[BK] Pano vom Oelberg bei Koenigswinter

Datum: 04.11.2005 Uhrzeit: 18:48:34 Annette Hoppenrath Hammer Aufnahme. Gefällt mir sehr gut! Das Objektiv kö¶nnte mich auch sehr reizen. Nur meinen leeren Geldsack nicht.*schnief* LG Annette — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2005 Uhrzeit: 24:18:29 Jö¶rg Fi-Ja Quote [*Manfred Paul* schrieb am Mon, 19 Sep 2005 19:00:20 +0200h] Hi Manfred, danke erst mal für Deine Bemerkungen. > Lass den Busch doch wo er ist. Ich finde der begrenzt das Pano gut > am Bildende und gibt dem Blick Ruhe. leuchtet mir ein. > Daneben hast Du etwas unsauber beschnitten (man, was für ‘ne kleinliche > Nö¶rgelei;) ). Wo? > Aber vielleicht kannst Du die dunkle Landschaft im Vordergrund etwas > aufhellen, um ein paar Details herauszuholen. Wie hast Du den schwarzen Vordergrund exakt markiert? Mit dem magnetischen Lasso von PS? Ist nicht einfach (mit WACOM-Pen vielleicht einfacher?) > Ich habe auch den Kontrast mal ein wenig hochgeschraubt – kommt > auch ganz gut. Ich habe mal probiert, Deine Vorschläge in dePraxis umzusetzen: http://www.jorgos.info/panos/04b.htm > Beneide Dich nachträglich um den Anblick und grüsse herzlich Wenn Du wüsstest, was ich da oben gegessen habe ;-))) Gute Nacht Jö¶rg — http://www.raphael-schule.de & http://www.jorgos.info ICQ: 126663881 —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2005 Uhrzeit: 24:18:29 Jö¶rg Fi-Ja Quote [*Manfred Paul* schrieb am Mon, 19 Sep 2005 19:00:20 +0200h] Hi Manfred, danke erst mal für Deine Bemerkungen. > Lass den Busch doch wo er ist. Ich finde der begrenzt das Pano gut > am Bildende und gibt dem Blick Ruhe. leuchtet mir ein. > Daneben hast Du etwas unsauber beschnitten (man, was für ‘ne kleinliche > Nö¶rgelei;) ). Wo? > Aber vielleicht kannst Du die dunkle Landschaft im Vordergrund etwas > aufhellen, um ein paar Details herauszuholen. Wie hast Du den schwarzen Vordergrund exakt markiert? Mit dem magnetischen Lasso von PS? Ist nicht einfach (mit WACOM-Pen vielleicht einfacher?) > Ich habe auch den Kontrast mal ein wenig hochgeschraubt – kommt > auch ganz gut. Ich habe mal probiert, Deine Vorschläge in dePraxis umzusetzen: http://www.jorgos.info/panos/04b.htm > Beneide Dich nachträglich um den Anblick und grüsse herzlich Wenn Du wüsstest, was ich da oben gegessen habe ;-))) Gute Nacht Jö¶rg — http://www.raphael-schule.de & http://www.jorgos.info ICQ: 126663881 —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.09.2005 Uhrzeit: 8:44:20 Andy Hi Jö¶rg, zur Frage: das Ausgangspano (nicht das zweite) ist rechts neben dem Bush nicht sauber beschnitten…. (Stickler halt) Ansonsten gefällt mir die Stimmung da besser – das aufhellen berautbt dem ganzen die Stimmung – jedenfalls für mich. Hast Du’s mal mit Ebenen kopieren und dann negativ multiplizieren und an der Deckung drehen versucht? (den Tip habe ich von Georg – und spiele nun ganz gerne damit rum – und Georg hat sicher nichts dagegen, daß ich ihn weiterverbreite ;-)) Evtl. kann man dann noch mit einem weichen, mö¶glichst großen Radirgummi bestimmte Bereiche wieder ausradieren und so die ursprüngliche Lichtsituation herstellen – also in dem Fall den Himmel. Probier mal damit rum. Aber statt den Vordergrund aufzuhellen, wäre auch ein abdunkeln – also alles nur noch Schattenriss – denkbar, würde ich auch mal ausprobieren (dann evtl. unten noch was abschneiden) – aber das Wasser sollte so glänzend sein, wie im zweiten Beispiel (das schreit fö¶rmlich nach Radiergummieinsatz 😉 ) Ob das dan wirklich besser kommt, gilt es halt auszuprobieren. Der Busch ist ok – ich hätte mir sogar auch am anderen Ende” eine Begrenzung gewünscht – aber das ist nun endgültig vö¶llige Geschmackssache. Andy” —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.09.2005 Uhrzeit: 9:18:42 Helge Süß Hallo Jö¶rg, Jö¶rg Fi-Ja schrieb: >> Lass den Busch doch wo er ist. Ich finde der begrenzt das Pano gut >> am Bildende und gibt dem Blick Ruhe. Ich bringe Busch immer mit beschränkt” in Verbindung 😉 > Ich habe mal probiert Deine Vorschläge in dePraxis umzusetzen: Das problem bei dem Bld ist jetzt der Horizont. Der Übergang wirkt jetzt unnatürlich. Die Helligkeit des Himmels passt nicht mehr zu den auslaufenden Hügeln. Das mit den Übergängen ist immer ein Problem wenn man maskiert und unterschiedlich aufhellt bzw. abdunkelt. Für meinen Geschmack ist jetzt auch im Vordergrund etwas zu viel Detail drin. Der angeschnittene Turm mit Antenne links im Bild stö¶rt etwas. Alles abdunkeln und Scherenschnitt macht sicher gute Farben am Himmel und eliminiert solche Details. Das gefällt mir in solchen Szenen besser. Ich erwische mich auch oft wie ich lange an Masken bastle und sie dann meist doch wegwerfe. Nicht jedes Bild eignet sich zum Zusammensetzen unterschiedlicher Kontrastkorrekturen. Ich habe mir schon viel Arbeit mit z.B. Blicken aus dem Fenster gemacht. Es ist meist sehr schwer die Übergänge sauber zu maskieren und den Verlauf natürlich zu gestalten. Helge ;-)=) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.09.2005 Uhrzeit: 10:00:18 Frank Hintermaier Helge Süß” schrieb: > Ich bringe Busch immer mit “beschränkt” in Verbindung 😉 Hier ist er aber rechts beschränkt. 🙂 Ich meien Jö¶rg ist mit der zweiten Version etwas übers Ziel hinausgeschossen. Version 1 war ja schon ziemlich ok. Lediglich in Nuancen mehr Helligkeit und Zeichnung würden es meiner Meinung nach tun. Gruß Frank” —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.09.2005 Uhrzeit: 14:34:38 Herbert Pesendorfer Hallo Jö¶rg! > Ich habe mal probiert, Deine Vorschläge in dePraxis umzusetzen: > http://www.jorgos.info/panos/04b.htm Habs mir gerade angesehen. Die Maskierung haste nicht so gut hinbekommen. Vielleicht solltest du zumindest eine weiche Auswahlkante verwenden. Wenn ich das richtig mitbekommen habe, gehst du eh zu Klaus? Da wirst du geholfen 😉 Aber von der Zeichnung ist es im Vordergrund jetzt besser. — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.09.2005 Uhrzeit: 18:26:26 Jö¶rg Fi-Ja Quote [*Jö¶rg Fi-Ja* schrieb am Mon, 19 Sep 2005 18:13:16 +0200h] Hallo zusammen, ich finde es schon klasse, wie Ihr Eure Meinung zu sagt und Optimierungsratschläge gebt. JEDE Antwort gab/gibt mir Gelegenheit das Bild unter einem anderen Gesichtspunkt anzuschauen. Ich mö¶chte nicht auf Jeden eingehen aber, es hat sich mal wieder gezeigt, dass jeder eine andere Meinung hat und das ist ja auch gut so. Letztendlich kann nur jeder für sich entscheiden wie er es gerne hätte. Mein Fazit für die nächste (Pano-) Bildberabeitung: 1. Bis Montag (nach dem PS-Workshop bei Klaus warten 😉 2. Begrenzungen links und/oder rechts eventuell von vornherein mit einplanen. 3. Vielleicht doch auch mal das Stativ mitschleppen 😉 4. Wenn mö¶glich mehrere Belichtungsvarianten erstellen 5. ??? Gruß und bis dann Jö¶rg P.S. Beim nächsten mal trau ich mich dann auch mal selber was zu hier vorgestellten Bildern zu sagen. P.P.S. Leute, zeigt hier mehr Fotos, ich will auch dadurch dazulenen P.P.P.S: @Helge: Wenn Du noch einen Job suchst melde Dich. Ich kenne wenige Menschen die so feinfühlig, positiv und trotzdem bestimmt auf Andere eingehen kö¶nnen (wollen). Du wärest ein guter Lehrer an unserer Schule/Schulform 🙂 — http://www.raphael-schule.de & http://www.jorgos.info ICQ: 126663881 —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.09.2005 Uhrzeit: 10:19:05 Helge Süß Hallo Jö¶rg, Jö¶rg Fi-Ja schrieb: > P.S. Beim nächsten mal trau ich mich dann auch mal selber was zu > hier vorgestellten Bildern zu sagen. Man muss nicht Nurejev heissen um zu wissen, ob jemand Balett tanzen kann 😉 Oft sind auch die Ansichten von Menschen, die das rein aus dem Bauch machen besonders wertvoll. Was schert mich schon ein goldener Schnitt, wenn das Bild emotional bewegt. Technik ist wichtig und hilft bei der Gestaltung aber am Ende soll das Bild einfach nur wirken. > P.P.S. Leute, zeigt hier mehr Fotos, ich will auch dadurch dazulenen Ja, tut das! > P.P.P.S: @Helge: Wenn Du noch einen Job suchst melde > Dich. Ich kenne wenige Menschen die so feinfühlig, positiv und > trotzdem bestimmt auf Andere eingehen kö¶nnen (wollen). Du wärest > ein guter Lehrer an unserer Schule/Schulform 🙂 Danke. Mein Zivildienst mit geistig Behinderten hat da einiges dazu beigetragen. Damals sind mir die Grenzen zwischen Genie und Wahnsinn ordentlich durcheinander geraten. Kritik bringt nur was, wenn sie was bewegt. Bewegen kann sie nur, wenn sie angenommen wird. Genauso wie ein Chirurg nur mit einem scharfen Skalpell gut arbeiten kann brauche ich meine scharfe Zunge. Ein gut überlegter Schnitt tut auch nicht so weh. Ich finde es gehö¶rt schon was dazu, sich mit seinen Werken der ö–ffentlichkeit und bewusst der Kritik zu stellen. Wir tragen hier ja keinen Kampf aus. Es hat doch keinen Sinn Bilder schlecht zu machen. Dadurch werden meine Bilder auch nicht besser. Wir sitzen hier im Schonraum und versuchen gemeinsam an unseren Bildern zu lernen. Das Geheimnis ist Kooperation”. Man lebt gut wenn man andere leben lässt. Entspannter und bunter. Man wird nicht reicher als andere aber es werden alle reicher. Simpel umzusetzen wenn man sich nur traut. Lesen hier auch Politiker mit? (ausser dem “Kanzler” 🙂 Helge ;-)=) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.09.2005 Uhrzeit: 10:27:44 Rolf-Christian Müller Helge Süß schrieb: > Hallo Jö¶rg, > > Jö¶rg Fi-Ja schrieb: > >> P.S. Beim nächsten mal trau ich mich dann auch mal selber was zu >> hier vorgestellten Bildern zu sagen. > > Man muss nicht Nurejev heissen um zu wissen, ob jemand Balett > tanzen kann 😉 Oft sind auch die Ansichten von Menschen, die > das rein aus dem Bauch machen besonders wertvoll. Was schert > mich schon ein goldener Schnitt, wenn das Bild emotional bewegt. > Technik ist wichtig und hilft bei der Gestaltung aber am Ende > soll das Bild einfach nur wirken. > >> P.P.S. Leute, zeigt hier mehr Fotos, ich will auch dadurch dazulenen > > Ja, tut das! > >> P.P.P.S: @Helge: Wenn Du noch einen Job suchst melde >> Dich. Ich kenne wenige Menschen die so feinfühlig, positiv und >> trotzdem bestimmt auf Andere eingehen kö¶nnen (wollen). Du wärest >> ein guter Lehrer an unserer Schule/Schulform 🙂 > > Danke. Mein Zivildienst mit geistig Behinderten hat da einiges > dazu beigetragen. Damals sind mir die Grenzen zwischen Genie und > Wahnsinn ordentlich durcheinander geraten. > Kritik bringt nur was, wenn sie was bewegt. Bewegen kann sie nur, > wenn sie angenommen wird. Genauso wie ein Chirurg nur mit einem > scharfen Skalpell gut arbeiten kann brauche ich meine scharfe > Zunge. Ein gut überlegter Schnitt tut auch nicht so weh. > Ich finde es gehö¶rt schon was dazu, sich mit seinen Werken der > ö–ffentlichkeit und bewusst der Kritik zu stellen. Wir tragen > hier ja keinen Kampf aus. Es hat doch keinen Sinn Bilder > schlecht zu machen. Dadurch werden meine Bilder auch nicht > besser. Wir sitzen hier im Schonraum und versuchen gemeinsam an > unseren Bildern zu lernen. Das Geheimnis ist Kooperation”. Man > lebt gut wenn man andere leben lässt. Entspannter und bunter. > Man wird nicht reicher als andere aber es werden alle reicher. > Simpel umzusetzen wenn man sich nur traut. Lesen hier auch > Politiker mit? (ausser dem “Kanzler” 🙂 Welchen meinst Du? Heinrich von Pirer? Rolf posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.09.2005 Uhrzeit: 16:59:10 Helge Süß Hallo! Rolf-Christian Müller schrieb: >> … Lesen hier auch Politiker mit? (ausser dem Kanzler” 🙂 > Welchen meinst Du? Heinrich von Pirer? Nein ich meine Heiko 🙂 Helge ;-)=) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.09.2005 Uhrzeit: 17:24:11 Rolf-Christian Müller Helge Süß schrieb: > Hallo! > > Rolf-Christian Müller schrieb: > >>> … Lesen hier auch Politiker mit? (ausser dem Kanzler” 🙂 >> Welchen meinst Du? Heinrich von Pirer? > Nein ich meine Heiko 🙂 > Helge ;-)=) Oh DEN Kanzler vergeß ich immer unverdientermaßen! Rolf posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.09.2005 Uhrzeit: 21:25:41 Jö¶rg Fi-Ja Quote [*Helge Süß* schrieb am Wed, 21 Sep 2005 10:19:05 +0200h] Hallo Helge, deinen grundlegenden Aussagen ist nichts hinzuzufügen, nichts zu kritisieren, sie sind einfach rund und zutiefst humanistisch, klasse! Gruß Jö¶rg — http://www.raphael-schule.de & http://www.jorgos.info ICQ: 126663881 ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*