Digital-Projektion

Datum: 29.11.2004 Uhrzeit: 15:44:28 Andreas Senst Hallo, hat jemand schon Erfahrung mit Digital-Projektion? Da ich vorher viel Dias gemacht habe, wäre das interessant für mich? Ich finde den Canon XEED SX 50 sehr interessant: SXGA+ (1.400 x 1.050 Pixel) Auflö¶sung, 2.500 Lumen und einem Kontrastumfang von 1.000:1, 37(34) dB(A). Welche dB(A)-Werte haben eigentlich Diaprojektoren, konnte in Handbuch meines Rollei Twin keine Angeben finden. Gruß Andreas — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.11.2004 Uhrzeit: 18:49:10 Alexander Krause Meine Erfahrung ist, dass alle Projektoren unter normalen Bedingungen nicht für eine anspruchsvolle (Foto)Präsentation zu gebrauchen sind. Dazu gehö¶ren aber auch die äusseren Umstände, wie Umgebungslicht, Geräuschentwicklung, schlechte Projektionswände. Die Farbdarstellung ist bei allen Geräten, die ich gesehen habe maximal befriedigend, helle Tö¶ne werden weiß, dunkle Partien haben keine Zeichnung mehr. Die erschwinglichen Geräte haben einen guten Unterhaltungswert, wer aber seine Bilder liebt ist damit noch nicht gut bedient. Alex — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.11.2004 Uhrzeit: 9:54:04 Holger Hallo, Benutze mal die Suchfunktion und gib dort das Stichwort Beamer ein. Dort findest du einiges zu dem Thema. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.12.2004 Uhrzeit: 14:56:14 Fritz K. Andreas Senst schrieb: > Hallo, > hat jemand schon Erfahrung mit Digital-Projektion? Da ich vorher > viel Dias gemacht habe, wäre das interessant für mich? Ich finde > den Canon XEED SX 50 sehr interessant: SXGA+ (1.400 x 1.050 > Pixel) Auflö¶sung, 2.500 Lumen und einem Kontrastumfang von > 1.000:1, 37(34) dB(A). Welche dB(A)-Werte haben eigentlich > Diaprojektoren, konnte in Handbuch meines Rollei Twin keine > Angeben finden. > Gruß Andreas Hi, Nur ein Tip: kuck erstmal was die Video- und Heimkinoforen zu dem Ding sagen, für die Qualität der Diaprojektion ist nicht die Auflö¶sung entscheidend, sondern die Wiedergabe von Farben und vor allem die Schwärzen, nicht umsonst wird empfohlen die Projektoren in ECO zu betreiben und evtl. noch einen ND2 Graufilter zu benutzen. Ein reiner (und besonders heller) Datenprojektor ist schlicht unbrauchbar für Fotos…alleine die Lumenzahl von 2500 macht eine gute Schwärzenwiedergabe unwahrscheinlich…..schon mal Fotos gesehen, die kein Schwarz, dafür aber Grau beinhalten? Superflau… Gruss Fritz — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.12.2004 Uhrzeit: 18:14:51 Klaus Bieber Fritz K. schrieb: > Nur ein Tip: > Ein reiner (und besonders heller) Datenprojektor ist schlicht > unbrauchbar für Fotos…alleine die Lumenzahl von 2500 macht > eine gute Schwärzenwiedergabe unwahrscheinlich…..schon mal > Fotos gesehen, die kein Schwarz, dafür aber Grau beinhalten? > Superflau… richtig, Fritz, deshalb hat einer der besten, der JVC SX 21, auch nur 1.500 Ansi Lumen. Kostet aber leider so um die 8.000,– Euronen. Herzlichst, Klaus www.fotodesign-and-more.de — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.12.2004 Uhrzeit: 22:16:59 Martin Alexander Krause schrieb: > Meine Erfahrung ist, dass alle Projektoren unter normalen > Bedingungen nicht für eine anspruchsvolle (Foto)Präsentation zu > gebrauchen sind. Nun, man wird den raum schon abdunkeln müssen, ist aber beim Dia genauso. > Dazu gehö¶ren aber auch die äusseren Umstände, wie Umgebungslicht, > Geräuschentwicklung, Ich hab nen Kindermann silent und der ist deutlich lauter als leise Beamer. > schlechte Projektionswände. Kann man sich auch gute kaufen. > Die > Farbdarstellung ist bei allen Geräten, die ich gesehen habe > maximal befriedigend, Finde ich sogar besser als beim Dia! Man hat nämlich im Gegensatz zum Dia eine Lampe, die ein Tageslichtähnliches Spektrum schafft (deswegen kosten die auch 300 Euro und nicht 10 Euro) Man muss sich nur einen gut eingestellten Bemaer anschauen und keins dieser Präsentationsteile. > helle Tö¶ne werden weiß, dunkle Partien > haben keine Zeichnung mehr. Ich würde den Dynamikumfang eines Panasonic PT AE 700 (kostet rund 1700 Euro) als besser ansehen als bei meinen Dias. Das Schwarz bei Dias ist nämlich auch alles andere als schwarz. > Die erschwinglichen Geräte haben einen guten Unterhaltungswert, > wer aber seine Bilder liebt ist damit noch nicht gut bedient. Da ist sehr viel persö¶nlicher Geschmack” mit dabei. Ich muss nur noch meine vorhandene Dias digitalisieren die Zukunft bei mir ist ganz klar ein Beamer. Wer Dias generell besser findet darf das allerdings gerne tun sie sind auf alle Fälle “anders”. Martin posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.12.2004 Uhrzeit: 13:49:56 Peter Fronteddu Martin wrote: > Finde ich sogar besser als beim Dia! > Man hat nämlich im Gegensatz zum Dia eine Lampe, die ein > Tageslichtähnliches Spektrum schafft (deswegen kosten die auch > 300 Euro und nicht 10 Euro) Dafür hat ein Diaprojektor ein Konversionsfilter eingebaut 😉 Das nimmt zwar Licht weg, aber da kommt allemal noch mehr raus, als bei Beamern. Gurken aussen vor – was hast Du für nen Diaprojektor? > Ich würde den Dynamikumfang eines Panasonic PT AE 700 (kostet > rund 1700 Euro) als besser ansehen als bei meinen Dias. > Das Schwarz bei Dias ist nämlich auch alles andere als schwarz. Machs halt mal mit Graukeilen, dann muss man nicht raten. Was ich bisher – jeweils abgedunkelt – gesehen habe, da sind Welten dazwischen. > Wer Dias generell besser findet darf das allerdings gerne tun, > sie sind auf alle Fälle anders”. Ja ziemlich anders. Zumindest limitiert man sein Equipment nicht durch eine Projektion auf 1MP Niveau – HDTV Beamer hin oder her. Was für Beamer spricht ist die Bequemlichkeit. AV Diashow am Notebook erstellen anschliessen und fertich. Grüße Peter” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.12.2004 Uhrzeit: 13:49:58 Peter Fronteddu Klaus Bieber wrote: > richtig, Fritz, deshalb hat einer der besten, der JVC SX 21, > auch nur 1.500 Ansi Lumen. Kostet aber leider so um die 8.000,– > Euronen. Kennst Du http://www.cine4home.de/TippsTricks/SX-21-Tuning/SX21Tuning.htm ? Wie schwarz ist bei dem Ding denn schwarz? Grüße Peter —————————————————————————————————————————————— Datum: 03.12.2004 Uhrzeit: 3:49:18 Klaus Bieber Peter Fronteddu schrieb: > Kennst Du > http://www.cine4home.de/TippsTricks/SX-21-Tuning/SX21Tuning.htm ? > Wie schwarz ist bei dem Ding denn schwarz? Vielen Dank für den interessanten Link! Beim JVC SX 21 ist schwarz schon ziemlich” schwarz. Doch selbst das schlechtere schwarz eines 1.500 Euro Projektors fällt weniger ins Gewicht wenn das was vom Beamer projiziert wird gestalterisch hohen Ansprüchen genügt. Herzlichst Klaus www.fotodesign-and-more.de posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 03.12.2004 Uhrzeit: 10:42:26 Peter Fronteddu Klaus Bieber wrote: > Doch selbst das schlechtere schwarz eines 1.500 Euro > Projektors fällt weniger ins Gewicht, wenn das was vom > Beamer projiziert wird gestalterisch hohen Ansprüchen > genügt. hehe. Aber damit kann ich wirklich jede schlechte Technik schö¶nreden, so nur der Inhalt gut genug ist. Gehö¶rt halt beides optimalerweise zusammen. Gute Musik wird auch beim Hö¶ren über ein Küchenradio nicht schlechter, aber ein Genuss ists nicht gerade. Grüße Peter —————————————————————————————————————————————— Datum: 03.12.2004 Uhrzeit: 20:02:56 Martin Peter Fronteddu schrieb: > Dafür hat ein Diaprojektor ein Konversionsfilter eingebaut 😉 > Das nimmt zwar Licht weg, aber da kommt allemal noch mehr raus, als > bei Beamern. Nein. Einen genauen Link kann ich jetzt nicht liefern, aber da ich mich mit Pflanzenbeleuchtung und somit mit besonders tageslichtähnlichen Spektren einigermaßen gut auskenne erlaube ich mir das Urteil. Diese Halogenfunzeln haben prinzipbedingt (siehe schwarzer Strahler)fast keinen Blauanteil, den kann der Filter auch nicht herzaubern. Bezüglich der Lichtleistung (in lumen) der Lampen sollte der Beamer wohl auch locker gewinnen. > Gurken aussen vor – was hast Du für nen Diaprojektor? Kindermann silent irgendwas (mit 250W Birne) mit einem Leica 90/2,5 Objektiv >> Ich würde den Dynamikumfang eines Panasonic PT AE 700 (kostet >> rund 1700 Euro) als besser ansehen als bei meinen Dias. >> Das Schwarz bei Dias ist nämlich auch alles andere als schwarz. > Machs halt mal mit Graukeilen, dann muss man nicht raten. > Was ich bisher – jeweils abgedunkelt – gesehen habe, da sind Welten > dazwischen. Ich ahbe schon zum Test unbelichtete schwarze Dias projeziert und die sind zumindest bei mir alles andere als schwarz. (habs nur mit Sensia 100 ausprobiert, vielleicht sind andere ja schwärzer?) > Ja, ziemlich anders. > Zumindest limitiert man sein Equipment nicht durch eine Projektion > auf 1MP Niveau – HDTV Beamer hin oder her. Wenn Du Dir ein gut aufbereitetes Bild auf dem Monitor mit 1MP ansiehst, hast Du dann das Gefühl, das wäre nicht gut genug? Ein Megapixel” klingt immer so gruselig schlecht aber für ein wirklich perfektes 1MP Bild braucht man meiner Meinung nach mindestens ein hochwertiges 2-3 Megapixel Bild zumindest von Bayer Sensoren. 100% Ausschnitte sehen selten wirklich perfekt aus. (kenne ich eigentlich nur von Foveon) Alleine für das 16:9 Format kö¶nnte ich mich übrigens bei manchen Landschaften schwer begeistern bei anderen Motiven hats dann natürlich wieder Nachteile. Hochformat geht auch schlecht auch das muss ich zugeben. > Was für Beamer spricht ist die Bequemlichkeit. AV Diashow am > Notebook erstellen anschliessen und fertich. Wir leben in genialen Zeiten so dass man sich das aussuchen kann was einem besser zusagt. Ist doch ne prima Sache. mfg posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.12.2004 Uhrzeit: 10:56:22 Fritz K. Peter Fronteddu schrieb: > Dafür hat ein Diaprojektor ein Konversionsfilter eingebaut 😉 > Das nimmt zwar Licht weg, aber da kommt allemal noch mehr raus, als > bei Beamern. > Grüße > Peter Hi, Also mein Rollei liefert zumindest Kunstlicht..ob das jetzt 3000K sind oder nicht, das kann ich Dir nicht sagen, aber es ist definitiv KEIN Tageslicht. Ich würde Dir empfehlen mal einen AV tauglichen Beamer in Aktion anzusehen (also keinen Tageslicht/Datenprojektor) …das war schon für viele Heilsam. 🙂 Gruss Fritz — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*