Blitzsynchronisation und andere Probleme

Datum: 11.10.2004 Uhrzeit: 22:26:03 Markus T. erstmal hallo an alle, ich bin der neue ;). der verlag für den ich arbeite hat seine fotografen gezwungen auf digital umzustellen und nach langem hin und her hab ich mich für das e-system entschieden. jetzt hab ich hier diese wunderbare e-1 mit dem fl-50 und bin ein klein wenig ratlos was die blitzsynchronisationszeit angeht. teil 1: in der programmautomatik hab ich, trotz blitz, im bereich 14mm 1/30sek und 2,8 blende, egal wie hell oder dunkel es ist. außer in der m funktion habe ich keine mö¶glichkeit mit kleiner blende im ww bereich zu blitzen und da zeigt mir die kamera eine starke unterbelichtung an die keine ist. kennt wer dieses problem? in der bedienungsanleitung habe ich nichts dazu gefunden. kann man die blitzzeit irgendwie umstellen oder muss ich weiterhin rumprobieren”. das kanns doch nicht sein. teil 2: lt. bedienungsanleitung sollte der blitz bei der ttl-automatik auch testblitze abgeben. tut er ebenfalls nicht. teil 3: raw edit wäre sicher ne gute sache wenn das menü dazu aufgehen würde. zwar steht in der bedienungsanleitung daß das programm unter bestimmten umständen nicht verfügbar ist aber unter welchen haben sie natürlich nicht dazu geschrieben. kann mir hier vielleicht jemand weiter helfen? der verkäufer war sichtlich mit den fragen überfordert ;). liebe grüße aus wien markus posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.10.2004 Uhrzeit: 8:12:39 Wolfgang Teichler > teil 1: > in der programmautomatik hab ich, trotz blitz, im bereich 14mm > 1/30sek und 2,8 blende, egal wie hell oder dunkel es ist. außer > in der m funktion habe ich keine mö¶glichkeit mit kleiner blende > im ww bereich zu blitzen und da zeigt mir die kamera eine starke > unterbelichtung an die keine ist. kennt wer dieses problem? in > der bedienungsanleitung habe ich nichts dazu gefunden. kann man > die blitzzeit irgendwie umstellen oder muss ich weiterhin > rumprobieren”. das kanns doch nicht sein. Versuch´s mal mit Blendenvorwahl (Modus A) > teil 2: > lt. bedienungsanleitung sollte der blitz bei der ttl-automatik > auch testblitze abgeben. tut er ebenfalls nicht. Es gibt technische Geräte die sind schneller als der Mensch. Den Vorblitz gibts. Du siehst ihn bloß nicht weil´s so schnell geht. > teil 3: > raw edit wäre sicher ne gute sache wenn das menü dazu aufgehen > würde. zwar steht in der bedienungsanleitung daß das programm > unter bestimmten umständen nicht verfügbar ist aber unter > welchen haben sie natürlich nicht dazu geschrieben. Dazu weiss ich nichts da ich diese Funktion nicht benö¶tige. Gruß Wolfgang Teichler posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.10.2004 Uhrzeit: 8:28:49 Helge Süß Hi! Markus T. schrieb: > erstmal hallo an alle, ich bin der neue ;). Willkommen in der Selbsthilfegruppe für E-1 Süchtige 😉 > der verlag für den ich arbeite hat seine fotografen gezwungen … Teufel auch. Gute Ausrede. Hätte mir viel erspart 😉 > … hab ich mich für das e-system entschieden. Gut so. > teil 1: > in der programmautomatik … Habe ich deswegen schon lange nicht mehr benützt. In P” versucht de Kamera mit dem Umgebungslicht klar zu kommen. Deshalb auch die langen Zeiten. Blitzen mit fix eingestellten 1/160 und Blende nach Wunsch (und Reichweite bzw. Lichtweg und Verlust bei indirektem Blitzen). Das Schö¶ne an der E-1 ist dass man “M” so richtig geniessen kann. Die Empfehlungen des Belichtungsmessers manchmal als Richtlinie nehmen oder auch nicht. Mit Spot verschiedene Bildausschnitte anmessen und dann überlegen was wohl der optimale Kompromiss wird. In seltenen Fällen nehme ich “A” oder “S”. Meist wenn ich eher Reportagemässig unterwegs bin und daher auch wegen Zeitdruck sonst weniger Augenmerk auf Bildgestaltung legen kann. Mit der Zeit geht das manuelle Einstellen ganz automatisch 😉 Ein kurzer Blick aufs Histogramm und eventuell nachkorrigieren. Ich lebe derzeit mit meinem Metz trotz Handbetrieb (der Adapter für TTL ist ja immer noch nicht verfügbar) sehr gut. Vielleicht noch bewusster in der Lichtführung als mit TTL. Wer Zeit für einen zweiten Versuch hat lieber manuell. Mittlerweilen klappt’s meist beim ersten Versuch (fast nur indirekt und mit Joghurtbecher geblitzt). > teil 2: > … auch testblitze abgeben. tut er ebenfalls nicht. Doch doch. Tut er nur gaaaaanz flott hintereinander. Das sieht man praktisch nicht mit freiem Auge. Das ist nicht wie das Rote-Augen-Gewitter mancher Consumermodelle. Test: Blitz weit weg von der Kamera halten = Vollblitz Blitz ins Objektiv = ganz wenig –> TTL funktioniert. > teil 3: > raw edit wäre sicher ne gute sache Das dient nur dazu von einem RAW ein anderes Format (z.B. JPEG) mit den eingestellten Werten für WB Schärfung etc. zu speichern. Ausser für ein flottes Bild unterwegs (wo man keinen PC mit RAW Konverter hat) würde ich das nicht benützen. Ist nur eine Notlö¶sung ansonsten zu umständlich. Ich habe es erst einmal gebraucht. Da war ich in einem Ruderboot weit und breit kein Speicherchip in Sicht und versehentlich nach einer kritischen Aufnahme vergessen auf JPEG zurück zu schalten. Also in der Kamera “entwickeln” und die RAW Bilder lö¶schen um wieder Platz auf der Karte zu bekommen. Auswendig kann ich jetzt auch nicht sagen wann das nicht verfügbar ist. > kann mir hier vielleicht jemand weiter helfen? der verkäufer war > sichtlich mit den fragen überfordert ;). Tja die Verkäufer. Haben alle bereits die Schulung bei Olympus vergessen 🙁 > liebe grüße aus wien ebendort 😉 Helge ;-)=) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.10.2004 Uhrzeit: 8:32:47 Helge Süß Hi! Wolfgang Teichler schrieb: >> teil 1: > Versuch´s mal mit Blendenvorwahl (Modus A) Damit erreichst Du aber nur ein Aufhellen des Vordergrundes. Die Belichtungszeit wird auch bei A” nach dem gemessenen Umgebungslicht gewählt. Wenn durch das Licht freigestellt (schwarzer Hintergrund) werden soll oder der Anteil des Umgebungslichtes kontrollierbar sein soll hilft nur “M”. Beispiel dafür in derGaleria: http://oly-e.de/alben/show.php4?album=freestyle&info=_41664e0486&l=de Helge ;-)=) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.10.2004 Uhrzeit: 19:12:48 Frank Ledwon Markus T. wrote: > erstmal hallo an alle, ich bin der neue ;). > der verlag für den ich arbeite Nach welcher Rechtschreibreform arbeitet man denn in diesem Verlag? Offensichtlich ist das weder die alte noch die neue Form… > teil 3: > raw edit wäre sicher ne gute sache, wenn das menü dazu aufgehen > würde. zwar steht in der bedienungsanleitung, daß das programm > unter bestimmten umständen nicht verfügbar ist aber unter > welchen haben sie natürlich nicht dazu geschrieben. Mindestens eine ORF-Datei sollte sich dazu auf der Speicherkarte befinden. Andernfalls macht Raw-Edit ja auch keinen Sinn 😉 Gruß Frank ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*