Leicht OT: Notebook Display Frage

Datum: 11.03.2005 Uhrzeit: 19:22:35 Yvonne Steinmann Hallo OlyanerInnen Ich mö¶chte hier speziell die Computer- und Fotoexperten ansprechen. Ich bin daran, mir ein Notebook zu kaufen. Für die generelle Konfiguration habe ich mich bereits entschieden. Was mich noch vor Rätsel stellt, ist die Frage zur Auflö¶sung des Displays. Leider kann frau seit kurzem in der Schweiz die meisten Notebooks im Laden nur noch in abgeschaltetem Zustand bewundern. Das Ladenpersonal meint, in dem Moment, wo man die Festplatte ‘anwirft’ und der Kunde das Notebook dann doch nicht kauft, hat man ein gebrauchtes Teil am Hals, denn die Festplatte ist ja nicht mehr ‘jungfräulich’. Komische Philosophie IMO, denn ich kaufe ein Auto ja auch nicht ohne Probefahrt – ist das dann auch gleich eine Occasine”? Wie dem auch sei – ich konnte erst bei 1 Notebook-Typ das Display ausprobieren; das hatte 1400 x 1050 Auflö¶sung und machte eigentlich so auf die Schnelle einen guten Eindruck. Ist das gut genug für Fotos so dass frau unterwegs auch mal ein Foto nachbearbeiten kann ohne zuhause am Rö¶hrenmonitor das bö¶se Erwachen zu haben? Klar ist so ein Display nicht so gut wie ein Rö¶hrenmonitor aber ich mö¶chte so nahe wie mö¶glich da hin kommen. Alternativ gibts eines mit 1920 x 1200 (WUXGA TFT). Bringt die erhö¶hte Auflö¶sung wirklich was abgesehen davon dass alles kleiner dargestellt wird? Oder ist das eher kontraproduktiv und 1400×1050 ist besser? Wahrscheinlich sind das dumme Fragen für Computer-Cracks aber ich versteh nun mal nichts davon :-(. Herzlichen Dank für Eure Hilfe schon zum Voraus und liebe Grüsse an alle Yvonne posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.03.2005 Uhrzeit: 19:47:17 Georg Dahlhoff Hallo Yvonne 🙂 eine hohe Auflö¶sung beim Notebook mag für die Bildbearbeitung ganz praktisch sein, bei anderen Anwendungen (Surfen, E-Mailen, oly-e.de lesen…) tun Dir womö¶glich nach kurzer Zeit die Augen weh, weil alles so schrecklich klein ist. Mein Notebook hat noch ganz konservativ 1024×768 Pixel, und ich bin froh, dass es so ist. Das ist meine ganz subjektive aber ehrliche Meinung 😉 Liebe Grüße, Georg — Georg Dahlhoff http://www.dahlhoff.com http://www.mainz-bingen-foto.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.03.2005 Uhrzeit: 20:50:07 Peter Baumbusch Yvonne Steinmann schrieb: ….. > Alternativ gibts eines mit 1920 x 1200 (WUXGA TFT). Bringt die > erhö¶hte Auflö¶sung wirklich was, abgesehen davon, dass alles > kleiner dargestellt wird? Oder ist das eher kontraproduktiv und > 1400×1050 ist besser? > …. Also das Notebook an dem ich gerade sitze hat 1400×1050. Im Laden fand ich das toll. Daheim wurde mir dann aber bewust, dass die Schrift und die Symbole doch verdammt klein ist und nur schwer lesbar, vor allem wenn man über 40 ist ;-). Dann habe ich mir erst mal die Schriftgrö¶sse grö¶sser eingestellt. Da mö¶gen aber nicht alle Programme, weil die Buttoms dann klein sind und die Schrift dann nicht mehr drauf passt. Inzwischen habe ich die Auflö¶sung auf 1024×768 eingestellt. Dies ist jedoch auch nur Suboptimal, da TFT’s halt nur in der physikalischen Auflö¶ung richtig scharf darstellen. Nochmal vor der Entscheidung, würde ich gleich auf 1024×768 Variante nehmen, die auch noch 100 EUR günstiger gewesen wäre. Es kommt aber auch noch auch die Grö¶sse des Displays an, bei mir sind es 15. Grö¶ssere werden dann schnell unhandlich. In mein Tamrac CyberPack 6 passt auch nur ein 15″ Notebook rein. Gruß Peter posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.03.2005 Uhrzeit: 21:14:51 Hans Wein Yvonne Steinmann schrieb: > Wie dem auch sei – ich konnte erst bei 1 Notebook-Typ das Display > ausprobieren; das hatte 1400 x 1050 Auflö¶sung und machte > eigentlich so auf die Schnelle einen guten Eindruck. Ist das gut > genug für Fotos, so dass frau unterwegs auch mal ein Foto > nachbearbeiten kann, ohne zuhause am Rö¶hrenmonitor das bö¶se > Erwachen zu haben? Klar ist so ein Display nicht so gut wie ein > Rö¶hrenmonitor, aber ich mö¶chte so nahe wie mö¶glich da hin > kommen. Während Rö¶hrenmonitore bei der Angabe der maximalen Auflö¶sung gerne etwas strunzen, sind sie bei TFTs korrekt; ein Notebook mit 1400 horinzontalen Pixel dürfte nicht viel schlechter als ein 19-CRT-Monitor sein. Das Problem ist nicht so sehr die Auflö¶sung IMHO ist die Farbwiedergabe immer noch die große Schwachstelle der Notebook-Bildschirme. Was man den “großen” TFTs für den normalen Arbeitsplatz immer noch nachsagt gilt für die Kleinen in noch hö¶herem Maße. Wenn es dir nur darum geht Bildschärfe und -ausschnitt zu prüfen erfüllen sie ihren Zweck sicherlich; solltest du dich auch über den Weißabgleich und Farbstichkorrekturen hermachen wollen dann kaufe kein Gerät bei dem du nicht den Bildschirm ausgiebig getestet hast. Ich wäre mir noch nicht einmal hundertprozentig sicher ob sich jedes Modell auch kalibrieren lässt. HTH Hans” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.03.2005 Uhrzeit: 24:44:01 Alexander Krause Kann da nur zustimmen: Farbverbindliche Arbeiten kannst Du auf einem Labtop vergessen, ich habe bisher kein Labtop gesehen und auch von keinem gelesen, welches nicht blickwinkelabhängig wäre oder sRGB oder sogar AdobeRGB darstellen kö¶nnte. Trotzdem lassen sich die Anzeigen kalibrieren und sind zur ersten Bildbeurteilung OK. In anbetracht der Tatsache, dass Adobe und Macromedia Programme sehr viele Paletten mitbringen, sind die extra breiten Formate schon super, da bleibt wenigstens noch etwas Platz für die zu bearbeitenden Bilder. Ultrahochauflö¶sende Anzeigen sind für Fotos gut aber leider werden Schriftgrö¶ßen unter Win nur sehr schlecht skaliert, d.h. die Standardschriftgrö¶ße wird viel zu klein und grö¶ßer eingestellte Schriftarten lassen die Texte in Buttons etc. überlaufen. Also… schwere Entscheidung. Ich hab mir ´n billigen Schlepp gekauft, als Mobile festplatte mit großem Display und Brenner”… zum Bilder unterwegs kontrollieren ist das OK richtig bearbeiten tu ich sie aber lieber am Schreibtisch auf Rö¶hren. Alex posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.03.2005 Uhrzeit: 25:43:01 Dorothö©e Rapp Yvonne Steinmann schrieb: > Was mich noch vor Rätsel stellt, ist die Frage zur Auflö¶sung des > Displays. Das ist meiner Meinung nach gar nicht die Hauptsache, denn so kleine Schrift willst du gar nicht lesen….Hier laufen 1280×800, aber auf einem Toshiba mit Truebrite Display, und letzteres ist ein ziemlicher Hammer. Sehr scharf und nicht matt, und mit viel grö¶sserem Winkel einzusehen als das was man so gewohnt ist von schlepptopps. Satellite M30X heisst die Serie, aktuell mit dem Display ist das 167er. In D werden die im Prinzip vom Saturn/MediaMarkt verkauft, mit einigen kleinen Änderungen auch von Versendern wie zB 4pc aus Düsseldorf. Forum hier: http://www.m30x.de.vu/ An meinen Rö¶hrenmonitor gehe ich seit dem kaum noch, alle Lanzarote Bilder sind zB mit dem laptop ausgesprochen augenschonend bearbeitet, soweit ich das mal am CRT kontrolliert habe, ohne Probleme. Auch Acer hat was das neuere Display angeht einen guten Ruf, ist wohl günstiger als das Toshiba, das mir jedenfalls noch klarer und schärfer erscheint. viel Glück bei der Entscheidung! lG 😀 — www.doro-foto.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.03.2005 Uhrzeit: 12:58:49 Hermann Schmitt Georg Dahlhoff schrieb: > Mein Notebook hat noch ganz > konservativ 1024×768 Pixel, und ich bin froh, dass es so ist. Dieser Meinung kann ich mich nur voll anschliessen. Ist voellig ausreichend, vor allem fuer unterwegs, ausserdem kann man ja in Bildbereiche reinzoomen. Yvonne, Sag` Deinen lieben CH-Geschaeften, Du wuerdest in Zukunft in Deutschland kaufen. Da kann man es ausprobieren und es ist wahrscheinlich auch billiger. Bis bald, LG, Hermann(2) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.03.2005 Uhrzeit: 15:34:32 Yvonne Steinmann > Yvonne, Sag` Deinen lieben CH-Geschaeften, Du wuerdest in Zukunft > in Deutschland kaufen. Da kann man es ausprobieren und es ist > wahrscheinlich auch billiger. > Bis bald, LG, Hermann(2) Hallo Hermann (2) meinst Du? Was Heimelektronik u. ä. anbelangt, ist der Unterschied mö¶glicherweise nicht so gross. Ausserdem bezahlen wir weniger MWSt, das macht doch auch was aus? z. B. (das ist so meine Wunschkonfiguration) Pentium M 1,6 GHz 2 MB Cache 1024 MB RAM 60 GB HD Display WSXGA+ 1680×1050 15,4 Grafikkarte ATI 9700 128 MB DVD +/- Brenner Kartenleser 4 in 1 (darauf kö¶nnte ich verzichten ist nämlich kein CF dabei) USB 2.0 x 3 Firewire seriell PCMCIA Slot parallel LAN Modem W-LAN TV-Out Monitor-out Win XP Home und noch etwas Bonus Software Tasche Bekomme ich bei Mega-Shop und bei Littlebit für um die CHF 2600.–. Alle ‘ab der Stange’ Modelle von Acer Toshiba HP etc. sind anders konfiguriert kö¶nnen also nicht direkt verglichen werden. “Clear View” und wie das glatte Display sonst so heisst habe ich eigentlich verworfen denn das reflektiert mir zu stark. Ich kanns ja ausprobieren nur ist das mit Umständen verbunden was ich etwas lästig finde. Frau kann also nicht einfach bei den lokalen Geschäften eine Runde machen und direkt vergleichen. Liebe Grüsse Yvonne posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.03.2005 Uhrzeit: 16:54:08 Rolf-Christian Müller Yvonne Steinmann schrieb: > meinst Du? Was Heimelektronik u. ä. anbelangt, ist der > Unterschied mö¶glicherweise nicht so gross. Ausserdem bezahlen > wir weniger MWSt, das macht doch auch was aus? Die kannst Du als EU-Ausländerin aber wiederkriegen! Rolf — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.03.2005 Uhrzeit: 13:09:06 Hermann Schmitt Yvonne schau, ohne jetzt Deine Spec im allerletzten Detail (Grafikkarte oder so) zu vergleichen aber doch in dem Rahmen bleiben, den Du mit Deinen Wuenschen abgesteckt hast, moechte ich behaupten, dass Du glatt ein Lidl oder Aldi Laptop (die sind gut!) bekommen kannst mit SFr/Eur = besser als 2,0. Ich habe schon viele Eidgenossen gesehen, die bei uns im Schwarzwald irgendwas (auch Lebensmittel) eingekauft haben, sich eine MWSt-Bescheinigung haben geben lassen, wahrscheinlich um dann zu Hause sich die D-MWSt erstatten zu lassen und die niedrigere CH-MWSt zu zahlen. Gruss, Hermann (2) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.03.2005 Uhrzeit: 19:54:53 Yvonne Steinmann Hermann Schmitt schrieb: > Yvonne schau, > ohne jetzt Deine Spec im allerletzten Detail (Grafikkarte oder > so) zu vergleichen aber doch in dem Rahmen bleiben, den Du mit > Deinen Wuenschen abgesteckt hast, moechte ich behaupten, dass Du > glatt ein Lidl oder Aldi Laptop (die sind gut!) bekommen kannst > mit SFr/Eur = besser als 2,0. > Ich habe schon viele Eidgenossen gesehen, die bei uns im > Schwarzwald irgendwas (auch Lebensmittel) eingekauft haben, sich > eine MWSt-Bescheinigung haben geben lassen, wahrscheinlich um > dann zu Hause sich die D-MWSt erstatten zu lassen und die > niedrigere CH-MWSt zu zahlen. > Gruss, Hermann (2) Hallo Hermann Klar, davon bin ich auch überzeugt. Die Aldi- oder Lidl-Geräte sind auch aus koreanischen Bauteilen, genauso wie Acer, HP, Toshiba… da kö¶nnen sie nicht schlechter sein (bei den Marken bezahlt man für den Namen was drauf). Aber bekomme ich da auch meine Wunschkonfiguration? Es ist mir bewusst, dass viele Schweizer regelmässig über die Grenze zum Einkaufen fahren. Ich gehö¶re nicht dazu, denn für unseren 2-Personen-Haushalt (ohne Tiefkühltruhe ;-D) lohnt sich das nicht. Von hier aus nach Waldshut oder Laufenburg zu fahren, wäre keine Weltreise, ich schätze so 80 km pro Weg. Also schätzungsweise CHF 35.- in Benzin, Zeit für Abwicklung an der Grenze (MWSt bekomme ich nur an der Grenze mittels dem ausgefüllten Formular des Händlers zurück). Ich bekomme auf den deutschen Ladenpreis sozusagen netto ca. 10 % MWSt zurück (17,5 % in D, 7,6 % in CH) und bezahle noch etwas Zoll. Kurs CHF 1.55 = EUR 1. Was kosten denn bei Lidl oder Aldi Notebooks mit meiner Wunschkonfiguration? Vielleicht lohnt sich der ganze Aufwand nicht, und wenn ich dann noch dran denke, wie weit ich für einen Garantiefall fahren müsste.. ach ich weiss nicht. Liebe Grüsse und frohe Fotopirsch Yvonne — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.03.2005 Uhrzeit: 20:43:23 Herbert Pesendorfer Hallo Hermann! > ohne jetzt Deine Spec im allerletzten Detail (Grafikkarte oder > so) zu vergleichen aber doch in dem Rahmen bleiben, den Du mit > Deinen Wuenschen abgesteckt hast, moechte ich behaupten, dass Du > glatt ein Lidl oder Aldi Laptop (die sind gut!) bekommen kannst > mit SFr/Eur = besser als 2,0. Sorry – wenn da Gerico* draufsteht, dann muß ich dir widersprechen. Weitere Infos gerne per mail. Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.03.2005 Uhrzeit: 21:32:23 Hans Wein Yvonne Steinmann schrieb: > Was kosten denn bei Lidl oder Aldi Notebooks mit meiner > Wunschkonfiguration? Die Discountergeräte sind allesamt sog. Schnelldreher”. Das heißt es wird von Zeit zu Zeit (meistens 2 bis 3 mal im Jahr) eine Serie aufgelegt deren Stückzahl so bemessen ist dass sie mö¶glichst an einem Tag verkauft wird. Eine Mö¶glichkeit für individuelle Wünsche gibt es aus diesem Grund nicht – wenn das Modell deinen Anforderungen entspricht stehst du morgens um 8:30 Uhr auf der Matte wenn nicht lässt du es bleiben. MfG Hans” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.03.2005 Uhrzeit: 23:23:23 Yvonne Steinmann Hans Wein schrieb: > Yvonne Steinmann schrieb: >> Was kosten denn bei Lidl oder Aldi Notebooks mit meiner >> Wunschkonfiguration? > Die Discountergeräte sind allesamt sog. Schnelldreher”. Das heißt > es wird von Zeit zu Zeit (meistens 2 bis 3 mal im Jahr) eine Serie > aufgelegt deren Stückzahl so bemessen ist dass sie mö¶glichst an > einem Tag verkauft wird. Eine Mö¶glichkeit für individuelle Wünsche > gibt es aus diesem Grund nicht – wenn das Modell deinen > Anforderungen entspricht stehst du morgens um 8:30 Uhr auf der > Matte wenn nicht lässt du es bleiben. > MfG > Hans Hallo Hans dafür bin ich einfach zu blö¶d – und finde auch Geiz gar nicht geil *frechgrins*! nein ich glaube nicht dass ich mir das antue – und ich habe meine Zweifel in meiner Antwort an Hermann nicht klar ausgedrückt. Abgesehen davon dass Lidl und Aldi meine Wunschkonfiguration kaum anbieten werden glaube ich auch nicht dass ich durch einen der beiden Supermärkte billiger ans Ziel käme. Mein Problem war ja gar nicht der Preis ich wollte einen Rat hinsichtlich Display haben. Um ganz ehrlich zu sein weiss ich jetzt nicht mehr warum ich mich überhaupt auf das Thema Lidl/Aldi eingelassen habe. Ich muss auch nicht das Billigste haben – ich versuche bei meinen Investitionen das beste Preis-/Leistungsverhältnis innerhalb meines Budgets zu erzielen (deswegen habe ich ja u. a. eine E-1!). Liebe Grüsse an alle und schö¶nen Abend noch! Yvonne posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.03.2005 Uhrzeit: 23:52:28 Rainer Maertin, Foto Hilz Nürnberg Hallo Yvonne schau Die auf jedenfall mal die diversen Sony Vaio mit X-Black Display an. Ich habe viele Notebooks verglichen und bin dann bei einen 16 Zö¶ller mit 1050×1400 Pixel gelandet. Es ist extrem hell und Kontrastreich und wirkt als hättest Du ein paar Großformatdias auf einer Leuchtplatte liegen. Das Bild ist einfach Messerscharf und sehr brilliant. Durch die hochglänzende Oberfläche kann sich ein eventuell vorhandenes helles Objekt allerdings spiegeln. Habe aber kein Problem damit und wirst mit einem Bild verwö¶hnt das kaum alternativen hat und selbst bei schrägen Einblickwinkel noch ein vernünftiges Bild hat. Die Geräte gibts von 10-17 Zoll. Kleiner Tip: Ich habe dann vor ca. 8 Wochen die Originalfestplatte gegen die Samsung (Ich glaube der Typ heisst 804 ca 120.- EURO) mit 80 GB getauscht. Der absolute Hammer. Mindestens doppelt so schnell im Zugriff und selbst bei 28 MB Tiff Dateien kommt keine Ladezeit auf. Siehe z.B. SONY VAIO VGN-FS195VP PM730 512MB DDR-SDRAM 80GB GeForce Go 6200 56kModem DVD+-RW 802.11b/g XPP 15.4 In schlank und edel gestalteten Magnesium-Gehäusen verbirgt die neue VAIO-Notebook-Serie von Sony zahlreiche Hightech-Highlights – von der jüngsten Centrino-Generation Chipset Intel 915 über die weiter optimierte X-Black-Display- Technologie und ein Double Layer DVD+RW Laufwerk bis hin zur superschnellen Grafikkarte von NVIDIA mit Turbo- Cache-Technologie. Besonders herausragendes Merkmal der neuen Serie ist die Ausstattung mit 15 4 Zoll X-Black LCDs der neuen Generation: Dank verbesserter Filtertechnologie sorgen sie auch bei sehr hellen oder häufig wechselnden Lichtverhältnissen im mobilen Einsatz für beste Sicht und noch mehr Brillanz. Produktbeschreibung Sony VAIO FS195VP – Pentium M 730 1.6 GHz – 15.4″ TFT Abmessungen (Breite x Tiefe x Hö¶he) 36.4 cm x 26.5 cm x 3.6 cm Gewicht 2.9 kg Lokalisierung Deutschland Mobiltechnologie Intel Centrino Systemtyp Notebook Eingebaute Geräte Stereo-Lautsprecher drahtlose LAN-Antenne Prozessor Intel Pentium M 730 1.6 GHz Cache-Speicher 2 MB – L2 RAM 512 MB (installiert) / 1 GB (Max) – DDR SDRAM – PC2700 – 333 MHz Festplatte 80 GB Optische Speicher DVD±RW (+R Dual Layer) Display 15.4″ TFT-Aktivmatrix WXGA (1280 x 800) Grafik-Controller NVidia GeForce Go 6200 TurboCache mit Unterstützung für 128 MB Audioausgang Soundkarte Telekommunikation Fax / Modem – 56 Kbps Netzwerk Netzwerkkarte – Ethernet Fast Ethernet IEEE 802.11b IEEE 802.11g Eingabegerät Tastatur Touchpad Stromversorgung Wechselstrom 110/230 V Batterie Lithium-Ionen Betriebssystem Microsoft Windows XP Professional Details Allgemein Mobiltechnologie Intel Centrino Systemtyp Notebook Integrierte Peripheriegeräte Stereo-Lautsprecher drahtlose LAN-Antenne Breite 36.4 cm Tiefe 26.5 cm Hö¶he 3.6 cm Gewicht 2.9 kg Lokalisierung Deutschland Speicher Massenspeicher-Controller IDE Festplatte 80 GB Erweiterung / Konnektivität Erweiterungssteckplätze gesamt (frei) Speicher 1 ( 1 ) x CardBus – Typ I/II Schnittstellen 3 x Hi-Speed USB – USB Typ A 4-polig 1 x Docking-/Anschluß-Replikator 1 x IEEE 1394 (FireWire) – FireWire 4-polig 1 x Display / Video – VGA – HD D-Sub (HD-15) 15-polig 1 x Mikrofon – Eingang – Mini-Telefon 3 5 mm 1 x Audio – Line-Out/Kopfhö¶rer – Stereo-Jack-Stecker 3.5 mm 1 x Netzwerk – Ethernet 10Base-T/100Base-TX – RJ-45 1 x Modem – Telefonleitung – RJ-11 Prozessor Prozessor Intel Pentium M 730 1.6 GHz Datenbus-Geschwindigkeit 533 MHz Funktionen Enhanced SpeedStep technology RAM Installierte Anzahl 512 MB / 1 GB (Max) Technologie DDR SDRAM – 333 MHz Übereinstimmung der Speicherspezifikation PC2700 Netzwerk Netzwerk Netzwerkkarte Data Link Protocol Ethernet Fast Ethernet IEEE 802.11b IEEE 802.11g Produktzertifizierungen IEEE 802.11b IEEE 802.11g Stromversorgung Stromversorgungsgerät Extern Erforderliche Netzspannung Wechselstrom 110/230 V Umgebungsbedingungen Min Betriebstemperatur 5 °C Max. Betriebstemperatur 35 °C Zulässige Luftfeuchtigkeit im Betrieb 20 – 80% Video Grafikprozessor / Hersteller NVidia GeForce Go 6200 TurboCache mit Unterstützung für 128 MB Audio Audioausgang Soundkarte Produktzertifizierungen AC ’97 Display Display-Typ 15.4″ TFT-Aktivmatrix Max. Auflö¶sung 1280 x 800 Besonderheiten X-black Cache-Speicher Typ L2 Installierte Grö¶ße 2 MB Optische Speicher Typ DVD±RW (+R Dual Layer) Lesegeschwindigkeit 24x (CD) / 8x (DVD) Schreibgeschwindigkeit 24x (CD) / 8x (DVD±R) / 2.4x (DVD+R DL) Geschwindigkeit bei wiederbeschreibbaren Medien 10x (CD) / 4x (DVD±RW) Eingabeperipheriegeräte Typ Tastatur Touchpad Telekommunikation Modem Fax / Modem Max. Datenübertragungsrate 56 Kbps Protokolle und Spezifikationen ITU V.90 ITU V.92 Batterie Technologie Lithium-Ionen Installierte Anzahl 1 Betriebssystem / Software Geliefertes Betriebssystem Microsoft Windows XP Professional Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Rainer > Yvonne Steinmann schrieb: >> Was mich noch vor Rätsel stellt ist die Frage zur Auflö¶sung des >> Displays. > Das ist meiner Meinung nach gar nicht die Hauptsache denn so > kleine Schrift willst du gar nicht lesen….Hier laufen 1280×800 > aber auf einem Toshiba mit Truebrite Display und letzteres ist ein > ziemlicher Hammer. Sehr scharf und nicht matt und mit viel > grö¶sserem Winkel einzusehen als das was man so gewohnt ist von > schlepptopps. Satellite M30X heisst die Serie aktuell mit dem > Display ist das 167er. In D werden die im Prinzip vom > Saturn/MediaMarkt verkauft mit einigen kleinen Änderungen auch von > Versendern wie zB 4pc aus Düsseldorf. Forum hier: > http://www.m30x.de.vu/ An meinen Rö¶hrenmonitor gehe ich seit dem > kaum noch alle Lanzarote Bilder sind zB mit dem laptop > ausgesprochen augenschonend bearbeitet soweit ich das mal am CRT > kontrolliert habe ohne Probleme. Auch Acer hat was das neuere > Display angeht einen guten Ruf ist wohl günstiger als das Toshiba > das mir jedenfalls noch klarer und schärfer erscheint. > viel Glück bei der Entscheidung! > lG > 😀 > www.doro-foto.de begin 666 content.asp?cid=I300182 M_]C_X `02D9)1@`!`0“`0`!“#_VP!#“$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$! M`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0’_ MVP!#`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$! M`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0$!`0’_P `1″ “6` @#`2(“A$!`Q$!_\0` M’P“`04!`0$!`0$“““““`$”`P0%!@<("0H+_\0`M1 ``@$#`P($`P4% M! 0```%]`0(#``01!1(A 4$&$U%A!R)Q%#*!D:$((T*QP152T? D V)R@@D* M%A<8&1HE)B7J#A(6&AXB)BI*3E)66EYB9FJ*CI*6FIZBIJK*SM+6VM[BYNL+#Q 7& MQ\C)RM+3U-76U]C9VN’BX^3EYN?HZ>KQ\O/T]?;W^/GZ_\0`’P$“P$!`0$! M`0$!`0““““$”`P0%!@<("0H+_\0`M1$``@$"! 0#! <%! 0``0)W``$" M`Q$$!2$Q!A)!40=A<1 B H$(%$*1H;'!"2 S4O 58G+1"A8D-.$E\1<8&1HF M)R@I*C4V-S@Y.D-$149'2$E*4U155E=865IC9&5F9VAI:G-T=79W>‘EZ@H.$ MA8:’B(F*DI.4E9:7F)F:HJ.DI::GJ*FJLK.TM;:WN+FZPL/$Q<;'R G*TM/4 MU=;7V-G:XN/DY>;GZ.GJ\O/T]?;W^/GZ__X`(T1I?\%:?&’P&_:*_LG2?B9\0_!?PY\’:UXG M^’FA^&OA%X9L_%-[XV\1:38:5+XQ\7>.(I;4:ZEEX3U=;CPWHECI4UO8QW L MEU<0ZK)=Q20?T\?$+QAI_P`/? 7C3QYJSA- \&>%=?\`%%^QDBAS:Z%I5UJ< MRK)-F)'D2V*1EP5WLH*MG:?\S_\`;!\0^(?BS^T)?V5W+)JE_P"$/"MG+KEU MY&'E\??%C5I_B!XMGGG(15FBT\>%EN(\?NI+R7″@LXK[CPYX07’7%^6<-U*F M(H8;%QQ5?&8G"J#JX?"X3#U*\YQ]HI0BYSC3I*4URQ=2[Z'RO&G$:X4X%R” D!H[W1_#$HW`XFVSDQG9GR@ZE_Y]O!_[ 7BKQ6% M%GIB2/(RA6A17.2>C$RLO_ L#’&WDFO2[W]@?XN/:R2Z?I5]O” 4CB::1’VC M.T1QG:V.#M.X`YQ@DY_IN’T5CQIC<'5J24:7US"8#$*VEGR1QF!E4 M=E+F<<13L[2DN5-2_GO$?29P^7.+Q^791)=5#'XG"/F5DXMU:.)5DVF[T[Z; M_:/WMU?_`(.!OB5X@\$>(HOA=\7_`-B’5O’J4*V$XBQ45&W2?-/SW1\[F_P! SAO)J=*53ABG MF-6M)0H4 OXHI1JU9.5K.G5R>;A97E*?O)1B_Y\/P1/’@_+(&4. -VT=G9_\`!<7X895=8_9X^+VG ML\34-/ECA<%]DBP2N7$:&':[21_S)> /VI4U’]VJL)?”EU<7* .N$>8*3N+9)S6N6_13\9\RP M`RZ@HQE!9KFE'”5J_ N:U&E”G7:<5JU6=!O:*D]#]#R[Z4?A?FN*CAL%3XKJ M0E'F^O2R"5' -*48\].IBL7AL57@^;F4\-@ZT>1.:;C=K^^G3_\`@K?_` $^ M+^>”V/[05II\]Q+'”JZKX ^*6G1122LBJ+F\N/!*V-JBEU LUQ=100IF2:1( MU+#T[1?^”B_[#.O[S9_M2?””T” 48Z_XHM_”H##J ^)TT@”75/AA\/;Q84`7>TD>FZ%HTDB[MVTF^4KC^’ MC/T?J7[)/QLM[QX++XX_#RZC0%6CUKX#ZM+*QZDB70?C-X>MBXZ9=+=3C[B# M+’YS ?H]^*N75E0J9#A 14<>=1PV>9*VXWM\-?’8>:>JTE” EU2.W’?2=\%\ MK]H\RXJQ.#A1BY5*CX=XDQ4(I-)W_L_*L9)6;WY>7LV[)_W5Z-^U_P#LF^(V M=-!_:>_9\UEXFB26/3?C+\.[R6-YV985DC@\1O(C3 K+$K*#(RLJ`E6 ]PT+ MQ)X=\4V0U/PSK^B^(M.+;!J&A:I8ZO9%]JOM%WI\]Q 6V K;1)G:RMC!!K_. M8^)’P#^/_P`._AK\0_B/-J?P2\:6GP[\#^ ?’-]HR:1\3?!VK:M:>$O#=]X@ MDT^Q(UGQO9PZCJ1L&TW3UGNHH#>W< DG$8 E?JO_` $'M UG3_VW)+;PO-+X M7L=6^ _Q#\:_%C0] G$NC^(F75OAEI5A9:M$(HH+K4=*\7>)+74M(U9H$U”T M2VU^TL9H;+6]<@O?SKB;@[B7@ZOAL-Q)E<\LK8RG4JX6 L3@L5&O3I2C"I.% M7 XG%4K0E. 6G-.[T36I]GX;> /AMXOX3-<=X<<3T.)L+D>*P^”S:I2R[.:S);S?YI6L_$NY^(WC;X@ M^/!K%_#9^.?B)XP\0:?;VVJ72P’1K>__`.$;\.M#$DB@`Z%H]HT:8.R()&N% M3 _LD_X.4OV@;;PGX7TCPEI[/?:S\*OA9XI^).F:=%%NFM_B%\2I)_AG\.+N MV>%GN+B_B!U_R;#:A+7-NR).;I#%_”?X?T&?PM9Z?::WJ#V/]FV=M9Q6$;0_ MVI UG:QI)+ DC@PS7TZS/(SJ`AD[G%?VC]#’AFMC^*N)^)8X=5893E>$RO#U M)62ABLSQ$\34<)25KPPV6SC-QUINM25RRK/L7E%1U(Q57#UJ%/$U(RLKP51TN:E.Z34XZQE%2BW)77\ M$\8>&6<\3UYPAB?[/IN3:FE2J8CENG!N'L*JI2;LG>G74;MJUN9?WG_ [X@? M”KXP>%+2]\<6&@^'9+^V55O-86T%E>1O^YDN!-<;1"K.KXB<>8A5G)PX`@\> M_P#!/CPE\1YXM2TGQ9X>D\+F5KDP^%M274KF6)” +##8^7″@=4 *37#98ZDLHU8E3Y $ LR*(PN2<':N.-H%?I% M^RS_` % ?BO\$KNU.@^+;C4=#EEMO/T;5+J>^MC”LFZ5=LR1@+*A+#”\^8\E5Y>: OWR\:_LNS_#BVN8/@Y8Q:9KUNC0Q^(/$$ MUTPJ.08CN8@`[C7P7XV_9W^-WB.^N+[QIK.MZ_.[Y:2ZOVND=QD;(;:52MNJ MYRJIMP%P`03G]*_@;_P49^ G[16F6?\`PEPM_”WBH*4N’66W@A9]@)=4C<8& M\[E5LC'WR1DU]0W%CX0\16OVCPWXLTK4XW4R(SS6JN PR$W*J['VD$#< [@. M<@'Y_+^.N-^! 4\'Q3P]/#9DI1A5S7$X2>)=?FG&]:AFF’5>E5P]=:12Y4E? MF:3/E\=X9K+JU6ID^+Q$6G&?LZT:#KQ:Y6E.EF”I2DV]?:86K.::3MS.F?S@ MZU^S5XOMF*)I]X#$^2 @.U &’RX”X.2.Y’)R”#QK?#C]E+7M0U%;G4XOLT;% M087A5)@BD[-CDD\;0?9E’?BOW:U+X6R:E(%-SILD18*\DEQ$”=QXCY?.”26& M”/N=@I([[P7\#?”&F31W6M:K97?EM’)]DA$?E)C<0I< =Q&..N.=PY%>_F?C M;2IX.4I\GMZD9.-+#4)UZLJCMM> (I]97LXQ3M=V1V95P_Q7B%/!1=7EJM0J M5ZE2C0IINR524G)R;C9.]I=%>VJ^2O@7^S)I/A;2YM9EL) T5N=LSQQE6DP# MN7″ !B6))’)’.:Z/4OAU##<3SBWV+)N?:R@D`G^+(Y)XQV)//%??.JZQX6TS M3UTRREC$.TILC9 `HX0!0Q_NDYX/KQT^=?&>NZ “YDN83Y2$`$*3@8XR6(8@ M’!P ‘IBORC+N+ [SW ZV+K87$4UB:D84TX6E”C%:137+>4G:3<6GI:TDT?1Y MYP=E&%RGZE+$T =B'2_?-34E4KR47/5MI)-22[W3M%/7\?OV[)[?0O@X_@E+ MF]TR]^*/Q \"^!K2YT]276W/B6T\4^(XM0#L'%A?^&?"VN:3>*”4EM-7$+*8 MV9&_4S_@WO\`AZU_J?[5’QPN8+6:W6X^’/P;\.73*CWUC<:58:K\0_&L"2 & MECMM1B\8^ ? $9BCGDT:(RK*T$7D?BW^WSXXLM4^*'PE\&6VMQ+#H.F^./'G MB/27$:+*UZ+'P+X+OYKDN MPFJZAJ8@B8 S 1'%N88K^I[_@B?\`#@> _P!@ M#X9ZW-!!%J’Q6U_QQ\4+MXT=9Y+;7/$E[INAB[9R=\D>@:-IBP[ J+;&%6#3 M”:1_Y1^D)F=3&^($L#*ISQR7)\NP/PU&2;E+]PKM M?!#^U/H<\!X?@GPHQ6)A1C2Q'%G%>^+-S)%&/AY\.O%OBNV\Y/ CFU+2-%O+G2;5H]\?F&]U1+.T6/S(P[SJ MI= =P /\^7_@OI\?[GXG?M-^-[32;Z>2R\0_’RYTBQC6[C7[/X’_`&9-&MO# M2S6W-Q)=K\._ _A[PY)<7!8C_A*/&E[<^ O$ET M\I0127[[]'M[M JX2V@>0 &ODB^M[RZD:*’SHX3\K %*X4G&08_*”X(RR?LG_ O M6OVQ/C?H'[.VA?%’P3\-?B1\0=)UZU^#[_$8ZM:^&?B3\6;.””?PC\&%U[3( MI8?”OB#XC1_VI8>%O$&O-;Z /$%E8:’=S?;-“^ D9)! (R*S;*’Q’X#\0^’?&?A#6;C0/%G@SQ%X?\9>%_$5E$JSZ M!XE\+ZI:ZWH&KQJRH=VG:K96EP47?+/&LT*;8I)\^[G5;. ;0Q/L<14I8JK3 MJ>QQ-91KPIU;7IU*L*G JE-3M[2DK3G#FA2E3JN X]61X#*< \/+V4*]Y05> M=23C4<6XJHX3C)25HW<+MZK6+6CY74/[3T._UC3-:M;[1=6T#4]4TG7=)OHA MY^DZQH=W)I>LZ?>!5#+=Z==6D]G<+'&@:YB*K&9WVM^EFE_\$Y?V\O"_PBU/ MXV7'PMT2VLO#_P`-W^-/B#X-I\3/`DW[4WAOX'R?8WM_C-KG[ =OKTWQ“OA–HOAC2[‘QEJDUEKUS<:5:64%GX]\"?V]?!GPJ_:(_99_:SU/XL>)-.:UM]/\D7 =C;644UO8Z:MA\A1SGC&-/#8S)LKQF J4J4Y5J>+@I2 MQ&84 -/$5\+AJ5/’X24 %”I1^K_VFO;RJUL1AUA^+?#’@OX;:1 MX@\9^.O%E_9Z/X0\(^#(;G7/$?BK6+WS#9:=X>L= B:34+FYM[>6YC=94MA: MQ/=374 “F6OU6^ GQW^ FK:BV@^#+#QWXQUJQM[JXO?#_A’P]XF\8:_9PV<\ M=A=7-QHWABUUC58K6QNUDLKVZ-I]GM;F&6.64*N\^*?LK^&O@-^QA^TM_P`% M`?C5\&_V@?AQ\6OAI\#_`-CGXV^*?V /%GA+Q8=+\1^([[]H^.+X??"SP=9Z M3XDAT3Q)8?&#X/>‘/&.IQ> ]”L(9-1\.3^’1*’:.\2>V^Q?@-H'[76L_\$Z? MV3])_P””:[^-M?$4OA?]H*+XU6WB3R/@U#\2M7TC5=#\ M76?P4D^%).JZ$EAJS>#KOQ/>7EYKD=T\;P0?M>3^)N;5L+A\’F&#RZMEF)JY M)E^’S3BVM4RK+‘>39BZZC.I*O”GF-:>&RRE3QN.Q-‘”XK!X.D\!2HSO.I*=:O5K MTYN+IT -*=-M\K?LNA?MG^*M.FFL?$)U6VOK&XDM+ZPU2UU+2M5TZ^M6C6XL M]2TK4+:VU/3[V#>/-MK^WMYD#*?+((->Q6?[;D:QQ2&XE^=”6WO* [!P”‘: M@C)& -SV7@5\._\`!0GXP2:W\2/@AX:\5> -“^(G[0’PY_9U^’W@+]J_XG>% M=7T;Q%X?\5?’+3Y=5OKG0;CQ;H)GT7QEXL^&WAB\T7P3XQ\66-S=1ZOK]E>1 MR7=Y>V-ZZ?%#>*K@HC13EE.S*I\Y`;)Q\A 4@*1G!R2” 8(/[GPWP;D?%?#^ M3Y[CLGHY;5S’#/$2PE&I.O02C6J488C#U)X?”K$X/’1I+’X”M4PF&K/!8G#^ MVHT\1&HE_.^?\)8+) WS#+J&(J8JEAZL80Q#J2A*;J4J=65.I3I5JM.G7PM2 MI+!XJ%.M6IQQ.’KJ%@N1$1N&\2 <-EA_"S>G!)!QSC’-> M:4RQ)(&/D([$Y9ADYS7Y&?\)E=0(`[NNT*^)-REBW M##+*J_PLUHW[^<")/+ C[@ J =TFYP9 @CA669I&!1$C.>V/L M %X^D$:(IGOY+)[RXDV RSSR2-\SDU_GO M_P#!*GX=W/QS_:Q_9 T34[6’2YO&GQRA^.7BJ&*$W-B+7PYJVN?’>XLKCS05 MEM==LO!^G^%[AGVA#JL$ 3#S(P?]'”O\/?$;.J?$?’_&>=T)] ME@*6)E0P$5S).T<)3HI:+2RM%IQC_J5P/DT>‘N#N&#[>\GL[_XS?$KPGX’\R”2.-#HFC”^^(‘B5;S<&?[%-I/A M"6TE8*L/F74 4TH\Z.&X_9"OXO?^#H+]H"Z'BC1_A1X>N)9KSX;_“3O?LEO MILTMQ/<_$_\`:%\26W@S0]*GTY'$0U30]!TC1=9TV1XWF-EXNNECVQR/ONG3 ME5J4Z (RG.K4A2A""3G*(_BA?>;(WQ.\7^+O&D#+ MUNT2ZUBZTCPZL8 M^T[;=/\`A’-)L6175I1M0D $I5QOAQ# ^YX$4GC:T*M&YQC”L(H”!W^\IXQT MX/W’HGPRM- \ >’_“KI\>ZU\.:#I&@1GR?+2<:/I\&G?:&MUW1QM.T4D\D: MC:))G')Y*-\-KAP6\IF)&1A#&H _NJIB89Y^['GT4\FO]C.%>! !D?#>192J M:J2RK)\OP%3FA%KVN$P].G7:<<$'!!&!@$MSSX7KVDN)96\N96C(!?8A! 8'!1FC7#+NC.$9@LCE2AVF MOU)UCX0WO..S$<.X'$22C04'=*T(1<=+7:7J]6U=:.ZT:[^'_%+"5G*G*O3 MEKH^9*UU&VO-W^=GIY_!\'A[:5'D/&"[RX\H)&S2S>89/W/[PN/*9F: E!QA3F/(/T!+\/O+)1K ” “00`3FIX?”2P2JZKM4YP’# KG(/+D\D[L=\] ‘%> MYE/!>&Z9]+C>.(U5>A7BYM>ZXRT5TG?7 MITVOW6I@^’/!%O*UO+)!;RRP!9(I%CB$\#’G6/.PSE#&2(_+Z-$21Z#DG+5Z[HTL :J)7″L64 MA6VYP554PDRR2-Q&[[R;C3D^ M9-N5*C)WE1I.’YKG?$F-JWE”I).$6JR M[/PQ]D@CCMXXK=T`C2″”V%M”D:8Q'”D02″.%)(Y’ABC11′]HD56Y)C& C8L6_AB Y8GG!;!.>S”9ZX-TL5.4 MHO13G-MQ:2M9M[-I=7>3E)J\I ^)PN-Q57$*->-Z1HR#C>XV;$P3PBN0%XP 3C:>3R.*\M\>ZA<2:!K5C8PM?S MZC:_V+:PB4!I)-:+:))C)+C:FIDL4PP:--N.0;NKB[M9"JB8*BJ1)Y4\8:1< MG8T@E$;%5V9!0D9!UUVW\0W+QG”0Q>%+>\UU/ MM2H5>5+F^TZQM’B.Z.4W:(X8$ _!>)W’U3A/@GB[.L-B*:JX+A_ ZV%CSQDW MBYX:5/!1Y=+5)8V>&IPO9X*X;_`+H7D3C_2H”O]F%?SN?\`!N?\ Y=& M_9T^./QANTDCG^)GQ>MO”FG”6!09M%^%_ANS@.HVUR!^\MKSQ#XK\0V9B3]V MDVD.PY?:G]$=?XC)625V[*UVVV[=6WJV^K>K/]#_`.OZM8****8!1110`444 M4 %%%% !117&>.?B-\/_`(9:+<>(_B-XW\)^`] M8+BYGUGQAXATGPYIJ0VB M*]R_VO5KNTA;R5> NJ.S`R1KM+2(& .SK_->_P””HWQ2?]I’]OK7/$M\;@_# MJ[_:BUW6]>\37B7<6B_7X _9^T67PU\-K>^OK))8;6XUO4_#_AR\TRUNFCM+ M@6%])(S^!/%$WA[Q5H/A; MQMXK\%-XF_X1_4)=’L+7Q-X>\/:EI6H:B-26UM_L=K/*&O72P @NRT2_P2:9 M^U#X`L]6TK1;S_A+X)]1U”‘3E\71VT4VD?;) F?6-:G SZA;:=-*6N9KR[3S MTGNMTD:MD)Z639A’* XRG-I82ACUE69X# OJ.*L;A>3ZQA’C<)6POUFA[1.#JT M'5]K!25I.*C>-[K]`/!M[\/O$D+RZ%XU\(:P(6)N#8^(=)<@N3C!DOP3_M$* M`1@;TZ3X*BN81/8VZ7<`P?/LA'=0;0>3YUMYD>.<;@Y'3H1S\#_VUX4\ M3.8)[OPEXJ\MV51>2:’KI4H2I$*:I)=%MI7C;&O095<#&BNB:(HA>#1Y+)8W M# Z9=:IHT4;#E76WTB\M-/B*'”KMMU&<#D\5_:&6?3.K0I1HYQP)"-[>VQ.5 M<0/FG?24H8/ N;7*G[L99DXZ\KE!69_$G$WT <5F+J5 E\2W1D[^SPV;\.J M:6W+&> P.<0ER-I*I4I94W&*YO9U':+^[[[P5!)&R-; -T;?&H('/!##.#R. MV>_2O”?&’PSB<.ZVX<;FR BD`<<TL5%:/7FY5+P7Q9X(:RDD < 5%D8[5 MPBD`;2"HP" R`\@XQW/->):IIPM#(K(H8 4R5!=2HVDEB YXR ML>*-:MXII?”GA_6/MLUU:VUSIL’BS189KNPMTO;^&QCCL_’ EW/864T=Y>QK M?22V=BZW-Y]FM!]H;Q+Q/HDNJ #:Z%)YS!I+B33]=T*:&()M0LJ:I)9WT\:A MHRQ6WC<;QB/RV1F_: L^DKX(9C2C]5XYPV"KV5\/F^69YE2B_=T>)Q&6/ M) MV3E3Q$[IOEYDI/0&M`>);>%HQ&QC M/[U4(7 `;:!LD8C:V0`%(&21P21!K?@_6H)6″^’/$30#):Y;2GFLP1DEENH) MIB 5#&>=O&!7G5Q;7$ LJW7VNTB0%II+^QOM B4$J0YGU&VM(67S)2-Z2 M G& <]?;CXN<%YHN3+.*>‘ #GN68NLX^ZOX-+$.M%;INBL[=U M;@/-J 7+ CS;!VBY-XG+<925TDVN:I0C#5[P0 Y M FW.3DB01X’R^O4YY[=S;W U2-8TDPC+MS’E(B!AB0L?F(.!@D[:.U4^)=8:Z6X1E3:’M[;PM-$)5+ M/’#=.@.R1R(T)’\H>.G&F(Q?”5;+U7:6:X[!89Q;O[2C2J_7*BFND4\-&3;TYE% M-)V/V+P+RVK6XPC4J0;HY5EV-Q=[-JG7<8X7#-ONZE5N"T&?”*C^VK]XIF”.MK;6EW?7;1NQ7SA;6< T@@0J?-F8".(%/ 93)&& . MNHKY \0?M/+'OB\->%9V+)%Y%YKTS08E$@^TJ^EV@R\00 D$ZZM$6=A*T6Q/ M+E\3U7XU?$W5+HW!\23:?$ 52VTN.WL[9 TCN 6B1Y)7CWB(-+<.WEQH'W.& M9@#]$=1U33=(M9;W5=0LM-LX5#375_1$&6 M90?(M>^/_P`.]&FDM;2]OO$EW&TL31^'[)[JV66-$: ?VC.UM8313M($2XLK MB[B1DD$A0IAOSWU.>_U9UEU35=5U!XXRD7LT89R[^5/<33RJLCG>P# M\L2S%F)-6XK_`%*)X”EP6$)^998H)/M”\92YD2′[1*A Y”N&)S@Y- ‘U!J_[ M0?CC463_`(1_PYI>@61=&%UJTLVK74D8B7S(VAMUM88’ QD ;!9U9%0.\)9C M7YH?’G]A#]ES]J/QM??$?]HCX667Q5^(&H3:9/=:YJ/B;Q?I8EFT>RL].L&^ MR:%KMAI5A#:6-I’$MKI6F:?% 0SLBS/) _U&=3%AF>&WN1:>;))NPR2 MZA H”A@2202S[?U_30’Y9>+_`/@BG^PCXJOKN]MO”‘C[P;9SVL]E;:/X”^(> MM:;HNFR2ON34KC_A*T\8ZA<74(>0?94NK>PDC\H”!)A-/)\5^.O^#<+X':M] MIN?A]^TI\4/";)(_E1>+?!/AGQ/8″*4L5MBVDWV@7TX6/RT%V C/@M( DU_1 M4_B32E >[L?$6FIM)C-WX?U”YLHB/^>T^AKK$)4C>+O!_BC4YIP@BC9[J74-‘THQ@–+UNM9T MF=716&V.W2=V8@!3G(_NW^RSF+=;2)Y;1LQ>&8.ZD[0IC”)F_\(U’>ZA;7][+I M<^F:Q&+Z.UGTX-%_;NE7MY8VM[I]Y=:?KUEI-[9'6]+<65V741%.M^(7[<^E M?$_3_".F^ M/;P]:^$+6^L](30_"EI91I%?M&BI?1:=J#0.FF6<$%C9_9;&S MB-M!'- 7NI)97_LR\8?\$Z?V$O'T)C\4?LG?!C!82RW>@>&I?”$[SEF9_P#2 M/”EWHCLOS!D”J$4GH0`!\8?$O_@@_P#L!^-;+5I_”?AGXB_#*^O8U739O#/C M_5+W2M O0)%CFMM+U^SOFFM+>8K<3V)U`)=?O(A+$6#(`?RXV/QF^&>H2(UM MXULK?>I.=0M;W3F”@? Q!M_+XW A_-92< 7V_-6QI/BY=52Y$VN^$M3B%PYL M#HVL)<++:LS;'NH;J=)!>M’M9Q&[P%LE4%?M?XV_X-M?AM.M MU2&T6″_NO%_P\\.:_I5]<&/-W>V\.B:CH]Q8I/.%\JWDN+B6V0`-<2.-U?%_ MCS_@W)_:JT.YD;X>?%OX%?$>W9%:Q.HW7BKX=ZY>’$A:W-K=Z/XATP2Q[(PI M&LE9&?83&”&*:3M> 79IKF2DM/[LKQ^=KKHT-2DOAE*-][2:33[QOROU<6UT M9\/W^EZ+J@#WFA:3J&'#1FXTO3[IQ\K@DR&VZG<3\K&4Y)$@P<\Y)X7\/B<& M'3)K.2'!C&GZIJFG6Z'L$LAJ$=A(JD8?S;:<(2H1%W$'3^+G_! #_@H%\!HE MN-=^$7B'68OM$=FP^%7C;0?B/<6=\UK<70AU'2?"NK7>KZ5&L%N^Z?4M-LX% M9X8Y98IYH(9OF’Q’X/\`VF/!GDZ=-IGCVSU&40JEJ/#>JZU>122;&FLY=(FT MUKC[6G^I9%CVB9MJ/(“2O9ALPS#!_P”ZX[&8973MA\56P\4U9JT:$Z:C9I-N M*BY;3$]*\8^._$U^]IX?\`”7ASP(EAJOBSQ!K6J7D;1?8K’0M/$*%! M>ZC#&%=?[!?^”!W_“3A\;_LW2?%7]IOXU>/? WBSXD:_;^*_P!GCP=H/PX_ MMT:/X;\(^#/B+*WCSQ1XJEUB’35_X2_XG^*?!_A75;?PQ;:5T]K M7Q1K=QXQU:QT/HQN=9OF5&E0S’ L=CJ5″;J4H8O$U:ZA-IQYHJI*24E&4HII M)\K:OJSCR_( DRFO5Q.695@ OKUZ:I5ZN$PM&A.M356591J2IPBY)3FVDW;2 M.EU<_I.HHHKS#UPHHHH`*^0?VB/V.O#W[07B/3?&<7QL_:.^"7C#3-'T_0%U MKX(?$Z'0=/O])TS4=5U2VM]7\!^-/#WCWX8ZG=&YUF_CGUJZ\$MX@GLGM]/? M5C9V5E#;_7U%`'Y+:W^PC^V!X>FO9OAA^W?:^*M BM-NE>&?VA_V=_!7BN^N M;D;B4U7Q[\+=;^%4D-N^52.6S\#22VPW.8[OB.O+=8^&/_!3WP//:077P1_9 M1^/EB]L\MWJGP[^+7B[X0ZG;-;Q>8]J=’\=^%-7MKJ[N#F#3VAUR.UGF”O?W M&E0NQC_;NB@#^;;Q5^V5XV^%6K+H7Q]_8″_;?^%E[);37O\`;G@;X1:E^T=X M.DL;6XGM;J_7Q!\”C\05M;6.>WF*GQ#’HE\;4VU_+:I:WUG+<@2 MR8 \R31_%&EZKITCX51O:V+8`&>!0!^)FA_$”+QD@/@3]H?X#_%.QD@2^6*P MLM5TN5[.:0QV[2:MX&UOQ/IZG?A87NK2(APQD7;Q6\!X^C.X_#_3/$D:9\VX M^’_Q-\*ZQ<"0@LL(TCQ$OAW4URJD;G?>)”L0C+-FOI3X@_\`!%;_`()??$.[ MN=3F_9 ^&W@+5Y[-[2+4_@K+XC^!CV+- UPE]9:=\(]<\':''J44[&2*_ETJ M:X _WMO@7^W#^W3\%[C7FL75W+9MX=\>^$-1@4NQ\3Z(V@6H5 AA’JEMJ%U93NX`VJLKG(/[QT` M-=M’8ZNRJ=0U 7B8#/;7UM:ZI\I^=09;Z&Z .5VX=””PYX& OR\W_!.3_@KI M\&=”@TKX)_MX_L]?”0_#4.G:’X3\(?M%_!/Q?X-UR]\.:;!#:61\2?%;X?> M+_$R2:G!;1I#<2+\ -0>Z\EKJ2ZDDG6TAY;6U_X+3_”J2WM_&W[ _P`$_P!H M2Q6&>ZO/$/[+7[3/A%8K 0;F=+G0/V@=-^!6OZE- B^9;V.B:9J LCL8$D C M(K5*I*<5%VLG>_6^VNMO70#[1CB%NQ:TC6RW<$6+-:J00<@"!HP%).["A5ST M`7Y:L/<:GN>1-YFO1>+F-&12(M2AU”W&=V6Q OB#!X*M-1C=X7-CXU\/V/BCPM?: M:\Z L%U;73V]Q$4N+6:6VDBD?4\-_P#!7K]@_6]032]3^*[>!M3:))OL/CFV M@\ 7 >YE68M;^*7\+7PAMVD15F-D592KY;(SST:BK4X5%3K4^=-JG7I3HU59 MM:TZB35[7B]4U9W _3B/4]>@*3QZC:75Q’&(%EU’3″[21D_ LK:7<:9!N;Y1 MN6U& 'H `Z 7B75(Q&EQHUE*NYGN)K>^F@”@X\LV]GV]IJMS<:4L<T/Q5X4UK0M7 ML;;6- UC3/$6E:AIFH:7?1)>”[;R MIM0U?^S7N(C-%!J6EZQ!=[$8[01 CL[(RE6/&?/M2\7>%-(T MR\UO4?%GAZVTNQ1I+W41JMI.8$ >0QB&QEGNKF0JLKK JY& 6.TG’EWBOXY^ M’?#-G]OE%EH]C(7\G7_’NJVW@_29Q&L;–I]A+(=7U.7]Z-L$ D-XR;72U:- MHWD8’M-]\1]6U@6P\(^%-7F@BO7#:UXUE/@K2S: [/M%AH &L^)=4@8@-“) M;;1_.)#?:(@2RX5_’KMW$3XM\72PVES?)<)I6@!O`NB+YIB AQI=S+XC\1X5 M`9DOME^)_!WB#]I+QS\(F\:QM!/#>VMUH$?B72;X^0\Q9)@TG*^$?A M/_P5)^*]C;>$?”7[+?A#]GPV.EZ?I&L_’W]L[XK^`_&7B’53-”I^L^(O”WP M=_9KU7QRNKZ]&3O’_P`)M8\-:!X]\%_!;2[**/0O%?BR.[N;’3O%_CN^N+#PWHATJRTF MYO\`QQ>>(M5@D\ V_P#9\5W%/>ZA;0/\OZM_P43/B/XA_&+X/>%K+2?VB?&C MQZ-I’P=^”O[&^A^)OVDOB#&M:U&^T’2[: MSE\5P6VA6AEN]9\56YU6Q$’Z4>!?^”&GPR\52VFL_MP_M ?%S]L’4$NQJES\ M.UN%^!7[.J:K“K-A)#X7^”A’0O!VBFXV*DE[<6& M@V-C!=ZC2EIKJXFF=W8`_FA\/_\`!/[_`(*@?MA6W@^Z^(?A M?]G/_@GUX \*?$BT^*GAB_U?0-‘_`&@?VC_#7CO2[+5]-T7QGX8\*:!JH^#’ M@#6O#L$BV>DK!XS\3:F(=5EUH>)9;ZQ@@G_HK_9;_9Q\’_LH?!#P9\$?!FL^ M*/%5GX9BU&]USQSXZU&+6?’7Q”\8^(=2NM=\7^//&FKPVUI#J’B3Q3K]_?:I MJ$L%K;6L’G1V-C;V]C:VT$?T’10`4444`%%%% !1110`4444`%%%% !1110` M4444`%>>>+OA%\*/B!J.GZOX\^&’P\\;:MI”RII6J>+O!7AOQ)J.F) `LR:? M>ZSIE[1R0:1I^GQ7 5PQ$DD-TDT1G2*?8)H8I$^0O&?_!# M/]AGQ!HFM:+X-_X7[\&X]5 YLE^&/[0?Q M=#\.)*2T5KH’@’Q9K?BWX;6FG MVA:1;33IO!US:0P.EF(C96ME;6W[%44K*_-97M:]E>W:^]O(=VDXIM1;NXW= MF^[6S>BUW/PD^!7_“1+N_@KK5YHTG[;WQE\7_!E9;.\TGPA<_"SX'>‘_BV^O_%_1?””66HZ/?VK3VOE^’/AKX \160DCFM/%*3Q.\WZE_”G]D7]G M7X WD&L^”?AAH9\602+-_P`)_P”*WOO’GQ&GGC>^ -Q<^/\`QI=:]XMFN+>‘ M4;JR@F?5_ BT]H[!&%I##”GTA13$%%%%`!1110`4444`%%%%`!1110`4444` M%%%%`!1110`4444`%%%%`!1110`4444`%%%%`!1110`4444`%%%%`!1110`4 &444`?__9 end” —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.03.2005 Uhrzeit: 13:53:30 Yvonne Hallo Rainer Danke für den Tipp – ich habe ihn erst jetzt gesehen. Ich schaue es mir bei nächster Gelegenheit genau an. Gegebenenfalls komme ich auf Dich zurück. Liebe Grüssse Yvonne — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*