Presseausweise: Mal Butter bei die Fische !!!

Datum: 17.08.2001 Uhrzeit: 10:28:00 Michael Balkhausen Hallo Freunde, ich habe nun schon diverse Postings von anderen E-10 Usern gelesen, in denen immer mal wieder auf mehr oder wenig wichtigtuerische Weise darauf hingewiesen wird, daß man jetzt für diese-und-jene”-Agentur bei der PopKomm fotografieren würde (z.B: myfanguide.de action-press etc. …) Das ist ja auch total in Ordung nur muss man dann (IMHO) nicht andauernd darauf hinweisen welch gigantische Anforderungen diese Agenturen stellen und das man sich nun deshalb das Super-Duper-Ultra-Zubehö¶r gekauft hat. Aber mal Butter bei Fische: Wie sich diejenigen Glücklichen sicherlich denken kö¶nnen mö¶chten evtl. auch andere musikinteressierte E-10-User auf der PopKomm-Gala oder der Messe fotografieren. Deshalb fände ich es eine gute Sache das diejenigen welche immer mit Ihren “Presseaktivitäten” herumtö¶nen auch mal ein paar Tipps vom Stapel lassen WO ZUM TEUFEL man jetzt so einen Presseausweis herbekommt oder wo ma sich da melden muss und nicht immer herauskehren daß man sich deswegen für 2500 – DM Zubehö¶r gekauft hat !!! LASST UNS NICHT DUMM STERBEN !!!! Ich hätte nämlich auch ganz gerne auf der Messe/Gala der PopKomm ein paar Stars und Sternchen fotografiert. Also purer Eigennnutz dieses Posting 😉 Also im Vorfeld mö¶chte ich mich schon mal bei denjenigen E-10’lern entschuldigen die sich tatsächlich professionell mit der Kamera beschäftigen. Ich wollte Euch auf keinen Fall beleidigen. Denn (ich glaube..) der Profi hängt es nicht an die große Glocke und postet wie wild im Forum herum daß er auf die Gala fährt sondern er macht es einfach und postet dann daß er ein paar Foto’s online gestellt hat. Meiner Meinung nach die elegantere und professionellere Vorgehensweise. In diesem Sinne seid mir bitte nicht allzu bö¶se … Grüße Michael Digitale Fotografie mit der Olympus E-10: Gallerie/Testbilder/Links/Technik/KnowHow www.pixelview-online.de webmaster@pixelview-online.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.08.2001 Uhrzeit: 11:03:40 Kirtiker Michael Balkhausen schrieb: > im Forum herum, daß er auf die Gala fährt, sondern er macht es einfach und > postet dann, daß er ein paar Foto’s online gestellt hat. Meiner Meinung nach > die elegantere und professionellere Vorgehensweise. > Grüße, > Michael Hallo Michael, an einen richtigen” Presseausweis von Deutschen Journalisten Verband o. Ä. zu kommen ist nicht ganz einfach. Du mußt schon belegen kö¶nnen dass Du mit Deiner journalistischen Arbeit Deinen Lebensunterhalt bestreitest. Sonst sieht es sehr schlecht aus. Manchmal reichen zur Akkreditierung bei den diversen Veranstaltungen auch schon sogenannnte Haus-Presseausweise von einer kleineren Zeitung o.ä. Die bekommt man etwas leichter. Siehe auch mal unter http://www.journalismus.com in den Foren nach dort wird das Thema auch ö¶fter diskutiert. Kritiker posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.08.2001 Uhrzeit: 14:14:37 Michael Balkhausen Jo, genau sowas meinte ich… Es sollte einer mittlerweile so großen E-10 Gemeinschaft wie uns, irgendwie mö¶glich sein, irgendwas Pauschales” von z.B. “myfanguide.de” zu bekommen. An einen richtig echten Presseausweis hatte ich da auch nicht gedacht das wäre zuviel des guten. Aber ein Teil mit denen man bei Konzerten in den Fotograben kommt müsste doch zu kriegen sein?!?! Gruß Michael [ unnoetiger Vollquote wurde automatisch entfernt ] —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.05.2004 Uhrzeit: 9:43:21 Torsten Graf Noch eine kleine Randbemerkung… Wenn ihr in Bezug auf Ausschluß nichts in Eurer Satzung habt, schaut Euch mal das Vereinsrecht an. Dazu gibt es in Buchform diverse Titel. Sobald etwas in der Satzung nicht geklärt bzw. gegen Gesetze etc. verstö¶ßt, wird sich immer an das Vereinsrecht gehalten (es gilt immer das hö¶here, EU-Recht schlägt Bundes-Recht 😉 ) Generell muss es aber wie folgt laufen: Mitglied verwarnen und die Mö¶glichkeit geben sich zu rechtfertigen (bzw. sich zu erklären) und die Vorwürfe zu entkräften. Dies geschieht normal auf Vorstandsebene. Wenn das nicht hilft muss in der Regel eine außerordentliche Mitgliederversammlung” einberufen werden mit den “Rauswurf” als Zweck. Dafür ist dann in der Regel auch die absolute Mehrheit notwendig. Aber Uwe hat schon Recht am besten mit Anwalt abklären da die “Stö¶hrenfriede” meistens sehr durchdauernd sind und im Nachhinein meistens mehr Ärger veranstalten kö¶nnen wenn man Ihnen nicht vorher schon das Wasser abgräbt… LLP Torsten PS: Sind auch nurErfahrungswerte (kann sich durchaus geändert haben)” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*