Schaerfentiefe

Datum: 13.09.2006 Uhrzeit: 11:29:59 Jürgen von Esenwein Hallo, ich habe gerade in der Olypedia über Schärfentiefe nachgelesen. Alles sehr interessant, aber doch etwas umfangreich, vor allem die diversen Tabellen. Habt Ihr das alles im Kopf? Dafür bin ich zu dumm. Was waren das noch für Zeiten, als man diese Dinge einfach am Objetiv einstellen konnte! Wie handhabt Ihr das? Übermorgen gehe ich Urlaub und wäre für einen knappen Tip noch sehr dankbar. Vielleicht/Wahrscheinlich kann ich noch was dazu lernen. VG Jürgen — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.09.2006 Uhrzeit: 11:47:48 Georg Dahlhoff Jürgen von Esenwein schrieb: > ich habe gerade in der Olypedia über Schärfentiefe nachgelesen. > Alles sehr interessant, aber doch etwas umfangreich, vor allem > die diversen Tabellen. Habt Ihr das alles im Kopf? Dafür bin ich > zu dumm. Hallo Jürgen, niemand kann das alles im Kopf haben. 🙂 > Was waren das noch für Zeiten, als man diese Dinge > einfach am Objetiv einstellen konnte! Wie handhabt Ihr das? > Übermorgen gehe ich Urlaub und wäre für einen knappen Tip noch > sehr dankbar. Vielleicht/Wahrscheinlich kann ich noch was dazu > lernen. Nun, generell gilt ja: Große Blende (kleine Blendenzahl) wenig Schärfentiefe, kleine Blende mehr Schärfentiefe. Aber auch die Brennweite hat entscheidenden Einfluss: Will ich etwas mittels eines unscharfen Hintergrund freistellen, nehme ich eine lange Brennweite will ich etwas von vorn bis hinten scharf haben, nehme ich ein Weitwinkel. Die Wirkung von Brennweite und Blende kann ich im Sucher schon sehr deutlich sehen und kann diese auch mit der Abblendtaste schnell überprüfen. In der Regel reicht das Wissen um diese Zusammenhänge schon um das gewünschte Ergebnis zu erhalten. Eines noch, wenn Du von 1 Meter bis Unendlich alles scharf abbilden mö¶chtest (und das ist der häufigste Fall, bei dem man dieses Wissen am nö¶tigsten braucht), nimm eine Brennweite von 11 oder 14 mm und Blende 8, peile zum Fokussieren einen Punkt in ca. 1,5…2 m Entfernung an und dann bekommst Du ein Bild auf dem alles scharf ist. Mit viel mehr plage ich mich i.d.R. auch nicht herum. Herzliche Grüße, Georg — Georg Dahlhoff http://www.mainz-bingen-foto.de http://www.dahlhoff.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.09.2006 Uhrzeit: 13:38:23 Jürgen von Esenwein Lieber Georg, vielen Dank für Deine schnelle Nachricht. Im Prinzip weiß ich das ja alles – ich fotographiere seit einem halben Jahrhundert, wenn auch nicht digital :-; – aber eine Nachricht, aus der hervorgeht, daß ich nicht falsch liege, ist auf jeden Fall hilfreich. Zum Dank schicke ich Dir mein schö¶nstes Foto aus Korea – oder stelle es hier mal ein. Das habe ich noch nie gemacht; vielleicht wäres es ja an der Zeit. Herzliche Grüße Jürgen — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*