Monatsbild

Datum: 17.05.2015 Uhrzeit: 18:11:38 Jürgen von Esenwein Hallo, es ist hö¶chste Zeit, daß ich mich mal zum Thema Monatsbild äußere, schließlich habe ich das angestoßen. Wie ihr sicher bemerkt habt, bin ich mit meinem Vorsatz, jeden Monat ein Bild einzustellen, hoffnungslos hinterher. Das hat zwei Gründe. Zum einem bin ich in letzter Zeit mit meinen Bildern ziemlich unzufrieden. Mehr oder weniger kommen sie mir alle als harmlose Knipsereien vor. Außerdem, aber das will ich hier nicht ausbreiten, habe ich z. Z. einige gesundheitliche Probleme. Einige hier wissen, was ich meine. Ich bemühe mich aber, mich wieder einzuklinken. Viele Grüße Jürgen — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.05.2015 Uhrzeit: 14:32:40 Oliver Ge.ibel Hallo Jürgen, Jürgen von Esenwein schrieb: > Zum einem bin ich in letzter Zeit mit meinen Bildern ziemlich > unzufrieden. Mehr oder weniger kommen sie mir alle als harmlose > Knipsereien vor. Es ist beruhigend zu lesen, dass es anderen auch so wie mir geht. Dabei helfen mir immer zwei Vorsätze, die Fotografie trotzdem weiter zu betreiben: 1. mache ich mir bewusst, dass es ein Lernprozess für mich ist, der mich bis zu meinem allerletzten Foto immer besser machen wird. 2. kommt es mir nicht nur auf das fertige Bild, sondern auch auf den Entstehungsprozess an. Ich liebe es, mit der Kamera Dinge auszuprobieren und die Effekte zu sehen. Gestern stand ich zB. auf einem Acker, um Mohnblüten zu fotografieren. Da bei tiefstehender Sonne extremes Gegenlicht herrschte, habe ich mit Aufhellblitz herumprobiert und als Blitz-Unbeleckter dabei total versagt. Spaß gemacht hat´s trotzdem und nach Blick in die EXIFs am Rechner fiel mir dann wie Schuppen von den Augen, dass es ja sowas wie eine Blitz-Synchronzeit” gibt. Mit Erkennen meines Fehlers (Überbelichtung wg. zu langer Belichtungszeit) kann ich jetzt heute nochmal losmarschieren – also wieder ausprobieren und lernen. > Außerdem … habe ich z. Z. einige gesundheitliche Probleme. Ich hoffe du bist weiter auf dem Weg der Besserung! Liebe Grüße Oliver posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.05.2015 Uhrzeit: 14:32:40 Oliver Ge.ibel Hallo Jürgen, Jürgen von Esenwein schrieb: > Zum einem bin ich in letzter Zeit mit meinen Bildern ziemlich > unzufrieden. Mehr oder weniger kommen sie mir alle als harmlose > Knipsereien vor. Es ist beruhigend zu lesen, dass es anderen auch so wie mir geht. Dabei helfen mir immer zwei Vorsätze, die Fotografie trotzdem weiter zu betreiben: 1. mache ich mir bewusst, dass es ein Lernprozess für mich ist, der mich bis zu meinem allerletzten Foto immer besser machen wird. 2. kommt es mir nicht nur auf das fertige Bild, sondern auch auf den Entstehungsprozess an. Ich liebe es, mit der Kamera Dinge auszuprobieren und die Effekte zu sehen. Gestern stand ich zB. auf einem Acker, um Mohnblüten zu fotografieren. Da bei tiefstehender Sonne extremes Gegenlicht herrschte, habe ich mit Aufhellblitz herumprobiert und als Blitz-Unbeleckter dabei total versagt. Spaß gemacht hat´s trotzdem und nach Blick in die EXIFs am Rechner fiel mir dann wie Schuppen von den Augen, dass es ja sowas wie eine Blitz-Synchronzeit” gibt. Mit Erkennen meines Fehlers (Überbelichtung wg. zu langer Belichtungszeit) kann ich jetzt heute nochmal losmarschieren – also wieder ausprobieren und lernen. > Außerdem … habe ich z. Z. einige gesundheitliche Probleme. Ich hoffe du bist weiter auf dem Weg der Besserung! Liebe Grüße Oliver posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*