[BK] 2 X Lampionblume

Datum: 29.09.2011 Uhrzeit: 17:05:50 Subhash Am 29.09.2011 12:01, schrieb Subhash: >> Oliver Musch wrote: > Die Feingliedrigkeit der Blume ist auf diesem Bild eindeutig besser > dargestellt. Dieses gehen im anderen, in dem das fast nur in der > dunklen Fläche in der rechten Blume zu sehen ist, einfach unter. > Zudem finde ich die verwaschene Darstellung des Hintergrunds auf > Bild 1 ebenfalls angenehmer, lenkt weniger vom Hauptgeschehen ab. Danke für deine Ansicht! Inzwischen habe ich zwei weitere Aufnahmen fertig gestellt: — Subhash Baden bei Wien http://portfolio.subhash.at/ —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.09.2011 Uhrzeit: 20:26:29 Katharina Noord Alle 4 zusammengenommen gefällt mir 1 am besten. Was aberwesentlich damit zu tun hat,dass mich die Struktur des Hintergrund stö¶rt. Er lenkt den Blick ab vom wesentlichen. Vom Aufbau selbst gefällt mir 3 am besten. lg, Katharina — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.09.2011 Uhrzeit: 20:29:19 Subhash Subhash wrote: > > > > Katharina Noord wrote: > Alle 4 zusammengenommen gefällt mir 1 am besten … Danke auch für dieses Feedback! — Subhash Baden bei Wien http://portfolio.subhash.at/ —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.09.2011 Uhrzeit: 21:59:35 Timo Meyer Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Die erste Version spricht mich aufgrund der Unschärfe (v.a. des daraus resultierenden ruhigeren Hintergrunds) am stärksten an. Bei allen Varianten gefällt mir die fast monochrome Farbgebung sehr gut. Der Gedanke mit dem Schattenwurf auf den beiden letzten ist originell und ausbaufähig. Jedoch scheint mir hier ein glatter Untergrund deutlich besser geeignet. Die zarten Strukturen in Verbindung mit der noch teilweise vorhandenen Hülle eignen sich sicherlich auch gut für eine Makroaufnahme. Grüße Timo — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.09.2011 Uhrzeit: 14:22:27 Helge Süß Hallo Subhash! > > > > Auch für mich schafft die Freistellung bei 1 ein deutlich ruhigeres Bild, obwohl einiges an der Gitterstruktur auch in Unschärfe versinkt. Die Idee aus 3, mit den Schatten zu arbeiten hat Potenzial. Auf jeden Fall würde ich ein nicht zu glattes helles Papier als Hintergrund wählen. Ein wenig Struktur tut ihm sicher gut, sie soll aber keine Konkurrenz zur Pflanze sein. Ich habe selbst auch ein paar Bilder von Lampionpflanzen gemacht. Wenn du welche mit Frucht erwischt, kann das auch ganz reizvolle Ansichten ergeben. Dann kommt auch noch der Kontrast zwischen filligraner Hülle und prallerm Innenleben ins Spiel. Wenn du Physalis dazu verwendest hast du nach dem Fotos auch noch den geschmacklichen Genuss dazu 🙂 Helge ;-)=) 6! — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.09.2011 Uhrzeit: 18:45:28 Subhash Timo Meyer wrote: > Die erste > Version spricht mich aufgrund der Unschärfe […] > am stärksten an. Bei allen > Varianten gefällt mir die fast monochrome Farbgebung sehr gut. Es ist interessant, wie sehr mein Empfinden hier abweicht: Ich hatte eigentlich ursprünglich vor, einen glatten Untergrund zu nehmen. Das war mir dann aber zu artifiziell und ich entschied mich für dieses alte, grobe Leinen. Mir ist Bild 1 gerade durch die Unschärfe zu *unruhig*! Nicht die Unschärfe, die den Hintergrund, sondern die, die die rechte Lampionblume selbst betrifft. > Der Gedanke mit dem Schattenwurf auf den beiden letzten ist > originell und ausbaufähig. Jedoch scheint mir hier ein glatter > Untergrund deutlich besser geeignet. 🙂 (Ich find’s gar nicht originell. Aber hübsch.) — Subhash Baden bei Wien http://portfolio.subhash.at/ —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.09.2011 Uhrzeit: 18:45:32 Subhash Helge Süß wrote: >> >> >> >> > > Auch für mich schafft die Freistellung bei 1 ein deutlich > ruhigeres Bild, obwohl einiges an der Gitterstruktur auch in > Unschärfe versinkt. Genau das stö¶rt mich am Bild 1 so sehr. > Die Idee aus 3, mit den Schatten zu arbeiten hat Potenzial. Auf > jeden Fall würde ich ein nicht zu glattes helles Papier als > Hintergrund wählen. Ein wenig Struktur tut ihm sicher gut, sie > soll aber keine Konkurrenz zur Pflanze sein. Ich empfinde es als Bereicherung, nicht als Konkurrenz. Ich mag das grobe, wackelige Webmuster aus den Fäden im Gegensatz zu dem Verzweigten der Früchte. Aber alle bisherigen Rückmelder_innen sehen das anders, nämlich so wie du. > Ich habe selbst auch ein paar Bilder von Lampionpflanzen gemacht. > Wenn du welche mit Frucht erwischt, kann das auch ganz reizvolle > Ansichten ergeben. Dann kommt auch noch der Kontrast zwischen > filligraner Hülle und prallerm Innenleben ins Spiel. > Wenn du Physalis dazu verwendest hast du nach dem Fotos auch noch > den geschmacklichen Genuss dazu 🙂 Ich hab nur das genommen, was im Garten war. Ich mache ja sehr selten solch gestellte Aufnahmen. Lieber fotografiere ich an Ort und Stelle. Ich arrangiere nicht gerne, ich finde lieber vor. Diese Bilder sind also eher Ausnahmen … — Subhash Baden bei Wien http://portfolio.subhash.at/ —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.09.2011 Uhrzeit: 19:58:42 Eckhard Hallo Subhash, auch mir gefällt die Version 1 deutlich besser – zu stark ist für mich die Konkurrenz” der Gittermuster da merke ich deutlich wie meine Augen zunächst umher irren suchen nicht gelockt werden. Hast Du mö¶glicherweise einen Stoff in Deinem Fundus der nur in einer Richtung eine ausgeprägte Struktur hat? Herzliche Grüße Eckhard posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.09.2011 Uhrzeit: 20:13:01 Subhash Eckhard wrote: > auch mir gefällt die Version 1 deutlich besser – zu stark ist für > mich die Konkurrenz” der Gittermuster da merke ich deutlich > wie meine Augen zunächst umher irren suchen nicht gelockt > werden. Ja ich mag diese Freiheit des Nicht-Gezogen-Werdens … – Aber danke für deinen Kommentar! > Hast Du mö¶glicherweise einen Stoff in Deinem Fundus der nur in > einer Richtung eine ausgeprägte Struktur hat? Sicherlich aber … (siehe oben) Subhash Baden bei Wien http://portfolio.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.10.2011 Uhrzeit: 13:15:55 Tpunkt Klueber Hy subhash nu denn die Idee ist recht gut. Noch interessanter sind die letzten beiden mit den Schatten. Bei Bild 1 finde ich den gesamten Bildeindruck harmonischer. Du kö¶nntest auch noch locker bis Blende 11 gehen. Aber ab (13) hast du starke Unschärfen durch Beugung. Das ist nich ganz so dolle. Zudem der HG dann zu dominant wird und sich immer nach vorne drängelt und so die Aufmerksamkeit ablenkt. WIe andere schon vorgeschlagen haben einen rauhen Stoff als HG mit Licht etwas betonen und Blende bei 8 kö¶nnte mir da vorstellen eine interessante Komposition zu bekommen. Noch ein ganz anderer Ansatz drängt sich mir auf. Willst du Tiefe vermitteln? WArum nicht durch Lichtführung die unteren Strukturen optisch hochheben? (ich weiß das ist leichter geschrieben als getan) LG Thomas — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.10.2011 Uhrzeit: 16:31:20 Subhash Danke auch für deine Tipps. — Subhash Baden bei Wien http://portfolio.subhash.at/ ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*