Mofi

Datum: 04.05.2004 Uhrzeit: 7:21:25 Dieter Breiden Ach was, das Wetter wird schon mitspielen. Nicht so pessimistisch sein. Gruss Dieter — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.05.2004 Uhrzeit: 20:05:37 Lothar Harz Liebe Stern- und Mondfreunde! Meine alten Spiegelreflexkameras habe ich auf ein Okkular gehalten und nach der Projektionsmethode brauchbare Bilder erzielt. Bei meiner E-20 sehe ich nur einen kleinen Teil des Bildes im Sucher. Das gleiche Problem habe ich mit meinen Mikroskopen (Zeis und Leitz). Die letzte SO-Fi habe ich auf ein weißes Blatt projeziert und fotografiert. Ergebnis: Man erkennt um was es geht und einen blaßen Sonnenfleck. Ich habe eine Appochromaten von Roland Christen aus USA, 1 m Brennweite, 130 mm frei ö–ffnung, etwa Blende 8. Ein 2-Zoll 2-fach Barlow, ebenfalls ein APO von Christen für den Starfire EDT (so heißt mein Gerät) schaft dann 2m Brennweite bei Blende 16. Mit meinen vier Ferngläsern ist es das gleiche Problem. Hat wer Erfahrung? Ich wohne in brauchbar dunkler Gegend. Eine gut ausgerüste Werkstatt für Holz und Metall ist vorhanden, Fachwissen eher in Grenzen. Ich bin durch einen Herzfehler etwas behindert, habe aber viel Zeit. Foto-, Stern- und Mineralien- und Elektronikfreunde sind mir immer willkommen. Eventuell nö¶tiger Platz zum Schlafen ist genug da, ebsoso diverse Rechner. Die Gegend zwischen Isar- und Rottal ist recht interessant. Liebe Grüße Lothar — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.05.2004 Uhrzeit: 8:38:31 Andy tja – bei uns war’s ein Satz mit x …. :-(( Andy andy@stresspress.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.05.2004 Uhrzeit: 14:31:08 Christoph Prevezanos Hallo, leider habe auch ich die Mondfinsternis total vergessen. Als ich gestern nach Hause kam und mir der Mond entgegen schien, war die Vorstellung schon so gut wie vorbei. 🙁 Ich habe noch probiert ein paar Aufnahmen zu machen, aber es war zu spät. Sind jetzt fast nur noch normale Mondaufnahmen. http://www.prevezanos.com/box/P5040824.jpg http://www.prevezanos.com/box/P5040827.jpg http://www.prevezanos.com/box/P5040834.jpg http://www.prevezanos.com/box/P5040838.jpg Gruss, — Christoph Prevezanos http://www.prevezanos.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.05.2004 Uhrzeit: 22:46:09 roman Lothar Harz schrieb: > Liebe Stern- und Mondfreunde! > Meine alten Spiegelreflexkameras habe ich auf ein Okkular > gehalten und nach der Projektionsmethode brauchbare Bilder > erzielt. > Bei meiner E-20 sehe ich nur einen kleinen Teil des Bildes im > Sucher. > Das gleiche Problem habe ich mit meinen Mikroskopen (Zeis und > Leitz). > Die letzte SO-Fi habe ich auf ein weißes Blatt projeziert und > fotografiert. Ergebnis: Man erkennt um was es geht und einen > blaßen Sonnenfleck. > Ich habe eine Appochromaten von Roland Christen aus USA, 1 m > Brennweite, 130 mm frei ö–ffnung, etwa Blende 8. Ein 2-Zoll > 2-fach Barlow, ebenfalls ein APO von Christen für den Starfire > EDT (so heißt mein Gerät) schaft dann 2m Brennweite bei Blende > 16. > Mit meinen vier Ferngläsern ist es das gleiche Problem. > Hat wer Erfahrung? > Ich wohne in brauchbar dunkler Gegend. Eine gut ausgerüste > Werkstatt für Holz und Metall ist vorhanden, Fachwissen eher in > Grenzen. > Ich bin durch einen Herzfehler etwas behindert, habe aber viel > Zeit. > Foto-, Stern- und Mineralien- und Elektronikfreunde sind mir > immer willkommen. > Eventuell nö¶tiger Platz zum Schlafen ist genug da, ebsoso diverse > Rechner. > Die Gegend zwischen Isar- und Rottal ist recht interessant. > Liebe Grüße Lothar sieh doch mal bei teleskop-service.de nach es gibt ein eigenes okular für die digicamfotografie, ich hab´s, ein tolles ding und du brauchst dir nur noch den adapter von der cam zum okular mit der drehbank drehen und fertig!! — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.05.2004 Uhrzeit: 16:21:22 Reinhard Lehmann >> Bei meiner E-20 sehe ich nur einen kleinen Teil des Bildes im >> Sucher. >> Das gleiche Problem habe ich mit meinen Mikroskopen (Zeis und >> Leitz). Hallo! Die E-20 ist für die Okular-Projektionsmethode nicht geeignet (Pupillenlage des Objektivs). Falls die eine Oly der 1000er-Serie(2020, 3030, 5050) zur Verfügung hast, damit gehts recht gut. Gruss Reinhard —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.05.2004 Uhrzeit: 19:24:30 LotharHarz Danke lieber Reinhard, so habe ich es auch vermutet. Man kommt nicht weit genug ins Objektiv hinein! Aber ich werde folgendes probieren: Statt Projektion auf ein Blatt Papier das man aus Projektionsrichtung abfotografiert eine Mattscheibe hinstellen, von hinten manuell auf diese scharfstellen, dann die Mattscheibe wegnehmen. Statt auf bewegte Himmelsobjekte zu zielen werde ich was stehendes in der Landschaft anpeilen. Wenn ich nichts mehr melde, dann war das auch nix. Allen anderen im Forum, von denen ich viel gelernt habe, ebenfalls meinen Dank. Liebe Grüße, Lothar — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.05.2004 Uhrzeit: 23:27:43 roman Reinhard Lehmann schrieb: >>> Bei meiner E-20 sehe ich nur einen kleinen Teil des Bildes im >>> Sucher. >>> Das gleiche Problem habe ich mit meinen Mikroskopen (Zeis und >>> Leitz). > Hallo! > Die E-20 ist für die Okular-Projektionsmethode nicht geeignet > (Pupillenlage des Objektivs). Falls die eine Oly der > 1000er-Serie(2020, 3030, 5050) zur Verfügung hast, damit gehts > recht gut. > Gruss > Reinhard lieber reinhard zuerst informieren und dann urteilen okular projektion funktioniert mit der e 20 hervorragend zumindest bei mir und ich nehme an, dass die e 20 für den ö¶sterreichischen markt nicht umgebaut wurde!!!!! m 42- m 31- mofi und sofi sind kein problem ps.: das okular hat einen verstellbaren pupillenabstand, von extrem kurz bis extrem weit!!! clear skys roman — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.05.2004 Uhrzeit: 23:49:41 LotharHarz roman schrieb: > Reinhard Lehmann schrieb: >>>> Bei meiner E-20 sehe ich nur einen kleinen Teil des Bildes im >>>> Sucher. >>>> Das gleiche Problem habe ich mit meinen Mikroskopen (Zeis und >>>> Leitz). >> Hallo! >> Die E-20 ist für die Okular-Projektionsmethode nicht geeignet >> (Pupillenlage des Objektivs). Falls die eine Oly der >> 1000er-Serie(2020, 3030, 5050) zur Verfügung hast, damit gehts >> recht gut. >> Gruss >> Reinhard > lieber reinhard zuerst informieren und dann urteilen > okular projektion funktioniert mit der e 20 hervorragend > zumindest bei > mir und ich nehme an, dass die e 20 für den ö¶sterreichischen > markt nicht umgebaut wurde!!!!! > m 42- m 31- mofi und sofi sind kein problem > ps.: das okular hat einen verstellbaren pupillenabstand, von > extrem kurz bis extrem weit!!! > clear skys roman Lieber Roman, was hast Du für ein tolles Okkular? Darf ich wissen wo Du in ö–sterreich zuhause bist? Auch Dir gute Sicht und keine Turbulenzen, Flugzeuge, Discolaser etc. Gruß Lothar — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.05.2004 Uhrzeit: 15:35:36 Lothar Harz LotharHarz schrieb: > Danke lieber Reinhard, > so habe ich es auch vermutet. Man kommt nicht weit genug ins > Objektiv hinein! > Aber ich werde folgendes probieren: > Statt Projektion auf ein Blatt Papier das man aus > Projektionsrichtung abfotografiert eine Mattscheibe hinstellen, > von hinten manuell auf diese scharfstellen, dann die Mattscheibe > wegnehmen. > Statt auf bewegte Himmelsobjekte zu zielen werde ich was > stehendes in der Landschaft anpeilen. > Wenn ich nichts mehr melde, dann war das auch nix. > Allen anderen im Forum, von denen ich viel gelernt habe, > ebenfalls meinen Dank. > Liebe Grüße, Lothar Liebe Freunde, so geht es nicht: Das Bild auf der Mattscheibe ist recht dunkel, aber gut erkennbar und soweit zu erkennen scharf. Nach dem Wegnehmen der Mattscheibe sieht die E-20 nur die helle Austrittspupille des Fernrohrokulars. Klarer Fall von denkste. Es grüßt Euch alle Lothar — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.05.2004 Uhrzeit: 16:43:24 roman LotharHarz schrieb: > roman schrieb: >> Reinhard Lehmann schrieb: >>>>> Bei meiner E-20 sehe ich nur einen kleinen Teil des Bildes im >>>>> Sucher. >>>>> Das gleiche Problem habe ich mit meinen Mikroskopen (Zeis und >>>>> Leitz). >>> Hallo! >>> Die E-20 ist für die Okular-Projektionsmethode nicht geeignet >>> (Pupillenlage des Objektivs). Falls die eine Oly der >>> 1000er-Serie(2020, 3030, 5050) zur Verfügung hast, damit gehts >>> recht gut. >>> Gruss >>> Reinhard >> lieber reinhard zuerst informieren und dann urteilen >> okular projektion funktioniert mit der e 20 hervorragend >> zumindest bei >> mir und ich nehme an, dass die e 20 für den ö¶sterreichischen >> markt nicht umgebaut wurde!!!!! >> m 42- m 31- mofi und sofi sind kein problem >> ps.: das okular hat einen verstellbaren pupillenabstand, von >> extrem kurz bis extrem weit!!! >> clear skys roman > Lieber Roman, > was hast Du für ein tolles Okkular? > Darf ich wissen wo Du in ö–sterreich zuhause bist? > Auch Dir gute Sicht und keine Turbulenzen, Flugzeuge, Discolaser > etc. > Gruß Lothar hallo lothar, das okular wird als TS-Super View 40mm SP-Okular” bei www.astroshop.at oder www.teleskop-service.de verkauft und kostet ohne versand ? 105 — wie gesagt ich bin damit sehr zufrieden und hab vorher auch schon alles mö¶gliche probiert! ich wohne in der steiermark genauer gesagt in fürstenfeld. cs roman posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.05.2004 Uhrzeit: 22:27:33 Reinhard Lehmann >> Die E-20 ist für die Okular-Projektionsmethode nicht geeignet >> (Pupillenlage des Objektivs). Falls die eine Oly der >> 1000er-Serie(2020, 3030, 5050) zur Verfügung hast, damit gehts >> recht gut. >> Gruss >> Reinhard > lieber reinhard zuerst informieren und dann urteilen Lieber Roman, ich habe die E-20 mit LVs, LVWs, Panoptic und Nagler-Okularen ausprobiert, das Ergebnis war immer ein ausgeleuchteter Bildkreis, der etwa der halben Bildhö¶he entsprochen hat.Das ist mir zu wenig. Das TS 40mm habe ich in der Tat noch nicht ausprobiert, auch ich kann mit nicht alles gleichzeitig leisten. Es ist durchaus mö¶glich, dass es damit viel besser geht. Aber es ist nicht so, dass ich keine Ahnung davon hätte. Gruss Reinhard > okular projektion funktioniert mit der e 20 hervorragend > zumindest bei > mir und ich nehme an, dass die e 20 für den ö¶sterreichischen > markt nicht umgebaut wurde!!!!! > m 42- m 31- mofi und sofi sind kein problem > ps.: das okular hat einen verstellbaren pupillenabstand, von > extrem kurz bis extrem weit!!! > clear skys roman > — > posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*