Medizinische Frage

Datum: 25.05.2008 Uhrzeit: 24:46:38 Gerhard Punzet Hallo Leute, ich hab da ein Problem mit dem Handgelenk. Das tritt immer dann auf, wenn ich in der Kombi E-330 und 50-200 mit Blitz über längerem Zeitraum arbeite. Irgendwann kann ich das Ganze einfach nicht mehr halten, da mir das Handgelenk saumäßig schmerzt. Bei Feten/Hochzeiten/Feiern ist das aber halt die beste Kombination für Portraits oder Aufnahmen von Leuten, die das nicht mitbekommen sollen. Ich hasse es einfach, wenn die Leute merken, dass sie fotografiert werden. Ich hab schon an irgendeine Konstruktion fürs Handgelenk gedacht, damit dö­eses dabei entlastet wird. Kennt jemand was, was dafür geeignet ist? Danke für Eure Hilfe/Anregungen. Viele Grüße Gerhard —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.05.2008 Uhrzeit: 7:21:24 Reinhard Wagner Gerhard Punzet schrieb: > Ich hab schon an irgendeine Konstruktion fürs Handgelenk gedacht, > damit dö­eses dabei entlastet wird. Kennt jemand was, was dafür > geeignet ist? ich hatte gleiches Problem mit der E-500. Seit der E-3 mit Batteriegriff ist das Problem behoben. Dein Problem dürfte mutmaßlich nicht das absolute Gewicht der Kombi sein, sondern die Tatsache, daß das ganze Konstrukt nach vorne kippt. Versuch mal, die Kamera nicht mit der rechten Hand zu halten, sondern ausschließlich links am Objektiv und rechts nur zu stabilisieren. Alternative wäre ein 330er-Batteriegriff. Damit wird’s auch besser. Grüße Reinhard — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.05.2008 Uhrzeit: 8:23:24 Helge Suess Hallo Gerhard! > Ich hab schon an irgendeine Konstruktion fürs Handgelenk gedacht, > damit dö­eses dabei entlastet wird. Kennt jemand was, was dafür > geeignet ist? Ein Schulterstativ kö¶nnte auch entlasten. Damit bist du nebenbei auch noch etwas weniger anfällig gegen Wackeln. Ich experimentiere auch mit verschiedenen Griffen an der Stativschelle des Objektives. Die führen dazu dass du links mit dem Ellenbogen am Kö¶rper abstützen kannst und so ein stabiles Dreieck schaffst. Dabei liegt die Optik hoch genug dass du entspannt durch den Sucher sehen kannst. Eine Blitzschiene links kö¶nnte auch helfen. Da wäre es allerdings auch ideal wenn man sie neigen kann. Ansonsten kann es zum Verkrampfen der abgewinkelten Hand führen. Der Blitz etwas aus der optischen Achse ist ausserdem ganz gut gegen rote Augen. Helge ;-)=) 8 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.05.2008 Uhrzeit: 9:52:21 peter b. hallo, gleiches problem habe ich auch. habe auch die E-500, 50-200 und FL-50. ich denke du hast ein karpaltunnelsyndrom. sprich eine verengung des loches im handgelenk wo die sehnen durchgehen. oder einmal eine übergangene(vielleicht noch aktive?) sehnenscheidenentzündung. wenn die sehnenscheidenentzündung chronisch wird, dann spürt man sie irgendwann nicht mehr. am besten mal zu einem orthopäden gehen, oder jemand der auf handgelenke spezialisiert ist. bei mir kommt auch dazu, das ich dienstlich oft meine handgelenke beanspruche, und früher privat auch(auf arbeiten bei baustellen). es gibt salben und du kannst das handgelenk auch schienen, vorallem aber ruhig stellen und sowenig wie mö¶glich bewegen oder versuchen die sehnen zu lö¶sen. schienen bekommst du bei bständig oder einem bandagisten. eine angepasste schiene wäre natürlich am besten. das problem bei der E-500 ist ja auch das das griffstück ziemlich klein ist und so eine verkrampfte haltung der kamera fast unumgänglich. vorallem mit viel aufbau. weil alles nach vorne kippt und du permanent gegendruck(im handgelenk) erzeugen musst. das schmerzt auf dauer. ich habe mir ein holzstück als griff” machen lassen. das sieht jetzt aus wie ein batteriegriff und hilft die kamera besser zu halten. jetzt hat auch der kleine finger platz. beim 50-200 und/oder FL-50 einsatz halte ich mit der linken hand das gewicht der kamera objektiv blitz. die rechte liegt nur leicht am griffstück auf ohne zu fest zuzupacken. zeigefinger am auslö¶ser daumen in der eher wagen(fast nicht vorhandenen) daumenmulde. die kö¶nnte ja auch viel besser sein. halt mal im vergleich dazu die D80 ein wahrer traum.(für mich) die finger der linken hand brauche ich auch zum zoomen oder für den scharfstellring. ich finde die staivschelle praktisch weil die liegt schö¶n neben dem daumenhandballen auf und blockiert nicht(der handballen) das zoomen. alles gute und laß dir das wirklich einmal ansehen. ist eigentlich nur eine winzige operation am handgelenk 6 wochen pause und der karpaltunnel ist dann wieder schö¶n groß offen. grts peter b. [10]…immer noch zu wenig für eine E-3 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.05.2008 Uhrzeit: 23:15:50 Michael Lindner Hallo Gerhardt, abgesehen davon, was der Arzt sagen wird, würde ich Dir zu einem Novoflex-Produkt raten: Die Brust-Schulterstütze Pistok-C (?), aufgehängt an einem unterstützenden Gurt um den Hals, entlastet das ungemein, auch wenn es etwas seltsam aussieht. Damit bekommt man sogar mit der E-3 noch bessere (unverwackeltere) Ergebnisse, auch wenn der Is der Kamera schon recht gut ist. viele Grüße Michael Lindner (Bielefeld) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.05.2008 Uhrzeit: 6:55:21 Ulrike Bohlen Hallo Gerhard, die fototechnischen Tipps zur Entlastung des Handgelenks sind ja schon ausreichend behandelt worden, und Ferndiagnosen von medizinisch mehr oder wenig bewanderten finde ich wackelig. Hast Du das Problem als Rechtshänder in der linken Hand beim Abstützen des Objektivs – sprich, die Hand befindet sich in einer zum Handrücken hin abgewinkelten Stellung? Dann empfehle ich Dir, Dich an eine(n) ArztIn mit chirotherapeutischer Zusatzqualifikation bzw. an eine(n) manualtherapeutisch fortgebildete(n) PhysiotherapeutIn zu wenden, mö¶glicherweise kann Dir dort eine Blockierung des Handgelenks gelö¶st werden. Gute Besserung für die Hand wünscht Dir Ulrike — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.05.2008 Uhrzeit: 5:04:01 Gerhard Punzet Hallo Leute, danke für Eure Tipps. Ich hab mir Eure Ratschläge durchgelesen und denke, dass ich nächste Woche mal meinen Orthopäden aufsuche, der gute ist auch Chiropraktiker. Wahrscheinlich kann ich am Dienstag mein linkes Handgelenk wieder nicht bewegen, da ich am Montag abend wieder mal 5 Stunden im Einsatz bin … (Ich versuch dann mehr mit dem leichteren 14 -54 zu fotografieren …) Das Hauptproblem liegt ja darin, was Ulrike so treffend beschrieben hat. Die linke Hand hält ja das Hauptgewicht der Kamera + Objektiv + Blitz dazu kommt ja dann noch die Bewegung beim Zoomen und Drehen des Schärferings. Wenn man das einige Stunden macht, dann tuts halt dann weh, dumm ist nur, dass der letzte Einsatz jetzt schon 2 Wochen her ist und das Handgelenk immer noch bei der leichter Belastung schmerzt. Danke nochmal Gerhard —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.05.2008 Uhrzeit: 7:36:57 Reinhard Wagner Gerhard Punzet schrieb: > Hallo Leute, > > danke für Eure Tipps. Ich hab mir Eure Ratschläge durchgelesen und > denke, dass ich nächste Woche mal meinen Orthopäden aufsuche, der > gute ist auch Chiropraktiker. Entweder ich hab’s überlesen….. auf jeden Fall fällt mir jetzt erst auf, daß Du das Problem mit der linken Hand hast. Dann denke ich auch, ist der Ratschlag Arzt” der einzig Richtige. Und zwar ASAP. Grüße Reinhard posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.06.2008 Uhrzeit: 7:05:02 peter b. nein, ich denke nicht das er es erwähnt hatte. ich bin auch von schmerzen im rechten handgelenk ausgegangen, da ich selbst häufig schmerzen im rechten handgelenk habe. drum der tip mit dem gewicht halten in der linken” was sich ja jetzt als falsch herausstellte. gruß peter b. posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*