Vergelichshilfe C-2500L vs. E-20P

Datum: 28.01.2004 Uhrzeit: 12:53:15 Sö¶ren Ahrens Wie manche vielleicht schon bemerkt haben will ich meine C-2500L gegen eine E-20P auswecheseln. Mich interessiert aber wo die vor- und Nachteile dieses Umstiegs liegen. 1. Rauschen: Ist das Rauschverhältniss der E-20P wesentlich besser? 2. Speicher: Ist die Speichergeschwindigkeit (SM und CF) schneller? 3. Fokus: Fokusiert die E schneller und präziser? (Das AF-Problem hab ich bereits hier gefunden und für irrelevant befunden) Wichtig ist auch das sie in dunkleren Gegenden überhaupt fokussiert, nicht wie die C… 4. Auslö¶sen: Ist die Auslö¶severzö¶gerung schneller? 5. Lichtstärke: Reichen die ISO-Werte bei relativ dunklen Verhältnissen ohne Blitz aus bzw. ist sie gut? 6. Handling: Ich habe große Hände und bin sonst auch ziemlich kräftig, dadurch ist mir die C zu zierlich… ist die E da besser? 7. Bildervorschau: Ich brauche die Bildervorschau manchmal ziemlich schnell (Job). Ist die Vorschau schneller? 8. Bulb: Sind die Bilder im Bulbmode bei 8 Min. überhaupt brauchbar oder ist es nur theoretisch mö¶glich? Ich denke das wirds erstmal gewesen sein, wenn mir noch wichtige Dinge auffallen werde ich es hier noch schreiben 🙂 Ich hoffe das irgendwer überhaupt diese Fragen beantworten kann… Sö¶ren — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.01.2004 Uhrzeit: 24:26:16 sigi Hallo Sö¶ren… Schau Dir mal die PartyBilder auf unserer Seite an.Sind mit E10 und E20 gemacht …wenn Dir das reicht,kannst Du die E20 nehmen.Man sollte gerade beim Party knipsen wissen was man tut…einfach draufhalten in der Gewissheit,jedes Bild ist im Kasten …hehe…DAS ist auch wieder nicht.In diesem Fall ist meine C4040 besser,das heist ,die 4040 lässt sich durch Nebel und die verschiedenfarbigen Spots nicht so schnell veräppeln wie die E10/20… Liebe Grüße Sigi www.fotocrew.de www.hulten.de — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.01.2004 Uhrzeit: 10:31:29 Andy Hi Sö¶ren, > Ich schlage vor ihr nehmt euch mal nen bisschen zusammen und > erzählt einem nicht ganz so verwö¶hnten SLR-User ein paar > positive Dinge damit ich wirklich richtig begeistert von der > E-20P werde 😉 naja, ich kö¶nnte nun schwärmen wie zufrieden wir mit der E20 sind…. Nur hast Du ja gerade Anforderungen in einem Bereich, wo die E20 eben nicht so toll ist. Über die Probleme die der AF mit Party-/Bühnen- usw. Fotos hat, wurde hier schon oft berichtet – da hilft nunmal kein Schö¶nreden. Natürlich gibt es Mö¶glichkeiten das ein wenig auszutricksen – frag mal Hermann, was hat der am Anfang geflucht bei seinen Tanzbildern, am Ende ist er aber ganz gut damit zurecht gekommen – nur, jetzt hat er die E1, und die ist da natürlich besser (ist ja auch jünger, aktueller…) > Jetzt wäre noch eine Frage ob das AF-Licht über > den WW-Konverter kommt Nein! – Bei Verwendung von jedwedem Konverter wird diese Vorfokusierung abgeschaltet, da das IR-Licht durch den Konverter abgedeckt wird. Leider gibt es nur die Mö¶glichkeit ohne diese IR-Licht zu arbeiten – manchmal würde ich mir wünschen, ich kö¶nnte NUR mit der IR-Fokusierung arbeiten. Das würde die E20 wahrscheinlich in genau Deinen Problemsituationen extrem gut werden lassen. Aber das gibt es nicht. Aber da Du was positives hö¶ren mö¶chtest: Bei ausreichend Licht ist die E20 immer noch eine wunderbare Kamera die wirklich gute Fotos macht, dann ist auch der AF schnell und zielsicher, die Belichtung ist weitestgehend ok, der interne Blitz ist (für einen internen) recht gut, die Zusammenarbeit mit externen (Oly oder Metz) Blitzen gut. Die Konverter sind von guter Qualität (wenn sie auch eine Festbrennweite aus dem Zoom machen). Im Macro-Bereich ist die Kamera schon alleine wegen ihrer hohen Schiefentärfe sehr gut geeignet. Im Architekturbereich dürfte ihre recht geringe Verzeichnung von Vorteil sein. Es gibt wunderschö¶ne Landschaftspanoramen die mit E10/20 gemacht wurden. Meine Experimente mit dem Sternenhimmel (inkl. Rauschunterdrückung) sehen ganz gut aus (allerdings sind die Sterne dann immer schon leicht oval…) Und im Handling habe ich bisher nur die E1 gefunden die einen Tick besser ist (wobei Handling natürlich auch etwas mit Handgrö¶ße zu tun hat, mag also sein, das irgendwer das anders empfindet). Die Mö¶glichkeit den Monitor überhaupt zum Anvisieren zu nutzen bietet keine der Wechselobjektiv-Kameras – und manchmal braucht man es einfach oder es erleichtert einem das Leben. Das Geschlossene System ohne internen bewegten Teile (Schwingspiegel) hat durchaus seine Vorteile: Staubfreiheit, Erschütterungsfreiheit und Lautlosigkeit beim Auslö¶sen. Mit der E20 halte ich noch Belichtungszeiten, die ich sonst gar nicht kenne (Stichwort: Brennweiten”-Regel für die Belichtungszeit) Zusammen mit dem Lichtstarken Objektiv (das man tatsächlich auch schon bei Offenblende nutzen kann) macht sie zumindest einen Teil ihres “ISO-Mankos” wieder wett. Bei den Belichtungszeiten hat sie soweit ich weiß die grö¶ßte Bandbreite aller Digikams (1/18000 bis 8 Minuten) und selbst im PS-Modus sollte die Bildqualität locker die C2500 toppen kö¶nnen. Ach – und man kann mit zwei Speicherkarten arbeiten und auch von einer zur anderen kopieren (keine Selbstverständlichkeit) und bei der E20 ist die Benutzung eines MicroDrives problemlos mö¶glich. Tja was soll ich sagen wir haben Ausbelichtungen bis A3 gesehen – keine Kritik daran. Wir selber haben (auf dem P400) auch schon A4-Ausdrucke gemacht – einfach so aus der Kamera herraus ohne Nachbearbeitung – Super Qualität (ich mags eh nicht so “Augenschmerzen-knackscharf”) So genug Gelobhudelt? 😉 (PS an alle Trolle: Sö¶ren wollte extra positives hö¶ren – ich bin mir der Schwächer aber durchaus bewußt – also spart Euch das über mich herziehen) Andy andy@stresspress.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.01.2004 Uhrzeit: 12:21:35 Sö¶ren Ahrens Sehr schö¶n! So wollte ich das hö¶ren 🙂 Ich werde die Cam schon nehmen, ich denke der Sprung von der 2500 auf die E20 wird schon etwas grö¶ßer sein… Die E-20 is ja schon wesentlich Lichtstärker und hat eine Rauschunterdrückung. Eigentlich kann es ja nicht schlechter werden 🙂 Eine Frage noch zu der Rauschunterdrückung. Man kann sie ja offensichtlich ein und ausschalten, aber warum? Brauch er länger zum speichern oder sowas? Meine C2500L speichert mit HQ in hö¶chster Auflö¶sung auf eine SM-Card in 4 Sekunden, auf eine CF-Card in 6 Sekunden. Im TIFF-Format speichert sie auf die SM sogar in 16 Sekunden, auf die CF fast 30 pro Bid! Wie schnell geht das bei der E-20? Ich mach aus dem Grund schon keine Aufnahmen mehr in TIFF! Kann die E-20 auch CF-Ultra Karten benutzen? Geht bei meiner nämlich nicht… 🙁 Naja, die beiden letzten Texte hier gefallen mir schon ganz gut, die motivieren mich etwas mehr! 🙂 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.01.2004 Uhrzeit: 18:01:30 Sö¶ren Ahrens Naja, trö¶sten kann mich das nicht weil die 2500L 5 Bilder direkt hintereinander machen kann und dann nach jedem gespeicherten Bild wieder eins machen kann. Jetzt liegt meine Hoffnung nurnoch darin das sie die Bilder schneller speichert als die 2500L! Ich schau mir gleich mal das dPreview an, irgendwo werde ich das schon finden 🙂 Das mit der Rauschunterdrückung ist nicht so schlimm, ich denke einfach mal das der Chip von sich aus schon wesentlich weniger rauscht weil die 20P ja ca. 4 Jahre jünger ist… 😉 — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*