Objektiveinstellung

Datum: 10.02.2014 Uhrzeit: 11:47:44 Jürgen von Esenwein Hallo und guten Tag, ich benö¶tige mal wieder etwas Nachhilfe. Meine Zuikoobjektive lassen sich alle etwas über das Unendlichzeichen hinaus drehen. Das hat sich einen Grund. Wer verrät mir den? Viele Grüße Jürgen — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2014 Uhrzeit: 12:06:31 Dieter Bethke Hallo Jürgen, Jürgen von Esenwein wrote: > ich benö¶tige mal wieder etwas Nachhilfe. Meine Zuikoobjektive > lassen sich alle etwas über das Unendlichzeichen hinaus drehen. > Das hat sich einen Grund. Wer verrät mir den? Eine solch komplexe Konstruktion wie ein Objektiv, vor allem Varios, kö¶nnen sich aufgrund von Temperaturunterschieden leicht verändern. Unter anderem auch wo der Einstellpunkt für Unendlich dann wirklich ist. Daher der »Spielraum« am oberen Ende, damit Du das Objektiv auch noch auf Unendlich einstellen kannst wenn es nicht so temperiert ist wie bei der Herstellung. Viele Grüße, Dieter — Bis vor kurzem in Australien unterwegs. Mit der E-M1 und nettem Glas im Gepäck. Fotos, Videos und Podcasts im Reiseblog auf http://wombarland.de 🙂 —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2014 Uhrzeit: 12:48:52 Subhash Martin W. wrote: > Fokusring auf Anschlag und von der Hyperfokaldistanz bis > Unendlich war alles scharf. Das stimmt nicht. Die Hyperfokaldistanz erreicht man nicht durch Einstellung auf unendlich, sondern je nach Sensor, Brennweite und Blende verschieden. Ein DOF (depth of field calculator; Tiefenschärfenrechner) gibt Auskunft. So beträgt z.B. die Hyperfokaldistanz für 25 mm FT bei Blende 7.1 etwa (je nach toleriertem Zerstreuungskreis) 6,1 Meter. Da ist dannn alles von 3,05 m bis unendlich scharf. > Außerdem habe ich den Eindruck, dass in Zeiten des hoch > entwickelten Autofokus die Hersteller die Entfernungsangabe auf > den Objektiven etwas stiefmütterlich behandeln. Früher hab ich > wirklich manchmal nach der Skala auf dem Objektiv fokussiert > (Stichwort Fokusfalle). Heute würde das zu einer recht hohen > Ausschussquote führen, befürchte ich… Ja, diese Erfahrung musste ich auch machen. 🙁 Fragt sich natürlich, wie dann die Hyperfokaldistanz einstellen, wenn man keine oder eine schlechte Skala hat. Ich schätze die Entfernung und kontrolliere mit der Abblendtaste und/oder mit Displaylupe nach der Aufnahme. Vielleicht hat Reinhard eine bessere Idee. — Subhash Schwarzenau/Waldviertel Anschauungen photosophisch”: http://fotoblog.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2014 Uhrzeit: 13:35:46 Roland Franz Hallo Subhash, > Fragt sich natürlich, wie dann die Hyperfokaldistanz einstellen, > wenn man keine oder eine schlechte Skala hat. Mit jeder LiveView”-Kamera die FocusPeaking unterstützt ist das auch gar nicht mehr erforderlich da man den Schärfebereich sieht. Im Zeitalter der Digitalfotografie mit ihren allgegenwärtigen elektronischen Helferlein wird diese analoge Rechenhilfe nicht mehr gebraucht. Leider. Und selbst wenn die Hersteller wieder dazu übergehen würden an ihren Objektiven exakte Skalen für die Entfernung und die Einstellung des Hyperfokaldistanz bzw des “DOF” anzubringen würden 99% der Anwender nicht verstehen wozu man so was überhaupt braucht. Gruß Roland posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2014 Uhrzeit: 17:40:10 Reinhard Wagner Am Mon, 10 Feb 2014 12:35:46 +0100 schrieb Roland Franz: > Und selbst wenn die Hersteller wieder dazu übergehen MAcht doch Olympus…. Die Schärfentiefe-Skalen am 12er und 17er sind absolut OK. Grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2014 Uhrzeit: 17:40:10 Reinhard Wagner Am Mon, 10 Feb 2014 12:35:46 +0100 schrieb Roland Franz: > Und selbst wenn die Hersteller wieder dazu übergehen MAcht doch Olympus…. Die Schärfentiefe-Skalen am 12er und 17er sind absolut OK. Grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2014 Uhrzeit: 17:40:10 Reinhard Wagner Am Mon, 10 Feb 2014 12:35:46 +0100 schrieb Roland Franz: > Und selbst wenn die Hersteller wieder dazu übergehen MAcht doch Olympus…. Die Schärfentiefe-Skalen am 12er und 17er sind absolut OK. Grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.02.2014 Uhrzeit: 9:42:24 Subhash Hermann Schmitt wrote: > Ich widerspreche sooo gerne dem subhash, aber wo er nicht Recht > hat, hat er nicht Recht. Ich habe mich da falsch ausgedrückt: Ich wollte sagen, wenn man die Hyperfokaldistanz nützen will in dem Sinn, dass ein mö¶glichst großer Bereich des Bildes bis unendlich” scharf ist dann muss man auf sie einstellen und nicht auf unendlich. Die Nutzung der grö¶ßtmö¶glichen Tiefenschärfe (in Abhängigkeit von Brennweite und Blende) ist ja auch die Hauptanwendung. Subhash Schwarzenau/Waldviertel “Anschauungen photosophisch”: http://fotoblog.subhash.at/” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*