Unterschiede im Olympus Ladegerät B-20 CE <-> BU-100 <-> BU-300

Datum: 08.11.2003 Uhrzeit: 15:01:31 Dieter Bethke Hallo alle, kann bitte jemand die Unterschiede zwischen den im Betreff genannten Olympus Ladegeräten * B-20 CE * BU-100 * BU-300 nennen? — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.11.2003 Uhrzeit: 15:29:15 Michael Humbert Hallo, Marcel Baer schrieb: > Der BU-100 lädt die 1700-er Oly Akkus in etwa 2 Std. und der BU-300 > (war bei E-100RS mit bei) lädt die gleichen Akkus in etwa 8 Std. > (over night). > Mir scheint, dass für jeden neuen Akku (1800-er = B-20CE; 2100-er = > BU-70SE) von Olympus neue Ladegeräte angeboten werden. liegt m. E. daran, dass die Oly Geräte mit festem Ladestrom arbeiten. Deshalb benö¶tigen sie auch eine feste Zeit zum laden eines bestimmten Akkutyps. Ändert sich nun der Kapazität der von Oly mitgelieferten Akkus, dann muss auch ein neues Ladegerät her das entsprechend länger / kürzer lädt. Beispiel: BU-300, angegebener Ladestrom ist 250 mAh. Akkukapazität: 1700 mA Akkus sollten mit ca 130 bzw 140 % der Kapazitätsangabe geladen werden. Formel: 1700 mA / 250 mAh x 1,3 = 8,8 = Ladezeit in Stunden. Nach dieser Zeit ungefähr sollte sich das Gerät ausschalten. Nimmt man nun 2100er Akkus so betrüge die geladene Kapazität 8,8 mal 250 mAh = 2200 mAh oder 104 %. Das ist noch im grünen Bereich, der Akku wird aber nur ca. 90% seiner mö¶glichen Kapazität haben. Dann kann man auch gleich 1700er kaufen, oder man muss nach dem abschalten das Gerät neu einschalten und die Akkus nochmals für ca. 2 Stunden laden um die volle Kapazität zu bekommen. Vergisst man dabei aber das abschalten, so lädt das Gerät erneut für ca. 8,8 Std. das macht kein Akku lange mit. Micha — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.11.2003 Uhrzeit: 8:28:35 Michael Humbert Moin, Dieter Bethke schrieb: > Danke für Eure Antworten. Ich dachte die Ladegeräte seien alle > Wärmegesteuert, bzw. machen einen sogg. Delta-Analyse um den > Abschaltzeitpunkt zu finden. Nein, sind bzw. machen sie nicht. Sie schalten nach einer festen Zeit ab. Bei Wärmesteuerung würde beispielsweise das BU-300 bestimmt schon nach 30 Minuten abschalten, so wie die Akkus dort gebraten werden 😉 > Das würde aber heißen, daß bei festem > Ladestrom sich einfach nur automatisch die Zeit bis zum Abschalten > verlängert, bei Akkus mit hö¶herer Kapazität, oder? NEIN, gerade nicht. Jedes Gerät ist nur für Akkus einer bestimmten Kapazität geeeignet. Ist die Kapazität geringer erfolgt eine Über-, ist sie hö¶her eine Unterladung. Olympus selbst sagt in der Bedienungsanleitung unter verwendbare Batterien Olympus B-01 4PE/B-01 4PU (AA/R6/UM-3 Nickelhydrid-Batterien)” > Ich meine auch beobachtet zu haben daß meine Akkus (1600er und > 1800er) so ca. nach 2-3 Stunden als voll geladen gelten und das > Gerät abschaltet. Vermutlich ist es das BU-100. Das benö¶tigt gut 2 Stunden. (siehe auch den anderen Beitrag von Marcel). Das BU-200 benö¶tigt 2 bis 4 Stunden je nachdem ob 2 oder 4 Akkus geladen werden. > Allzeit gutes Licht und volle Akkus > Dieter Bethke Micha posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.11.2003 Uhrzeit: 23:34:07 Dieter Bethke Michael Humbert wrote: >> Ich meine auch beobachtet zu haben, daß meine Akkus (1600er und >> 1800er) so ca. nach 2-3 Stunden als voll geladen gelten und das >> Gerät abschaltet. > Vermutlich ist es das BU-100. Das benö¶tigt gut 2 Stunden. (siehe > auch den anderen Beitrag von Marcel). Das BU-200 benö¶tigt 2 bis > 4 Stunden, je nachdem ob 2 oder 4 Akkus geladen werden. Hallo Micha, auch Dir danke für die Antworten. Ich habe das B20-CE. — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke Die Tatsache dass eine (im konventionellen Sinn) technisch fehlerhafte Fotografie gefühlsmässig wirksamer sein kann als ein technisch fehlerloses Bild wird auf jene schockierend wirken die naiv genug sind zu glauben dass technische Perfektion den wahren Wert eines Fotos ausmacht.” (Andreas Feininger)” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.11.2003 Uhrzeit: 6:34:35 Peter Schö¶nhofen Hallo Michael Also wenn ich halb geladene Accus reinstecke laden die auch nur halb so lange. Volle nur etwa 5 min. Also muß eine Ladestandserkennung drin sein. Grüße Peter —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.11.2003 Uhrzeit: 20:47:44 Dieter Bethke Michael Humbert wrote: > Vielleicht ist das ja auch die Erklärung dafür, dass meine Akkus > sooooo heiß werden. > Danke nochmals. Klar, wenn volle Akkus immer weiter geladen werden kö¶nnen sie nur noch Hitze entwickeln. — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke Die Tatsache dass eine (im konventionellen Sinn) technisch fehlerhafte Fotografie gefühlsmässig wirksamer sein kann als ein technisch fehlerloses Bild wird auf jene schockierend wirken die naiv genug sind zu glauben dass technische Perfektion den wahren Wert eines Fotos ausmacht.” (Andreas Feininger)” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.11.2003 Uhrzeit: 20:47:44 Dieter Bethke Michael Humbert wrote: > Vielleicht ist das ja auch die Erklärung dafür, dass meine Akkus > sooooo heiß werden. > Danke nochmals. Klar, wenn volle Akkus immer weiter geladen werden kö¶nnen sie nur noch Hitze entwickeln. — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke Die Tatsache dass eine (im konventionellen Sinn) technisch fehlerhafte Fotografie gefühlsmässig wirksamer sein kann als ein technisch fehlerloses Bild wird auf jene schockierend wirken die naiv genug sind zu glauben dass technische Perfektion den wahren Wert eines Fotos ausmacht.” (Andreas Feininger)” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.01.2004 Uhrzeit: 22:41:17 Raimund Weiss Hermann Schmitt <510000622220@t-online.de> wrote in news:400e66322843d@oly- e.de: > Ich habe vom P-440 und P-400 die Spezifikationen gelesen und mir > ist immer noch nicht klar, wo die > Unterschiede/Vorzuege/Schwaechen (ausser beim Empf.Vk.Preis) > bestehen. Der Unterschied liegt im Farb-LCD mit 560×240 Pixeln, dass im P-440 vorhanden ist. Desweiteren unterstuetzt er die xD-Picture Card. Die parallele Druckerschnittstelle ist beim neuen Modell weggefallen (nur noch USB ist vorhanden), dafuer besitzt er jetzt einen Video-Ausgang. Viele Gruesse Raimund —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.01.2004 Uhrzeit: 22:41:17 Raimund Weiss Hermann Schmitt <510000622220@t-online.de> wrote in news:400e66322843d@oly- e.de: > Ich habe vom P-440 und P-400 die Spezifikationen gelesen und mir > ist immer noch nicht klar, wo die > Unterschiede/Vorzuege/Schwaechen (ausser beim Empf.Vk.Preis) > bestehen. Der Unterschied liegt im Farb-LCD mit 560×240 Pixeln, dass im P-440 vorhanden ist. Desweiteren unterstuetzt er die xD-Picture Card. Die parallele Druckerschnittstelle ist beim neuen Modell weggefallen (nur noch USB ist vorhanden), dafuer besitzt er jetzt einen Video-Ausgang. Viele Gruesse Raimund ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*