Newsreader fuer MAC?

Datum: 01.01.2007 Uhrzeit: 24:27:30 Jö¶rg Fi-Ja Hi, als Newbie in Sachen Mac eine Frage an die Macianer unter Euch: Kö¶nnt Ihr da was empfehlen? Gruß Jö¶rg P.S. Da ich noch fast eine Woche Urlaub habe werde ich in den nächsten Tagen versuchen zu beschreiben, wie bei mir der partielle Umstieg auf das MacOS leif und läuft und wie ich mit meinem neuen MacBook zufrieden bin. Vielleicht bekomme ich ja irgend wann mal Provision von Apple *ggg* 2 🙁 — http://gallery.jorgos.info/main.php —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.01.2007 Uhrzeit: 7:59:08 Alex Wegel Hallo Jö¶rg Fi-Ja wrote: > Hi, > als Newbie in Sachen Mac eine Frage an die Macianer unter Euch: > Kö¶nnt Ihr da was empfehlen? Frisch auf den Tisch: MacSoup (Offline reader, ShareWare 20 Huhn). Stabil, simpel, schnell, grafische Threadnavigation, flutscht einfach… LG, Alex —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.01.2007 Uhrzeit: 10:58:48 Jö¶rg fija Hi Alex > Frisch auf den Tisch: MacSoup (Offline reader, ShareWare 20 Huhn). > Stabil, simpel, schnell, grafische Threadnavigation, flutscht > einfach… dank für den Tipp. Leider bin ich ein absoluter Mac-Neuling und bekomme das Programm zum Verre**en nicht konfiguriert. Da man das Programm sowohl für News als auch für Mail nutzen *kö¶nnte* wär´s sicher interessant für mich. Ich habe z.B. eine neue Einstellungsdatei erstellt (leider ohne vorher das Handbuch gelesen zu haben). Diese würde ich gerne nun gerne wieder lö¶schen um quasi noch mal neu mit Handbuch) anfangen zu kö¶nnen. Nicht mal das will mir gelingen 🙁 Theoretisch kö¶nnte ich das ganze Programm ja nohmal deinstallieren und dann von vorne beginnen. Aber wie lö¶sche ich ein/das Programm bei Mac. Ich stecke wahrscheinlich noch zu stark in der WIN-Denke”? Vielleicht hast Du ja Geduld und kannst mir das erklären. Gerne auch per iChat oder ICQ (meine Daten kö¶nnte ich Dir ggfs. mailen). Gruß Jö¶rg das Jahr beginnt nicht gut: 2+1=3 🙁 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.01.2007 Uhrzeit: 13:28:41 Peter Eckel > das ist im allgemeinen zwar richtig, im Besonderen dürfte Jö¶rg aber > die Preferences loswerden wollen … also im Home-Verzeichnis (das > ist das mit dem Häuschen, Jö¶rg ;-)) in Library/Preferences/ gehen > und dann schauen, wo MacSOUP seinen Kram ablegt und den auch noch > wegwerfen. Ich muß mich selbst korrigieren, bevor es ein anderer tut … Habe gerade mal einen kleinen Blick auf MacSOUP geworfen. Gefällt mir persö¶nlich nicht, und daß Jö¶rg das Ding nicht richtig konfigurieren konnte, wundert mich nicht so arg. Es hat wenig Ähnlichkeit mit typischer Mac-Software. Unter anderem legt MacSOUP Einstellungsdateien nicht da ab, wo ich es oben beschrieben habe, sondern bedient sich separater Einstellungsdokumente” die man irgendwo ablegen und später ö¶ffnen kann. Es ist halt ein wenig anders nicht notwendigerweise besser. Jö¶rg Du mußt schauen wo Du dieses Einstellungsdokument hingelegt hast und das dann wegwerfen. Dann solltest Du ein neues anlegen kö¶nnen (kannst Du allerdings auch so). Neuinstallation des Programms bringt eigentlich nie viel Dein Problem wird es sicher nicht lö¶sen. Fabian hat ja einiges an Programmen erwähnt. Ich selbst benutze Hogwasher ich habe gerade noch einen Blick auf Thunderbird geworfen und das macht auch auf Anhieb keinen schlechten Eindruck. Ist auch besser zu konfigurieren 🙂 Viele Grüße Peter.” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.01.2007 Uhrzeit: 13:48:49 Johannes Faigle Peter Eckel schrieb: > das ist im allgemeinen zwar richtig, im Besonderen dürfte Jö¶rg aber > die Preferences loswerden wollen … also im Home-Verzeichnis (das > ist das mit dem Häuschen, Jö¶rg ;-)) in Library/Preferences/ gehen > und dann schauen, wo MacSOUP seinen Kram ablegt und den auch noch > wegwerfen. Einfacher geht das ganze mit einem der folgenden kleinen Programme: AppZapper, CleanApp (beides Shareware) oder AppDelete (Freeware) Johannes —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.01.2007 Uhrzeit: 16:07:35 Marcel Baer Liebe Mac-User Johannes Faigle schrieb: > Peter Eckel schrieb: > >> das ist im allgemeinen zwar richtig, im Besonderen dürfte Jö¶rg aber >> die Preferences loswerden wollen … also im Home-Verzeichnis (das >> ist das mit dem Häuschen, Jö¶rg ;-)) in Library/Preferences/ gehen >> und dann schauen, wo MacSOUP seinen Kram ablegt und den auch noch >> wegwerfen. > > Einfacher geht das ganze mit einem der folgenden kleinen > Programme: AppZapper, CleanApp (beides Shareware) oder AppDelete > (Freeware) > Überrascht mich nun einwenig – dachte immer (wenn man hier im Forum so liest), bei Mac geht alles wie von selbst und es gibt keine Problem… 😉 Gruss Marcel PS.: Und hier noch was zum Mythos virenfreie Mac’s” http://www.heise.de/security/news/meldung/69677 PSPS: Und ja ich habe schon 1984/85 mit Apple LISA und Macintosh gearbeitet” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.01.2007 Uhrzeit: 18:12:20 Bernd Maedicke Am 02.01.2007 6:59 Uhr schrieb Alex Wegel”: > Frisch auf den Tisch: MacSoup (Offline reader ShareWare 20 Huhn). > Stabil simpel schnell grafische Threadnavigation flutscht > einfach… Wobei man sagen muß das die Weiterentwicklung des Programms im Moment wohl nicht sicher gestellt ist. Einfach mal bei versiontracker.com oder macupdate.com nach Newsreader suchen. Da findet man einige. Auch Mozillas Thunderbird hat einen Newsreader integriert. Ich selbst nutze MacSOUP noch. Mir fehlt dort aber einiges. Gruß Bernd” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.01.2007 Uhrzeit: 18:28:44 Alex Wegel Hallo Johannes Faigle wrote: > Hallo Marcel! > > Marcel Baer schrieb: > >> Überrascht mich nun einwenig – dachte immer (wenn man hier im Forum >> so liest), bei Mac geht alles wie von selbst und es gibt keine >> Problem… 😉 > > Ja das habe ich mir auch immer gedacht… bis ich dann einen Mac > kaufte und merkte, dass Apple auch nur mit Wasser kocht. Mit was sollen sie sonst auch kochen – wenigstens ist das Wasser heiss. Scherz beiseite – man mag natürlich nicht anerkennen, dass MSWin aufholt, weil es ja ursprünglich ein schlechter Mac ripoff war, und die MS Geschäftspolitik eher jenseitig ist/war. > Über die rosa mein-Mac-ist-sicher *Scheinwelt* in der scheinbar die > allermeisten Mac-User leben kann ich nur den Kopf schütteln. Wieso? Bisher deckt sich diese Scheinwelt doch ganz gut mit der Realität (was Viren u.ä. betrifft). Theoretisch sind sie natürlich nicht absolut sicher, und Administrative Fehler sind auch nicht ausgeschlossen. Schauen wir mal, was der Januar so bringt.. LG, Alex —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.01.2007 Uhrzeit: 18:28:44 Alex Wegel Hallo Johannes Faigle wrote: > Hallo Marcel! > > Marcel Baer schrieb: > >> Überrascht mich nun einwenig – dachte immer (wenn man hier im Forum >> so liest), bei Mac geht alles wie von selbst und es gibt keine >> Problem… 😉 > > Ja das habe ich mir auch immer gedacht… bis ich dann einen Mac > kaufte und merkte, dass Apple auch nur mit Wasser kocht. Mit was sollen sie sonst auch kochen – wenigstens ist das Wasser heiss. Scherz beiseite – man mag natürlich nicht anerkennen, dass MSWin aufholt, weil es ja ursprünglich ein schlechter Mac ripoff war, und die MS Geschäftspolitik eher jenseitig ist/war. > Über die rosa mein-Mac-ist-sicher *Scheinwelt* in der scheinbar die > allermeisten Mac-User leben kann ich nur den Kopf schütteln. Wieso? Bisher deckt sich diese Scheinwelt doch ganz gut mit der Realität (was Viren u.ä. betrifft). Theoretisch sind sie natürlich nicht absolut sicher, und Administrative Fehler sind auch nicht ausgeschlossen. Schauen wir mal, was der Januar so bringt.. LG, Alex —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.01.2007 Uhrzeit: 12:33:30 Johannes Faigle Alex Wegel schrieb: >> Überrascht mich nun einwenig – dachte immer (wenn man hier im Forum >> so liest), bei Mac geht alles wie von selbst und es gibt keine >> Problem… 😉 > > Keine *gefühlten* |-) Oh doch.. sehr viele gefühlten Probleme. —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.01.2007 Uhrzeit: 12:33:30 Johannes Faigle Alex Wegel schrieb: >> Überrascht mich nun einwenig – dachte immer (wenn man hier im Forum >> so liest), bei Mac geht alles wie von selbst und es gibt keine >> Problem… 😉 > > Keine *gefühlten* |-) Oh doch.. sehr viele gefühlten Probleme. —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.01.2007 Uhrzeit: 12:33:30 Johannes Faigle Alex Wegel schrieb: >> Überrascht mich nun einwenig – dachte immer (wenn man hier im Forum >> so liest), bei Mac geht alles wie von selbst und es gibt keine >> Problem… 😉 > > Keine *gefühlten* |-) Oh doch.. sehr viele gefühlten Probleme. ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*