Reperaturen bei Olympus

Datum: 16.08.2003 Uhrzeit: 17:13:57 Thomas Winkler Hi! Wer hat ebenfalls mit dem Reperaturservice von Olympus folgende Erfahrung gemacht. Ich schickte vor 6Wochen ein T-Con 300 Teleobjetiv zum Reinigen (Wasser im Objektiv – Süsswasser kein Salzwasser). Als Antwort kam eine reine Frechheit zurück. Man kann dieses Objetiv nicht repariren – man empfiehlt einen Neukauf. Das Objektiv kostete mal 1800,– DM!!!! Der neue Kaufpreis beträgt lt. Reparturservice 945,– Euro!!! Bei einer FotoserviceWerkstatt erkundigte ich mich nach den Kosten, für eine Reinigung des Objektivs. Diese nannten mir ca. 230,– Euro + Mwst. Was mich aufregt ist das Verhalten der Fa. Olympus. Es ist eine Frechheit, das Objetiv nicht reparieren zu wollen. Neukveraufen ist gewinnbringender. Aber da hat sich Olympus in die Hand geschnitten. Wie ich mittlerweile erfahren habe ist das gängige Praxis bei Olympus. Eine Olympus C 5050 ebenfalls mit Wasserschaden wurde nicht repariert – angeblich zu teuer. Eine Werkstatt reparierte die Kamera für 120,–Euro. Kommentar: Das ist ganz einfach – bei den Kameras gar kein Problem. Soviel zum Thema Olympus Servie. Ich kaufe mir nix mehr bei Olympus und werde dafür sorgen, daß mein Bekanntenkreis dieses auch nicht tun wird. Ich schwenke auf Canon um. Denn beide Werkstätten waren Canon-Werkstätten. Ich würde mich über Rück-Emails freuen. Gruß Thomas Winkler — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.08.2003 Uhrzeit: 17:13:57 Thomas Winkler Hi! Wer hat ebenfalls mit dem Reperaturservice von Olympus folgende Erfahrung gemacht. Ich schickte vor 6Wochen ein T-Con 300 Teleobjetiv zum Reinigen (Wasser im Objektiv – Süsswasser kein Salzwasser). Als Antwort kam eine reine Frechheit zurück. Man kann dieses Objetiv nicht repariren – man empfiehlt einen Neukauf. Das Objektiv kostete mal 1800,– DM!!!! Der neue Kaufpreis beträgt lt. Reparturservice 945,– Euro!!! Bei einer FotoserviceWerkstatt erkundigte ich mich nach den Kosten, für eine Reinigung des Objektivs. Diese nannten mir ca. 230,– Euro + Mwst. Was mich aufregt ist das Verhalten der Fa. Olympus. Es ist eine Frechheit, das Objetiv nicht reparieren zu wollen. Neukveraufen ist gewinnbringender. Aber da hat sich Olympus in die Hand geschnitten. Wie ich mittlerweile erfahren habe ist das gängige Praxis bei Olympus. Eine Olympus C 5050 ebenfalls mit Wasserschaden wurde nicht repariert – angeblich zu teuer. Eine Werkstatt reparierte die Kamera für 120,–Euro. Kommentar: Das ist ganz einfach – bei den Kameras gar kein Problem. Soviel zum Thema Olympus Servie. Ich kaufe mir nix mehr bei Olympus und werde dafür sorgen, daß mein Bekanntenkreis dieses auch nicht tun wird. Ich schwenke auf Canon um. Denn beide Werkstätten waren Canon-Werkstätten. Ich würde mich über Rück-Emails freuen. Gruß Thomas Winkler — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.08.2003 Uhrzeit: 16:24:11 Ingo L. Professionalität akzeptiert keinen Kompromiss” … so zu lesen auf der Olympus Webseite posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.08.2003 Uhrzeit: 18:45:02 Charles @ Johannes: > Hätte ich das letztes Jahr gewusst, hätte ich wohl meine schö¶ne > Tissot Uhr auch nach ihrer Rundreise in der Waschmaschine retten > kö¶nnen… Das stimmt. Bei Uhren ist es noch einfacher. Der Uhrmacher hat dazu eine Reinigungsmachiene die die Uhr so lange mit eine Reinigungsflüssigkeit spühl bis das Wasser verdrungen” ist. Danach wird mit warme Luft getrocknet und alle ist wie neu. Ein volldemontage eine Digitalkam. kö¶nnte teurer sein als neukauf. gruß Charles posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*