Rostende CCDs” – Olympus auch betroffen?”

Datum: 12.10.2005 Uhrzeit: 13:50:18 Deepsteep Es gibt nichts, was es nicht gibt: http://oncomputer.t-online.de/c/57/38/81/5738816.html Weiss schon jemand, ob auch Olympus-Modelle mit diesem Problem kämpfen? Im o.g. Artikel steht ja lediglich, dass sich fünf Kamerahersteller zu diesem Fehler bekannt haben, was aber nicht zwangsläufig heissen muss, dass nicht auch andere Hersteller davon betroffen sind … — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.10.2005 Uhrzeit: 13:50:18 Deepsteep Es gibt nichts, was es nicht gibt: http://oncomputer.t-online.de/c/57/38/81/5738816.html Weiss schon jemand, ob auch Olympus-Modelle mit diesem Problem kämpfen? Im o.g. Artikel steht ja lediglich, dass sich fünf Kamerahersteller zu diesem Fehler bekannt haben, was aber nicht zwangsläufig heissen muss, dass nicht auch andere Hersteller davon betroffen sind … — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.10.2005 Uhrzeit: 16:20:55 Peter Eckel Hallo Klaus, > Kodak ist es jedenfalls nicht, und in unseren Kameras (E-1 und > E-300) wird der Kodak chip verwendet. Allerdings kö¶nnten E-10 > und E-20 betroffen sein: die haben einen Sony chip drin… sind sie aber wohl nicht. Hier werden die fünf betroffenen Hersteller beim Namen genannt – Olympus ist nicht dabei. Viele Grüße, Peter. —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.10.2005 Uhrzeit: 16:34:30 Andy Hi Klaus, > Allerdings kö¶nnten E-10 > und E-20 betroffen sein: die haben einen Sony chip drin… Zitat: So sind nur Kameras bzw. CCDs betroffen die zwischen Oktober 2002 und März 2004 hergestellt wurden” Also Oktober 2002 hatten wir unsere E20 schon ;-))) Und ich glaube eher daß alle jemals in einer E20 verbauten CCD vor Oktober 2002 produziert wurden…… Andy” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.10.2005 Uhrzeit: 16:34:49 Manfred Paul Peter Eckel schrieb: > Hallo Klaus, > >> Kodak ist es jedenfalls nicht, und in unseren Kameras (E-1 und >> E-300) wird der Kodak chip verwendet. Allerdings kö¶nnten E-10 >> und E-20 betroffen sein: die haben einen Sony chip drin… > > sind sie aber wohl nicht. Hier > > > oder den aus digitalkamera.de: http://www.digitalkamera.de/Info/News/29/72.htm Es wird ausdrücklich von Sony gesprochen. Gruss Manfred —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.10.2005 Uhrzeit: 17:31:55 Deepsteep Allerdings geht auch aus dem heise-Artikel nicht hervor, dass lediglich die fünf genannten Hersteller betroffen sind, die sich bisher dazu bekannt haben (Zitat: … Danach kö¶nne es bei einigen Kameramodellen diverser Hersteller DARUNTER Canon Fuji Konica-Minolta Nikon und Sony zu Problemen bei der Bildanzeige kommen. …”). Im Übrigen handelt es sich bei den anfälligen CCDs um Chips von Sony die aus Kostengründen nicht in Keramik sondern in Kunststoff vergossen wurden. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.10.2005 Uhrzeit: 16:17:32 Robert Schroeder Norbert Caspari wrote: > Deepsteep schrieb: > >> Weiss schon jemand, ob auch Olympus-Modelle mit diesem Problem >> kämpfen? >> Im o.g. Artikel steht ja lediglich, dass sich fünf >> Kamerahersteller zu diesem Fehler bekannt haben, was aber nicht >> zwangsläufig heissen muss, dass nicht auch andere Hersteller >> davon betroffen sind … > > Die Olympus C8080 WZ hat auch einen Sony CCD drin. Und meines > Wissens nach handelt es sich hierbei um genau den selben Chip, > wie er auch in der (betroffenen) Nikon 8800 sitzt. > > Das kommt mir schon etwas seltsam vor. Anscheinend ist sie dennoch nicht betroffen und Olympus zumindest insgesamt in geringem Maße betroffen als andere Hersteller (C-5050 Zoom, C-730 Ultra Zoom): http://www.dpreview.com/news/0510/05101403oly_ccdadvisory.asp Gruß, Robert ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*