Wochenthema 28. KW (10.7. – 16.7.): ~~~ Wasser ~~~

Datum: 07.07.2006 Uhrzeit: 8:20:44 Johannes Hö¶chner Liebe LichtbildnerInnen, in der subtropischen Sommerhitze – und es bleibt heiss! – habe ich nach einem für das WT passenden Thema gesucht, das JedeR fotografieren kö¶nnte, das noch nicht dran war, das vielfältige Mö¶glichkeiten bietet und doch einfach” ist in dem Alt und Jung (Kinder!) drin vorkommen kö¶nnen und das Spass machen würde und das vor allem Geist Seele und Kö¶rper erfrischt: ~~~~~~~~~~~ W A S S E R ~~~~~~~~~~~ Auf Eure mannigfaltigen H2O-Fotos freut sich im Schwarzwald Johannes posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.07.2006 Uhrzeit: 20:19:26 Johannes Hö¶chner Den Wochenthema-Auswahl-Wurfstab gebe ich gerne weiter an Marianne Schultz am Niederrhein. Sie wird für die 29. KW (17.7. – 23.7.06) ein schö¶nes neues Thema benennen. Freundliche Grüsse vom Oberrhein/Schwarzwald, Johannes — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.07.2006 Uhrzeit: 9:33:13 Marianne Schultz Johannes Hö¶chner schrieb: > Den Wochenthema-Auswahl-Wurfstab gebe ich gerne weiter an > Marianne Schultz am Niederrhein. Sie wird für die 29. KW (17.7. > – 23.7.06) ein schö¶nes neues Thema benennen. Hallo Johannes, das Themenstaffelstäbchen ist heile in Kö¶ln angekommen, auch ohne Umweg über den Niederrhein:-)). Ich habe ja noch einige Tage Zeit mir zu überlegen, mit welchem Thema ich Euch überraschen will. Einige Ideen dazu hab ich schon. Liebe Grüße Marianne — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.07.2006 Uhrzeit: 22:11:08 Johannes Hö¶chner Marianne Schultz schrieb: > das Themenstaffelstäbchen ist heile in Kö¶ln angekommen, auch ohne > Umweg über den Niederrhein:-)). Hallo Marianne, In einer physisch-geografischen Definition reicht der Niederrhein sogar bis zum Südrand der auch als Niederrheinische Bucht bezeichneten Kö¶lner Bucht und bezieht damit große Teile des zentralen Rheinlandes inklusive Kö¶ln und Aachen mit ein … (http://de.wikipedia.org/wiki/Niederrhein) …. aber der allgemeine Sprachgebrauch ist wohl anders offenbar ist Niederrhein nur dort wo “Alt” getrunken wird – und bei Euch im Rheinland gibt es ja “Kö¶lsch”! Einen schö¶nen Sonntag wünscht Johannes posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.07.2006 Uhrzeit: 22:56:35 Roger Schuster Johannes Hö¶chner schrieb: Hi, > in der subtropischen Sommerhitze – und es bleibt heiss! – habe > ich nach einem für das WT passenden Thema gesucht, das JedeR > fotografieren kö¶nnte, das noch nicht dran war, das vielfältige > Mö¶glichkeiten bietet und doch einfach” ist in dem Alt und Jung > (Kinder!) drin vorkommen kö¶nnen und das Spass machen würde und > das vor allem Geist Seele und Kö¶rper erfrischt: > ~~~~~~~~~~~ W A S S E R ~~~~~~~~~~~ Sommerhitze Wasser Spass und Erfrischung dies alles riecht fö¶rmlich nach Urlaub nach Schlendern am Ufer während der Blick weit aufs Meer hinaus wandert und die Gedanken in die Ferne schweifen. So kö¶nnte das aussehen: (das Foto ganz unten). Kommentare sind wie immer gerne gesehen. Grüße Roger posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.07.2006 Uhrzeit: 22:57:29 Bruno Gellweiler Erster! Gibt’s da eigentlich einen Bonus? 😉 Ja, zu Wasser kö¶nnte ich viel beitragen. Trotzdem habe ich mal wieder in der Kiste mit den Dias gewühlt und ein passendes Bild gefunden: http://www.bgellweiler.de/Wochenthema/Wasser.html Viele Grüße von der in der Sonne brütenden und fast ausgetrockneten Nahe, Bruno —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.07.2006 Uhrzeit: 22:59:45 Bruno Gellweiler Bruno Gellweiler schrieb: > Erster! Doch nicht Erster. Na, das war aber knapp daneben. Nochmals Grüße, Bruno —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.07.2006 Uhrzeit: 25:12:58 Johannes Hö¶chner Roger Schuster schrieb: > Sommerhitze, Wasser, Spass und Erfrischung, dies alles riecht > fö¶rmlich nach Urlaub, nach Schlendern am Ufer, während der Blick > weit aufs Meer hinaus wandert und die Gedanken in die Ferne > schweifen. So kö¶nnte das aussehen: > > (das Foto ganz unten). Hallo Roger, wie gut, dass da gerade ein Schiff unterwegs ist und die in die Ferne schweifenden Gedanken irgendwo Halt finden kö¶nnen auf dem weiten Meer. Dein Bild hat viel Atmosphäre und weckt Fernweh und Erinnerungen. Du hast das Bild in Gibraltar (?) gemacht – ist am Horizont schon Afrika zu sehen oder sind das Nebelbänke? Vielleicht kö¶nnte man noch mit der Stelle experimentieren, wo das Schiff samt Fahrspur” ins Bild kommt und damit andere Bildwirkungen erzielen – aber so wie es ist finde ich es eigentlich ganz überzeugend. Die Farbe des Meeres das Glitzern auf dem Wasser und das Dunstige finde ich sehr gut dargestellt. Freundliche Grüsse Johannes posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 9:44:44 Rolf-Christian Müller Bruno Gellweiler schrieb: > Erster! > Gibt’s da eigentlich einen Bonus? 😉 nee,nee, zweiter! Aber selbst dritter ist in unserem Land ja neuerdings erwünscht! Rolf 😉 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 9:44:44 Rolf-Christian Müller Bruno Gellweiler schrieb: > Erster! > Gibt’s da eigentlich einen Bonus? 😉 nee,nee, zweiter! Aber selbst dritter ist in unserem Land ja neuerdings erwünscht! Rolf 😉 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 11:53:38 Helge Süß Hallo Bruno! > http://www.bgellweiler.de/Wochenthema/Wasser.html Wer weiss, wie schwierig Bildkomposition bei diesem dynamischen Sport ist wird dieses Bild doppelt schätzen. Trotz chaotisch spritzendem Wasser hat das Bild Linien und eine klare Einteilung. Weckt Erinnerungen und macht Lust auf Wildwasser. Helge ;-)=) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 11:56:54 Helge Süß Hallo Dirk! > Mein Beitrag zum Wochenthema stammt von der vor gut zwei Wochen > zu Ende gegangenen Kieler Woche: > http://www.fredmiranda.com/hosting/showphoto.php?photo=47745&sort=1&cat=500&page=1 Einfach süss, der kleine Spritzer. Guter Bildaufbau. Eine Spur mehr Ausschnitt rechts (so dass die Wasserstrahlen symmetrisher sind) und ein wenig mehr Luft über dem Wö¶lkchen kö¶nnten gut wirken. Helge ;-)=) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 14:56:29 Herbert Pesendorfer Hallo Johannes! > in der subtropischen Sommerhitze – und es bleibt heiss! – habe > ich nach einem für das WT passenden Thema gesucht, das JedeR > fotografieren kö¶nnte, das noch nicht dran war, das vielfältige > Mö¶glichkeiten bietet und doch einfach” ist in dem Alt und Jung > (Kinder!) drin vorkommen kö¶nnen und das Spass machen würde und > das vor allem Geist Seele und Kö¶rper erfrischt: > ~~~~~~~~~~~ W A S S E R ~~~~~~~~~~~ Ein wunderbares Thema. Wasser – Elixir des Lebens aber auch gefährliches Element. Ich war vor Kurzem mit meiner Klasse (5. Schulstufe) auf Schwimmwoche in Kitzbühel. Auf dem Programm stand Spaß Schwimmtraining Ausflug in das Rettungsschwimmen … Und wir haben es alle genossen. Mir besonders wichtig ist dass jeder lernt jemand anderem zu helfen. Hier gerade beim Versuch ein bewusstloses 😉 Opfer an Land zu bringen (Feuerwehrgriff heißt der bei uns). Große Freude hatte ich mit dem Engagement der Kinder und der Leistungsbereitschaft. Jeder der schon einmal eine gleich schwere Person weiter tragen musste kann das verstehen 😉 Und so sieht das dann aus: http://images.pesendorfer.com/v/Bildkritik/Wasser2006_6010951_001.jpg.html Was meint ihr dazu? Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 15:09:50 Herbert Pesendorfer Hallo Johannes! Als amtierender Bildersammler nehme ich dann jetzt auch mal meine Arbeit auf. Sehr dankbar wäre ich, wenn ich die Bilder eventuell auch per mail an wochenthema (komisches Zeichen) pesendorfer punkt com bekäme. Besonders hilfreich ist es auf Seiten, die dei rechte Maustaste ausgeschaltet haben 😉 — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 15:09:50 Herbert Pesendorfer Hallo Johannes! Als amtierender Bildersammler nehme ich dann jetzt auch mal meine Arbeit auf. Sehr dankbar wäre ich, wenn ich die Bilder eventuell auch per mail an wochenthema (komisches Zeichen) pesendorfer punkt com bekäme. Besonders hilfreich ist es auf Seiten, die dei rechte Maustaste ausgeschaltet haben 😉 — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 15:16:01 Herbert Pesendorfer Hallo Dirk! Das Bild gefällt mir aus mehreren Gründen sehr gut. Zum Einen hast du eine kleine Wolke genau zwischen den Wasserstrahlen eingefangen, die dem Bild IMO eine lustige Note gibt. Zum Anderen leuchtet das Rettungsboot (SAR?) mit seiner Signalfarbe sehr gut aus dem Dunst und dem Wasserschleier heraus. Einzig das kleine Segelboot vor dem Rettungskreuzer” geht mir in den Weg weil es mir den Blick versperrt. Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 15:22:07 Herbert Pesendorfer Hallo Helge! Ein tolles Foto – Unterwasser-Kampf-Fotografie 😉 Der Taucher schwebt schö¶n ruhig im Wasser und konzentriert sich mit einer gewaltigen Ausrüstung. Die Luftblasen und die Sicht auf die Wasserunterfläche 😉 machen sich sehr gut. Würde mich über etwas Nachhilfeunterricht zu diesem Thema mit Equipmentbegrabbeln freuen 😉 — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 16:03:31 Helge Süß Hallo Herbert! > Ein tolles Foto – Unterwasser-Kampf-Fotografie 😉 Danke. > Würde mich über etwas Nachhilfeunterricht zu diesem Thema mit > Equipmentbegrabbeln freuen 😉 An sich kein Problem. Mein eigenes Gehäuse habe ich allerdings noch nicht. Die verwendeten Testgeräte muss ich noch diese Woche zurück schicken. Nachhilfe also vorerst nur in der Theorie. Helge ;-)=) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 16:03:31 Helge Süß Hallo Herbert! > Ein tolles Foto – Unterwasser-Kampf-Fotografie 😉 Danke. > Würde mich über etwas Nachhilfeunterricht zu diesem Thema mit > Equipmentbegrabbeln freuen 😉 An sich kein Problem. Mein eigenes Gehäuse habe ich allerdings noch nicht. Die verwendeten Testgeräte muss ich noch diese Woche zurück schicken. Nachhilfe also vorerst nur in der Theorie. Helge ;-)=) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 17:28:02 Andy Hi Helge, DAS war bestimmt erfrischend! Was soll man sonst dazu sagen – ist einfach einschö¶nes Foto, was durchaus auch Lust darauf machen kö¶nnte es selbst auszuprobieren 😉 Andy —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 17:32:06 Andy Hi Herbert, > http://images.pesendorfer.com/v/Bildkritik/Wasser2006_6010951_001.jpg.html abgesehen davon, dass das Bein nicht ins Eck…… Nee – ich finde es zeigt den Rettungsversuch” recht schö¶n der Retter schaut auch ernst genug (das ist bei solchen Aktionen nicht immer so). Es ist auch nichts stö¶rendes sonst mit drauf – naja einwas hätte ich doch mir persö¶nlich kö¶nnte links ein klein wenig mehr Luft – sorry – Wasser neben dem Fuß sein. Aber das ist mein persö¶nlicher Spleen. Andy” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 17:34:11 Andy Hi Bruno, > http://www.bgellweiler.de/Wochenthema/Wasser.html auch wenn Du den Bonus fürs erste Bild knapp verpaßt hast… Du hast das, was ich zum Thema beigetragen habe sehr viel Eindrucksvoller in Szene gesetzt, vor allem weil es sehr viel schwieriger ist so einen Kanuten zu erwischen. Schö¶nes Bild und sehr stimmungsvoll! Andy —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 17:38:03 Andy Hi Roger, > (das Foto ganz unten). tja – viel Me(e|h)r-Wasser paßt nicht auf ein Bild 😉 Gute Szene, die was von Wasser und Einsamkeit auf dem Wasser erzählt. Vielleicht hätte das Schiff sogar noch einen Tick kleiner sein kö¶nnen… aber nein, ist schon ok so, sonst würde man wieder zuwenig vom Kahn erkennen. Andy —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 17:42:10 Manfred Paul Andy schrieb: Oje Andy, > Wasser? Ja? Hast Du Dein Archiv nach Wasser durchforstet? 😉 > das muss aber nun für diese Woche reichen. Du bekommst sicher ein Fleißbienchen”;) > http://tinyurl.com/hsg4o Ich habe nur einen Link stehen lassen . Das Bild gefällt mir spontan am Besten. Kraft und Dynamik und darin die ach so zerbrechlichen Menschlein. Die Komposition in der Diagonale unterstreicht die Aussage. Die Urgewalt wird durch den rettenden Hafen unten etwas relativiert und lässt dann doch an einen Riesenspass denken. Spitze das Bild:) Viele Grüsse Manfred posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 19:57:03 Rolf-Christian Müller Manfred Paul schrieb: > >> http://tinyurl.com/hsg4o > > Ich habe nur einen Link stehen lassen . Das Bild gefällt mir > spontan am Besten. > Kraft und Dynamik und darin die ach so zerbrechlichen Menschlein. > Die Komposition in der Diagonale unterstreicht die Aussage. > Die Urgewalt wird durch den rettenden Hafen unten etwas > relativiert und lässt dann doch an einen Riesenspass denken. > Spitze das Bild:) Ich schließe mich Dir an, Manfred. Ich finde auch, dass es die meiste Dynamik hat. Rolf — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 20:49:21 Johannes Hö¶chner „Vom Wasser kommt der Bäume Saft, befruchtend gibt das Wasser Kraft, aller Kreatur der Welt; vom Wasser wird das Aug` erhellt, Wasser wäscht manche Seele rein, dass kein Engel mag lichter sein.“ (Inschrift auf dem Wolframs-Denkmal in Wolframs-Eschenbach; aus dem Parzival) http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=freestyle&type=large&photo=_44b2d6c014 Die Freiburger Bächle sind ein besonderes Wahrzeichen der Altstadt von Freiburg im Breisgau. Die mit Wasser der Dreisam gespeisten Wasserläufe sind in den meisten Straßen und Gassen der Altstadt zu finden. Auf Kinder haben die kleinen Kanäle natürlich eine besondere Anziehungskraft! (vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Freiburger_B%C3%A4chle) Es gibt hier übrigens verbreitet die Vorstellung, dass ein Tourist/eine Touristin, die versehentlich ins Bächle tritt, eine Freiburgerin resp. einen Freiburger heiraten wird … Mit E-1 und 50-200mm ExposureTime – 1/2000 seconds FNumber – 4.50 ISOSpeedRatings – 200 MeteringMode – Spot Flash – Not fired FocalLength – 169 mm Focusiert wurde auf den Wasserlauf im Vordergrund und eine Blende gewählt, die einen begrenzten Tiefenschärfebereich abbildet. Übliche Bearbeitungen im PS. Freundliche Grüsse aus der Schwarzwaldhauptstadt, Johannes — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 21:04:34 Johannes Hö¶chner Andy schrieb: > Da kann man doch fast alles ablichten – auch Menschen (= Beutel, > hauptsächlich mit Wasser gefüllt)….. Hi Andy, nett, dass Du Dir diesesmal so schö¶n viel Zeit genommen hast und eine Bilderserie zum Thema beigesteuert hast – und danke, dass Du wieder davon abgekommen bist, Menschenbeutel” dieser Sammlung hinzuzufügen. Mich beschäftigt gerade der Gedanke dass man Wasser eigentlich an und für sich gar nicht fotografieren kann weil es total klar farblos und durchsichtig ist – und man eigentlich nur Reflektionen Luftblasen und Beimischungen von Licht anderer Herkunft ablichtet. Auch mir gefällt … http://www.fotoalbum-medion.de/mediapool00_aldi_n/66/81/1C/F0/F3/6E/11/D9/94/5E/2E/F9/D5/BB/5A/96/oma/10/A4A4DB9010EE11DBBD20CA2AD5BB5A96.jpg …. am besten weil die Boote so schwungvoll in Fahrt sind und es ringsherum tost – aber auch Dein Panoramabild ist sehr beeindruckend. Bist Du mal mitgefahren und hast die Spritzwasserfestigkeit der Oly getestet? Freundlicher Gruss Johannes posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 21:19:41 Johannes Hö¶chner Herbert Pesendorfer schrieb: > Ich war vor Kurzem mit meiner Klasse (5. Schulstufe) auf > Schwimmwoche in Kitzbühel. Auf dem Programm stand Spaß, > Schwimmtraining, Ausflug in das Rettungsschwimmen … Und wir haben > es alle genossen. > > Mir besonders wichtig ist, dass jeder lernt jemand anderem zu > helfen. Hier gerade beim Versuch, ein bewusstloses 😉 Opfer an > Land zu bringen (Feuerwehrgriff heißt der bei uns). > > Große Freude hatte ich mit dem Engagement der Kinder und der > Leistungsbereitschaft. Jeder, der schon einmal eine gleich schwere > Person weiter tragen musste kann das verstehen 😉 > http://images.pesendorfer.com/v/Bildkritik/Wasser2006_6010951_001.jpg.html > Hallo Herbert, den Gegenstand im Wasser links von den Mädchen kann ich nicht so recht als Fuss des geretteten” Mädchens identifizieren. Müssten nicht beide Beine der Abgeschleppten fest im Feuerwehrzugriff der Retterin sein? Der Bildaufbau die Belichtung und Schärfe finde ich sehr gut gelungen die rettende Schülerin wirkt sehr konzentriert und glaubhaft zumal auch das zu rettende Mädchen durch die geschlossenen Augenlider eine Ohnmächtige gut simuliert. Das bringt bestimmt eine Menge Spass bei Dir in den Unterricht zu gehen! Freundlicher Gruss Johannes posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 21:29:51 Rolf-Christian Müller Johannes Hö¶chner schrieb: > Bist Du mal mitgefahren und hast die > Spritzwasserfestigkeit der Oly getestet? Erhat ja gar keine! Und die seiner Frau ist nicht spritzwasserfest, jedenfalls nicht nach der Produktbeschreibung. Obwohl – ich hatte die gleiche und die hat in Oer ganz schö¶n viel ausgehalten. Rolf — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 22:01:24 Manfred Paul Am Mon, 10 Jul 2006 22:56:35 +0200 schrieb Roger Schuster: > (das Foto ganz unten). > > Kommentare sind wie immer gerne gesehen…. Hallo Roger, …. mache ich doch gern:) Dein Bild hat was Plakatives und zeigt die Mächtigkeit des Wassers und die Ohnmacht des kleinen Menschen in dem auch kleinen Boot sehr gut. Um dem Titel besser gerecht zu werden, würde ich das Bild horizontal spiegeln. Es bekommt m.E. damit eine positivere Aussage, die dem Titel eher entspricht. (Die EBV Puristen mö¶gen mir die Anregung zur Manipulation verzeihen) — Viele Grüsse Manfred http://www.manfred-paul.de/Foto.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 22:04:06 Manfred Paul Am Mon, 10 Jul 2006 22:57:29 +0200 schrieb Bruno Gellweiler: > > http://www.bgellweiler.de/Wochenthema/Wasser.html Hallo Bruno, Wasser kann ganz schö¶n hart sein – zumindest habe ich hier den Eindruck. Auf mich wirkt das Bild bedrohlich aber gut komponiert. — Viele Grüsse Manfred http://www.manfred-paul.de/Foto.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 22:08:21 Manfred Paul Am Tue, 11 Jul 2006 09:01:35 +0200 schrieb Dirk J.ürgensen: > http://www.fredmiranda.com/hosting/showphoto.php?photo=47745&sort=1&cat=500&page=1 Hallo Dirk, was hat dich das Arrangement denn gekostet? Das Boot ist doch nicht freiwillig unter die Wolke gefahren und macht dort den Flattermann;-) Starke Aufnahme – nur schade, dass der Himmel etwas flau ist. — Viele Grüsse Manfred http://www.manfred-paul.de/Foto.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 22:10:31 Johannes Hö¶chner Helge Süß schrieb: > Die E-330 im Oly-Gehäuse beim Test auf 2500 Seehö¶he. > Wahrscheinlich mit Abstand das hö¶chste der tiefen Bilder 🙂 > http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=freestyle&type=large&photo=_44b346bc79 > Hallo Helge, froschähnliche Gestalt mit momumentaler Kameraausrüstung in klarkaltem blaugrünlichem Alpensee – da mö¶chte man doch gerne mit tauschen, weg aus der subtropisch schwülheissen Gewitterstimmung im Oberrheingraben bei immer noch 24 Grad in der Nacht! Perfektes Foto mit genügend Luft, nein Wasser aussen herum, beeindruckend finde ich, dass die Luftblasen zu einem Lichtblasenkreis aufsteigen; die Helligkeitsverteilung schafft Wasserraumtiefe! Freundliche Grüsse, immer noch schwitzend, Johannes — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 22:11:06 Herbert Pesendorfer Hallo Johannes! > den Gegenstand im Wasser links von den Mädchen kann ich nicht so > recht als Fuss des geretteten” Mädchens identifizieren. Müssten > nicht beide Beine der Abgeschleppten fest im Feuerwehrzugriff der > Retterin sein? Nein. Ein Bein ist bei dieser Methode hinter dem Retter – und es ist das Bein 😉 > Der Bildaufbau die Belichtung und Schärfe finde ich sehr gut > gelungen die rettende Schülerin wirkt sehr konzentriert und > glaubhaft Ihre Zunge lebt aber gefährlich 😉 > zumal auch das zu rettende Mädchen durch die > geschlossenen Augenlider eine Ohnmächtige gut simuliert. Nun – das Opfer ist nicht “wirklich ohnmächtig” weil sonst der Kopf mit der Nase nach unten hängen müsste. Das kann aber beim Üben auch etwas ungewollten Wasserkonsum verursachen ;-)# > Das bringt bestimmt eine Menge Spass bei Dir in den Unterricht > zu gehen! Danke für die Einschätzung und ich hoffe es aber es ist mit mir auch recht anstrengend 😉 Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 22:16:23 Manfred Paul Am Tue, 11 Jul 2006 20:49:21 +0200 schrieb Johannes Hö¶chner: > http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=freestyle&type=large&photo=_44b2d6c014 > Hallo Johannes, Deine Erzählungenmachen immer wieder Lust, selbst an den Ort des Geschehens zu fahren:) Die Komposition und auch die Präsentation in SW reduzieren das Bild auf das Wesentliche. Gefällt mir gut:) Mich würde das gleiche Motiv mit dem Fokus auf dem Jungen interessieren. — Viele Grüsse Manfred http://www.manfred-paul.de/Foto.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 22:28:56 Peter Baumbusch So, ich habe auch mal wieder hier rein geschaut und auch noch was passendes in meinem Archiv gefunden. http://www.go-digital.org/wochenthema/slides/2006KW28.html Ich bin zwar nicht so richtig mit der Qualität zufrieden, kommt halt auch nicht aus einer Oly ;-)). Gruß Peter — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 23:01:23 Alexander P. Der Amateur hat wieder was fertig gebracht, was dazu zählen kann (ich hoffe es zumindest). Hab mal versucht etwas zu inszinieren und etwas mit ner Halogentischleuchte, ner tür, ner 5 liter wasserflasche und etwas in PS experiementiert. Ich bitte um kritik denn nur denn sind auch vernesserungen und lernen mö¶glich. http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=freestyle&type=large&photo=_44b4010895 cu Alex — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 23:21:53 Stefan Gohde Hallo, Das Bächle läuft ja perfekt durch beide Ecken. Saß das schon bei der Aufnahme so genau, oder hast du noch beschnitten? > Focusiert wurde auf den Wasserlauf im Vordergrund und eine Blende > gewählt, die einen begrenzten Tiefenschärfebereich abbildet. Hast du auch auf einem Foto probiert die Schärfezone näher heranzuholen, würde mich interessieren wie es wirkt wenn die Schärfe näher am unteren Bildrand beginnt. Gruß, Stefan Gohde — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 23:28:22 Stefan Gohde Hallo, >> Jeder, der schon einmal eine gleich schwere Person >> weiter tragen musste kann das verstehen 😉 So halb im Wasser geht das ja noch fast von alleine, anstrengend wird es erst außerhalb;-) > Müssten nicht beide Beine der Abgeschleppten fest im > Feuerwehrzugriff der Retterin sein? Hatte eben in meinem DLRG-Büchlein nachgeschlagen, da sieht es genau so aus. So kann man mit einem Arm das Opfer festhalten und hat den anderen Arm frei um sich z.B. fest zu halten. Wie Andy fände ich links etwas mehr Platz um den Fuß besser. Auch unten würde etwas mehr Wasser nicht schaden. Gruß, Stefan Gohde — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.07.2006 Uhrzeit: 23:38:09 Kersten Kircher Johannes Hö¶chner schrieb: > ~~~~~~~~~~~ W A S S E R ~~~~~~~~~~~ Hallo zusammen man soll nie versuchen was zu kopieren* :-), daher hier mein Original aus dem Jahr 2003 http://www.kircher-photographics.com/ablage/oly_de/wasser.htm die Aufnahme stammt aus einer Serie die ich seinerzeit im Spülbecken meiner Küche gemacht habe. Zum Einsatz kam eine E-20 und ein Metzblitz, dieser Entfesselt von der Kamera. Gruss Kersten *ich hatte den Versuch gemacht, aber in ermangelung der Entfesselung meines Blitzes konnte ich die Aufnahme nicht so einfach wiederholen und ein Studioblitz ist einfach viel zu langsam. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 8:20:53 Peter Schaffert Hallo Herbert Ich finde die Farben, die Schärfe und den Ausdruck sehr gut. Es kommt eine wirklich gute Stimmung rüber. Super eingefangen! Bezüglich Bildausschnitt würde ich versuchen rechts und oben etwas beschneiden. Das Ziel wäre es, das Sujet dann nicht mehr ganz so mittig zu haben (Das eine Gesicht ist in der Mitte) und es sollte der Eindruck entstehen, dass gegen vorne mehr Bewegungsspielraum vorhanden ist (noch einen weiten Weg vor sich haben…”). Wie bei mir üblich müsste ich es aber erst ausprobieren bevor ich sagen kann ob das beschneiden den gewünschten Effekt hätte. Viele Grüsse Peter posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 8:35:15 Andy Hi Johannes, danke für den netten Kommentar (gilt auch gleichzeitig an alle anderen) > nett, dass Du Dir diesesmal so schö¶n viel Zeit genommen hast ach, hat einfach Spaß gemacht mal wieder in den Fotos zu kramen 🙂 > Bist Du mal mitgefahren und nun, mitgefahren auf jeden Fall (ich bin ja sogar zu sehen – aber ich verrate nicht wo 😉 – wie gesagt hat die Kamerabesitzerin hö¶chstselbst hinter der Kamera gestanden und dabei Ihr viertes Bein im Wasser versenkt, was dann auch noch eine Rettungsaktion nachsich zog) > hast die Spritzwasserfestigkeit der Oly getestet? wie RCM schon sagte, die ist bei unserer Kamera nicht ausdrücklich garantiert – aber durchaus vorhanden, vor allem aber: wir kö¶nnen selbst beim Objektivwechsel” kein Wasser in die Kamera bekommen…… > Auch mir gefällt … okokok – also lieber bildersammelnder Herbert nachdem das Bild dreimal auf Platz eins gevotet wurde soll es nun dieses Sammelbild sein: http://tinyurl.com/hsg4o Zumindest bis zur nächsten Änderung 😛 Andy” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 8:44:39 Thomas Hieronymi Andy” schrieb > PS: muss ich jetzt eigentlich jedes Mal eine Bilder-Geschichte > verö¶ffentlichen…? Eindeutig JA 🙂 Gruß Thomas der noch Wasserbilder sucht www.FotoHiero.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 8:44:39 Thomas Hieronymi Andy” schrieb > PS: muss ich jetzt eigentlich jedes Mal eine Bilder-Geschichte > verö¶ffentlichen…? Eindeutig JA 🙂 Gruß Thomas der noch Wasserbilder sucht www.FotoHiero.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 8:53:00 Andy Hi Peter, > http://www.go-digital.org/wochenthema/slides/2006KW28.html na das Thema ist erstmal voll getroffen. Auf jeden Fall denkt hier jeder gleich an Erfrischung durchs Nass – und einen Riesengaudi – oder er hat nicht die richtige Ausrüstung und fürchtet um die Kamera…. Ich finde das Bild durchaus stimmungsvoll – aber irgendwie habe ich den Eindruck es fehlt der letzte Kick – ohne wirklich sagen zu kö¶nnen was es ist oder wie man das verbessern kann. Gibt es da eine Serie davon? Evtl. wäre auch die andere Richtung – also nur Meer im Hintergrund (ist doch das Meer?) besser – aber wie gesagt, ich weiß es nicht wirklich. Andy —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 8:55:27 Roger Schuster Manfred Paul schrieb: Hi, > Um dem Titel besser gerecht zu werden, würde ich das Bild > horizontal spiegeln. Es bekommt m.E. damit eine positivere Aussage, > die dem Titel eher entspricht. Du meinst, weil das Boot dann von links nach rechts ins Bild hinein fährt? Ich habs ausprobiert und konnte keinen Gewinn feststellen. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass ich das Original kenne und eine gespiegelte Version als unnatürlich empfinde. Roger — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 8:55:27 Roger Schuster Manfred Paul schrieb: Hi, > Um dem Titel besser gerecht zu werden, würde ich das Bild > horizontal spiegeln. Es bekommt m.E. damit eine positivere Aussage, > die dem Titel eher entspricht. Du meinst, weil das Boot dann von links nach rechts ins Bild hinein fährt? Ich habs ausprobiert und konnte keinen Gewinn feststellen. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass ich das Original kenne und eine gespiegelte Version als unnatürlich empfinde. Roger — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 9:04:16 Andy Hi Kersten, > http://www.kircher-photographics.com/ablage/oly_de/wasser.htm ja – sowas in der Art habe ich eigentlich schon lange erwartet 🙂 Schö¶nes Bild – gut umgesetzt – und das mit einer grottenschlechten Kamera 😉 Beim zweiten Hinsehen stö¶rt ein ganz klein wenig, dass der Tropfen unten links angeschnitten ist, hier würde ich mir etwas Luft nach unten um den Tropfen wünschen (jajaja – geht nicht mehr) denn eigentlich bildet dieser Tropfen ein schö¶nes Gegengewicht” zu dem “Sprudel” rechts oben. Aber man kö¶nnte natürlich auch versuchen den Tropfen komplett wegzuschneiden – so richtig gefällt mir diese Lö¶sung aber auch nicht. Andy” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 9:06:18 Roger Schuster Johannes Hö¶chner schrieb: Hi, > Du hast das Bild in Gibraltar (?) gemacht – ist am Horizont schon > Afrika zu sehen oder sind das Nebelbänke? Das sind Nebelbänke. Die Berge auf der marokkanischen Seite konnte man mit bloßem Auge gerade noch im Dunst erahnen. Fotografisch ließ sich dies jedoch nicht sinnvoll festhalten. > Die Farbe des Meeres, das Glitzern > auf dem Wasser und das Dunstige finde ich sehr gut dargestellt. Ich habe mir überlegt, ob es gut wirkt, wenn ich das Bild noch ein bisschen heller mache und die Spitzlichter auf den Wellen etwas mehr ausbrennen lasse, um das Glitzern des Wassers zu verstärken. Das muss ich noch ausprobieren. Roger — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 9:06:18 Roger Schuster Johannes Hö¶chner schrieb: Hi, > Du hast das Bild in Gibraltar (?) gemacht – ist am Horizont schon > Afrika zu sehen oder sind das Nebelbänke? Das sind Nebelbänke. Die Berge auf der marokkanischen Seite konnte man mit bloßem Auge gerade noch im Dunst erahnen. Fotografisch ließ sich dies jedoch nicht sinnvoll festhalten. > Die Farbe des Meeres, das Glitzern > auf dem Wasser und das Dunstige finde ich sehr gut dargestellt. Ich habe mir überlegt, ob es gut wirkt, wenn ich das Bild noch ein bisschen heller mache und die Spitzlichter auf den Wellen etwas mehr ausbrennen lasse, um das Glitzern des Wassers zu verstärken. Das muss ich noch ausprobieren. Roger — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 9:52:29 Andy > Ich kann ja mal ein Bild von der Aufnahmeanordnung machen 🙂 auja! machmal! Making-off sind manchmal genauso interessant wie die Fotos selber! Andy —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 9:59:18 Herbert Pesendorfer Hallo Stefan! >>> Jeder, der schon einmal eine gleich schwere Person >>> weiter tragen musste kann das verstehen 😉 > > So halb im Wasser geht das ja noch fast von alleine, anstrengend > wird es erst außerhalb;-) Genau 😉 >> Müssten nicht beide Beine der Abgeschleppten fest im >> Feuerwehrzugriff der Retterin sein? > > Hatte eben in meinem DLRG-Büchlein nachgeschlagen, da sieht es > genau so aus. So kann man mit einem Arm das Opfer festhalten und > hat den anderen Arm frei um sich z.B. fest zu halten. Zudem ist die Lage des Schwerpunktes zum Tragen besser. Es gibt m.W. nach ja eine Version, wo beide Beine vorne sind – aber die ist nicht so toll … > Wie Andy fände ich links etwas mehr Platz um den Fuß besser. Auch > unten würde etwas mehr Wasser nicht schaden. Dann rutscht mir aber der Retter und das Opfer recht weit nach rechts … hmmm muss ich doch einmal probieren. Unten mehr Wasser ist etwas schwierig, weil da relativ bald das Stiegengeländer kommt … aber das geht dann auch in einem Versuch …. — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 10:14:45 Herbert Pesendorfer Hallo Peter und die Anderen! > Ich finde die Farben, die Schärfe und den Ausdruck sehr gut. Es > kommt eine wirklich gute Stimmung rüber. Super eingefangen! Danke 🙂 > Bezüglich Bildausschnitt würde ich versuchen rechts und oben > etwas beschneiden. Das Ziel wäre es, das Sujet dann nicht mehr > ganz so mittig zu haben (Das eine Gesicht ist in der Mitte) und > es sollte der Eindruck entstehen, dass gegen vorne mehr > Bewegungsspielraum vorhanden ist (noch einen weiten Weg vor > sich haben…”). Wie bei mir üblich müsste ich es aber erst > ausprobieren bevor ich sagen kann ob das beschneiden den > gewünschten Effekt hätte. Leider habe ich beim erneuten Versuch festgestellt dass ich vorne praktisch keinen Platz mehr habe und das Bein direkt am Rand ist. Also praktisch kein Spielraum mehr 🙁 Ich habe versucht durch hochformatigen Beschnitt den Weg besser herauszubekommen. So richtig glücklich bin ich aber damit nicht. http://images.pesendorfer.com/v/Bildkritik/Wasser22006_6010951.jpg.html Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 10:16:35 Peter Baumbusch Andy schrieb: > Hi Peter, > >> http://www.go-digital.org/wochenthema/slides/2006KW28.html > > na das Thema ist erstmal voll getroffen. > Auf jeden Fall denkt hier jeder gleich an Erfrischung durchs Nass – > und einen Riesengaudi – oder er hat nicht die richtige Ausrüstung > und fürchtet um die Kamera…. > Ich finde das Bild durchaus stimmungsvoll – aber irgendwie habe ich > den Eindruck es fehlt der letzte Kick – ohne wirklich sagen zu > kö¶nnen was es ist oder wie man das verbessern kann. Gibt es da eine > Serie davon? Evtl. wäre auch die andere Richtung – also nur Meer im > Hintergrund (ist doch das Meer?) besser – aber wie gesagt, ich weiß > es nicht wirklich. > > Andy Hallo Andy, Erst mal Danke für Deine Anmerkungen. Ja, das ist das Meer und es gibt sogar mehrere Serien davon. Ich werde nochmal ins Archiv ‘abtauchen’. Es müssten auch noch Aufnahmen da sein, die Richtung Meer gehen oder auch wie ich von hinten von einer Welle überrannt werde. Das Hauptproblem bei diesem Aufnahmen war, dass sie mit einer Kompaktknipse in einem UW-Gehäuse aufgenommen wurden. Die Auslö¶severzö¶gerung ist einfach viel zu groß, AF unmö¶glich. Dadurch muss man versuchen vorauszusehen wie sich die Welle entwickelt und dann auf den Auslö¶ser drücken, in der Hoffnung, dass dann der Verschluss zum richtigen Zeitpunkt aufmacht. Das gibt auch viel Ausschuss. Wenn man dann zum zwanzigsten Mal von einer 2m Welle so richtig durch die Waschmaschine gedreht wurde, ist langsam Schluss mit lustig und man muss sich dann erstmal wieder das Salzwasser und den Sand aus sämtlichen Kö¶rperö¶ffnungen spülen. Gruß Peter — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 10:31:25 Andy Hi Peter, > zwanzigsten Mal von einer 2m Welle so richtig durch die > Waschmaschine gedreht wurde, ist langsam Schluss mit lustig und > man muss sich dann erstmal wieder das Salzwasser und den Sand > aus sämtlichen Kö¶rperö¶ffnungen spülen. das schreit ja fö¶rmlich nach einem Making-off 😀 (ich befürchte aber, das wird so nicht mehr machbar sein…) Andy —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 10:33:43 Andy Hi Herbert, > Ich habe versucht, durch hochformatigen Beschnitt, den Weg besser > herauszubekommen. So richtig glücklich bin ich aber damit nicht. > > http://images.pesendorfer.com/v/Bildkritik/Wasser22006_6010951.jpg.html nee, laß mal – mir gefällt das Ursprungsbild besser, der eigentliche Zweck (mehr Raum nach vorn) wurde durch den Beschnitt nicht wirklich getroffen. Vielleicht auch nur weil ich das Original kenne – aber hier fehlt mich auch das Bein…. Andy —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 12:37:27 Herbert Pesendorfer Hallo! Angeregt durch die Diskussion habe ich noch 2 Varianten erzeugt: http://images.pesendorfer.com/v/Bildkritik/Wasser32006_6010951.jpg.html nach der Devise: Wenn schon beim Bein was fehlt, dann kann auch beim Kopf was fehlen. Von der Dramatik denke ich, dass es besser geworden ist. http://images.pesendorfer.com/v/Bildkritik/Wasser42006_6010951.jpg.html nach Anregung von Peter. Ich habe beim Original wegen der Wellenform um den Kopf nicht ganz so knapp beschnitten. Mal sehen, was ihr jetzt dazu sagt. — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 13:02:14 Peter Baumbusch Andy schrieb: > Hi Peter, > >> zwanzigsten Mal von einer 2m Welle so richtig durch die >> Waschmaschine gedreht wurde, ist langsam Schluss mit lustig und >> man muss sich dann erstmal wieder das Salzwasser und den Sand >> aus sämtlichen Kö¶rperö¶ffnungen spülen. > > das schreit ja fö¶rmlich nach einem Making-off 😀 > (ich befürchte aber, das wird so nicht mehr machbar sein…) > > Andy Gute Idee, hast Du mir einen Sponsor der mich bei der Finanzierung des Fluges nach Tobago unterstützt? Ich bin sofort bereit loszuziehen, na ja, klappt vielleicht doch nicht. Ich hab da so ein paar zeitkritische Projehte am Hals. Aber ab Dezember bin ich vermutlich wieder für 3 bis 4 Wochen dort und beim nächsten mal drücke ich meiner Frau den Camcorder in die Hand. Wird bestimmt lustig! Gruß Peter — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 13:52:56 Andy Hi Herbert, > http://images.pesendorfer.com/v/Bildkritik/Wasser42006_6010951.jpg.html > nach Anregung von Peter. Ich habe beim Original wegen der > Wellenform um den Kopf nicht ganz so knapp beschnitten. das ist, finde ich, bisher die beste Variante. Vielleicht doch noch oben so beschneiden wie in dem davor, aber rechts den Kopf so lassen wie in diesem. Ja, ich weiß, läuft dann eher auf ein 3:2 Seitenverhältnis raus, aber ich denke dadurch gewinnt die Dramatik” noch etwas. Andy PS: schö¶n wie Du mitspielst ;-)” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 13:52:56 Andy Hi Herbert, > http://images.pesendorfer.com/v/Bildkritik/Wasser42006_6010951.jpg.html > nach Anregung von Peter. Ich habe beim Original wegen der > Wellenform um den Kopf nicht ganz so knapp beschnitten. das ist, finde ich, bisher die beste Variante. Vielleicht doch noch oben so beschneiden wie in dem davor, aber rechts den Kopf so lassen wie in diesem. Ja, ich weiß, läuft dann eher auf ein 3:2 Seitenverhältnis raus, aber ich denke dadurch gewinnt die Dramatik” noch etwas. Andy PS: schö¶n wie Du mitspielst ;-)” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 21:53:41 Johannes Hö¶chner Peter Baumbusch schrieb: > So, ich habe auch mal wieder hier rein geschaut und auch noch was > passendes in meinem Archiv gefunden. > > http://www.go-digital.org/wochenthema/slides/2006KW28.html > > Ich bin zwar nicht so richtig mit der Qualität zufrieden, kommt > halt auch nicht aus einer Oly ;-)). Hallo Peter, aber Dein Schaumfoto ist doch richtig spektakulär! Die Diagonalbewegung, die durch die Welle entsteht, schliesst die Bildhälften zusammen – und die Schaumperlen machen das Ganze sehr lebendig. Freundlicher Gruss, Johannes — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 21:58:01 Johannes Hö¶chner Kersten Kircher schrieb: > http://www.kircher-photographics.com/ablage/oly_de/wasser.htm > die Aufnahme stammt aus einer Serie die ich seinerzeit im > Spülbecken meiner Küche gemacht habe. Zum Einsatz kam eine E-20 > und ein Metzblitz, dieser Entfesselt von der Kamera. > Hallo Kersten, Dein Bild gefällt mir deshalb so gut, weil es eine ungewö¶hnlichere Qualität von Wasser wiedergibt, die es aber auch wirklich hat: das Quecksilberähnliche, Kugelige, das eine Haut hat und sich wö¶lben kann. Dein Wasser fliesst nicht, es quillt geradezu aus dem Glas! Freundlicher Gruss, Johannes — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 22:03:25 Johannes Hö¶chner Alexander P. schrieb: > Ich bitte um kritik denn nur denn sind auch vernesserungen und > lernen mö¶glich. > > http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=freestyle&type=large&photo=_44b4010895 Hallo Alexander, alles, was Du mit Worten beschreibst, erscheint in Deinem Foto um mehrere Oktaven abstrahiert: Farben, Formen und Effekte. Sehr eindrucksvoll! Freundlicher Gruss, Johannes — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 22:58:38 Alexander P. Also so sa die anordnung aus http://der-fotografierer.de/Wochenthemen/anordnung.JPG wobei meine e-300 auf dem grauen Karton drauf stand. und nur das licht der Halogentischleuchte durch die 5 liter flasche gebrannt hat. damit es nicht zu hell wird hab ich die Tischleute auch kurz ausgemacht. da ich mit ner langen belichtung gearbeitet hab. so kam den dieses Original zu stande http://der-fotografierer.de/Wochenthemen/ausgangsbild.JPG und denn hab ich etwas in Photoshop experimentiert weil mir da noch etwas mehr blau vorschwebte und denn kam meine lieblingsfarbe rot noch hinzu irgendwenn iss es denn zu dem geworden wie ich es in die galerie gestellt hab. Andy schrieb: >> Ich kann ja mal ein Bild von der Aufnahmeanordnung machen 🙂 > > auja! > machmal! > Making-off sind manchmal genauso interessant wie die Fotos selber! > > Andy — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 23:15:53 Peter Baumbusch Peter Baumbusch schrieb: > Andy schrieb: > >> Hi Peter, >> >>> http://www.go-digital.org/wochenthema/slides/2006KW28.html >> >> na das Thema ist erstmal voll getroffen. >> Auf jeden Fall denkt hier jeder gleich an Erfrischung durchs Nass – >> und einen Riesengaudi – oder er hat nicht die richtige Ausrüstung >> und fürchtet um die Kamera…. >> Ich finde das Bild durchaus stimmungsvoll – aber irgendwie habe ich >> den Eindruck es fehlt der letzte Kick – ohne wirklich sagen zu >> kö¶nnen was es ist oder wie man das verbessern kann. Gibt es da eine >> Serie davon? Evtl. wäre auch die andere Richtung – also nur Meer im >> Hintergrund (ist doch das Meer?) besser – aber wie gesagt, ich weiß >> es nicht wirklich. >> >> Andy > > Hallo Andy, > > Erst mal Danke für Deine Anmerkungen. Ja, das ist das Meer und es > gibt sogar mehrere Serien davon. Ich werde nochmal ins Archiv > ‘abtauchen’. Es müssten auch noch Aufnahmen da sein, die > Richtung Meer gehen oder auch wie ich von hinten von einer Welle > überrannt werde. Das Hauptproblem bei diesem Aufnahmen war, dass > sie mit einer Kompaktknipse in einem UW-Gehäuse aufgenommen > wurden. Die Auslö¶severzö¶gerung ist einfach viel zu groß, AF > unmö¶glich. Dadurch muss man versuchen vorauszusehen wie sich die > Welle entwickelt und dann auf den Auslö¶ser drücken, in der > Hoffnung, dass dann der Verschluss zum richtigen Zeitpunkt > aufmacht. Das gibt auch viel Ausschuss. Wenn man dann zum > zwanzigsten Mal von einer 2m Welle so richtig durch die > Waschmaschine gedreht wurde, ist langsam Schluss mit lustig und > man muss sich dann erstmal wieder das Salzwasser und den Sand > aus sämtlichen Kö¶rperö¶ffnungen spülen. > > Gruß > Peter > So, jetzt hab ich noch mal was aus der Serie nachgelegt http://www.go-digital.org/wochenthema/index.html Gruß Peter — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.07.2006 Uhrzeit: 23:50:44 Kersten Kircher Johannes Hö¶chner schrieb: > Kersten Kircher schrieb: > >> http://www.kircher-photographics.com/ablage/oly_de/wasser.htm >> die Aufnahme stammt aus einer Serie die ich seinerzeit im >> Spülbecken meiner Küche gemacht habe. Zum Einsatz kam eine E-20 >> und ein Metzblitz, dieser Entfesselt von der Kamera. >> > > Hallo Kersten, > Dein Bild gefällt mir deshalb so gut, weil es eine > ungewö¶hnlichere Qualität von Wasser wiedergibt, die es aber auch > wirklich hat: das Quecksilberähnliche, Kugelige, das eine Haut > hat und sich wö¶lben kann. Dein Wasser fliesst nicht, es quillt > geradezu aus dem Glas! Hallo Johannes das Wasser bildet Formen in einer Art die man so gar nicht wahr nimmt, erst wenn es eingefroren wird sieht man es, Wasser hat was faszinierendes an sich was mich immer wieder in seinen Bann zieht. Hier noch eins aus einer anderen Serie http://www.kircher-photographics.com/ablage/oly_de/wasser2.htm Gruss Kersten — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.07.2006 Uhrzeit: 7:59:35 Helge Süß Hallo Alexander! Womit wieder mal bewiesen wäre, dass man auch mit ganz einfachen Mitteln effektvolle Bilder erzeugen kann. Die alltäglichen Ausgangsmaterilien mutieren zur psychedelischen Stimmung. Helge ;-)=) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.07.2006 Uhrzeit: 13:11:26 Jens Schmidtgen Subtropische Hitze? Natürlich fallen mir da gleich die extremen Winterfotos ein. 🙂 Mein Beitrag diese Woche entstand bei minus 14°C Da ist mir die derzeitige Wärme doch lieber und die Finger sind beim auslö¶sen nicht so steif. 😉 Hier jedenfalls meine” Stadt am Fluss: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/4827097 Viele Grüße Jens posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.07.2006 Uhrzeit: 20:50:40 Johannes Hö¶chner Jens Schmidtgen schrieb: > Subtropische Hitze? Ja, immer noch ziemlich schwülheiss bei 28 Grad auf meiner Terrasse! > Natürlich fallen mir da gleich die extremen Winterfotos ein. 🙂 > Mein Beitrag diese Woche entstand bei minus 14°C > Da ist mir die derzeitige Wärme doch lieber und die Finger sind > beim auslö¶sen nicht so steif. 😉 > Hier jedenfalls meine” Stadt am Fluss: > http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/4827097 Hallo Jens klassisch schö¶ner Canaletto-Blick von der Inneren Neustadt aus interessant wie sich der Eisgriesel über die Elbe schiebt und Lücken lässt für vielfältige Spiegelungen. Belichtung und Schärfe finde ich gut gelungen – hattest Du ein Stativ dabei oder warst Du vor Kälte schon so steif dass nichts mehr gewackelt hat? Freundlicher Gruss Johannes posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.07.2006 Uhrzeit: 21:01:34 Johannes Hö¶chner Steffen Stockmeyer schrieb: > Hier mein Beitrag zum Thema Wasser: > > 2 reihiges Panorama aus 2×4 Bildern von den Golitha Falls in > Cornwall. > > http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/7830/display/5901859 > Hallo Steffen, durch die lange Belichtungszeit sind wirklich schö¶ne Wasserfliessformen entstanden, Dein gelungenes Pano zeigt einen saftig grünen Urwaldvegetationsfluss” in sanfter Regenstimmung – das Tosen und Brausen des Flusswassers kann man sich gut dazu denken. Deinen Standpunkt auf der Hö¶he des Wasserspiegels vor dem Fall finde ich gut gewählt. Freundlicher Gruss Johannes posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.07.2006 Uhrzeit: 21:53:38 Peter Schaffert Hallo Herbert Das Bild mit dem angeschnittenen Kopf hat nach meinem Empfinden am meisten Dynamik, aber der Schnitt stö¶rt mich zu stark. Evtl. bin ich diesbezüglich zu konservativ. Ich konnte mir dies auch in der bereits geführten Diskussion über Hochzeitsbilder mit angeschnittenen Kö¶pfen nicht so richtig vorstellen. Für mich stehen die Bilder in dieser Reihenfolge (das Beste zu oberst): http://images.pesendorfer.com/v/Bildkritik/Wasser42006_6010951.jpg.html (leichter Beschnitt rechts und oben) http://images.pesendorfer.com/v/Bildkritik/Wasser2006_6010951_001.jpg.html (das Original) http://images.pesendorfer.com/v/Bildkritik/Wasser32006_6010951.jpg.html (Kopf angeschnitten) http://images.pesendorfer.com/v/Bildkritik/Wasser22006_6010951.jpg.html (Hochformat) Danke, dass Du das Bild in verschiedenen Varianten bearbeitet und eingestellt hast. Ich finde die Wahrnehmung von anderen äusserst interessant und hoffe, dass noch weitere schreiben, wie sie die Reihenfolge sehen. Viele Grüsse Peter — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.07.2006 Uhrzeit: 23:08:19 Stefan Gohde Hallo, > ~~~~~~~~~~~ W A S S E R ~~~~~~~~~~~ was für ein gemeines Thema;-) wie man am Namen meiner Homepage schon erahnen kann hab ich zu diesem Thema nicht nur ein paar Fotos, sondern eine recht große Menge. Unter http://www.paddelpicture.de/wochenthema_06kw28/g1.html habe ich ein paar Bilder zusammengetragen, die zum Thema passen kö¶nnten. Da fielen mir natürlich erst einmal Fotos vom Wildwasserpaddeln in die Hände. Nach weiterem Suchen kamen aber auch einige Fotos ohne Paddler zum Vorschein, so ein Springbrunnen eine bemooste Quelle ein Fluß aus der Vogelperspektive und ein Wasserfall. Da schon ein anderes Paddelbild beim Wochenthema dabei ist, ist mein Bild der Woche der Springbrunnen: http://www.paddelpicture.de/wochenthema_06kw28/f07.html Etwas Luft oben hätte dem Bild sicher gut getan, aber da hilft Beschneiden leider nicht, und es war das Beste aus der Serie. Da dieser Springbrunnen auf dem Bahnhofsvorplatz in Hannover ist, war es gar nicht so einfach keine Leuchtreklame im Hintergrund zu haben. Gruß, Stefan Gohde — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.07.2006 Uhrzeit: 23:08:19 Stefan Gohde Hallo, > ~~~~~~~~~~~ W A S S E R ~~~~~~~~~~~ was für ein gemeines Thema;-) wie man am Namen meiner Homepage schon erahnen kann hab ich zu diesem Thema nicht nur ein paar Fotos, sondern eine recht große Menge. Unter http://www.paddelpicture.de/wochenthema_06kw28/g1.html habe ich ein paar Bilder zusammengetragen, die zum Thema passen kö¶nnten. Da fielen mir natürlich erst einmal Fotos vom Wildwasserpaddeln in die Hände. Nach weiterem Suchen kamen aber auch einige Fotos ohne Paddler zum Vorschein, so ein Springbrunnen eine bemooste Quelle ein Fluß aus der Vogelperspektive und ein Wasserfall. Da schon ein anderes Paddelbild beim Wochenthema dabei ist, ist mein Bild der Woche der Springbrunnen: http://www.paddelpicture.de/wochenthema_06kw28/f07.html Etwas Luft oben hätte dem Bild sicher gut getan, aber da hilft Beschneiden leider nicht, und es war das Beste aus der Serie. Da dieser Springbrunnen auf dem Bahnhofsvorplatz in Hannover ist, war es gar nicht so einfach keine Leuchtreklame im Hintergrund zu haben. Gruß, Stefan Gohde — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*