Farbabgleich TFT-Monitor

Datum: 12.02.2002 Uhrzeit: 22:50:18 Klaus-Peter Zeyen Liebe Oly-Freunde! Beim Drucken von E-10-Bildern aus Adobe Photoshop 5.0 oder irgendwelchen anderen Windows-Applikationen stelle ich immer wieder einen starken Unterschied zwischen der Monitordarstellung und dem Druckergebnis (Kodak-Photopapier, HP12220C) fest. Wie kann ich den Monitor eichen” um das gedruckz zu bekommen was ich sehe? Lieben Dank für eure Hilfe. Grüße Klaus-Peter Zeyen posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.02.2002 Uhrzeit: 22:56:45 Heinz Schumacher Klaus-Peter Zeyen schrieb: > Wie kann ich den Monitor eichen” um das gedruckz zu bekommen was ich > sehe? Hallo Klaus-Peter einen TFT zu kalibrieren gilt in Fachkreisen als unmö¶glich! Gruss Heinz posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.02.2002 Uhrzeit: 23:20:51 Klaus Schraeder Klaus-Peter Zeyen schrieb: > Beim Drucken von E-10-Bildern aus Adobe Photoshop 5.0 oder > irgendwelchen anderen Windows-Applikationen stelle ich immer wieder > einen starken Unterschied zwischen der Monitordarstellung und dem > Druckergebnis (Kodak-Photopapier, HP12220C) fest. > Wie kann ich den Monitor eichen” um das gedruckz zu bekommen was ich > sehe? Klaus Peter am besten besorgst Du Dir ein kleines Tool namens “DQ- Digital Quality” bei Deinem Fotohändler. Es wurde von AGFA Fujifilm Kodak und Konica entwickelt und gestattet das Kalibrieren von Monitoren in bezug auf Ausbelichtungen. Du kannst Dir natürlich die Bilder von der CD auf Deinem Drucker drucken. Dann stellst Du Deinen Monitor so ein dass Dein Druck und das Monitorbild (fast) identisch sind. Es kostet 5.- Euro Gruss Klaus Schraeder posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.02.2002 Uhrzeit: 24:39:41 Klaus-Peter Zeyen Je nun – erstmal lieben Dank für die schnelle Reaktion! Aber Klaus und heinz geben unterschiedliche Infos. Entweder ich KANN einen TFT kalibrieren oder eben nicht. Was ist nun richtig? Grüße Klaus-Peter — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.02.2002 Uhrzeit: 24:45:31 Heinz Schumacher Beide haben recht. Kalibrieren kann man – der Erfolg ist aber eher mäßig! Gruss Heinz — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.02.2002 Uhrzeit: 24:46:32 Dietrich Risse Klaus-Peter Zeyen schrieb: > Je nun – erstmal lieben Dank für die schnelle Reaktion! > Aber Klaus und heinz geben unterschiedliche Infos. Entweder ich KANN > einen TFT kalibrieren oder eben nicht. > Was ist nun richtig? Du kannst ihn kalibrieren, ich habe es bereits so durchgeführt. Grüsse, Dietrich — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*