Olympus E-500, E-1, E-3

Datum: 19.03.2009 Uhrzeit: 21:34:56 Michael Steding Hallo Oly-Freunde, nach 30! Jahren analoger Fotografie (Minolta SRT-diverse und MD-Rokkore, sowie Nikon 801 S usw.) bin ich im letzten Jahr ins digitale DSLR-Zeitalter umgestiegen. Nachdem ich, wie viele von Euch auch – zahllose Foto-Glossare studiert habe bin ich schlussendlich meiner Devise treu geblieben: Die Optik bringts! – und habe mich über die Leistung der Optiken für Olympus bzw. Fourthirds entschieden. Leica Digilux 3 gekauft (Ist ja toll – steht Leica drauf – muß ja gut sein?!) und ausprobiert. Okay, ging so. E-1 dazu und das 50-200 mm SWD. Dann noch eine E-500 für kleines Geld (neu) und alles mal durchprobiert. Für Makros noch das Sigma 150mm. Themen: Natur, Makro, Event. Jetzt sind 8 Monate rum und ein 2.0/35-100 ist der Neuzugang. Fazit bisher: E-1 ganz okay, Leica geht so – aber die scheinbar total unterschätzte E-500 ist mein Liebling” geworden. Farbbrillianz in allen Themenbereichen besonders Natur Tiere Makros übertreffen sogar meine besten (prämierten)analogen Bilder. Jetzt geht es mir wahrscheinlich wie Euch – es muß ja eigentlich immer noch besser gehen. Zufriedenheit ist der Stillstand der Entwicklung. E-1 verkauft obschon die Haptik und das Handling geradezu genial waren. Leica Digilux (die E-500 ist besser!!!) geht wahrscheinlich auch noch weg. Es bleibt die E-500 und die Oly-Gläser. Habe gestern eine Canon 5DMKII probiert mit 70-200 – hat mich nicht überzeugt weder vom Handling (finden natürlich alle Profifotografen mega) noch vom Ergebnis in direktem Vergleich mit der E-500 und 2.0/35-100mm auf einem Event (Blitz FL-50). Gibt es bei Euch jemanden der mir eindeutig mitteilen kann das die E-3 im Vergleich zur E-500 (natürlich hinkt der Vergleich – aber Pixel sind eben scheinbar nicht alles!!) in Verbindung mit genannten Gläsern bessere Ergebnisse liefert. Hat jemand von Euch direkte Vergleiche oder das 35-100 und 50-200 mit E-500 und E-30/E-3 – bitte so objektiv wie mö¶glich!? Macht es Sinn in mehr Pixel -E-30/E-3 zu investieren oder ist es letztendlich nicht wie bei den Analogen: Die Optiken (und natürlich der Mann/die Frau dahinter) machen das BILD? In mehr Pixel investieren hieß doch: Umstieg auf Vollformat z.B. Nikon D700 – aber die Gläser…… Freue mich auf Kommentare und Einschätzungen. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.03.2009 Uhrzeit: 23:07:46 Christian#Bartling Hallo Michael, dass die E-3 oder irgendeine andere Kamera bessere Bilder” macht als die E-500 glaube ich kaum. Bei ISO über 200 wirst Du weniger Bildrauschen bemerken ansonsten liegt der Fortschritt auf der Bedienungsseite: -der Sucher der E-500 heißt mit Recht “Sucher” im Gegensatz zum (View-)”Finder” der E-3 – der Autofokus der E-500 nervt bei mäßigem Licht mächtig bei der E-3 sitzt der AF wo ich selbst das Motiv fast nicht mehr erkennen kann. -die Bedienung mancher Funktionen über Taste/Drehrad anstelle der Auswahl über Menu oder Info-Display ist oft einfacher -der Bildstabilisator der E-3 ist ein echter Segen!!! -das beleuchtete Klapptischen zeigt sogar Bilder das haben bei der Lufthansa nicht mal die Firstclass-Sitze 😉 Fazit: Wenn Dich die Bedienbarkeit der E-500 nicht stö¶rt behalte Sie! Gruß Christian posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.03.2009 Uhrzeit: 16:39:15 Klaus Gebauer Hallo Michael, interessante Fragestelung: E-500 oder E-3? Also, ich hab’ sie beide. Mit jeweils 2 Normal-Kit-Obektiven und 2 SWD-Objektiven. Ja, die E-500 scheint die Farben eine Idee besser und plastischer rüber zu bringen, als die große Schwester E-3. Aber das scheint mir nur subjektiv so zu sein. Die bisher angeführten Vor- und Nachteile beider Kameras kann ich nur bestätigen. Die E-500 ist nicht gerade das” Gerät für Innennaufnahmen aber wesentlich leichter zu schleppen (z.B. beim Wandern). Bei mangelnden Lichtverhältnissen ist der AF der E-500 regelrecht überfordert. Dagegen gelingen mit dieser Kamera bei viel (UV-)Licht ganz tolle Farbaufnahmen. Das macht aber die E-3 auch wie ich immer wieder bei Sonnenlicht bestätigt finde. Man muß die Kamera nur richtig einstellen. Schau Dir mal die “Galeria” dieses Forums sortiert nach Kameras (E-3 und E-500) und “Objektivsuche” an. Da findest Du jede Menge Bilder mit sehr viel Hintergrundinfrmationen (Exif) zu jedem Foto: Diese Aufnahme stammt aus einer E-500 mit dem SWD 12-60 mm: http://oly-e.de/alben/bshowlarge.php4?album=e500&info=e500_489a16b977 Hier ein Foto mit der E-3 und gleichem Objetiv SWD 12-60 mm: http://oly-e.de/alben/bshowlarge.php4?album=e3&info=e3_482958bd09 Und zu guter letzt ein Testbild aus der E-3 mit dem SWD 50-200 mm: http://oly-e.de/alben/bshowlarge.php4?album=e3&info=e3_4839b57936 Die zweite Aufnahme (Rapsfeld) wäre sinnvoller mit “Schattenaufhellung” gemacht worden um die dunklen Bildstellen aufzuhellen. Über diese Einstellung verfügt die E-500 nicht. Aus der RAW-Daten-Datei der E-3 läßt sich das aber ohne Probleme nachholen. Ansonsten sind die SWD-Objektive an der E-3 (und auch an der E-30) sauschnell an der E-500 aber auch nicht gerade langsam. Vorausgesetzt die E-500 hat zum Messen des Autofocus genügend Licht zur Verfügung. Aber was die farbliche Qualität beider Kameras angeht bin ich mit beiden mehr als zufrieden. Von großem Vorteil besonders mit dem 50-200 ist der Stabilisator der E-3. Aber das wurde schon beschrieben. Eine E-1 hatte ich nicht bin aber über Fotos aus der E-1 zum E-System gekommen weil ich von der farblichen Qualität der Bilder aus dieser Kamera begeistert war. Und von den jetzt verwendeten Kameras nicht enttäuscht wurde. Gruß klausegon posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.03.2009 Uhrzeit: 22:33:51 Michael Steding Klaus Gebauer schrieb: > Hallo Michael, > > interessante Fragestelung: E-500 oder E-3? Also, ich hab’ sie > beide. Mit jeweils 2 Normal-Kit-Obektiven und 2 SWD-Objektiven. > Ja, die E-500 scheint die Farben eine Idee besser und plastischer > rüber zu bringen, als die große Schwester E-3. Aber das scheint > mir nur subjektiv so zu sein. Hallo Klaus, bin ja neu hier und freue mich über Deine Antwort (Man dutzt sich wohl im Forum?!) Du hast die gleichen Erfahrungen gemacht und unterstützt meine Einschätzung komplett. Da ich bisher unsicher war doch noch eine E-3 anzuschaffen habe ich nun entschieden: E-3 ja. Ich habe auf Grund Deiner Einschätzung der Lichtverhältnisse die die E-500 bevorzugt heute 4 Bilder upgeloaded (sagt man wohl so) und bin gespannt auf Reaktionen und Kommentare. Ich hoffe das die E-3 unter etwas schwierigeren Lichtverhältnissen einigermaßen mitspielt – die Tests der 5D, D700 etc. versprechen ja ziemlich hohe Isowerte. Aber in der Lichtliga in der ich meistens unterwegs bin spielt das wohl keine so große Rolle. Rapsfeld und Turmuhr gefallen mir sehr gut!! Mit der Aufbesserung” von RAW-Dateien tue ich mich noch schwer – da muß ich wohl noch einige lernen. Da ich aber im Grunde meines Herzens ein “Analoger” bin gehe ich jedes Bild mit der Zeit und Akrebie ebendieser Zeit an – als wenn jedes Bild wirklich “kostbar” ist. Mit “analogen” Grüßen Michael posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.03.2009 Uhrzeit: 22:53:51 Michael Steding Wolfgang schrieb: > Ich glaube wie du, daß es mehr auf die Objektive als auf die > Kamera ankommt. Die besten Fotos habe ich mit dem 50-200 SWD > gemacht. > > Auf dein 30-100 bin ich wirklich neidisch 😉 Habe beeindruckende > Bilder gesehen, die damit gemacht wurden. Hallo Wolfgang, danke für Deine Antwort. Da ich hier im Oly-Forum neu bin kann es sein das ich nicht gleich alles richtig mache – aber das wird schon. Mein 35-100 habe ich erst seit 3 Wochen und kann Dir noch nicht einmal berichten wie die Qualität unter guten Bedingungen ist”. Aber selbst mit der E-500 nachmittags im Haus gemachte Fotos gelingen. Die Lichtstärke bringt´s einfach. Mit 1/30 sec aus freier hand und der AF schnurrt 1A. Scheint also ein gutes teil zu sein. Sobald ich excellente Bilder habe werde ich einige online stellen. > Nun habe ich eine E-3 bestellt. Ist noch nicht da. Hoffentlich > morgen. > Warum? > Die Bilder mit der E-510 sind wie gesagt kein Problem. Mein > Hauptproblem war der Autofokus der 510. Der funktioniert nur > wirklich bei viel Licht und das heißt daß ich manche Fotos gar > nicht machen konnte mit der 510. Und das hat mich jedes mal sehr > geärgert. > Von der E-3 erwarte ich mir in diesem Bereich eine wesentliche > Verbesserung. Mal sehen … kommt ja morgen erst. > Ein weiterer Vorteil ist natürlich die Regenfestigkeit obwohl > das für mich nicht entscheidend war. Das geht mir auch so – habe nach den freundlichen Kommentaren auf meinen ersten Oly-Forums-Eintrag so viel Input bekommen das ich die E-3 heute bestellt habe – kommt am Dienstag. > Für mich ist darüber hinaus noch die Remote-Flash-Funktion > interessant die die 510 noch nicht hat. Ich mache viele > Aufnahmen mit (mehreren) Blitzen da kö¶nnte das interessante > Arbeitsweisen ermö¶glichen. Mal sehen … Habe ich keine Erfahrung mit – werde mich schlau machen – aber da braucht man die FL50 R für oder? > Also: bessere Bilder macht die E-3 vermutlich nicht. Aber sie > bietet (hoffentlich) die Mö¶glichkeit auch dann noch zu > fotografieren wenn es mit der 500/510 nicht mehr geht. > Gruß Wolfgang Diese Hoffnung haben wir sicher Beide – die Erfahrungen werden folgen… posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*