Mikroskop und Fotografie

Datum: 13.02.2006 Uhrzeit: 14:38:33 Herbert Pesendorfer Hallo! Ich habe ein paar Fragen zum Mikroskopieren und fotografieren. Mit dem http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=7588440343&ssPageName=STRK:MEWA:IT müsste es eigentlich funktionieren … Was haltet ihr von diesem Angebot (kenne mich leider noch nicht aus :-() Was benö¶tige ich für meine E-1 noch? Einen OM-Adapter? Danke im Voraus für die Tipps. — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.02.2006 Uhrzeit: 15:00:44 Stefan Hendricks, oly-e.de Herbert Pesendorfer schrieb: > Was benö¶tige ich für meine E-1 noch? Einen OM-Adapter? In diesem Falle den Yashica/Contax-Adapter: Mitgeliefert wird für den Phototubus ein Kamera-Adapter für den Anschluß älterer Spiegelreflexkameras mit Yashica/Contax Bajonett.” Kö¶nnte ein preiswerter Einsteig in die Welt der Extremmakros werden Gruss Stefan Hendricks oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.02.2006 Uhrzeit: 18:24:13 Martin_Reiner Nahezu alles was man zu dem Thema wissen muss: www.mikroskopie-muenchen.de/mikrofibel.pdf So einige Stunden Zeit zum Lesen sollte man aber haben. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.02.2006 Uhrzeit: 23:50:05 Guido Mq Sehr guter Link-der beste deutschsprachige, wie ich glaube-zumindest habe ich einem Mitglied des Muenchner-Mikroskopier-Clubs schon mal eine Dank-e-mail geschrieben, obwohl ich ja eignhetlich vom Fach bin-war aber trotzdem sehr lesenswert-und ich kenn mich auch nur mit Fluoreszenz-Mikroskopen einigermassen aus. Ich hab aber nach ner günstigen Mö¶glichkeit gesucht, meine Paten-Nichte anzufixen-und das Münchener Pamphlet war wirklich aufschlsussreich-gerade wenn man nicht das beste und teuereste brauchte…. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.02.2006 Uhrzeit: 25:14:32 Thomas Bö¶der Mit diesem Teil wirst du nicht glücklich. Nur drei Objektive 4, 10 und 40. Davon nur das 40er mit Phasenkontrast. Sinnvoll wäre aus meiner Sicht 10, 20, 40, 100 und noch ein 4er. Dann auf jeden Fall ein Trinokular für den !GLEICHZEITIGEN! Anschluss der Kamera zusätzlich zu den normalen !STEREO!Okularen. Phasenkontrast benö¶tigst du für kontrastarme Motive wie Diatomeen(Kieselalgen) usw. Am wichtigsten ist die normale Beleuchtung. Da wäre die Kö¶hlerbeleuchtung erste Wahl und Pflicht. Die wirst du auch in 95% aller Fälle benutzen wollen. Wenn ich schon lese… mit ‘ner Münze etc. Um Gottes Willen, du raufst dir die Haare 🙂 So habe ich angefangen: http://home.fotocommunity.de/boetec/index.php?id=37212&d=2158538 Damit konnte man schon sowas machen: http://home.fotocommunity.de/boetec/index.php?id=37212&d=2158491 Dann kam das russische Biolam: http://home.fotocommunity.de/boetec/index.php?id=37212&d=2409459 Musst dir statt der M6 die E-1 randenken 🙂 Damit ging es schon vieeeel besser! http://home.fotocommunity.de/boetec/index.php?id=37212&d=2423905 http://home.fotocommunity.de/boetec/index.php?id=37212&d=2499696 http://home.fotocommunity.de/boetec/index.php?id=37212&d=2439206 Und dann kam das Leitz Bj. ca. 1935. Einfach ein Knallerteil, mechanisch wie auch optisch. Die Mikrofibel von Herrn Henkel ist ein MUSS! Top geschrieben und alles Wichtige drin. Ansonsten, eine der ersten Adressen zu diesem Thema: http://www.mikroskopie.de/ Grüße, Thomas. P.S. Du kannst mich auch privat anmailen, dann tauschen wir mal Telefonnummern 🙂 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.02.2006 Uhrzeit: 10:22:00 Herbert Pesendorfer Hallo Thomas! Erst mal herzlichen Dank für deine Mühen. > Mit diesem Teil wirst du nicht glücklich. > Nur drei Objektive 4, 10 und 40. Davon nur das 40er mit > Phasenkontrast. > Sinnvoll wäre aus meiner Sicht 10, 20, 40, 100 und noch ein 4er. > Dann auf jeden Fall ein Trinokular für den !GLEICHZEITIGEN! > Anschluss der Kamera zusätzlich zu den normalen > !STEREO!Okularen. Danke für deine Einschätzung. > Phasenkontrast benö¶tigst du für kontrastarme Motive wie > Diatomeen(Kieselalgen) usw. > Am wichtigsten ist die normale Beleuchtung. > Da wäre die Kö¶hlerbeleuchtung erste Wahl und Pflicht. > Die wirst du auch in 95% aller Fälle benutzen wollen. > Wenn ich schon lese… mit ‘ner Münze etc. > Um Gottes Willen, du raufst dir die Haare 🙂 > > So habe ich angefangen: > http://home.fotocommunity.de/boetec/index.php?id=37212&d=2158538 > Damit konnte man schon sowas machen: > http://home.fotocommunity.de/boetec/index.php?id=37212&d=2158491 > > Dann kam das russische Biolam: > http://home.fotocommunity.de/boetec/index.php?id=37212&d=2409459 > Musst dir statt der M6 die E-1 randenken 🙂 > Damit ging es schon vieeeel besser! > http://home.fotocommunity.de/boetec/index.php?id=37212&d=2423905 > http://home.fotocommunity.de/boetec/index.php?id=37212&d=2499696 > http://home.fotocommunity.de/boetec/index.php?id=37212&d=2439206 Tolle Beispiele! > Und dann kam das Leitz Bj. ca. 1935. > Einfach ein Knallerteil, mechanisch wie auch optisch. > > Die Mikrofibel von Herrn Henkel ist ein MUSS! > Top geschrieben und alles Wichtige drin. Nun – 12% hab ich schon 😉 > Ansonsten, eine der ersten Adressen zu diesem Thema: > http://www.mikroskopie.de/ Schon gebookmarkt. — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.02.2006 Uhrzeit: 15:59:49 Christian Linkenheld Hallo, ich wäre bei dem dargestellten Gerät auch sehr vorsichtig – zumal einige Unstimmigkeiten auftreten. Die Beleuchtung wird als 30W Niedervoltbeleuchtung ausgegeben. Das CHB (das Gerät dürfte aus der Zeit 1980-1985 stammen) hatte aber nur eine Beleuchtung mit Netzspannung. Entweder ist die Angabe falsch oder es handelt sich um ein Bastelgerät. Die Angabe der Objektive kann so nicht stimmen, da es sich hierbei um Bezeichnungen aus dem Nachfolgeprogramm handelt (EA 4 / EA 10 / A 40 PL”) – zumindest sind mir die Bezeichnungen “EA” nur aus dem Nachfolgeprogramm bekannt. Bei dem Photoadapter sehe ich nur die mechanischen Teile. Notwendig ist aber auch noch ein Projektiv welches das Bild auf die Filmebene oder den Chip projiziert. Die Angabe zum Kondensor ist auch ungenau (“zentrierbarer Universal-Phaco-Kondensor 1 25 N.A. mit Kondensorblende”). Soweit erkennbar handelt es sich um einen Hellfeldkondensor mit zusätzlicher Phasenblende für das 40er Objektiv. viele Grüße Christian posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*