[BK] Juedischer Friedhof

Datum: 02.08.2009 Uhrzeit: 22:22:19 Thorsten Hofmann Hallo, hab ein paar Impressionen vom Jüdischen Friedhof in Gelnhausen dabei. Habt Ihr Ideen, wie ich es hätte besser machen kö¶nnen? Vielleicht lieber in Schwarzweiss? Thorsten [img]http://www.abload.de/img/p80235738zqw.jpg[/img] [img]http://www.abload.de/img/p8023578jbxv.jpg[/img] [img]http://www.abload.de/img/p8023579kzw8.jpg[/img] [img]http://www.abload.de/img/p8023661mzlx.jpg[/img] [img]http://www.abload.de/img/p80236633yc8.jpg[/img] [img]http://www.abload.de/img/p8023666mlg6.jpg[/img] —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.08.2009 Uhrzeit: 22:52:48 Thorsten Hofmann Ralf Engelberger schrieb: > Hallo, > > keine Bilder mehr da? Dochdoch, die sind da. Du musst den Link zwischen den beiden [img][/img] nehmen, sorry. Thorsten —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.08.2009 Uhrzeit: 23:42:04 Eckhard Hallo Thorsten, beio meinem nicht kalibrierten Monitor sind alle Bilder genau so dunkel” wie ich das bei meinen eigenen oft einstelle – was vielfach Kritik findet. Die 2 Bilder (das 2. und das 6.) http://img4.abload.de/img/p8023578jbxv.jpg und http://img4.abload.de/img/p8023666mlg6.jpg bringen für mich nichts rüber da entwickelt sich bei mir keine Emotion bei diesen Ausschnitten. Am 4. Bild http://img4.abload.de/img/p8023661mzlx.jpg gefällt mir die “abgewandte” Perspektive. Der liegende Grabstein ist von der Gegenseite zu lesen. die stehenden von der Seite – ich fühle mich als Beobachter nicht konfrontiert. Das 1. http://img4.abload.de/img/p80235738zqw.jpg 3. http://img4.abload.de/img/p8023579kzw8.jpg und 5. http://img4.abload.de/img/p80236633yc8.jpg verlassen sich für mein Empfinden zu stark auf die Verdichtung aufgrund des Teleobjektivs die Grabsteingruppe. Individuelle Kennungen wie Hauszeichen (mö¶glicherweise auf den linken Stein des 3. Bildes) oder Abstammungshinweise (die Kanne auf einem Stein rechts im Hintergrund des 1. Bildes) sind nicht hervorgehoben. Insofern betrachte ich die Bilder eher wie Grabsteine eines alten Friedhofs der eher zufällig ein jüdischer Friedhof ist wenn man vom Alter absieht (christliche Friedhö¶fe werden mittlerweile viel zu schnell wiederbelegt als daß dort die Steine so zum Teil der Natur werden wie es auch Deine Bilder zeigen). Ich selber habe es neulich in Stockholm für mich nicht geschafft den jüdischen Friedhof in einer mich zufriedenstellenden Art abzubilden – mö¶glicherweise daher meine etwas harsche Reaktion. Bei meinem Besuch des Wormser Friedhofs konnte ich mich noch mit der starken Mittagssonne herausreden die für mich keine Aufnahmen von Grabsteingruppen erlaubte… Viele Grüße Eckhard posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.08.2009 Uhrzeit: 23:49:27 Thorsten Hofmann Eckhard schrieb: > mö¶glicherweise daher meine etwas harsche Reaktion. > Empfinde ich nicht so. Ich mö¶chte ja wissen, was ich besser machen kann, sonst hätte ich oben [NMZ] statt [BK] geschrieben 😉 Vielleicht schaffe ich es sogar, in der kommenden Woche nochmal auf dem Friedhof vorbei zu schauen (ist leider immerhin gut 70km eine Strecke) und Deine Tipps umzusetzen. Danke, Thorsten —————————————————————————————————————————————— Datum: 03.08.2009 Uhrzeit: 19:11:23 Thorsten Hofmann Tach zusammen, ich hab nochmal vier Bilder zu zeigen und wollte nach Eurem Urteil fragen 😉 Sorry, dass die immer noch nicht in einer Galerie sind, dafür sind es aber auch nur vier… Das sind auch noch welche aus der gleichen Serie wie oben, nur dass ich jetzt mal verschiedenen Arten der Bearbeitung ausprobiert hab. Thorsten http://www.abload.de/img/p8023575-retro2ila.jpg http://www.abload.de/img/p8023577-ebeneniivi.jpg http://www.abload.de/img/p8023581-drei-ebenendco1.jpg http://www.abload.de/img/p8023568-bwmca3.jpg —————————————————————————————————————————————— Datum: 03.08.2009 Uhrzeit: 19:11:23 Thorsten Hofmann Tach zusammen, ich hab nochmal vier Bilder zu zeigen und wollte nach Eurem Urteil fragen 😉 Sorry, dass die immer noch nicht in einer Galerie sind, dafür sind es aber auch nur vier… Das sind auch noch welche aus der gleichen Serie wie oben, nur dass ich jetzt mal verschiedenen Arten der Bearbeitung ausprobiert hab. Thorsten http://www.abload.de/img/p8023575-retro2ila.jpg http://www.abload.de/img/p8023577-ebeneniivi.jpg http://www.abload.de/img/p8023581-drei-ebenendco1.jpg http://www.abload.de/img/p8023568-bwmca3.jpg —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.08.2009 Uhrzeit: 8:15:42 Ralf Engelberger Hallo, in der Zeit seit der Haskala, also der Aufklärung (18. – 19. Jahrhundrt)begannen modern eingestellte Juden die Steine zweisprachig zu beschriften. Das bedeutet aber nicht dass rein heb. beschriftete Steine älter sind. Es kö¶nnen auch welche von eher orthodox eingestellten Leuten gewesen sein. Wenns dich interessiert, in Prag ist ein sehr interessanter jd. Friedhof. Direkt in Josefov an der alten Synagoge. Gruß Ralf — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.08.2009 Uhrzeit: 22:57:27 Eckhard Hallo Ralf, vielen Dank für den Hinweis! Auch wenn ich bislang noch nicht in Prag war – in wenigen Jahren haben wir hoffentlich mehr Zeit für solche Reisen. Herzliche Grüße! Eckhard — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*