Pixelfehler im Bild

Datum: 12.12.2003 Uhrzeit: 14:22:13 Frank Hallo zusammen, habe eben feststellen müssen, dass mein C 2100 UZ Pixelfehler auf den Photos darstellt. Da ich noch Garantie habe, frage ich mich, ist dies ein Reklamationspunkt (ich hoffe ja)? Und mit welchem Bildbearbeitungsprogramm kann ich die Photos am besten wieder säubern”? Danke für die Hilfe!!! Frank posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.12.2003 Uhrzeit: 14:24:59 Karl-Heinz Gebhard (KHG) > Hallo zusammen, > habe eben feststellen müssen, dass mein C 2100 UZ Pixelfehler auf > den Photos darstellt. Da ich noch Garantie habe, frage ich mich, > ist dies ein Reklamationspunkt (ich hoffe ja)? Und mit welchem > Bildbearbeitungsprogramm kann ich die Photos am besten wieder > säubern”? > Danke für die Hilfe!!! Fix-Foto hat imho diese Funktion. MFG KHG” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.12.2003 Uhrzeit: 17:36:25 Bjö¶rn Westermann Photoshop bietet mit dem Kopierstempel oder noch besser ab Version 7 mit dem Repariertool (sieht aus wie ein Pflaster) die Mö¶glichkeit einzelne Pixelfehler (von Hand, nicht automatisiert) zu entfernen. MfG Bjö¶rn. > Hallo zusammen, > habe eben feststellen müssen, dass mein C 2100 UZ Pixelfehler auf > den Photos darstellt. Da ich noch Garantie habe, frage ich mich, > ist dies ein Reklamationspunkt (ich hoffe ja)? Und mit welchem > Bildbearbeitungsprogramm kann ich die Photos am besten wieder > säubern”? > Danke für die Hilfe!!! > Frank > posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.12.2003 Uhrzeit: 14:12:58 Peter Fronteddu klaus schraeder wrote: > Einzelne Pixelfehler sind in der Regel kein Grund zur > Reklamation. IMO ja, bei Pixelfehlern auf dem TFT Display, IMO nein bei Fehlern auf dem Aufnahmesensor. Ich wuerde versuchen zu tauschen. Retouchieren geht natuerlich auch recht einfach, kommt aufs Programm an. Bei PS wuerde ich, da der Fehler ja immer an der gleichen Stelle ist, eine Aktion basteln. Bei Paintshop gehts manuell recht gut mit diesem Reparaturwerkzeug. Einfach die Umgebung recht klein wählen, damit mö¶glichst genau der Pixel getroffen wird. Irgendwas in der Art wird wohl jede Software haben. Bloss nicht so ein Universaldings ala Staub und Kratzer entfernen” über das gesamte Bild jagen 😉 Gruesse Peter” —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.12.2003 Uhrzeit: 13:22:59 Peter Fronteddu klaus schraeder wrote: > Die CCD Spezifikationen legen die Fehlerrate und -Art genau fest. > z.B. sind bei dem e-1 Sensor 4 cluster von bis zu 4 pixeln > zugelassen… Das mag innerhalb der Specs bei der QS so sein. Nur welche Normen sich Olympus oder der CCD Hersteller setzen, interessiert bezüglich Sachmängelhaftung gar nicht. *Ich* wuerde bei einer neuen Kamera keine defekten Pixel im CCD akzeptieren. Selbst schuld, wenn die nicht bei der Endkontrolle gematcht worden sind. Beim TFT Bildschirm wird man wohl einzelne defekte Pixel akzeptieren müssen, je nach der angegebenen Fehlerklasse. Wenn keine angegeben ist, wuerde ich als Käufer von einem fehlerfreien Display ausgehen. Ob, oder ob nicht man defekte Pixel tolerieren muss, und wenn ja, wie viele und welche entscheidet ein Gericht, nicht aber ein Hersteller oder Händler, es sei denn, es wird vor dem Kauf entsprechendes vereinbart. Egal wie, man muss zwischen Fehlern des CCDs und des TFT Bildschirms unterscheiden. Ich wuerde das Ding einschicken. Gruesse Peter ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*