Preis für Drucker P 200

Datum: 26.06.2002 Uhrzeit: 14:59:45 hans wagner Wolfgang Rixen schrieb: > Hallo, > man hat mir einen P-200 angeboten (gebraucht) Top ok,- kaum > benutzt. Welchen Preis würdet ihr zahlen? > Den Angebotspreis habe ich extra nicht erwähnt, um keinen zu > beeinflussen. > schö¶ne Zeit > Wolfgang > http://www.foto-rixen.de hallo wolfgang, habe vor 2 wochen einen solchen drucker, (neuwertig 24 drucke) mit 5o blatt papier und folie für euro 220.- nach belgien verkauft. beste grüße hans wagner — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.06.2002 Uhrzeit: 15:56:16 Thomas Stadler hallo hans, wie ist die Qualität und vor allem die Unterhaltskosten des P-200. danke Thomas — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.06.2002 Uhrzeit: 16:44:59 hans wagner hallo thomas, qualität ist super, zur mobilen bildbeurteilung wesentlich besser als am cam-monitor. studiofotografen sparen sich das polaroid. druckkosten pro blatt ca. 1 euro. leider ist das format doch recht klein, da noch ein rand entsteht. passender akku recht teuer, ( wie alles zubehö¶r bei olympus ). der aha – effekt ” beim betrachter ist natürlich groß. wenn man dann auch noch die bilder verschenkt wird es auf dauer teuer. auf jeden fall ein ” tolles spielzeug “. beste grüße hans wagner posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.06.2002 Uhrzeit: 16:50:37 Wolfgang Rixen [hans wagner schrieb] > druckkosten pro blatt ca. 1 euro. gibt es dazu eigentlich mobile Alternativen? schö¶ne Zeit Wolfgang http://www.foto-rixen.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.06.2002 Uhrzeit: 20:05:04 Norbert Reher Wolfgang Rixen schrieb: > man hat mir einen P-200 angeboten (gebraucht) Top ok,- kaum > benutzt. Welchen Preis würdet ihr zahlen? Tach Wolfgang! Bei eBay wird grade ein neuer P 200 gehandelt, liegt zur Zeit bei ca. 70 Euro. Ist noch etwas bis zum Zuschlag (2 Tage?), aber kannst ja mal schaun, was der so bringt, wenns bei dir nicht so eilt. http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=1361464796 Ciaoi aus Münster, Norbert — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.06.2002 Uhrzeit: 9:30:38 Wolfgang Rixen [Norbert Reher schrieb] > Bei eBay wird grade ein neuer P 200 gehandelt, liegt zur Zeit bei > ca. 70 Euro. ja, danke werde ich mal beobachten schö¶ne Zeit Wolfgang http://www.foto-rixen.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.06.2002 Uhrzeit: 16:14:15 hans wagner Wolfgang Rixen schrieb: > [hans wagner schrieb] >> druckkosten pro blatt ca. 1 euro. > gibt es dazu eigentlich mobile Alternativen? ist mit akku doch mobil. > schö¶ne Zeit > Wolfgang > http://www.foto-rixen.de ebenso. hans — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.03.2002 Uhrzeit: 9:47:27 Andy Sehr geehrter Herr Langer, das geht ja wohl vö¶llig unter die Gürtellinie! 1. wird keiner gezwungen Produkte einer käuferverarschenden” Firma zu kaufen. 2. wird keiner gezwungen auf Stefen’s Oly-Homepage zu gehen. Wert es trotzdem macht der will es. Wozu also diese Ausfälle? Ich habe nichts gegen gesunde Kritik aber man sollte vielleicht mal ein wenig nachdenken. Olympus hat in die Entwicklung der E10 sicher viel Geld reingesteckt schließlich handelt es sich hier um eine vö¶llige Neuentwicklung. Alle anderen digitalen SLR’s beruhen (mehr oder weniger) auf einer etablierten Analogen – frag doch mal warum die dann so teuer sind… Und in einer Zeit wo keiner sagen kann was der Kunde so im nächsten Jahr kauft kö¶nnen solche Entwicklungkosten eben nicht auf 10 Jahre kalkuliert werden sondern die Kosten müssen mö¶glichst schnell wieder reinkommen – also sind solche Neuentwicklungen (inkl. allem Zubehö¶r) ersteinmal schweineteuer schließlich gibt es immer “Freaks” die das neueste sofort kaufen – Preis (fast) egal. Läuft das Produkt nach Einspielen der Entwicklungskosten immer noch am Markt dann hat man zwei Mö¶glichkeiten: entweder man verdient sich dumm und dusselig (und bescheißt die Kunden nach Strich und Faden) oder man senkt den Preis. Im ersten Fall heißt das dann wohl “wertbeständig” im zweiten wohl “käuferverarschen” – ich weiß nicht was Dir lieber ist – ich bin für den zweiten Fall!!!!! (für mich ist der erste Fall die Käuferverarschung!) Übrigens ist das keine auf Olympus und die digitalt Fotografie beschränktes Phänomen bei z.B. Computern ist das auch extrem gut zu sehen aber auch überall sonst. Im Übrigen verstehe ich nicht wie man den Wert eines Produktes an seinem Wiederverkaufswert messen kann. Ich will mit dem was ich kaufe einen bestimten Zweck erfüllen nicht spekulieren! Erst einmal gehe ich bei einem Kauf immer davon aus daß ich dieses Objekt nutze bis es auseinanderfällt – auch wenn ich weiß das mir das bei Kameras und Computern nicht gelingen wird. Was schert es mich dann wieviel ich nach 1 Monat 1 Jahr 10 Jahren…. noch dafür bekommen kö¶nnte? So das mußte ich mal loswerden diese Preisdiskusion geht mir mächtig auf den Keks! Und wer sich immer noch beschissen fühlt sollte sich einen Anwalt nehmen und die Firma Olympus verklagen – falls er sich damit besser fühlt. Andy posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.03.2002 Uhrzeit: 11:04:29 Dieter Wehrs Lieber Andy, Sie sprechen da wohl vielen Lesern des Forum aus der Seele”. Sie bringen da etwas auf den Punkt der wohl für alle Luxusgüter gilt also in meinen Augen auch für eine z.B. E10. Ich besitze von Anfang an auch diese Kamera und benutze Sie vorallem zur ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*