WT 10/11 Bildergeschichte – Geschichte in einem Bild

Datum: 03.03.2013 Uhrzeit: 8:50:43 Andy So Leute, lange habe ich mich mit dem Thema schon herumgetragen (und auch schon mal halb angedroht) nun soll es wirklich mal gestellt werden und ich bin echt gespant was und auch ob überhaupt was kommt, einfach ist es nicht, auch wenn der Titel einfach klingt. Was ich haben will ist eine Geschichte in EINEM Bild – also nicht so wie Ihr es von mir oder Dirk gewohnt seid, eine Reihe von Bildern zu einer Geschichte verbinden (was nicht ausschließt, dass Ihr mehrere Bilder zeigt – aber bitte immer brav das eine Bild zum Thema benennen). Das Zusammenstellen mehrerer Fotos zu einem Bild ist hier ausdrücklich erlaubt. http://andyfotos.magix.net/album/alle-alben/!/oa/6769881-88587073/mode/detail Ein recht altes und auch schon mal gezeigtes Bild – sozusagen ein Zeitpanorama. http://andyfotos.magix.net/album/alle-alben/!/oa/6769881/mode/detail/ Auch schon mal gezeigt, war mal ein Kalenderblatt und zeigt die Geschichte eines Spaßnachmittags. Aber so eine Montage ist kein Muss, ich freue mich auch über jeden, dem es gelingt eine ganze Geschichte mit einem Schuss” darstellen zu kö¶nnen – das ist eine echt Herausforderung ich habe lange gesucht um dafür ein Beispiel zu finden. Am ehesten wäre wohl das hier geeignet: http://andyfotos.magix.net/album/alle-alben/!/oa/6769881-88587077/mode/detail Von mir aus kö¶nnt Ihr auch bekannte (Kino-) Geschichten darstellen http://andyfotos.magix.net/album/alle-alben/!/oa/6769881-88587075/mode/detail Wichtig wäre mir dass man nicht erst die Geschichte im Bild erklären muss es sollte schon jeder alleine durch das Bild eine Geschichte erkennen – ob das dann bei jedem die gleiche ist ist dabei allerdings nicht wichtig. Was mich bei der ganzen “Geschichte” aber vielleicht sogar noch mehr interessiert als die puren Bilder sind die Reaktionen der Anderen. Also vielleicht wäre es sogar ganz gut wenn beim Einstellen erst einmal kein weiterer Kommentar zur Geschichte abgegeben wird sondern dieser erst einmal von den Betrachtern kommen würde? Also dann macht Euch mal geschichtliche Gedanken. Ihr habt wie immer 2 Wochen Zeit. Ich bin wirklich sehr gespannt was Euch so zu dem Thema einfallen wird. Einstellen natürlich erst ab heute Mitternacht bis dahin glauben wir noch ganz fest an weitere Bilder zu Dirks Thema. Andy imgeschichtenmodus PS: alle gezeigten Bilder waren schon mal im WT/MT zu sehen mir muss also selber auch noch was neues einfallen….” —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.03.2013 Uhrzeit: 23:37:41 Helge Suess Hallo zusammen! Dann versuche ich einmal ein ganz spartanisches Bild ins Rennen zu schicken. Ich glaube, ich hab’s schon einmal wo gezeigt. http://helge-suess.com/gallery/main.php?g2_itemId=1414 Viel Spaß beim Spinnen von Geschichten, Helge ;-)=) 17 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.03.2013 Uhrzeit: 23:53:41 Oliver Ge.ibel Hallo Helge, da musste ich spontan grinsen. 🙂 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.03.2013 Uhrzeit: 23:56:42 Oliver Ge.ibel Jetzt dachte ich, ich bin mal der Erste, und dann kommt der Helge …. Also trotzdem: http://home.fotocommunity.de/oliverge/index.php?id=9584&d=30385083 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.03.2013 Uhrzeit: 23:56:42 Oliver Ge.ibel Jetzt dachte ich, ich bin mal der Erste, und dann kommt der Helge …. Also trotzdem: http://home.fotocommunity.de/oliverge/index.php?id=9584&d=30385083 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.03.2013 Uhrzeit: 9:11:17 Andy Hi Oliver, > http://home.fotocommunity.de/oliverge/index.php?id=9584&d=30385083 Das ist ein Bild zum sinnieren und träumen. Eine Geschichte erschließt sich dazu nicht gleich im ersten Anblick, bei Helge springt sie einem ja richtig an, bei Deinem Bild muss man sich erst einmal etwas hineinträumen” um die Geschichte zu erkennen. Aber sie ist schon da. Das Bild hätte ich wahrscheinlich deutlich schmaler geschnitten (oben ist mir zuviel “nichts”) also 3:2 oder vielleicht sogar 16:9 – aber das ist natürlich immer auch ein Stück weit Geschmackssache. Bei den Menschen bin ich mir nicht sicher ob ich sie mir nicht lieber komplett als Schatten oder doch mit etwas mehr Zeichnung wünschen würde. Etwas irritiert mich dass sich die linke Person durch die Reflexstreifen so absetzt – andererseits kann man das aber auch als Teil der Geschichte anerkennen. Andy imfrümorgensmodus” —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.03.2013 Uhrzeit: 9:59:10 Helge Suess Hallo Oliver! > Also trotzdem: > http://home.fotocommunity.de/oliverge/index.php?id=9584&d=30385083 Na gut, dass du uns dieses Bild nicht vorenthalten hast. Auch für mich ist es ein Anblick, in den man sich sinken lassen kann. Es ist für mich eigentlich der Anfang einer Geschichte. Der Start in den Morgen. Die Stimmung, bei der ich losgehen kö¶nnte, ohne stehen zu bleiben. Ein Tag, an dem kein Ziel zu weit oder unerreichbar erscheint. Der Beginn eines Tages, an dem es viel zu erleben gibt. Mir fällt dazu auch eine Stelle aus dem Weißen Dominikaner” ein wo’s um das Wandern geht um das Sehen der aufgehenden Sonne auf dem Berg. Im spärlich gefüllten Raum bleibt viel Platz für Gedanken. Im Gegensatz zu “schnipp-schnapp” Andy 😉 finde ich den Raum nach oben wichtig. Es gibt den nö¶tigen Raum sonst wäre mir das Bild zu eng. Helge ;-)=) 23 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.03.2013 Uhrzeit: 20:23:57 Subhash Andy wrote: > Geschichte in EINEM Bild Alter Hof in Hausbach: http://fotoblog.subhash.at/alter-hof-in-hausbach?popup Eine eher subtile Geschichte, aber die Assoziationen und Überlegungen kö¶nnen laufen … — Subhash Schwarzenau/Waldviertel Anschauungen photosophisch”: http://fotoblog.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.03.2013 Uhrzeit: 20:56:24 Manfred Paul Am Tue, 05 Mar 2013 08:04:44 +0100 schrieb Andy: > Und man ist auch sofort am > Überlegen, was es da noch für Variationen geben kö¶nnte….. ich habe mal vor längerer Zeit eine kleine Serie eingestellt, die sich ausschließlich mit Füßen beschäftigte 😉 http://manfred-paul.de/Foto/fuesse.htm Gruß Manfred —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.03.2013 Uhrzeit: 24:39:48 Helge Suess Hallo Subhash, alte Häuser haben immer ihre ganz spezielle Geschichte. Sie zu lesen kann spannend, erschütternd, rührend, ergreifend sein. Die SW-Umsetzung und Tonung harmoniert mit dem Motiv. Der Schnee im Bild unterstreicht den terminalen Aspekt, lässt auf eine lange Geschichte und eine vielleicht eher nur mehr kurze Zukunft schliessen. Wie viele Generationen sind wohl durch dieses Tor gegangen? Was haben die Menschen in diesem Haus gefeiert, betrauert, genossen oder gebangt? Was hat all dieses Erleben in den Mauern hinterlassen? Wer hö¶rt die Erzählung und schwingt mit ihr? Helge ;-)=) 3+4=7 (diese Zahlenkombination findet sich sonst in Kirchen oder anderen christlich-sakralen Bauwerken) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.03.2013 Uhrzeit: 8:29:21 Andy JAAA! Martin 🙂 > http://home.fotocommunity.de/martin_wieprecht/index.php?id=30990&d=11131014 Genau sowas hatte ich mit Montage im Sinn. Ich finde die Folge frech, erfrischend und anregend – und bedauere, dass ich gerade meine Frau nicht bei mir habe….. Auf jeden Fall spricht die Bilderfolge für sich und bietet wirklich noch genügend Raum für eigene Fantasie. Und die Umsetzung finde ich auch gelungen. Das ist aber – wenn ich mich recht erinnere – auch so Deine persö¶nliche Note, sowas sollte man auch unbedingt pflegen 🙂 Andy imangeregtmodus —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.03.2013 Uhrzeit: 8:38:18 Andy Hi Subhash, > Alter Hof in Hausbach: > http://fotoblog.subhash.at/alter-hof-in-hausbach?popup ein Haus das Geschichte zeigt, wie ein Portrait eines alten Menschen mit vielen Falten und Flecken. Beides zeigt die Geschichte des Lebens in einem Bild. Fleckig, rissig, das Tor nicht mehr ganz gerade zeigt uns das Haus das es schon viel erlebt hat. Und die passende Jahreszeit ist auch, mit grünen Bäumen davor wäre der grö¶ßte Teil der Geschichte wohl verdeckt. Die Tonung betont (was sonst 😉 ) alles sehr schö¶n – und passt natürlich auch gut zum nostalgischen Ambiente. Es ist wieder ein Bild zum sinnieren, man kann sich eine ganze Weile davor setzen und darüber nachdenken was das Haus so alles erlebt haben mag. Vom Bildaufbau her, würde ich mir oben noch etwas mehr Luft wünschen – dafür brauch ich unten nicht so viel Raum. Aber das hatten wir ja schon in diesem Thema, das ist sehr Geschmackssache und der Fotograf bist natürlich immer noch Du. Andy imhausundhofmodus —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.03.2013 Uhrzeit: 12:00:40 Subhash Andy wrote: > Vom Bildaufbau her, würde ich mir oben noch etwas mehr Luft > wünschen – dafür brauch ich unten nicht so viel Raum. Aber das > hatten wir ja schon in diesem Thema, das ist sehr Geschmackssache > und der Fotograf bist natürlich immer noch Du. Danke für eure Kommentare, Helge und Andy! Ich bin ja eher ein langsamer Fotograf, und obwohl diese Aufnahme ohne Stativ erstellt wurde, habe ich schon herumgetüftelt, wie ich den Hof ins Bild setze. Die Variante mit mehr Himmel und weniger Boden weckt eine andere Emotion. Mir war diese Bildgestaltung die passende … — Subhash Schwarzenau/Waldviertel Anschauungen photosophisch”: http://fotoblog.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.03.2013 Uhrzeit: 12:00:40 Subhash Andy wrote: > Vom Bildaufbau her, würde ich mir oben noch etwas mehr Luft > wünschen – dafür brauch ich unten nicht so viel Raum. Aber das > hatten wir ja schon in diesem Thema, das ist sehr Geschmackssache > und der Fotograf bist natürlich immer noch Du. Danke für eure Kommentare, Helge und Andy! Ich bin ja eher ein langsamer Fotograf, und obwohl diese Aufnahme ohne Stativ erstellt wurde, habe ich schon herumgetüftelt, wie ich den Hof ins Bild setze. Die Variante mit mehr Himmel und weniger Boden weckt eine andere Emotion. Mir war diese Bildgestaltung die passende … — Subhash Schwarzenau/Waldviertel Anschauungen photosophisch”: http://fotoblog.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.03.2013 Uhrzeit: 10:00:03 Helge Suess Hallo Martin! > Jepp, wir waren auch in Paris zusammen – aber das ist schon ein > paar Jahre her. Eben, da habe ich ein paar Bilder in Erinnerung, die kö¶nnte ganz gut vor diese Serie passen, Notre Dame, Spitz- und Rundbö¶gen etc. 😉 > Die Serie ist auch schon älter. Alles noch mit > der 8080 gemacht 🙂 Das sagt was über die Relevanz technischer Fragen, wenn das Ergebnis passt 😉 Helge ;-)=) 13 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.03.2013 Uhrzeit: 10:32:08 Klaus Petsch Hallo, Andy, mein Beitrag soll sein: http://www.gallery.klauspetsch.net/main.php?g2_itemId=24671 Gruß Klaus —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.03.2013 Uhrzeit: 9:14:48 Subhash Klaus Petsch wrote: > http://www.gallery.klauspetsch.net/main.php?g2_itemId=24671 Eine interessante Installation; da kann man sich viele Gedanken dazu machen. Die Sessel erinnern mich an die Fallenbilder von Daniel Spoerri ( http://www.danielspoerri.org/web_daniel/deutsch_ds/werk_einzel/05_fallen bild.htm ) , die Leute in den Schachteln finde ich witzig … — Subhash Schwarzenau/Waldviertel Anschauungen photosophisch”: http://fotoblog.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.03.2013 Uhrzeit: 9:21:19 Andy Hi Klaus, > http://www.gallery.klauspetsch.net/main.php?g2_itemId=24671 das ist ja gleich eine ganze Geschichtensammlung 🙂 Es ist ein Bild in dem man sich verlieren kann mit vielen kleinen Detailbildern, und zu jedem will man eine Geschichte haben. Und das Gesamtarrangement ist dann eine Geschichte für sich. Wo ich mir nicht sicher bin, ist die Frage ob mir die angeschnittenen Bilder rechts gefallen, weil sie eine Fortsetzung andeuten, oder ob ich sie doch lieber nicht angeschnitten haben will, weil es links auch ein definiertes” Ende gibt ich denke das ist aber Geschmackssache. Was ich mir aber wirklich wünschen würde wäre dass oben die halb sichtbaren Träger/Balken oder was auch immer das ist aus dem Bild fallen würden auch wenn dann die oberen Bilder arg knapp am Rand liegen. Aber irgendwie passt mir der obere Rand zu keiner der Geschichten im Bild. Andy imsammelgeschichtenmodus” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.03.2013 Uhrzeit: 4:57:56 Gerhard Punzet Hi Gemeinde, tja, der Andy, unser Geschichtenerzähler, will von uns eine Geschichte erzählt haben. Man muss sich ja fast wundern, dass man die Geschichte in einem Bild erzählen muss, aber das ist wohl nur den Regeln geschuldet, beglückt uns doch der liebe Andy ansonsten mit sehr, sehr vielen Bildern … 🙂 Nun meine Geschichte kommt mit einem Bild aus – erzählen tut das Bild aber gleich mehrere Geschichten. Da ist einmal die Geschichte vom Ende einer Fliege, die in die Fänge der Krabbenspinne geraten ist. Ein jähes Ende, dass ihr der fiese Feind mit seiner perfekten Camouflage eine unentrinnbare Falle gestellt hat und sich jetzt an der armen Fliege gütlich tut. Die arme Fliege jammert um ihr Leben – und wird bei lebendigem Leib ausgesaugt … Die zweite Geschichte wird von der gelben Krabbenspinne erzählt. Sie erzählt uns, wie lecker diese Fliege ist und wie naiv und einfältig sie doch in die Falle tappte. Sie nährt mich auf Tage hinaus … Die dritte Geschichte erzählt uns das Männchen der Krabbenspinne, die auf dem Hinterleib des Weibchens sitzt. Dieses Männchen giert und geifert schon nach dem was kommen wird. Sobald die Alte die Fliege gefressen hat dann bin ich dran dann nehm ich sie so richtig her. Ein Fest wird das! Und vor allen Dingen: Ohne Gefahr für mich! Keine Angst um Leib und Leben muss ich haben die Alte ist dann vollgefressen satt und zufrieden. Da lässt sie mich danach am Leben. Nur ein kleines Weilchen noch – dann aber …” Das Bild welches diese Geschichten alle erzählt findet Ihr unter http://www.pg-photo.de/wt/ Aber Vorsicht! Nichts für schwache Nerven … 🙂 Viele Grüße Gerhard” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.03.2013 Uhrzeit: 19:42:41 Manfred Paul Am Sun, 03 Mar 2013 07:50:43 +0100 schrieb Andy: > Was ich haben will ist eine Geschichte in EINEM Bild Hallo Andy und FReunde des WT, ich habe was ganz Ruhiges und Altes ausgesucht. Was in den gut 2000 Jahren dort passiert ist, müsst Ihr Euch selbst zusammenfantasieren. http://manfred-paul.de/Oly_WT/bildergeschichte.htm Viel Grüße Manfred —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.03.2013 Uhrzeit: 24:25:42 Martin Wieprecht Manfred Paul schrieb: > Am Sun, 03 Mar 2013 07:50:43 +0100 schrieb Andy: > >> Was ich haben will ist eine Geschichte in EINEM Bild > > Hallo Andy und FReunde des WT, > > ich habe was ganz Ruhiges und Altes ausgesucht. > Was in den gut 2000 Jahren dort passiert ist, müsst Ihr Euch > selbst zusammenfantasieren. > > http://manfred-paul.de/Oly_WT/bildergeschichte.htm > > Viel Grüße > Manfred Ohja, wenn Steine (Geschichten) erzählen kö¶nnten… lg Martin — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.03.2013 Uhrzeit: 9:14:32 Andy Hi Gerhard, > die Geschichte in einem Bild erzählen muss, aber das ist wohl nur > den Regeln geschuldet, beglückt uns doch der liebe Andy ansonsten > mit sehr, sehr vielen Bildern … 🙂 Zum einen die Regeln, zum anderen die Herausforderung 🙂 > Nun meine Geschichte kommt mit einem Bild aus – erzählen tut das > Bild aber gleich mehrere Geschichten. Das ist keine Geschichte, das ist ein waschechter Krimi und selbst Edgar Allan Poe hätte sich das nicht besser ausdenken kö¶nnen 😉 > http://www.pg-photo.de/wt/ Tja, was soll man dazu noch sagen, auch als Foto ist es schö¶n anzuschauen, das Gelb kommt gut rüber und Opfer und Nutznießer zeichnen sich gut ab – nur beim Täter muss man etwas genauer hinsehen, wie es sich eben für einen Krimi gehö¶rt. Ich schnipsel ja gerne mal etwas rum und hatte mir überlegt, ob man nicht rechts und oben etwas …. aber nein, es passt schon so wie es ist. Schö¶n dass wir nun auch einen Krimi dabei haben 🙂 Andy imkrimimodus —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.03.2013 Uhrzeit: 9:24:01 Andy Hi Manfred, > ich habe was ganz Ruhiges und Altes ausgesucht. > Was in den gut 2000 Jahren dort passiert ist, müsst Ihr Euch > selbst zusammenfantasieren. > > http://manfred-paul.de/Oly_WT/bildergeschichte.htm Waren wir gerade noch in der Krimi-Abteilung, sind wir nun bei den Historischen Romanen angelangt 🙂 Und irgendwie passt es auch zu Dir und Deinem Fotostil, sowohl das Motiv als auch die Umsetzung erinnert doch an andere Bilder von Dir 🙂 Von der Geschichte her, ist es ähnlich wie das Haus von Subhash, die Steckt hier in jedem Stein und jeder Fuge. Allein der Name Via Appia” läßt (zumindest bei mir) automatisch rö¶mische Legionärs-Sandalen über das Pflaster marschieren und später dann Postkutschen und noch viel später die ersten Autos…. Beim Bild bin ich mir nicht sicher ob ich da nicht versucht hätte mehr auszugleichen etwas mehr Kontrast in die Steine und weniger dunkle Baumkronen – aber es ist natürlich Dein Bild und Deine Entwicklung und die wirkt auch auf der anderen Seite irgendwie historisch authentisch was natürlich schon Grund ist es so zu lassen. Einzig der halbe Baum rechts stö¶rt mich. Um als Rahmen zu dienen ist er mir zu wenig und so stö¶rt er mich eigentlich schon aber vielleicht ist das auch nur meinem Schnittwahn zuzuschreiben…. Andy imhistorienmodus” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.03.2013 Uhrzeit: 12:07:16 Helge Suess Hallo Manfred, > ich habe was ganz Ruhiges und Altes ausgesucht. > Was in den gut 2000 Jahren dort passiert ist, müsst Ihr Euch > selbst zusammenfantasieren. > http://manfred-paul.de/Oly_WT/bildergeschichte.htm Alt vielleicht, aber trotzdem top-aktuell: Kann Spuren von Pferd enthalten” 😉 Die SW-Umsetzung tut dem Motiv gut. So lassen sich die feinen Strukturen im Stein klarer ausarbeiten die fehlenden Farben geben dem Bild zusätzlich Ruhe. Helge ;-)=) 9 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.03.2013 Uhrzeit: 18:39:15 Andy Da das Thema offenbar etwas ins Stocken geraten ist, habe ich mich entschlossen meinen Beitrag schon heute zu zeigen – eigentlich wollte ich bis zum Wochenende warten, aber vielleicht gibt es ja noch mal einen Ruck 😉 Bisher hat sich ja nur einer dazu entschlossen eine Montage zu bringen – obwohl ich diese Form ausdrücklich erlaubt habe. Nun, dann werde ich also noch was dazu beitragen. Es ist eine recht persö¶nliche Geschichte, eine Geschichte, deren Verlauf langjährige MotOly-Teilnehmer zumindest zum großen Teil miterleben konnten. Und – klar – es geht um meinen Nachwuchs (= stolzer Papa): http://andyfotos.magix.net/album/alle-alben/!/oa/6769881/mode/detail/ Ich denke viel mehr muss ich nicht dazu sagen. Die verwendeten Bilder sind natürlich nicht alle ganz aktuell, die Spanne reicht von August 2009 bis Februar 2013, die eigentliche Geschichte beginnt allerdings fast ein Jahr eher und wird wohl nicht so bald enden. Dies nun ist dann mein eigener Beitrag zu meinem Thema. Andy imerzählmodus PS: ja, nur ein Bild, ich hatte ja schon ein paar Beispielbilder gezeigt, also erspare ich euch die Bilder-Geschichte zum Geschichten-Bild. PPS: Wer Verbesserungsvorschläge hat, ich habe das Bild noch mit allen Ebenen abgespeichert, kö¶nnte also vielleicht noch etwas feilen. PPPS: es sind mehr als 3 Bilder verarbeitet – war nicht einfach mit den Übergängen. —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.03.2013 Uhrzeit: 18:41:56 Andy ……und natürlich musste das mit dem Link auch noch schief gehen, hier ist der richtige: http://andyfotos.magix.net/album/alle-alben/!/oa/6769881-88870602/mode/detail Andy imkorrekturmodus —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.03.2013 Uhrzeit: 11:53:00 Dirk flackus Andy schrieb: > So Leute, lange habe ich mich mit dem Thema schon herumgetragen > (und auch schon mal halb angedroht) nun soll es wirklich mal > gestellt werden und ich bin echt gespant was und auch ob überhaupt > was kommt, einfach ist es nicht, auch wenn der Titel einfach > klingt. > > Was ich haben will ist eine Geschichte in EINEM Bild – also nicht > so wie Ihr es von mir oder Dirk gewohnt seid, eine Reihe von > Bildern zu einer Geschichte verbinden (was nicht ausschließt, dass > Ihr mehrere Bilder zeigt – aber bitte immer brav das eine Bild zum > Thema benennen). > SNIP Hallo liebe WT Geschichten-Schauer, schwieriger Job wo ich doch zu Bildergeschichten neige und mich so schlecht entscheiden kann. 😉 Für die Ungeduldigen: https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_10_11_Bildergeschichte#5855497343686752626 http://tinyurl.com/cs5nnzq dieses soll das WT Bild sein. schauen wir mal ins Archiv: Ich finde das hier ist eine Spannende Geschichte der Sehnsucht: https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_10_11_Bildergeschichte#5855497249594362354 http://tinyurl.com/c27h7xq Diese Geschichte ist nicht so offensichtlich. Abber hier steht eine Frau im Angesicht dessen was sie erwartet: https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_10_11_Bildergeschichte#5855497286691087138 http://tinyurl.com/bojrdsd Kommen wir zum künstlichen Leben, dem Theater. Der Ort wo Geschichten erzählt werden. https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_10_11_Bildergeschichte#5855497254030355090 http://tinyurl.com/cu4o7ag Wer hats erkannt ? Es sind Romeo und Julia. Zusammen mit Julias Mutter und ihrer Amme. Und zum Glück kann das Theater alte Geschichten auch neu schreiben https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_10_11_Bildergeschichte#5855497287533458034 http://tinyurl.com/cc7stvg (Wer nun neugierig geworden ist: Infos zum Stück: http://www.ensemble99.de/showspielplan.php?id=163&typ=akt Mehr Bilder (109) hier https://picasaweb.google.com/102129481520133060212/E_99_Jugendtheater_Romeo_und_Julia_kurz# oder hier (309) https://picasaweb.google.com/102129481520133060212/E_99_Jugendtheater_Romeo_und_Julia_lang#) Welche Geschichten laufen in eurem Kopf bei diesem Bild ab ? https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_10_11_Bildergeschichte#5855497357832769826 http://tinyurl.com/btjjjfn Ihr schaut zuviel (Horror) Videos Nein, weder Kanibalen noch Zombies. Es sind Arbeiter einer Fleischfabrik die eine Armenspeisung erhalten. Aus Occupy” einer mordernen Inzinierung angeregt von Brechts “Johanna von den Schlachthö¶fen”. https://picasaweb.google.com/102129481520133060212/LWG_Theaterkurs_Occupy_Schlachthofe# Kommen wir zum echten Leben. Eine Geschichte in der hoffentlich jedes Bild für sich schon eine (andere) Story erzählen kö¶nnte. https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_10_11_Bildergeschichte#5855497343686752626 http://tinyurl.com/cs5nnzq (extra fürs WT gemacht) Was wird da wohl gleich passieren ? Wer es spannend will klickt erstmal in Picasa weiter statt hier weiter zu lesen. Es kommen nur noch 2 Bilder. Wer hatte diese Geschichte im Kopf: Der Kommisar spricht mal ein ernstes Wort mit seiner Frau ? 🙂 ) Da passt doch dieses Bild: https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_10_11_Bildergeschichte#5855497358035753330 http://tinyurl.com/ceebkxx (Ich hoffe ihr hätte auch ohne das Bild vorher in diese Richtung gedacht. Aber es war aber nach Feierabend ein Fehlalarm aus dem Tressor.) “Der Schluss war weniger schö¶n…” https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_10_11_Bildergeschichte#5855497373166682786 http://tinyurl.com/cp5ffal (extra fürs WT gemacht) Welche Geschichten wären euch hierzu eingefallen ohne die zwei Bilder vorher ? Es hätte doch auch Krankheit oder Alter oder Liebeskummer gewesen sein kö¶nnen. Und warum gleich an Tod ( und Auferstehung) denken ? Kö¶nnte doch auch Dichter sein der sich Bewußtseinerweiternd präpariert hat. 😉 Ich hoffe ihr erlebt noch viele schö¶ne und spannende Geschichten. Mit besten Grüßen aus dem abenteurlichen Rastatt Dirk Flackus posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.03.2013 Uhrzeit: 22:53:16 Reinhard Wagner Am Fri, 15 Mar 2013 10:53:00 +0100 schrieb Dirk flackus: > Mit besten Grüßen aus dem abenteurlichen Rastatt Also mein Liebling ist das Kind mit der Plasitktüte – und danach die Polizei vor der Sparkasse. Die Rechnung und die Mahnung – nö¶. Wer so nen VW fährt, der erschiesst sich nicht wegen einer Rechnung über die paar Krö¶ten. Da fehlen noch ein paar Nullen – oder noch ein paar Rechnungen und Mahnungen. Wirklich haarig wird es erst mit Mahnbescheiden… Grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.03.2013 Uhrzeit: 19:24:00 Marie Andy schrieb: > Was ich haben will ist eine Geschichte in EINEM Bild – Hallo Andy, hier ist mein Beitrag: http://mm-foto.jalbum.net/Oly-WT_10-11/ Du erinnerst Dich an diesen Ort? Für mich persö¶nlich erzählt das Bild auch: Wenn Du meinst der Ort interessiert Dich nicht u. Du wirst kein Foto machen gehe trotzdem u. schaue hin.”. Gruß Marie posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.03.2013 Uhrzeit: 19:24:00 Marie Andy schrieb: > Was ich haben will ist eine Geschichte in EINEM Bild – Hallo Andy, hier ist mein Beitrag: http://mm-foto.jalbum.net/Oly-WT_10-11/ Du erinnerst Dich an diesen Ort? Für mich persö¶nlich erzählt das Bild auch: Wenn Du meinst der Ort interessiert Dich nicht u. Du wirst kein Foto machen gehe trotzdem u. schaue hin.”. Gruß Marie posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.03.2013 Uhrzeit: 19:49:56 Reinhard Wagner Am Sat, 16 Mar 2013 18:34:01 +0100 schrieb Marie: > sinnlich in voller Montur – ok, aber sinnlich in Socken geht > überhaupt nicht. Das ist die Kurzform, wie ich die Geschichte > sehe … Na, dann hat die Geschichte ja funktioniert… 😉 grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.03.2013 Uhrzeit: 20:27:11 Andy Hi Dirk, > Lediglich die Longe” an der dein Burgman im Kreis herum > geführt wird stö¶rt ein wenig. Der rote Punkt zieht den Blick > magisch an. wo Du Recht hast hast Du Recht. Irgendwie ist mir das bei der ganzen Bastelei durch die Lappen gegangen ich habe mich viel mehr auf die Übergänge konzentriert als auf die Bilder selber. Also habe ich noch mal die Schneeschaufel ausgepackt und die “Longe” einfach eingebuddelt. http://andyfotos.magix.net/album/alle-alben/!/oa/6769881-88945722/mode/detail Besser so? Damit soll dann natürlich das Bild mein Beitrag sein. Wer ist eigentlich mein diensthabender Sammler ….? Ach Harald – ist ja auch noch der Richtige der kennt ja zumindest den ersten Teil der Geschichte aus eigener Beobachtung 🙂 Also Harald bitte dieses Bild hier einsammeln. Andy imkorrekturmodus PS: und jetzt habe ich ja noch das Vergnügen weitere Geschichten anzusehen irgendwie hatte ich mal wieder ein “Zeitleck”….” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.03.2013 Uhrzeit: 20:36:11 Andy Hi Marie, > hier ist mein Beitrag: http://mm-foto.jalbum.net/Oly-WT_10-11/ > > Du erinnerst Dich an diesen Ort? Ohja – MagnOly. Und das was Du hier zeigst, ist eine sehr verdichtete Form der Historie, die in dem Ort steckt, Krieg und Leid und sehr passend in sw umgesetzt. Da steckt nicht nur eine Geschichte in dem Bild, sondern Geschichte. Ein Beitrag der mich sehr nachdenklich macht. Das Bild ansich ist mir allerdings mal ausnahmsweise zu eng, das ist extrem selten, aber ich würde mir doch gern mehr wünschen. Vor alem unten und links kö¶nnte ich mir schon noch was vorstellen. Allerdings habe ich jetzt den Plan” nicht mehr ganz im Kopf und vermute mal dass da auch schnell stö¶rendes in Bild gekommen wäre es war ja doch sehr viel auf dem Gelände zusammengestellt. Aber der Geschichte tut das keinen Abbruch. Andy imnachdenkmodus” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.03.2013 Uhrzeit: 20:36:11 Andy Hi Marie, > hier ist mein Beitrag: http://mm-foto.jalbum.net/Oly-WT_10-11/ > > Du erinnerst Dich an diesen Ort? Ohja – MagnOly. Und das was Du hier zeigst, ist eine sehr verdichtete Form der Historie, die in dem Ort steckt, Krieg und Leid und sehr passend in sw umgesetzt. Da steckt nicht nur eine Geschichte in dem Bild, sondern Geschichte. Ein Beitrag der mich sehr nachdenklich macht. Das Bild ansich ist mir allerdings mal ausnahmsweise zu eng, das ist extrem selten, aber ich würde mir doch gern mehr wünschen. Vor alem unten und links kö¶nnte ich mir schon noch was vorstellen. Allerdings habe ich jetzt den Plan” nicht mehr ganz im Kopf und vermute mal dass da auch schnell stö¶rendes in Bild gekommen wäre es war ja doch sehr viel auf dem Gelände zusammengestellt. Aber der Geschichte tut das keinen Abbruch. Andy imnachdenkmodus” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.03.2013 Uhrzeit: 21:10:44 Andy Hi Dirk, schö¶n, dass Du es noch geschafft hast – und das auch noch mit dem zweiten Krimi im Wochenthema 😉 > https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_10_11_Bildergeschichte#5855497343686752626 > http://tinyurl.com/cs5nnzq Also erst einmal finde ich es klasse, dass Du extra ein Bild zusammengestellt hast. Was verwirrend ist, und was wohl den Selbstmordgedanken reingebracht hat, ist die Mahnung. Ein Plan (Fluchtplan, Gebäudeplan…) hätte wohl eher an Banküberfall denken lassen. Ich hätte vermutlich noch ein Stethoskop dazu gelegt (evtl. auch anstelle der Pistole) – aber vermutlich funktioniert das im Osten besser als im Westen – so wie dieses Bild wohl auch nicht bei jedem eine Geschichte auslö¶st: http://andyfotos.magix.net/album/alle-alben/!/oa/6769881-88947241/mode/detail (beim mir schon….) Aber im Gegensatz zu Reinhard und Marie, sagt mir das Bild durchaus zu und erzählt für mich schon eine Geschichte, ob nun die vom Selbstmord (es sind schon Menschen wegen weniger Grund in den Freitod gegangen) oder Banküberfall oder was auch immer sich der Betrachter zusammenreimen will. > Ich finde das hier ist eine Spannende Geschichte der Sehnsucht: > https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_10_11_Bildergeschichte#5855497249594362354 Da steckt natürlich auch viel drin, funktioniert ganz ähnlich wie Reinhards Street-Bild. Was ich mich gerade frage: wie würde es wirken, wenn man das Mädchen als ColorKey einsetzt? Kann aber sein, dass dann die Betonung zu sehr auf der Person liegt und somit die Geschichte verloren geht. Natürlich erzählen auch die Theaterbilder eine Geschichte (also jedes die seine) – ich finde sie aber in dem Zusammenhang mit dem Wochenthema nicht so stark, die Geschichte spielt sich ja doch auf einer anderen (Kunst-) Ebene statt. Klar, vor allem für den, der das Stück erkennt, wird sich die Geschichte abspielen, aber man verfällt dann doch sehr schnell in die vorgegebene Geschichte, das wollte ich ja eigentlich nicht. > Welche Geschichten laufen in eurem Kopf bei diesem Bild ab ? > https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_10_11_Bildergeschichte#5855497357832769826 Ok, das ist dann natürlich noch was anderes 🙂 Hier gibt es für jeden eine eigene Geschichte, vor allem wenn man das Bild aus dem Zusammenhang gerissen sieht und vielleicht auch nicht gleich auf Theater kommt. > https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_10_11_Bildergeschichte#5855497358035753330 Das ist auch so eine Street-Geschichte. Gefällt mir auch gut, da spielt sich gleich jede Menge im Kopf ab. Irgendwie denke ich sowohl an Krimi als auch an Slapstick (dem Kommisar fällt ein, dass er noch Geld braucht und fährt mit Blaulicht zur Sparkasse, was sofort einen Aufruhr nach sich zieht….) > https://picasaweb.google.com/110548813523044586136/WT_10_11_Bildergeschichte#5855497373166682786 Auch eine Geschichte, die man unterschiedlich interpretieren kann. Aber irgendwie wirkt das nicht so anregend auf mich wie die anderen beiden Bilder der Serie. Was verblüffend ist bei diesen drei Bildern, sie erzählen jedes für sich eine eigene Geschichte und wenn man sie zusammen nimmt wird wieder eine andere daraus, und in jeder Kombination wieder eine andere. Und natürlich bei jedem Betrachter wieder eine etwas andere Version. Das finde ich interessant. Und wenn ich ehrlich bin – genau das wollte ich auch hier sehen. Nicht das die anderen Beiträge schlecht wären, ganz im Gegenteil, aber Deine Zusammenstellung aus Bildgeschichte und Geschichtenbildern finde ich wirklich sehr gelungen – besser als ich es mir gedacht hatte 🙂 Andy imbildgeschichtenbildmodus —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.03.2013 Uhrzeit: 21:53:41 Reinhard Wagner Am Sat, 16 Mar 2013 19:42:40 +0100 schrieb Andy: > Ist es, weil es eben Street und nicht gestellt ist? Wahrscheinlich – auch weil die Story besser ist – bwerührender. Das andere Foto ist übrigens auch nicht gestellt – das war zum Licht einstellen – die Gestellten sehen dann doch etwas anders aus…. 😉 Aber ich muss gestehen, das Mädel auf dem Bild hat mich die letzten Jahrzehnte verfolgt. Ich wollte auch schon mal wieder nach Aigues Mortes zurück fahren und versuchen, das Mädel zu finden… Vielleicht nächstes Jahr…. 😉 Aber ich glaube auch, dass die Story deshalb so gut funktioniert, weil die Kombination des Matrosenanzuges” mit der vö¶llig viel zu großen Jeansjacke der bunte Rock darunter…. das ist eine Szene aus einer anderen Zeit einer anderen Welt. Wo kann man heute noch solche Fotos machen? Oliver hat in der Toskana (Tolly) seinerzeit irrwitzige Fotos gemacht von Jungs die in den alten Straßen einer Stadt Fußball spielen – auch diese Fotos sind für mich ein Überbleibsel einer vergangenen Zeit… Grüße Reinhard Wagner PS: Mein WT-Beitrag soll dann das franzö¶sische Mädel sein….” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.03.2013 Uhrzeit: 21:53:41 Reinhard Wagner Am Sat, 16 Mar 2013 19:42:40 +0100 schrieb Andy: > Ist es, weil es eben Street und nicht gestellt ist? Wahrscheinlich – auch weil die Story besser ist – bwerührender. Das andere Foto ist übrigens auch nicht gestellt – das war zum Licht einstellen – die Gestellten sehen dann doch etwas anders aus…. 😉 Aber ich muss gestehen, das Mädel auf dem Bild hat mich die letzten Jahrzehnte verfolgt. Ich wollte auch schon mal wieder nach Aigues Mortes zurück fahren und versuchen, das Mädel zu finden… Vielleicht nächstes Jahr…. 😉 Aber ich glaube auch, dass die Story deshalb so gut funktioniert, weil die Kombination des Matrosenanzuges” mit der vö¶llig viel zu großen Jeansjacke der bunte Rock darunter…. das ist eine Szene aus einer anderen Zeit einer anderen Welt. Wo kann man heute noch solche Fotos machen? Oliver hat in der Toskana (Tolly) seinerzeit irrwitzige Fotos gemacht von Jungs die in den alten Straßen einer Stadt Fußball spielen – auch diese Fotos sind für mich ein Überbleibsel einer vergangenen Zeit… Grüße Reinhard Wagner PS: Mein WT-Beitrag soll dann das franzö¶sische Mädel sein….” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.03.2013 Uhrzeit: 24:15:07 Dirk Flackus Reinhard Wagner schrieb: > Am Sat, 16 Mar 2013 18:03:59 +0100 schrieb Dirk Flackus: > >> Also ich hatte eher den Banküberfall im Kopf. Motiv, Waffe, >> Schirmmütze ( Tarnung), Fluchtfahrzeug, alles da. > > Aber doch nicht wegen ein paar Euros – da reicht je der Überfall > auf ‘ne Imbissbude. > > Aber interessant, wie unterschiedlich so ein Bild ankommen kann. > Wahrscheinlich hätte mir eine Skizze mit Fluchtweg auf die Sprünge > geholfen. > > grüße > Reinhard Wagner Hallo Reinhard und Marie, Ich habe gerade das Buch nicht mein Tag gelesen” in dem ein Bankangestellter bei einem Überfall zur Geisel wird und mit dem Räuber flüchten muss. Der dortige Täter hat auch eher spontan gehandelt. Ich wollte halt auch nicht so dick Aufträgen. Die zwei schreiben sollten die spitze des Eisberges sein. So der letzte Tropfen der den spontanen Entschluss auslö¶st. Und das es ganz normaler typ sein dolte der so spontan zu bankräuber wird reichte auch der brave vw als fluchtauto. Interessant das diese in meinem Kopf klare Story nicht rüber kommt. Eigentlich wollte ich als zentrales Motiv noch eine Schimaske oder sowas dazulegen. Leider hatte ich keine zur Hand. Deshalb war es nur anriss der Mütze. War wohl nicht stark genug. Auf die Idee einer Straßenkarte für den Fluchtweg bin ich garnicht gekommen. Danke für eure Rückmeldung habe ich wiedr etwas über bilder im kopf und Arrangements gelernt. Gruß aus schö¶nblick Dirk Flackus posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.03.2013 Uhrzeit: 25:03:48 Dirk Flackus Andy schrieb: > So Leute, lange habe ich mich mit dem Thema schon herumgetragen > (und auch schon mal halb angedroht) nun soll es wirklich mal > gestellt werden und ich bin echt gespant was und auch ob überhaupt > was kommt, einfach ist es nicht, auch wenn der Titel einfach > klingt. > > Was ich haben will ist eine Geschichte in EINEM Bild – also nicht > so wie Ihr es von mir oder Dirk gewohnt seid, eine Reihe von > Bildern zu einer Geschichte verbinden (was nicht ausschließt, dass > Ihr mehrere Bilder zeigt – aber bitte immer brav das eine Bild zum > Thema benennen). > Hallo, ich habe gerade entdeckt: http://www.andrae.org/podcast/ monis podcast. Interesant in diesem Zusammenhang: Folge 49 über Schulz von Thun” 4 Ohrenprinzip (4 Seiten Modell der Kommunikation) in der Fotografie. Da geht es um Geschichten in Bildern. (zumindest am Ende des Podcast) Und es geht dort um die Kurzvorstellung des Buches: Die Magie der Fotografie oder das Geheimnis der herausragenden Fotografie. Bildanalyse nach dem 4 Augenprinzip. http://www.amazon.de/Magie-Fotografie-Geheimnis-herausragender-Bilder/dp/3952364703 von Martin Zurmühle Gruß aus Rastatt Dirk Flackus” ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*