[NMZ] Ueber die Felder in den Spuren der Tiere …

Datum: 28.01.2013 Uhrzeit: 16:39:37 Subhash Schnee, Kälte, trübes Licht: Das zusammen ergibt eine bestimmte Stimmung. Diese ist nicht trübsinnig, wenn man querfeldein in 30 cm Schnee stapft und vor Anstrengung fast etwas außer Atem ist. Eine eigene Schö¶nheit kann ich dann wahrnehmen, eine herbe, sprö¶de, harte. – Eine neue kleine Serie: Über die Felder in den Spuren der Tiere hin zum Friedhof um ein bestimmtes Grab zu suchen.” http://fotoblog.subhash.at/in-den-spuren-der-tiere Subhash Baden bei Wien “Anschauungen photosophisch”: http://fotoblog.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.01.2013 Uhrzeit: 23:06:50 Martin Wieprecht Subhash schrieb: > Über die Felder in den Spuren der Tiere hin zum Friedhof um ein > bestimmtes Grab zu suchen.” > http://fotoblog.subhash.at/in-den-spuren-der-tiere > Subhash Hey du kannst ja sogar “richtig” fotografieren… *duckweg* 😉 Neee is klasse! Das sind Bilder mit denen ich etwas anfangen kann. Daß du es technisch drauf hast weiß ich sowieso 😉 Meiner aktuellen Stimmung nach hätte ich die Kontraste vielleicht sogar noch etwas härter gemacht. lg Martin posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.01.2013 Uhrzeit: 24:39:00 Subhash Subhash schrieb: >> Über die Felder in den Spuren der Tiere hin zum Friedhof um ein >> bestimmtes Grab zu suchen.” >> http://fotoblog.subhash.at/in-den-spuren-der-tiere Martin Wieprecht wrote: > Meiner aktuellen Stimmung nach hätte ich die Kontraste vielleicht > sogar noch etwas härter gemacht. Ich hatte die Idee Tontrennung mit nur drei Tö¶nen zu machen: Weiß Schwarz und ein helles Grau. Während der Ausarbeitung wurden die Bilder dann doch zunehmend differenzierter. Schließlich habe ich mich auf die gezeigte harte grafische aber doch noch detailierte Ausarbeitung verlegt und eine leichte Blautonung draufgelegt. Anschauungen photosophisch http://fotoblog.subhash.at” —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.01.2013 Uhrzeit: 20:44:17 Manfred Paul Am Mon, 28 Jan 2013 15:39:37 +0100 schrieb Subhash: > Eine eigene Schö¶nheit kann ich dann wahrnehmen, eine herbe, sprö¶de, > harte. – Eine neue kleine Serie: die Schö¶nheit nehme ich in Deinen Bildern auch wahr – aber mir kommt diese meist eher zart und zerbrechlich vor. Eine schö¶ne, ruhige Serie, Danke fürs Zeigen:) Die Inschrift des Grabsteins ist recht gut lesbar. Kö¶nnte das zu Komplikationen führen? Gruß Manfred —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.01.2013 Uhrzeit: 21:18:28 Subhash Manfred Paul wrote: > die Schö¶nheit nehme ich in Deinen Bildern auch wahr – aber mir > kommt diese meist eher zart und zerbrechlich vor. Eine schö¶ne, > ruhige Serie, Danke fürs Zeigen:) Gerne! > Die Inschrift des Grabsteins ist recht gut lesbar. Kö¶nnte das zu > Komplikationen führen? Ich denke nicht; es handelt sich ja um kein Geheimdokument, sondern ein ö¶ffentliches Denkmal. Oder wäre das in Deutschland gefährlich? — Subhash Baden bei Wien Anschauungen photosophisch”: http://fotoblog.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.02.2013 Uhrzeit: 8:35:21 Manfred Paul Am Thu, 31 Jan 2013 20:18:28 +0100 schrieb Subhash: >> Die Inschrift des Grabsteins ist recht gut lesbar. Kö¶nnte das zu >> Komplikationen führen? > > Ich denke nicht; es handelt sich ja um kein Geheimdokument, sondern > ein ö¶ffentliches Denkmal. Oder wäre das in Deutschland gefährlich? Nein gefährlich sicher nicht. Den Satz habe ich geschrieben, weil ich aus früherer Beschäftigung mit dem Thema meinte, hier gäbe es Beschränkungen. Zum Glück (?) haben wir Google, z.B.: http://www.fotocommunity.de/blog/fotografisches/fotografie-auf-friedhoefen viele Grüße Manfred ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*