Zur Abregung der Gemüter …

Datum: 20.08.2003 Uhrzeit: 23:08:54 Stefan Hendricks, oly-e.de …. mal einen Artikel über eine etwas andere” Digicam. Es handelt sich um einen “wichtigen Meilenstein für die Fotoindustrie” (“San Francisco Chronicle”). Es geht um “… eine Digitalkamera die eigentlich nicht wie eine Digitalkamera funktioniert wesentlich schlechtere Bilder als billigere Analog-Einweg-Pendants schießt für Leute die eigentlich gar keine Digi-Cam wollen.” – aber seht selbst: http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie/0 1518 261964 00.html Gruss Stefan Hendricks oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.08.2003 Uhrzeit: 23:15:59 Ulli Muhl Endlich – darauf hat die Fotowelt gewartet… 😉 Mal im Ernst – die Amis, die spinnen; ist nicht nur an diesem aktuellen Beispiel festzustellen 🙁 Ulli — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.08.2003 Uhrzeit: 23:15:59 Ulli Muhl Endlich – darauf hat die Fotowelt gewartet… 😉 Mal im Ernst – die Amis, die spinnen; ist nicht nur an diesem aktuellen Beispiel festzustellen 🙁 Ulli — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.08.2003 Uhrzeit: 23:15:59 Ulli Muhl Endlich – darauf hat die Fotowelt gewartet… 😉 Mal im Ernst – die Amis, die spinnen; ist nicht nur an diesem aktuellen Beispiel festzustellen 🙁 Ulli — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.08.2003 Uhrzeit: 11:35:23 Klaus Nickisch cut… Na das ist doch mal was. Endlich braucht man sich keine Gedanken machen ob man das Beste hat. Man hat definitiv low end. Alles ist besser…. Auch über den Wertverlust erübrigen sich sämtliche Gedanken. Das Teil hat nach einem Tag 100% Wertverlust. Letztlich das leidige Zubehö¶r. Haben wir uns nicht schon immer über das teure Zubehö¶r geärgert, das man danach nicht mehr los wird? Auch diese Frage ist 100%ig geklärt. BTW: Den 1. April hatten wir doch schon… Gruß Klaus —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.08.2003 Uhrzeit: 11:39:11 Frank Hey, ist im Prinzip doch das gleiche wie meine C5050! Kaufen -> Wertverlust akzeptieren -> Bilder machen -> fertig! Ach ja: mein Objektiv wackelt!!! Gruss, Frank — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.08.2003 Uhrzeit: 11:57:33 Heinz Schumacher Hallo Klaus, Klaus Nickisch schrieb: > besser…. Auch über den Wertverlust erübrigen sich sämtliche > Gedanken. Das Teil hat nach einem Tag 100% Wertverlust. entweder habe ich falsch gelesen oder ihr? In dem Artikel steht doch eindeutig, das die Kamera NICHT weggeworfen wird. Es werden die Fotos herunter geladen, die Akkus geladen und dann kommt das Ding wieder in den Umlauf… Auch die Amis kö¶nnen so eine Kamera nicht für fast Null produzieren. Das ganze rechnet sich erst, wenn die Kamera mehrfach durchgelaufen ist. Wie oft werden wir wohl kaum erfahren… lg heinz — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.08.2003 Uhrzeit: 11:57:33 Heinz Schumacher Hallo Klaus, Klaus Nickisch schrieb: > besser…. Auch über den Wertverlust erübrigen sich sämtliche > Gedanken. Das Teil hat nach einem Tag 100% Wertverlust. entweder habe ich falsch gelesen oder ihr? In dem Artikel steht doch eindeutig, das die Kamera NICHT weggeworfen wird. Es werden die Fotos herunter geladen, die Akkus geladen und dann kommt das Ding wieder in den Umlauf… Auch die Amis kö¶nnen so eine Kamera nicht für fast Null produzieren. Das ganze rechnet sich erst, wenn die Kamera mehrfach durchgelaufen ist. Wie oft werden wir wohl kaum erfahren… lg heinz — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.08.2003 Uhrzeit: 21:02:50 Johannes Hermann Brunner schrieb: > Falls sich der Blö¶dsinn in den USA durchsetzt, > gehe ich jede Wette ein, daß wir spätestens zwei > bis drei Jahre späten das Zeug auch hier finden. > Sorry, wenn das irgenwie ewig-gestrig” klingt… 😉 Hallo Hermann das tö¶nt für mich überhaupt nicht ewig-gestrig. Ewig-gestrig ist doch eher die Wegwerfgesellschaft der wir in den letzten Jahren schon ein wenig besser begegnet sind. Die Amerikaner leben seit 60 Jahren über ihre Verhältnisse siehe Handelsdefizit und das werden sie früher oder später sicher nicht mehr tun kö¶nnen besonders wenn sie den Staatshaushalt weiterhin mit Interventionen ala Irak belasten. Da hilft auch keine steirische Eiche….Aber ich will eigentlich nicht politisieren und keine Gemüter erhitzen ich habe selber jahrelang in Amerika gelebt und habe dort viele sehr gute Freunde gehabt bin kein Amerikahasser im Gegenteil. So und die Amerikaner finden ja bekantlich für alles eine Lö¶sung wärend wir Europäer nur reden. So dürfte die Lö¶sung dieser Wegwerftechnologie darin bestehen dass man die Wiederverwendbarkeit dieser Kameras einfach um einen Faktor 10 oder 20 erhö¶ht und alle Teile recyclierbar macht. Das ist dann die Aufgabe für uns Europäer und die Amis kö¶nnen dann einpacken… Denn wie Du sagst das kommt ganz sicher auch zu uns rüber. The genie is out of the bottle but lets walk on the bright side. Johannes posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.08.2003 Uhrzeit: 21:51:42 Johannes Hallo Hermann, aber meinst Du nicht, dass das eine Chance wäre, die Dinger in den Griff zu kriegen? Vollrecyclierbar und sagen wir, 1000-2000 Bilder pro Kamera? Was auch noch nicht gesagt wurde, wo werden die Teile hergestellt, doch wohl eher nicht in den good old USA?… Hoffe, Deine Tocher kann ihre Zeit dort geniessen. Für mich wars eine ganz tolle Zeit und hat mein Selbstvertrauen total gestärkt. Irgendwas machen die ja schon auch richtig mit den kids. Johannes — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.08.2003 Uhrzeit: 23:02:11 Johannes Also, man kann die Idee ja doch nicht so ganz verwerfen, eine einfache Kamera anzubieten, die man nach dem Urlaub einschickt und dann die geknipsten Bilder zugestellt kriegt. Nehmen wir jetzt mal an, man kö¶nnte die Kamera ganz leicht, und unverwüstlich konstruieren, dann ist die Idee sicher nicht ganz schlecht. So schlö¶sse sich in etwa 100 Jahren auch gewissermassen ein Kreis, denn, mit die ersten, für die breiten Massen zu gebrauchenden Kameras kamen von Kodak in den USA, waren natürlich aus holz und recht klobig, ungefähr wie ein Vogelhaus, aber konnten nach Gebrauch eingeschickt werden… Irgendwie gefällt mir die Idee, nur die derzeitige Wegwerfausführung ist indiskutabel. Grüße, Johannes — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.08.2003 Uhrzeit: 23:13:00 Ulli Muhl Und warum laufen dann so erschreckend viele Amok-Kids durch die Colleges und Higschools? — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.08.2003 Uhrzeit: 23:26:05 Johannes Ulli Muhl schrieb: > Und warum laufen dann so erschreckend viele Amok-Kids durch die > Colleges und Higschools? Weil das ganze eben eine erschreckende Schattenseite hat. Wo Licht ist, da ist Schatten. Um das ganze wieder ein wenig auf die photographische Ebene zu befö¶rdern. Und niemand hat gesagt, dass die Amis nicht Gewaltbereit sind oder? — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.08.2003 Uhrzeit: 8:51:48 Heinz Schumacher Hallo Hermann, Hermann Brunner schrieb: > Andererseits, es gibt auch Themen, da schütteln die Amis > nur mit dem Kopf und halten uns EU’ler für vö¶llig plem-plem: z.B das wie alle so komische Lederhosen tragen, immerfort Bier und Weißwürste konsumieren und uns beim Tanzen auf die Oberschenkel schlagen!:-))) lg heinz — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.08.2003 Uhrzeit: 9:56:52 Johannes Heinz Schumacher schrieb: >> Andererseits, es gibt auch Themen, da schütteln die Amis >> nur mit dem Kopf und halten uns EU’ler für vö¶llig plem-plem: > z.B das wie alle so komische Lederhosen tragen, immerfort Bier > und Weißwürste konsumieren und uns beim Tanzen auf die > Oberschenkel schlagen!:-))) Genau, und dass wir Swiss, so wir nicht mit den Swedish verwechelt werden, immerfort jodeln und jeden Tag Fondue essen. Nicht zu vergessen die lieben Austrians, wenn sie nicht mit den Australians verwechselt werden, die aus lauter Arnold Schwarzeneggers bestehen und alle T shirts tragen, auf denen there are no Kangaroos in Austria” steht und dazu “the hills are alive” aus dem musical “the sound of music” von sich geben… Jodejodliho Johannes P.S. Stefan versprochen mehr sag ik nich mehr nur noch Fotothemen gelle? posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.08.2003 Uhrzeit: 13:15:14 Frank Fischer Johannes schrieb: > Heinz Schumacher schrieb: >>> Andererseits, es gibt auch Themen, da schütteln die Amis >>> nur mit dem Kopf und halten uns EU’ler für vö¶llig plem-plem: >> z.B das wie alle so komische Lederhosen tragen, immerfort Bier >> und Weißwürste konsumieren und uns beim Tanzen auf die >> Oberschenkel schlagen!:-))) > Genau, und dass wir Swiss, so wir nicht mit den Swedish > verwechelt werden, immerfort jodeln und jeden Tag Fondue essen. > Nicht zu vergessen die lieben Austrians, wenn sie nicht mit den > Australians verwechselt werden, die aus lauter Arnold > Schwarzeneggers bestehen und alle T shirts tragen, auf denen > there are no Kangaroos in Austria” steht und dazu “the hills > are alive” aus dem musical “the sound of music” von sich > geben… > Jodejodliho megaloooooooooooooool!!!!!! schö¶nes we! frank posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.08.2003 Uhrzeit: 16:04:17 Hermann Brunner Heinz Schumacher schrieb: > Hallo Hermann, > Hermann Brunner schrieb: >> Andererseits, es gibt auch Themen, da schütteln die Amis >> nur mit dem Kopf und halten uns EU’ler für vö¶llig plem-plem: > z.B das wie alle so komische Lederhosen tragen, immerfort Bier > und Weißwürste konsumieren und uns beim Tanzen auf die > Oberschenkel schlagen!:-))) Das sind halt die (blö¶dsinnigen) Klischee’s, die so ziemlich ALLE Vö¶lker, über irgendwelche anderen haben… Ich meinte eher reale, praktische Erfahrungen, die man macht, und die man dann nur sehr schwer versteht, obwohl man die Leute gut zu kennen und einzuschätzen glaubt. LG, Hermann —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.08.2003 Uhrzeit: 16:17:37 Hermann Brunner Ulli Muhl schrieb: > Und warum laufen dann so erschreckend viele Amok-Kids durch die > Colleges und Higschools? Hi, jetzt wird’s arg O.T.: Da sind wir jetzt aber auch gleich beim Waffen-Thema. Ich behaupte, wir hätten eine ähnliche Mord- und Amok-Rate, wie die Amis auch, wenn wir es JEDERMANN ähnlich leicht machen würden, an Schußwaffen zu kommen. Wenn die Dinger mal Teil der Kultur” sind wie ein ganz gewö¶hnlicher Gebrauchsgegenstand dann werden sie (leider) auch viel mehr “genutzt”. Aber ich halte deswegen nicht gleich die amerikansichen Kinder für viel schlechter/ gewalttätiger / gewaltbereiter als unsere. Man darf halt auch nicht vergessen daß hier jemand der eine Waffe hat a) Polizist b)Soldat oder c) kriminell ist. Abgesehen von einigen Waffensportlern. In den USA ist das dramatisch anders da “hat man halt” eine Waffe wie bei uns ein Fahrrad – man kö¶nnte sie ja mal brauchen. Sehr empfehlenswert zu dem Thema: “Bowling for Columbine” Noch was: Die USA haben etwa drei mal soviele Einwohner wie Deuschland – in den letzen beiden Jahren hat es auch hierzulande zwei oder drei schwere derartige Zwischenfälle gegeben. (Erfurt Brannenburg den dritten weiß ich nicht mehr wo er war…) Das wären also hochgerechnet auf die USA ca. 10. So viel mehr als diese 10 waren es in den USA auch nicht. Das entschuldigt/erklärt nichts aber rückt die Dimensionen in ein anderes Licht. Aber lassen wir das Thema besser für einen ruhigen Abend… es ist viel zu vielschichtig daß man da schlichte einfache Erklärungen / Anschuldigungen vertreten kö¶nnte… LG Hermann” —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.08.2003 Uhrzeit: 20:57:25 Peter Baumbusch Diese Idee ist schon fast zwei Jahre alt kommt wie man sich fast denken kann nicht aus USA, sondern aus Japan. http://edition.cnn.com/2001/TECH/ptech/10/11/disposable.digital.cameras.idg/ http://www.pcworld.com/news/article/0,aid,65463,tk,dn101001X,00.asp Gruß Peter Baumbusch P.S. Amerikaner, besser US-Amerikaner (Amerika reicht schlieslich von Alaska bis Feuerland) denken zwar meist alle technischen und auch nicht technischen Erungenschaften sind US-Erfindungen. Z.B. wurde die Pizza von Pizza-Hut erfunden, das Auto von Henry Ford und der Mount Everest steht irgendwo in den Rocky Mountains rum (ist ja schlieslich der hö¶chste Berg und wo sollte der auch sonst stehen). Nein das habe ich jetzt nicht erfunden, ich habe einige Zeit in USA gelebt und gearbeitet und habe solche Aussagen von Kollegen gehö¶rt. Ich bin auch absolut nicht amerika-feindlich eingestellt, obwohl man sich schon über den Erfolg einiger US-Politiker wundern muss, und habe sehr viele gute Freunde dort. — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*