Bildrauschen schon während der Aufnahme reduzieren

Datum: 11.01.2002 Uhrzeit: 18:44:58 Dirk Wächter Hallo an alle, unter der Gewissheit, dass bei abnehmender Belichtung das Rauschen bei der Aufnahme zunimmt (das wissen wir ja alle und haben es bis zum Abwinken diskutiert) habe ich heute einige Versuche hierzu nochmals gestartet. Eigentlich war ja der Auslö¶ser, dass ich die E10 für eine spezielle Aufnahme mit +2 überbelichten ließ. Dabei war mehr als deutlich zu sehen, dass in homogenen Flächen das Bildrauschen fast nicht auftritt. Um ein solches überbelichtetes Bild wieder (halbwegs) zu korrigieren, verwende ich oft folgenden Trick: dupliziere die überbelichtete Ebene in Photoshop, multipliziere (!) sie ineinander und nimm dann die Deckkraft der multiplizierten Ebene soweit herunter, bis ein vertretbares Ergebnis dabei heraus kommt (man kann dies für Spezialkorrekturen natürlich auch partiell machen). Wenn man es nun mit dem Überbelichten nicht übertreibt, kann man erstaunlich bessere Ergebnisse als normal” erzielen. Ein Beispiele findet Ihr unter: http://www.dederon.de/rauschen/ Natürlich ist mir klar dass eine bewusst herbeigeführte Überbelichtung nicht jedes Motiv verträgt. Bei Aufnahmen in denen grazile Abstufungen der Lichter wichtig sind haben hier keine Chance (und Digis reagieren ja besonders empfindlich darauf). Die hellen Tonwerte erleiden hier meist bö¶se nicht wiederbringbare Abrisse! Aber für so ein (hingezimmertes) Stillleben wie in meinem Beispiel (oder sonstige Studiofotografie) reicht es allemal. Oder? Gruß. Dirk. posted via http://oly-e.de” e10.german 8305 —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.01.2002 Uhrzeit: 18:55:29 Heinz Schumacher Dirk Wächter schrieb: Hallo der Effekt ist verblüffend gut. Den sollte man sich merken. Danke für den Tip. Gruss Heinz — posted via http://oly-e.de e10.german 8306 —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.01.2002 Uhrzeit: 20:28:50 Michael S. hi dirk! DANKE fuer den konstruktiven beitrag…sieht wahrlich um klassen besser aus!!! mfg, Michael S. Dirk Wächter schrieb: > Hallo an alle, > unter der Gewissheit, dass bei abnehmender Belichtung das Rauschen bei > der Aufnahme zunimmt (das wissen wir ja alle und haben es bis zum > Abwinken diskutiert) habe ich heute einige Versuche hierzu nochmals > gestartet. Eigentlich war ja der Auslö¶ser, dass ich die E10 für eine > spezielle Aufnahme mit +2 überbelichten ließ. Dabei war mehr als > deutlich zu sehen, dass in homogenen Flächen das Bildrauschen fast > nicht auftritt. Um ein solches überbelichtetes Bild wieder (halbwegs) > zu korrigieren, verwende ich oft folgenden Trick: dupliziere die > überbelichtete Ebene in Photoshop, multipliziere (!) sie ineinander und > nimm dann die Deckkraft der multiplizierten Ebene soweit herunter, bis > ein vertretbares Ergebnis dabei heraus kommt (man kann dies für > Spezialkorrekturen natürlich auch partiell machen). > Wenn man es nun mit dem Überbelichten nicht übertreibt, kann man > erstaunlich bessere Ergebnisse als normal” erzielen. Ein Beispiele > findet Ihr unter: > http://www.dederon.de/rauschen/ > Natürlich ist mir klar dass eine bewusst herbeigeführte Überbelichtung > nicht jedes Motiv verträgt. Bei Aufnahmen in denen grazile Abstufungen > der Lichter wichtig sind haben hier keine Chance (und Digis reagieren > ja besonders empfindlich darauf). Die hellen Tonwerte erleiden hier > meist bö¶se nicht wiederbringbare Abrisse! > Aber für so ein (hingezimmertes) Stillleben wie in meinem Beispiel > (oder sonstige Studiofotografie) reicht es allemal. Oder? > Gruß. Dirk. > posted via http://oly-e.de posted via http://oly-e.de” e10.german 8307 —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.01.2002 Uhrzeit: 24:36:36 mathias Stills müssen ja eigentlich nicht rauschen, da man sie bequem auf Tripod und ISO 80 machen kann. OK, bei Langzeit Nachtaufnahmen kanns – verursacht durch eine lange Belichtungszeit -schon stö¶ren. Da würde übrigens interessieren, wo der Schnitt ist. Also wann erhalte ich bei ISO 80 und längerer Verschlusszeit gleich viel Rauschen wie bei ISO 360 und kürzerer Verschlusszeit? Rauschen wird auch durch die Kompression beeinflusst. Eine Aufnahme mit 1/2.7 rauscht merklich weniger als eine mit Kompression 1/8 Andererseits wird in der analogen Fotografie sehr oft gespeedet und gepusht um ein trendiges ‘Korn’ zu erhalten. Warum also E-10 Rauschen nicht auch bewusst gestalterisch einsetzen? ok. nichts Neues für die alten Hasen hier, aber vielleicht lesen auch mal ein paar Neue dieses Forum… Gruss Mathias — posted via http://oly-e.de e10.german 8315 —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.01.2002 Uhrzeit: 13:06:23 Detlef Dirk Wächter schrieb: > Hallo an alle, > unter der Gewissheit, dass bei abnehmender Belichtung das Rauschen bei > der Aufnahme zunimmt (das wissen wir ja alle und haben es bis zum > Abwinken diskutiert) habe ich heute einige Versuche hierzu nochmals > gestartet. > Wenn man es nun mit dem Überbelichten nicht übertreibt, kann man > erstaunlich bessere Ergebnisse als normal” erzielen. Ein Beispiele > findet Ihr unter: > http://www.dederon.de/rauschen/ > Aber für so ein (hingezimmertes) Stillleben wie in meinem Beispiel > (oder sonstige Studiofotografie) reicht es allemal. Oder? > Gruß. Dirk. > posted via http://oly-e.de Hallo Dirk Affengeil Dein Test. Ich verleihe Dir hiermit ( sicher im Namen Aller ) den Digi Nobelpreis. Mit der Photoshop Ebenenfunktion hatte ich auch schon überbelichtete Bilder so korrigiert aber noch nie bewußt eingesetzt wie von Dir praktiziert. Super!! Ein pixliges Wochende Detlef posted via http://oly-e.de” e10.german 8322 —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.01.2002 Uhrzeit: 14:16:43 info@dood.de Hallo Dirk, auch von mir noch einmal Danke für Deine Hilfe. Ich hatte das gleiche Problem, nur war meine Vorlage zu dunkel… Das geht auch super mit negativ multiplizieren” ! Siehe hier: www.fotocommunity.de/pc/pc.php4?display=86199 Gruß Michael posted via http://oly-e.de” e10.german 8323 —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.01.2002 Uhrzeit: 2:07:23 Kersten Prima Ergebnis. Wie geht das mit dem Multiplizieren ? Ich bitte um kurze Anleitung. Oder um Hinweis wo etwas dazu steht. Ich danke dir Gruß Kersten — posted via http://oly-e.de e10.german 8327 —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.01.2002 Uhrzeit: 12:18:16 Dirk Wächter Kersten schrieb: > Wie geht das mit dem Multiplizieren ? Hallo Kersten, unter http://www.dederon.de/scrennshot2.jpg eine kleine Anleitung. Gruß. Dirk. — posted via http://oly-e.de e10.german 8328 ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*