Disketten-Adapter für SM-Karten

Datum: 17.07.2002 Uhrzeit: 21:07:23 Hansgerd Hi, hat irgend jemand hier Erfahrung mit Schreib/Lese-Disketten-Adaptern (was für ein Neu-Deutsches Wort) für SM Karten ? Ich habe so aus Spaß mal versucht Word-Dateien im Read-Modus auf eine SM-Karte in meiner E100 zu spielen und es hat gefunzt. Die E100 kann zwar mit den Word-Dateien nix anfangen, aber das wäre ja auch ein bißchen zu viel verlangt. Schießlich habe ich sie ja nur zur Erstellung von mö¶glichst vielen JPG-Dateien gekauft. Aber alleine die Mö¶glichkeit fasziniert mich. Hat jemand Ahnung und gute Preise von/für solche/n Adapter/n ? Eine Antwort wie/weshalb/warum wäre nett, danke. Gute Nacht, Hansgerd — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.07.2002 Uhrzeit: 21:17:39 Heinz Schumacher Hallo Hansgerd, Hansgerd schrieb: > Hi, > hat irgend jemand hier Erfahrung mit > Schreib/Lese-Disketten-Adaptern (was für ein Neu-Deutsches Wort) die Idee eine SM-Karte in eine Diskette zu tun ist sicher nicht schlecht. Ich habe allerdings gehö¶rt, dass die Geschwindigkeit sehr lahm sein soll. Der Preis ist auch nicht gerade gering… Und ob die SM die hohe Drehzahl lange aushält weiß ich auch nicht so recht!:-))) Kurz und gut. Ein normaler USB-Reader für CF und SM oder gar noch weitere Systeme würde ich immer bevorzugen… Der einzige Vorteil liegt darin, dass man auch an Computer gehen kann, die kein USB haben. Gruss Heinz — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.07.2002 Uhrzeit: 22:26:29 Hermann Brunner Hansgerd schrieb: > Hi, > hat irgend jemand hier Erfahrung mit > Schreib/Lese-Disketten-Adaptern (was für ein Neu-Deutsches Wort) > für SM Karten ? Ja, – eine witzige” Sache aber für den praktischen Einsatz mit E-10/20 Cams aus mehreren Gründen kaum zu gebrauchen: 1.) Fürchterlich lahm ! Disketten-Geschwindigkeit – Praktisch braucht die Übertragung EINES E-10 Bildes (2 5MB) so lange wie das Lesen von ZWEI Diskettten… 2.) Man braucht einen speziellen Driver für das Disketten-Laufwerk. Wenn also die Idee sein sollte das Ding mitzunehmen um an einem “fremden” PC mal schnell die Bilder einlesen zu kö¶nnen dann muß man auch immer die Driver-Diskette dabei haben… ( Ich persö¶nlich würde jeden davon jagen der anfängt auf meinem PC irgendwelche Driver zu installieren um mir seine tollen Fotos zeigen zu kö¶nnen… ) 3.) Meiner geht nur bis max. 32MB SM-Karten !!! Mir ist nicht bekannt ob neuere Modell auch SM-Karten mit hö¶herer Kapazität kö¶nnen… 4.) Braucht eigene Batterien !!! ( Zwei Knopfzellen) Der Driver schaltet das Ding allerdings nach ein paar Minuten Ruhe ab damit die Batterien sparsam genutzt werden – ist ganz witzig wenn sich die * DISKETTE * meldet und meint daß sie jetzt wg. Langeweile leider den Strom abschalten muß… 5.) Info speziell für Heinz Schumi: Keine Angst bzgl. der Fliehkräfte – da dreht sich nix… Hat einen festen “Schreibkopf” genau gegenüber vom Lesekopf vom Disketten-Laufwerk und induziert so dort das Lese-Signal. Ich habe zu C-1400LX Zeiten alle meine Daten so übertragen und das Ding sobald ich die E-10 hatte schon wegen der Datenmengen in die Ecke geworfen. Wenn du nach all diesen Argumenten es aber immer noch mö¶chtest kann ich ja mal sehen ob ich die Ecke noch finde…(;-) Gruß Hermann —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.07.2002 Uhrzeit: 8:50:29 Hansgerd Schade, schade, aber bei den Argumenten ist die Idee wohl vorerst beerdigt. Am meisten kneift wohl die Geschwindigkeit (oder eher der Mangel daran) und die Notwendigkeit eines Treibers. So eine mobile 128 MB Diskette wäre eine schicke Sache gewesen. Trotzdem werde ich mal weiter nachforschen. Vielen Dank für die schnellen Antworten. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.07.2002 Uhrzeit: 23:08:37 Reinhard Lehmann Hallo! Habe vor kurzem eine volle 128-SM über Floppy-Adapter auf den Rechner geladen- dauerte etwa eine halbe Stunde…… Gruss Reinhard — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*