‘Leichtes’ Reisestativ gesucht

Datum: 02.02.2005 Uhrzeit: 10:36:07 Franz Peter Hallo, welche Erfahrungen habt Ihr mit leichten Stativen gemacht? Mit welchen Modellen? Nachdem ich feststellen mußte, daß mein noch aus Analogzeiten stammenden sehr stabiles Stativ mehr als 2,5 Kilo hat und damit für eine längere Reise auf einem anderen Kontinent nicht wirklich geeignet ist, stellt sich für mich die Frage, welche Stative leichter als 1,5 Kilo sind – aber trotzdem für die E-10 samt WCON/TCON geeignet sind… Wichtig ist außerdem, daß die maximale Hö¶he 1,50 nicht unterschreitet. Ich habe mir welche von Hama und von Giotto angesehen und dort war der Eindruck in Hinblick auf die Stabilität nicht besonders. Allerdings war die Auswahl jeweils auch sehr bescheiden. Danke für jede Antwort! Grüße, Franz Peter. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.02.2005 Uhrzeit: 11:12:53 Helmut Wolfgang Schneider Hallo Franz Peter, ein leichtes” Reisestativ ist immer ein Kompromiss was ich aus eigener Erfahrung feststellen mußte. Deshalb nehme ich auf Reisen ein sehr stabiles Einbeinstativ und dazu ein wirklich leichtes Dreibein Reisestativ von Manfrotto Modell digi 714 SHB mit. Dieses Dreibeinstativ hat allerdings nur einen Auszug von ca. 125 cm welches bei meinen Aufnahmen in der Regel jedoch ausreichend war. Vorteil dieses Stativs sehr kleines Packmass von nur 35 cm!!!! Wiegt nur 1025 Gramm Belastbarkeit 2 5 kg. Ungefährer Preis 130 Euro. Kombiniert mit der drahtlosen IR-Fernbedienung RM-1 von Olympus läßt sich damit leben. Vielleicht wäre das ja auch etwas für Dich. Beste Grüsse Helmut Wolfgang Schneider posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.02.2005 Uhrzeit: 11:22:32 Helge Süß Hi! Das leichteste Reisestativ das ich kenne, ist ein Keinbeinstaitv. Schraube unten an der Kamera, daran eine Schnur mit Schlaufe zum Reinsteigen. Das wirkt Wunder und wiegt praktisch nichts. Es passt in jede Hosentasche und ist auch sonst ganz nützlich. Nur stehen tut es nicht von alleine (ausser man hat eine indische Flö¶te und die passenden Noten 😉 Ansonsten habe ich die Erfahrung gemacht, dass (gerade bei Fernreisen, wenn ich das ganze Zeug selbst schleppen muss) ein Stativ entweder zu klein, zu schwer oder zu wackelig ist (manchmal treffen auch mehrere Eigenschaften zu). Da sitze ich dann lange vor dem Rucksack und zuerst fliegt das Stativ, dann das längste Tele, der Blitz, … Leicht zu reisen, bedeutet ohne Fotogepäck zu reisen. Das habe ich lange gemacht und nicht bereut. Seit ich meistens gute 25kg an Tauchgepäck habe machen die 10kg Fotosachen auch nicht mehr viel aus. Nur wenn ich dann die Tauchsachen zurücklasse und die Gegend erkunde wähle ich sehr genau aus, was ich einpacke. Helge ;-)=) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.02.2005 Uhrzeit: 12:18:38 Wolfgang Teichler Hallo Franz oder Peter oder Franz Peter! Ich hab hier mal irgendwann geschrieben, dass es für mich zwei Felder im Bereich Fotozubehö¶r gibt in denen es nahezu unmö¶glich ist eine gute Entscheidung zu treffen – Fototaschen und Stative. Ich selbst habe ein Manfrotto 055PROB. Das kommt mit Kopf auch auf die von dir genannten 2,5 kg – aber es ist unwahrscheinlich stabil. Dann habe ich mit für unterwegs ein kleines, leichtes Stativ zugelegt. Da steht Nikon” drauf. Das wiegt fast nichts ist zusammengelegt nur 33 cm lang und mit ausgefahrener Mittelsäule ca. 1 5 m hoch – aaaaaber – anwendbar ist es nur auf festem Untergrund bei absoluter Windstille ohne Personenverkehr in der Nähe und mit der E-1 mit dem 14-54. Mit dem 50-200 bricht´s bald zusammen. Mein Traum ist ein Gitzo (Mountaneer MK2 Series 1) oder Manfotto (444 CarbonOne)Carbonstativ. Aber bei den Preisen wird es wohl nichts solange mir noch Objektive fehlen. Gruß Wolfgang Teichler posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.02.2005 Uhrzeit: 13:54:52 michael hoefner Helmut Wolfgang Schneider schrieb: > Hallo Franz Peter, > ein leichtes” Reisestativ ist immer ein Kompromiss was ich aus > eigener Erfahrung feststellen mußte. > Deshalb nehme ich auf Reisen ein sehr stabiles Einbeinstativ und > dazu ein wirklich leichtes Dreibein Reisestativ von Manfrotto > Modell digi 714 SHB mit. > Dieses Dreibeinstativ hat allerdings nur einen Auszug von ca. 125 > cm welches bei meinen Aufnahmen in der Regel jedoch ausreichend > war. > Vorteil dieses Stativs sehr kleines Packmass von nur 35 cm!!!! > Wiegt nur 1025 Gramm Belastbarkeit 2 5 kg. > Ungefährer Preis 130 Euro. > Kombiniert mit der drahtlosen IR-Fernbedienung RM-1 von Olympus > läßt sich damit leben. > Vielleicht wäre das ja auch etwas für Dich. ein reisestativ suche ich auch noch. meine wahl wäre derzeit das velbon sherpa pro 640. o.g. hö¶rt sich sehr interessant an. bin mir aber nicht sicher ob 125 cm nicht ein bisschen niedrig ist. und 2 5 kg belastbarkeit ist vielleicht ein bisschen knapp. aber du hast es sicher ö¶fter mit E-1 50-200 genutzt wenn ich mich recht an dein bilder erinnere. reicht wohl also. aber 125 cm auszugshö¶he??? demgegenüber stehen geniale 35cm packmass (genau was ich suche). na ja heute und morgen kaufe ich mir eh keins und bis dahin kann ich mir noch oft die qual der wahl antun… michael > Beste Grüsse > Helmut Wolfgang Schneider posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.02.2005 Uhrzeit: 15:41:49 Helmut Wolfgang Schneider Hallo Michael, meine Reise- und Tieraufnahmen sowohl hier in der Galerie als auch bei MyFourThirds sind wenn mit Stativ alle mit dem Monostat Einbeinstativ gemacht, welches ich nach wie vor für das beste Einbeinstativ was auf dem Markt ist halte, weil es einfach durch das Kugel- bzw. Saugnapfgelenk einen Super Bodenhalt gibt und meiner Ansicht nach ( fast ) schwingungsfrei ist. Das Modell heißt übrigens RS-16 SK Compact ( 42 cm Transportlänge, 145 cm max. Hö¶he, Gewicht komplett mit Saugfuß 610 gr., Belastbarkeit bis 10 kg. ) Wie heute morgen schon geschrieben ist das Manfrotto Digi 3bein ein Kompromiss, weil ich nicht noch mehr schleppen mö¶chte und für die meisten meiner Aufnahme bestens mit dem Einbeinstativ klar komme. Auf das Digi von Manfrotto passt zur Not auch das 50-200, aber es ist wie gesagt eine Notlö¶sung. Was den Auszug angeht gibt es aus der gleichen Serie von Manfrotto noch das 714B, welches Dir eine Auszughö¶he von 163 cm ermö¶glicht, welches dann aber wieder ein grö¶ßeres Transport, bzw. Packmass von 44 cm hat. Die Belastbarkeit ist bei beiden Stativen mit max. 2,5 kg. angegeben, welches an für sich selbst für die E-1 mit angesetztem 50-200er reicht. Der Preis bei den beiden Manfrotto Stativen ist fast gleich. Da fällt mir übrigens ein, dass Du vor kurzer Zeit einem Franzosen bei MyFourThirds eine Internetübersetzungsmaschine empfohlen hattest. Ich war auch auf der Seite, habe sie aber irgendwie danach nicht mehr finden kö¶nnen. Hast Du die Adresse noch? Würde mich über eine Email Nachricht diesbezüglich freuen. Solltest Du aus der Region D´dorf oder Ruhrgebiet sein, kann ich Dir das Monostat auch gerne einmal leihen, falls Interesse besteht. Ich habe mir nämlich heute das gleiche Einbein noch einmal bestellt, wer weiß in der heutigen Zeit schon, wie lange es solche Produkte noch gibt. Denn Linhof hatte vor Jahren auch einmal ein sehr gutes Einbeinstativ im Programm, welches aber leider schon seit einiger Zeit nicht mehr produziert wird. Beste Grüsse Helmut Wolfgang Schneider — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.02.2005 Uhrzeit: 19:28:37 Hermann Schmitt Franz Peter schrieb: > … und damit > für eine längere Reise auf einem anderen Kontinent … Hi Franz, die Schweiz ist nun wirklich kein anderer Kontinent! Ich meine, trotz allem … :-)) Gruss, Hermann(2) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.12.2001 Uhrzeit: 15:24:50 Norbert W. der wird uns nun das Leben ganz schö¶n verteuern, weil wirklich ALLES verteuert / aufgerundet wird, wenn man alles zusammenzählen würde,,, auweiaa!!! (( aber das gehö¶hrt ja schonwiedernichthierher N… — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*