irgendwie schade …

Datum: 04.02.2007 Uhrzeit: 16:30:14 Herbert Pesendorfer …. dass sich so wenige für Änderungen in der Olypedia zu interessieren scheinen und sich andere derweilen die Finger wund schreiben (z.B. Christian, EpVie, OhWeh, Manfred … und auch ich ein wenig). Ich hatte gehofft, dass ich auf das Posting http://oly-e.de/forum/e.allgemeines/23554.htm etwas mehr als 1 Antwort oder Meinung kommt 🙁 Vielleicht sollte ich meine Prioritäten neu ordnen … P.S. Ja ich weiß, dass das alles ein Hobby und freiwillig ist – für alle. — Traurige und etwas verschnutpfte Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.02.2007 Uhrzeit: 17:12:41 Alex Wegel Hallo Herbert Pesendorfer wrote: > … dass sich so wenige für Änderungen in der Olypedia zu > interessieren scheinen und sich andere derweilen die Finger wund > schreiben (z.B. Christian, EpVie, OhWeh, Manfred … und auch ich > ein wenig). Danke an alle, für den Einsatz. (Vielleicht bist Du auch zu nachsichtig in Punkto Strafarbeiten geworden 😉 > Ich hatte gehofft, dass ich auf das Posting > http://oly-e.de/forum/e.allgemeines/23554.htm etwas mehr als 1 > Antwort oder Meinung kommt 🙁 Sorry – ich hatte mal geschaut, und bin bei den Jahreszahlen hängengeblieben – die stö¶ren mich auch schon länger, weil sie die Kategorienanzeige ziemlich eklig machen 🙁 Auf meta.wikimedia.org war sogar was über Unterkategorien und Unterseiten, inklusive Warnhinweis (wird noch nicht richtig unterstützt). Interessant der Hinweis mit Unterseiten – da müsste in der Olypedia aber erst mal wer an der Settingsdatei schrauben. Mich würde es aber auch nicht stö¶ren, wenn die Jahreszahlen keine Kategorien mehr wären (ist natürlich praktisch für’s Zusammenfassen), oder wenn sie einen Präfix mit z” bekämen 🙂 MediaWiki hooks würden auch helfen um entweder beim Artikel-Speichern die Jahresliste zu aktualisieren oder aber um die Kategorienanzeige zu ändern. Ich schau auf jeden Fall nochmal in das andere Posting vielleicht komm ich ja weiter als gestern.. …aber irgendwie bin ich gerade nicht so wirklich konstruktiv drauf. Beispiel: http://olypedia.de/Olympus_Mons LG Alex spam+spam=spam” —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.02.2007 Uhrzeit: 17:13:56 Reinhard Wagner Herbert Pesendorfer schrieb: > Vielleicht sollte ich meine Prioritäten neu ordnen … Bitte nicht. Bei einem Wiki fallen Änderungen halt nicht – Bumm – ins Auge. Sondern erst, wenn die Info nicht drinsteht. Ich persö¶nlich schätze die Arbeit an der Olypedia sehr, bin aber noch nicht so lange im Forum aktiv, daß ich mich trauen würde, selbst was dazu beizutragen. Eventuell geht’s ja anderen ähnlich. Grüße Reinhard Wagner — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.02.2007 Uhrzeit: 18:00:55 Robert Schroeder Herbert Pesendorfer wrote: > … dass sich so wenige für Änderungen in der Olypedia zu > interessieren scheinen und sich andere derweilen die Finger wund > schreiben (z.B. Christian, EpVie, OhWeh, Manfred … und auch ich > ein wenig). > > Ich hatte gehofft, dass ich auf das Posting > http://oly-e.de/forum/e.allgemeines/23554.htm etwas mehr als 1 > Antwort oder Meinung kommt 🙁 > > Vielleicht sollte ich meine Prioritäten neu ordnen … > > P.S. Ja ich weiß, dass das alles ein Hobby und freiwillig ist – für > alle. Ja – und sei versichert, dass all das gewürdigt wird, auch wenn die Würdigung vielleicht nicht oft genug zum Ausdruck gebracht wird! Du machst hier allerdings ungewollt auch auf ein prinzipielles Problem aufmerksam, das Konzepten wie Open Content und Open Source innewohnt – es besteht schnell die Gefahr, dass solche Projekte, in denen Leute freiwillig unbezahlte Arbeit leisten (in manchen Bereichen kann man sogar von freiwilliger Selbstausbeutung sprechen), quasi einen gesellschaftlichen Druck zum Mitmachen erzeugen zum Leisten unbezahlter Arbeit (und unter Umständen wiederum bis hin zur Selbstausbeutung). Wenn ich mich in allen Zusammenhängen, in denen ich so unterwegs bin, zum Mitmachen einspannen ließe, müsste ich meinen Job kündigen 😉 Und ich finde, dass gerade besonders Aktive in dieser Hinsicht nicht auch nur die Andeutung einer Anspruchshaltung entwickeln sollten – Hobby, freiwillig sind schon die richtigen Stichworte. (Das hat übrigens, aber dies nur am Rande, auch in Form der immer ö¶fter hö¶rbaren, scheinheiligen politischen Aufrufe zur Würdigung” und Fö¶rderung des “Ehrenamts” durchaus auch außerhalb der Hobby- und Netzwelt zunehmend Brisanz weil auf diese Weise zum Teil systematisch immer mehr Mö¶glichkeiten überflüssig werden ja werden sollen womit früher Menschen ihren Lebensunterhalt verdienen konnten.) Aber wie auch immer Dir sei in jedam Fall Dank für Dein Engagement! Grüße Robert” —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.02.2007 Uhrzeit: 18:01:44 ernst parth Interessanter wäre eigentlich eine Zugriffs-Statistik der lesenden Nutzer 😉 Wenn viele Lesen ist es auch OK wenn nur wenige schreiben. Wenn es aber auch kaum wer liest, ist die Mühe wirklich vergebens. Ich finde Links auf die wichtigsten Kategorien (z.b. Kameras,. Objektive, Blitzgeräte, Fachausdrücke, ..) an prominenter Stelle auf der Hauptseite wären recht hilfsreich (etwa sowie der Kasten Themenbereiche – der ist mir aber auch eher zu weit unten …). lG ernst Herbert Pesendorfer schrieb: > … dass sich so wenige für Änderungen in der Olypedia zu > interessieren scheinen und sich andere derweilen die Finger wund > schreiben (z.B. Christian, EpVie, OhWeh, Manfred … und auch ich > ein wenig). > > Ich hatte gehofft, dass ich auf das Posting > http://oly-e.de/forum/e.allgemeines/23554.htm etwas mehr als 1 > Antwort oder Meinung kommt 🙁 > > Vielleicht sollte ich meine Prioritäten neu ordnen … > > P.S. Ja ich weiß, dass das alles ein Hobby und freiwillig ist – für > alle. > > — > Traurige und etwas verschnutpfte Grüße > Herbert Pesendorfer > http://www.pesendorfer.com > —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.02.2007 Uhrzeit: 18:55:11 Herbert Pesendorfer Hallo Alex! > (Vielleicht bist Du auch zu nachsichtig in Punkto Strafarbeiten > geworden 😉 ??? > Sorry – ich hatte mal geschaut, und bin bei den Jahreszahlen > hängengeblieben – die stö¶ren mich auch schon länger, weil sie die > Kategorienanzeige ziemlich eklig machen 🙁 Ja. Ich habe in Wikipedia nachgeschaut, ob die eine bessere Lö¶sung haben. Leider ist ihre durch das Mehr an Daten noch schlechter 😉 > Mich würde es aber auch nicht stö¶ren, wenn die Jahreszahlen keine > Kategorien mehr wären (ist natürlich praktisch für’s > Zusammenfassen), oder wenn sie einen Präfix mit z” bekämen 🙂 Das macht aber beim Eingeben das ganze nicht unbedingt schö¶ner. Hier werde ich eher abwarten bis Mediawiki hier eine bessere Lö¶sung anbietet. Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com” —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.02.2007 Uhrzeit: 18:58:04 Herbert Pesendorfer Hallo Reinhard! >> Vielleicht sollte ich meine Prioritäten neu ordnen … > > Bitte nicht. Bei einem Wiki fallen Änderungen halt nicht – Bumm – > ins Auge. Sondern erst, wenn die Info nicht drinsteht. Da stimme ich dir zu. Allerdings war die Frage im anderen Postin IMO schon recht konkret. Ohne die Wünsche der Lesenden zu kennen, kann ich darauf nicht eingehen. Und das ist des Pudels Kern. Irgendwie entwickelt sich der Thread dazu, dass der Eindruck entsteht ich wäre auf Tour for fishing for compliments 🙁 — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.02.2007 Uhrzeit: 19:06:25 Herbert Pesendorfer Hallo Robert! > Ja – und sei versichert, dass all das gewürdigt wird, auch wenn die > Würdigung vielleicht nicht oft genug zum Ausdruck gebracht wird! Darum gehts mir ja nicht – auch wenns gut tut zu erfahren, dass die Arbeit nicht für den Gulli ist. Mir gings bei dem Posting darum, Antworten zu bekommen, damit ich in meinem Tatendrang nicht gebremst werde. Durch die fehlenden Antworten stehe ich aber vor einer Wand. > Du machst hier allerdings ungewollt auch auf ein prinzipielles Problem > aufmerksam, das Konzepten wie Open Content und Open Source innewohnt – > es besteht schnell die Gefahr, dass solche Projekte, in denen Leute > freiwillig unbezahlte Arbeit leisten (in manchen Bereichen kann man > sogar von freiwilliger Selbstausbeutung sprechen), quasi einen > gesellschaftlichen Druck zum Mitmachen erzeugen zum Leisten > unbezahlter Arbeit (und unter Umständen wiederum bis hin zur > Selbstausbeutung). Da hast du recht, dass das ungewollt auch mitschwingt. Ich bin mir sicher, dass ich nicht denselben Arbeitseinsatz erwarte – nur wenn ich an einer Weichenstellung so wenig Resonanz bekomme, dann komme ich schon ins Grübeln. Und zwar darüber, ob meine Arbeit bei den anderen Forenmitgliedern auch zu etwas gut ist. Schrott und unsinnige Arbeiten gibt es im Internet – und nicht nur dort – zu Hauf. > Wenn ich mich in allen Zusammenhängen, in denen ich so unterwegs bin, > zum Mitmachen einspannen ließe, müsste ich meinen Job kündigen 😉 Das verstehe ich ja auch. Zudem will dein eigenes Forum ja auch bedient werden 😉 (wenn ich da nix durcheinanderbringe). IMO sollte die Olypedia das Wiederkäuen von Infos ja vermindern. Aber ich hab den Eindruck, dass dieses Konzept nicht ganz aufgeht. Statt Verweisen auf Content in der Olypedia wird vieles wiederkekäut – anstatt die Wissensbasis zu erweitern – und neue Informationen in die Olypedia einzupflegen. > Und ich finde, dass gerade besonders Aktive in dieser Hinsicht nicht > auch nur die Andeutung einer Anspruchshaltung entwickeln sollten – > Hobby, freiwillig sind schon die richtigen Stichworte. Ich sehe das nicht als Anspruchshaltung – ich war verwundet und eigentlich traurig darüber. Ich kann andere nicht ändern – und will ich eigentlich auch nicht – aber ich kann mich ändern und meine Prioritäten neu ordnen. > (Das hat übrigens, aber dies nur am Rande, auch in Form der immer > ö¶fter hö¶rbaren, scheinheiligen politischen Aufrufe zur Würdigung” und > Fö¶rderung des “Ehrenamts” durchaus auch außerhalb der Hobby- und > Netzwelt zunehmend Brisanz weil auf diese Weise zum Teil systematisch > immer mehr Mö¶glichkeiten überflüssig werden ja werden sollen womit > früher Menschen ihren Lebensunterhalt verdienen konnten.) Wenn ich das richtig verstanden habe dann bin ich aber gegenteiliger Meinung. Unser (D A) Gemeinschaftssystem war immer von ehrenamtlicher Tätigkeit getragen. Ohne derer wir nicht dort wären wo wir heute stehen. Zudem kö¶nnten wir uns gerade im Gesundheitssektor die ehrenamtlich gebrachten Leistungen gar nicht leisten. Aber immer weniger Personen sind zu dieser Form von Tätigkeit bereit. > Aber wie auch immer Dir sei in jedam Fall Dank für Dein Engagement! Danke schö¶n. Es tut gut das zu hö¶ren. In der Sache bringts mich aber nicht weiter 🙁 Und ich gewinne den Eindruck dass mein Posting als fishing for compliments missgedeutet wird. Mit freundlichen Grüßen Herbert Pesendorfer Oberrö¶d 20 5163 Perwang AUSTRIA +43-664-1433727 +43-6217-8949 office@pesendorfer.com www.pesendorfer.com” —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.02.2007 Uhrzeit: 19:08:48 Herbert Pesendorfer Hallo ernst! > Interessanter wäre eigentlich eine Zugriffs-Statistik der lesenden > Nutzer 😉 > Wenn viele Lesen ist es auch OK wenn nur wenige schreiben. Wenn es > aber auch kaum wer liest, ist die Mühe wirklich vergebens. Nun – eine Aufrufstatistik für die einzelnen Artikel gibt es schon. > Ich finde Links auf die wichtigsten Kategorien (z.b. Kameras,. > Objektive, Blitzgeräte, Fachausdrücke, ..) an prominenter Stelle > auf der Hauptseite wären recht hilfsreich (etwa sowie der Kasten > Themenbereiche – der ist mir aber auch eher zu weit unten …). Naja, das ist ein Ansatz, den wir ins Auge fassen kö¶nnen. — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.02.2007 Uhrzeit: 10:02:08 Andy Ach Herbert, was soll ich schreiben: ja ich stimme E(e)rnst zu? Was die Arbeit betrifft: im Moment fällt mir nichts produktives ein – und dann habe ich noch das Problem, dass ich nicht immer online bin und die Zeit…. Also irgendwann mache ich schon mal wieder mit – auch wenn meine Beiträge meist nur sehr klein sind. Laß Dich nicht unterkriegen, auch wenn es manchmal frustrierend ist – ich habe auch solche Jobs (an anderer Stelle)….. Andy —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.02.2007 Uhrzeit: 10:47:47 Alex Wegel Hallo Herbert Pesendorfer wrote: > Hallo Alex! > >> (Vielleicht bist Du auch zu nachsichtig in Punkto Strafarbeiten >> geworden 😉 > > ??? Du hattest doch immer Forenten zum Artikelschreiben verdonnert, wenn ich mich recht entsinne.. LG, Alex —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.02.2007 Uhrzeit: 14:31:27 ernst parth > Nun – eine Aufrufstatistik für die einzelnen Artikel gibt es > schon. wo ? Evt. nicht ö¶ffentlich ? Ich habe nur eine sehr allgemeine Statistik auf http://www.olypedia.de/Spezial:Statistics gefunden. lG ernst Herbert Pesendorfer schrieb: > Hallo ernst! > >> Interessanter wäre eigentlich eine Zugriffs-Statistik der lesenden >> Nutzer 😉 >> Wenn viele Lesen ist es auch OK wenn nur wenige schreiben. Wenn es >> aber auch kaum wer liest, ist die Mühe wirklich vergebens. > > Nun – eine Aufrufstatistik für die einzelnen Artikel gibt es > schon. > >> Ich finde Links auf die wichtigsten Kategorien (z.b. Kameras,. >> Objektive, Blitzgeräte, Fachausdrücke, ..) an prominenter Stelle >> auf der Hauptseite wären recht hilfsreich (etwa sowie der Kasten >> Themenbereiche – der ist mir aber auch eher zu weit unten …). > > Naja, das ist ein Ansatz, den wir ins Auge fassen kö¶nnen. > > — > Liebe Grüße > Herbert Pesendorfer > http://www.pesendorfer.com > —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.02.2007 Uhrzeit: 16:22:58 Oliver Hallo in die Runde, mein erster Beitrag hier im Forum, Grüß Gott! Ich bin normalerweise unter OhWeh unterwegs. Als Finger wundschreiben bezeichnete ich es nicht :-), aber amn wird ja seine Besserwisserei gerne los. Herbert, ich bitte um fleißige Korrekturen, denn ich bin Wiki-mäßig vö¶llig unbedarft! Ich versuche mal, die OM-Lücken ein wenig zu schließen. Einen Zähler, der zeigt, welche Artikel wie oft aufgerufen werden fände ich auch gut. Dann weiß man besser, welche Artikel am ehestebn gebraucht werden. Grüße aus München Oliver Wo ist denn jetzt mein Taschenrechner wider…. sieben + sieben …. ist 14! Als Ziffer eingeben? 14? das sind doch zweil Ziffern?? — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.02.2007 Uhrzeit: 17:22:22 Stefan Hendricks, oly-e.de Oliver schrieb: > Einen Zähler, der zeigt, welche Artikel wie oft aufgerufen werden > fände ich auch gut. Dann weiß man besser, welche Artikel am > ehestebn gebraucht werden. In der Reihenfolge der Aufrufe: http://olypedia.de/Spezial:Popularpages Den Zählerstand für jeden einzelnen Artikel kann man ab sofort ganz unten auf der jeweiligen Seite ablesen. Diese beinhaltet aber technisch bedingt keine gecachten Aufrufe. Wer also durch die olypedia stö¶bert und dabei mehrfach zu deren Startseite zurückkehrt, wird den entsprechenden Zählerstand dadurch i.d.R. nicht erhö¶hen. Hoffe das hilft Euch nun weiter … Gruss Stefan Hendricks, oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.02.2007 Uhrzeit: 19:00:53 Oliver Danke schö¶n! — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.02.2007 Uhrzeit: 13:49:11 Yvonne Hallo Herbert ich weiss nicht, ob das ein Trost für Dich ist, aber ich schätze sehr, was man in der Olypedia alles abfragen kann – das ist eine Schatzgrube des Wissens! Wahrscheinlich kö¶nnte ich das eine oder andere beitragen, wenn auch kaum viel und sicher keine entscheidenden Erkenntnisse, dafür sind die Spezialisten und Experten des Forums da, gell ;-), ich werde in nächster Zeit mal in mich, bzw. in die Olypedia gehen und sehen, wieviel Potential ich da noch für eigene Beiträge und Ergänzungen habe. Zu Deiner spezifischen Frage: ich habe mich bis jetzt wirklich zuwenig mit solchen Details zur Struktur auseinandergesetzt, ich fühle mich zuwenig befugt, hier mitzureden. Für mich führt das zum Fazit, dass es sicher vielen so geht wie mir. Das bedeutet, dass viele die Olypedia ohne Zweifel schätzen und konsultieren, aber ruhig sind, wenn’s um die Gestaltung und um Ergänzungen geht. Mach Dir keinen Kopf, eines Tages müsste Stefan – oder die versammelte Oly-e.de Gefolgschaft – Dir einen Mister-Olypedia-Orden verleihen :-). Herzliche Grüsse Yvonne — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.02.2007 Uhrzeit: 14:03:22 Marc ich würde ja auch gern ein wenig zur olypedia beitragen, aber bei mir als anfänger, hast du dann mehr zu korrigieren als zu bewundern… Yvonne wrote: > Hallo Herbert > > ich weiss nicht, ob das ein Trost für Dich ist, aber ich schätze > sehr, was man in der Olypedia alles abfragen kann – das ist eine > Schatzgrube des Wissens! > > Wahrscheinlich kö¶nnte ich das eine oder andere beitragen, wenn > auch kaum viel und sicher keine entscheidenden Erkenntnisse, > dafür sind die Spezialisten und Experten des Forums da, gell > ;-), ich werde in nächster Zeit mal in mich, bzw. in die > Olypedia gehen und sehen, wieviel Potential ich da noch für > eigene Beiträge und Ergänzungen habe. > > Zu Deiner spezifischen Frage: ich habe mich bis jetzt wirklich > zuwenig mit solchen Details zur Struktur auseinandergesetzt, ich > fühle mich zuwenig befugt, hier mitzureden. > > Für mich führt das zum Fazit, dass es sicher vielen so geht wie > mir. Das bedeutet, dass viele die Olypedia ohne Zweifel schätzen > und konsultieren, aber ruhig sind, wenn’s um die Gestaltung und > um Ergänzungen geht. > > Mach Dir keinen Kopf, eines Tages müsste Stefan – oder die > versammelte Oly-e.de Gefolgschaft – Dir einen > Mister-Olypedia-Orden verleihen :-). > > Herzliche Grüsse > Yvonne > > — > posted via http://oly-e.de > ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*