Usertreffen in Gohrisch

Datum: 07.10.2003 Uhrzeit: 20:21:05 Stefan Petersen Hallo zusammen ! Wie Stefan Hendricks mit der Teilnehmerliste schon bekanntgegeben hat, habe ich mich heute (erst) zum 6. OLY-Usertreffem angemeldet. Nachdem ich mich durch die ganze Flut von Beiträgen im Forum gekämpft habe scheint mir das eine recht lustige, aber auch fachlich interessante Runde zu werden… Ich werde am 23.10. aus Gütersloh (bei Bielefeld) anreisen und mö¶chte denen, die noch eine Mitfahrgelegenheit suchen, anbieten sich bei mir zu melden. Rückfahrt am 26.10. Da ich erstmalig an diesem Usertreffen teilnehme und ich den Ablauf der Veranstaltung und die Teilnehmer alle nicht kenne mö¶chte ich an dieser Stelle eine kleine Passage aus der eMail an Stefan Hendricks einschieben, die sich um die Archivierung der digitalen Fotos dreht: …. so stand ich vor der Frage Wohin mit den digitalen Negativen und den dazugehö¶rigen Nachbearbeitungen ?” da ich diese nicht einzeln auf der Festplatte des PC belassen wollte. Da sowohl mein Hobby als auch mein Beruf die Anwendungsentwicklung … ist habe ich zu diesem Zweck eine Anwendung geschrieben die sowohl die “Negative” als auch bearbeitete “Fotos” in einer Datenbank archivieren kann. Dabei werden beim Import von den Originalen automatisch die EXIF- Daten (bis zur aktuellen Version 2.2) aller gängigen Kameras eingelesen für die “Fotos” dementsprechend die IPTC-Daten. Über einen integrierten Web-Server kann auch über das Internet auf die Bilder zugegriffen werden. Zur Zeit entsteht gerade Version 2 da ich auf einen neuen Compiler umgestiegen bin und das User- Interface komplett überarbeitet wird. In Deinem Forum habe ich gesehen daß dies auch auch für andere Benutzer einer Digitalkamera ein Thema ist und mancher über die Anschaffung einer kommerziellen Software nachdenkt die sehr viel Geld kostet da diese Produkte in der Regel auf teuren Datenbanken aufgebaut sind. Für meine Anwendung habe ich daher den OpenSource- SQL- Server FIREBIRD gewählt der sogar für den gewerblichen Einsatz kostenlos und für viele Betriebssysteme (Windows 32bit Linux/UNIX FreeBSD Solaris MacOS X/Darwin etc.) verfügbar ist pro Rechner mehrere CPU’s unterstützt jede Datenbank ist auf mehrere Rechner verteilbar und laut Handbuch kann jedes Databasefile bis zu 980GB groß werden (abhängig vom Betriebssystem). Diese Datenbank ist m.E. wegen ihrer Leistungsfähigkeit und der Tatsache daß sie kostenlos ist für Archivierung von Fotos sowohl für Profis als auch für Amateure bestens geeignet. Sicherlich gehö¶rt dies alles in das Forum Software doch für das bevorstehende Usertreffen würde ich entsprechende Vorbereitungen treffen falls seitens der Teilnehmer Interesse daran besteht bzw. falls dies zum Thema auf dem Treffen werden kö¶nnte. Also bei Interesse einfach bei mir melden ansonsten sage ich schon einmal Tschüß bis in 2 Wochen. Stefan Petersen WWW: http://home.t-online.de/home/sp531561 eMail: sp531561@t-online.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.10.2003 Uhrzeit: 20:21:05 Stefan Petersen Hallo zusammen ! Wie Stefan Hendricks mit der Teilnehmerliste schon bekanntgegeben hat, habe ich mich heute (erst) zum 6. OLY-Usertreffem angemeldet. Nachdem ich mich durch die ganze Flut von Beiträgen im Forum gekämpft habe scheint mir das eine recht lustige, aber auch fachlich interessante Runde zu werden… Ich werde am 23.10. aus Gütersloh (bei Bielefeld) anreisen und mö¶chte denen, die noch eine Mitfahrgelegenheit suchen, anbieten sich bei mir zu melden. Rückfahrt am 26.10. Da ich erstmalig an diesem Usertreffen teilnehme und ich den Ablauf der Veranstaltung und die Teilnehmer alle nicht kenne mö¶chte ich an dieser Stelle eine kleine Passage aus der eMail an Stefan Hendricks einschieben, die sich um die Archivierung der digitalen Fotos dreht: …. so stand ich vor der Frage Wohin mit den digitalen Negativen und den dazugehö¶rigen Nachbearbeitungen ?” da ich diese nicht einzeln auf der Festplatte des PC belassen wollte. Da sowohl mein Hobby als auch mein Beruf die Anwendungsentwicklung … ist habe ich zu diesem Zweck eine Anwendung geschrieben die sowohl die “Negative” als auch bearbeitete “Fotos” in einer Datenbank archivieren kann. Dabei werden beim Import von den Originalen automatisch die EXIF- Daten (bis zur aktuellen Version 2.2) aller gängigen Kameras eingelesen für die “Fotos” dementsprechend die IPTC-Daten. Über einen integrierten Web-Server kann auch über das Internet auf die Bilder zugegriffen werden. Zur Zeit entsteht gerade Version 2 da ich auf einen neuen Compiler umgestiegen bin und das User- Interface komplett überarbeitet wird. In Deinem Forum habe ich gesehen daß dies auch auch für andere Benutzer einer Digitalkamera ein Thema ist und mancher über die Anschaffung einer kommerziellen Software nachdenkt die sehr viel Geld kostet da diese Produkte in der Regel auf teuren Datenbanken aufgebaut sind. Für meine Anwendung habe ich daher den OpenSource- SQL- Server FIREBIRD gewählt der sogar für den gewerblichen Einsatz kostenlos und für viele Betriebssysteme (Windows 32bit Linux/UNIX FreeBSD Solaris MacOS X/Darwin etc.) verfügbar ist pro Rechner mehrere CPU’s unterstützt jede Datenbank ist auf mehrere Rechner verteilbar und laut Handbuch kann jedes Databasefile bis zu 980GB groß werden (abhängig vom Betriebssystem). Diese Datenbank ist m.E. wegen ihrer Leistungsfähigkeit und der Tatsache daß sie kostenlos ist für Archivierung von Fotos sowohl für Profis als auch für Amateure bestens geeignet. Sicherlich gehö¶rt dies alles in das Forum Software doch für das bevorstehende Usertreffen würde ich entsprechende Vorbereitungen treffen falls seitens der Teilnehmer Interesse daran besteht bzw. falls dies zum Thema auf dem Treffen werden kö¶nnte. Also bei Interesse einfach bei mir melden ansonsten sage ich schon einmal Tschüß bis in 2 Wochen. Stefan Petersen WWW: http://home.t-online.de/home/sp531561 eMail: sp531561@t-online.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.10.2003 Uhrzeit: 22:20:37 Stefan Petersen Yvonne schrieb: > Gerne lasse ich mir die Software in Gohrisch live vorführen, wenn > Du mast. Hallo Yvonne, es gäbe zwei Mö¶glichkeiten die Software zu zeigen: 1. Wenn vor Ort ein PC vorhanden ist kö¶nnte auf diesem die Software und die Datenbank installiert werden (vorausgesetzt der PC-Eigner hat nichts dagegen einzuwenden) und wir kö¶nnen die dort gemachten Fotos in die DB importieren. 2. Ich müsste meinen PC mitschleppen, denn die Datenbank ist mittlerweile — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.10.2003 Uhrzeit: 22:20:37 Stefan Petersen Yvonne schrieb: > Gerne lasse ich mir die Software in Gohrisch live vorführen, wenn > Du mast. Hallo Yvonne, es gäbe zwei Mö¶glichkeiten die Software zu zeigen: 1. Wenn vor Ort ein PC vorhanden ist kö¶nnte auf diesem die Software und die Datenbank installiert werden (vorausgesetzt der PC-Eigner hat nichts dagegen einzuwenden) und wir kö¶nnen die dort gemachten Fotos in die DB importieren. 2. Ich müsste meinen PC mitschleppen, denn die Datenbank ist mittlerweile — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.10.2003 Uhrzeit: 22:08:20 Dieter Bethke Stefan Petersen wrote: > Sicherlich gehö¶rt dies alles in das Forum Software, doch > für das bevorstehende Usertreffen würde ich entsprechende > Vorbereitungen treffen, falls seitens der Teilnehmer > Interesse daran besteht bzw. falls dies zum Thema auf dem > Treffen werden kö¶nnte. > Also, bei Interesse einfach bei mir melden, ansonsten sage > ich schon einmal Tschüß bis in 2 Wochen. ich find das auch interessant. Bisher habe ich meine Erfahrungen mit ThumbsPlus gemacht. — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.10.2003 Uhrzeit: 10:48:11 Uwe Sauerland Hallo Andy! Andy schrieb: > Hi Gerd, > In Stefans Ankündigung steht ein vorläufiges Programm. Konkret krasses Mistverständnis. Mit ‘Programm’ war Stefan Ps Software gemeint. Inzwischen habe ich mir Stefans Homepage angesehen und bin überzeugt, dass er es dort bequem unterbringen kann. 😉 > alle die sich angemeldet haben, werden jetzt grinsend nicken – die > Programmgestalltung läuft nämlich gerade auf Hochtouren – und nicht > immer bierernst…. Bier? Ich dachte Whiskey? 🙂 🙂 🙂 Gruß Uwe — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.10.2003 Uhrzeit: 23:56:06 Stefan Petersen Hallo Yvonne, Yvonne wrote: > Stefan Petersen schrieb: >> Yvonne schrieb: >>> Gerne lasse ich mir die Software in Gohrisch live vorführen, wenn >>> Du mast. >> Sorry, die erste Antwort hab’ ich leider >> zu früh auf den Weg geschickt … >> 3. Ich schicke Dir das Programm und Du installierst Dir die >> Datenbank selbst (ist schließlich OpenSource) und arbeitest >> mit Deinen eigenen Fotos > Das wär natürlich eine angenehme Variante, wenn das für Dich > nicht zuviel Aufwand ist – oder Du bringst sie ans UT mit.. die > Installation und Gehversuche mache ich dann nach dem UT zuhause. Bitte lies doch hierzu auch meinem Kommentar von heute Mittag an Gerd. >> Ich fürchte nur, daß wir den Ablauf des Treffens zu sehr stö¶ren >> werden, wenn sich nicht mehrere Teilnehmer dafür interessieren >> … > Da mach Dir mal keine Sorgen – wir legen einfach eine > Nachtschicht ein (so zwischen Portraitworkshop – ca. 2:30 – und > informeller Fachsimpelei, kurz vor dem Zubettgehen um 6:30 ..) ; > ausserdem glaube ich, dass die UT-Teilnehmer allesamt ziemlich > neugierig sind ;-D und sicher alle was lernen wollen… Du wirst > schon sehen! *freu*. Ich sehe schon, ich muß wohl die verbleibenden Tage bis zum UT dazu benutzen, um vorzuschlafen, denn die Nächte scheinen ja auch schon verplant zu sein, aber was soll’s, in so netter Gesellschaft 😉 Spaß beiseite, ich suche eigentlich noch nach einer Lö¶sung, die es mir ermö¶glicht meinen Rechenknecht zu Hause lassen zu kö¶nnen, aber wehe, uns fehlt nachher eine Kleinigkeit und daran scheitert’s dann. :o) > Schö¶nen Abend noch! > Yvonne > — > posted via http://oly-e.de — Stefan Petersen WWW: http://home.t-online.de/home/sp531561 eMail: sp531561@t-online.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*