Bei Oly bleiben wird schwerer…

Datum: 30.10.2012 Uhrzeit: 22:13:16 Diego Hallo, Ich selber bin gnadenloser Optimist und schwer von Oly zu trennen. Was mich jedoch immer mehr wurmt, ist die Tatsache daß in meinem Umfeld einige langsam unruhig werden und kurz davor sind, dem System den Rücken zu kehren. Meine Prognose, wenn bis Weihnachten keine eindeutigen Lebenszeichen für das FT -System (nicht MFT) ausgesendet werden, werde ich bald ein Exot sein und um mich herum knipsen nur noch Canikons! Warum, frage ich mich, lässt uns Olympus so schmoren? Je länger wir in der Luft hängen, desto weniger Nutzer wird es geben, desto eher stirbt das FT-System. Es würde doch reichen, wenn Olympus für 2014 ein neues Modell ankündigt. Das wär wenigsten ein Ausblick! Oder hab ich was verpasst? Liebe Grüße Diego — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.10.2012 Uhrzeit: 22:30:16 Katharina Noord > > Oder hab ich was verpasst? Liess mal hier http://www.oly-forum.com/forum/alles-andere/wann-kommt-was-neues Ab post Nummer 5 wird’s interessant Lg, Katharina — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.10.2012 Uhrzeit: 23:10:18 Diego Du meinst bestimmt den Beitrag von Reinhard? Der hat natürlich Gewicht! Ich selber bin immer wieder von der E-5 fasziniert. So sehr, daß ich keine Lust auf Anderes habe, es sei denn es gibt einen Nachfolger. Außerdem habe ich die Gunst der Stunde, und das hängt mit der Unsicherheit des FT Systems zusammen, genutzt und habe einen fast kompletten FT Objektivpark :-). Dennoch, warum gibt’s von Olympus direkt keine Ankündigung? — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.10.2012 Uhrzeit: 23:36:19 Katharina Noord Diego schrieb: Genau, der von Reinhard. Nach etlichen Kilometern auf dem Beifahrersitz neben ihm auf Teneriffa, kenn‘ ich ihn ein wenig. Es gibt da gewisse Nuancen in seiner Wortwahl… > Dennoch, warum gibt’s von Olympus direkt keine Ankündigung? Wann hat Canon die 5DIII angekündigt? Ein halbes Jahr nach dem Release der 5DII? Da begannen nämlich bereits diese Art Rufe nach dem Release der E-5. Die 5DIII wurde übrigens am 2-3-2012 angekündigt und an Ende 03-2012 wurden die ersten ausgeliefert. Kündigt man zu früh an, kö¶nnte ein Konkurrent eventuell beschließen, sein neues Produkt ganz kurz vorher zu bringen, nicht gut. Olympus hat immer wieder bestätigt, dass es immer einen Body geben wird, der die Pro’s und TopPro’s unterstützt. lg, Katharina — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.10.2012 Uhrzeit: 10:09:51 Martin Wieprecht Diego schrieb: > … > > Dennoch, warum gibt’s von Olympus direkt keine Ankündigung? Weil sie Ruhe entwickeln und sich nicht selbst in Zugzwang setzen und dann Halbfertiges mit Kinderkrankheiten ausliefern wollen! Finde ich gut! DASS es einen E-5-Nachfolger geben wird wurde ja oft genug auch offiziell bestätigt. Nur eben nicht WANN. lg Martin — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.10.2012 Uhrzeit: 10:16:52 Eckhard Hallo Diego, da für meine Bedürfnisse die AF-Geschwindigkeit der bisherigen FT-Objektive in der Regel vollauf zufriedenstellend war verlasse ich mich auf die Aussage seitens Olympus, die von Reinhard ja aufgrund seiner neueren Informationen immer wieder bestätigt wird, dass eine Kamera zur Nutzung der bisherigen Objektive bereitgestellt werden wird. Ich finde es eher beruhigend, dass aktuell -bevor die E-7 oder wie das Biest auch immer genannt werden wird- keine FT-Optiken herauskommen, die dann mit Erscheinen der E-7 eine Version II sinnvoll werden lassen. Genau wie Du haben auch wir zu Zeiten einer verbreiteten OLY-Depression den Bestand um kö¶stliches Glas erweitert, wovon wir aktuell mit großem Genuss bei den aktuellen Bildern profitieren. Stelle Dir einmal vor, Du wolltest Deine Objektive mit Nachfolgemodellen ersetzen (so 3 – 4x den Preis des mFT 75mm für ein FT 35-100mm kommt doch wohl hin ;-). Künftige Nachfolger werden sicherlich irgendwelche Vorteile -insbesondere hinsichtlich AF-Geschwindigkeit- haben. Solandge die optische Qualität nicht im Bildergebnis sichtbar besser ist, mache ich mir keine Sorgen um meinen Anschaffungsetat. Ob die E-7 dann eine große mFT mit Adapter oder sonstirgendeiner Lö¶sung ist, ist für mich vö¶llig egal. Sie muss die Funktionalität bei für meine Bedürfnisse weiterhin gutem Handling erbringen, mehr interessiert mich nicht. Der laufende Vergleich mit Kleinbildkameras ist für mich irrerevant, FT/mFT ist aufgrund der optischen Gesetze für mich der perfekte Kompromiss für mein Hobby mit Aufnahmen von Makro bis Landschaft. Mehr Auflö¶sung als aktuell vorhanden bzw. von den besten Objektiven geliefert ist bei mFT und FT für mich nicht erforderlich. In Ruhe des Spaarschwein mit Spekulatius fütternd Eckhard – – – Diego schrieb: > … > Der hat natürlich Gewicht! > … > Außerdem habe ich die Gunst der Stunde, und das hängt mit der > Unsicherheit des FT Systems zusammen, genutzt und habe einen fast > kompletten FT Objektivpark … — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.10.2012 Uhrzeit: 11:12:55 Wolfgang R. Diego schrieb: > Hallo, > > Ich selber bin gnadenloser Optimist und schwer von Oly zu > trennen. > Was mich jedoch immer mehr wurmt, ist die Tatsache daß in meinem > Umfeld einige langsam unruhig werden und kurz davor sind, dem > System den Rücken zu kehren. Hast du keine eigene MEINUNG. Bist du so unsicher, das du immer machst was andere tun oder sagen. > > Meine Prognose, wenn bis Weihnachten keine eindeutigen > Lebenszeichen für das FT -System (nicht MFT) ausgesendet werden, > werde ich bald ein Exot sein http://de.wikipedia.org/wiki/Exotik Exot,ist das ein Verbrechen,etwas schlimmes,… Habe vor einem halben Jahr auch gemeckert,das legt sich wieder. Mit jedem Bild,mit der ich mich in der Qualität weiter entwickelt habe, FREUDE am BILD. und um mich herum knipsen nur noch Canikons! Siehe oben. Kann meine E-3 im dunklen fast Fehlerfrei bedienen. Andere gehen auf P- Programm.Da muss man keine Knö¶pfe drücken (Auslö¶ser) 10 Ausdrucke auf den Tisch,keiner kann sie wirklich der Marke zuordnen. > > Warum, frage ich mich, lässt uns Olympus so schmoren? > Je länger wir in der Luft hängen, desto weniger Nutzer wird es > geben, desto eher stirbt das FT-System. Jein. Fotografiere heute noch mit Minolta analog. Mit Genuss,eine Adaption der Objektive (teils von 1974)an FT > Es würde doch reichen, wenn Olympus für 2014 ein neues Modell > ankündigt. Dann herrscht Seelenfrieden?. Kenne jemand,der hat seine Canon 60d und Objektive unter großem Verlust Verkauft,weil er sich von der 7 d (die ist ja besser)mehr erhofft. Nur Fotografieren,tut er fast nicht mehr.(Mitbegründer eines Canonfotoclub) > Das wär wenigsten ein Ausblick! > > Oder hab ich was verpasst? NEIN Vielleicht die OM-D > > Liebe Grüße > Diego > > — > posted via https://oly-e.de Grüße Wolfgang — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.10.2012 Uhrzeit: 13:31:00 G. K. Angesichts des Marktes für einen E-5 Nachfolger (es haben ja doch zwei oder drei Leute eine FT-Scherbe gekauft) und der geringen Kosten für das Adaptieren der mFT Technik auf FT, mache ich mir da überhaupt keine Sorgen. Und solange die Kollegen mit den KB-Knipsen keine vernünftigen Supertelezooms im Sortiment führen, interessiert mich das KB-Format nicht die Bohne. Was bringt mir ein Auflö¶sungspotenzial, dass keinen meiner Kunden interessiert und keiner honorieren würde, wenn ich dafür die Hälfte meiner Motive aufgrund von Brennweitenbeschränkungen nicht in den Kasten bekomme…? Als Technikfan freue ich mich auf die E-7 und werde sicherlich wieder ein early adopter. Wirklich brauchen tue ich die aber nicht, denn ich kenne kein sinnvolles Motiv, dass ich nicht schon heute zur vollsten Zufriedenheit meiner Kunden ablichten kö¶nnte. Selbst bei AL sehe ich kein relevantes Handicap. Die Pixelpeeperei und das Abonnieren des neusten Body ist eher ein Spleen der Hobbyfotografen. Unter den Profis ist der Drang nach dem aktuellsten Body nicht so ausgeprägt, wie unter den Semis und Hobbyfotografen. So ein Klotz sollte sich ja auch irgendwann refinanzieren. Ich kenne Kollegen, die laufen mit Knipsen rum, denen meine verstaubte E-3 noch den Arsch versohlt. Und die verhungern trotz des unglaublichen Handicaps einer nicht topaktuellen Kamera offensichtlich nicht… Auch ich habe ein Vermö¶gen in FT-Glas investiert. Aber abgesehen davon, dass sich FT schneller refinanziert als die Festbrennweitensammlung von C oder N, bin ich auch heute noch davon überzeugt, auf das praxistauglichere System gesetzt zu haben. — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.10.2012 Uhrzeit: 14:10:01 Karl Grabherr Hallo G.K. Du sprichst mir aus der Seele! Vollste Zustimmung! Nachdem ich vor kurzem selbst testen konnte was Vollformat verspricht, und oft nicht hält (siehe beitrag zum test D600 vs. E-5), lehne ich mich entspannt zurück, bediene meine Kunden weiterhin mit hervorragenden E-5 Fotos und warte geduldig auf den Nachfolger, den ich mir wahrscheinlich dann zulegen werde, wenn der große hype vorbei ist, die evtl. kinderkrankheiten erledigt sind und der preis im sinken begriffen ist. so habe ich das immer getan und daran wird sich nichts ändern. bei autos habe ich das auch immer so gehandhabt und bin damit noch nie entäuscht worden. und du hast vollkommen recht, schließlich muss das ganze investierte geld zuerst einmal wieder verdient werden, bevor man an neue ausgaben denkt. sonst geht’s irgendwann schief 🙂 übrigens bin ich (und auch meine kunden) immer wieder von der bildqualität der oly-objektive begeistert. die kann weder c noch n oder sonstwer wirklich toppen. bessere zooms baut aus meiner sicht keiner. ich arbeite jetzt seit 2003 mit dem e-system und bisher hat sich kein einziger kunde auch nur im geringsten über mangelnde bildqualität beschwert. im gegenteil, es wurde die hohe schärfe und die tollen farben gelobt. lustig war’s immer dann, wenn mir der kunde sagte, dass ich sicher eine canon oder nikon verwendet habe, so gut wie die bilder sind und ich ihm dann erklärt habe, dass ich mit oly fotografiere eben wegen der objektive, schärfe bis in die ecken, weitgehende verzeichnungsfreiheit und dass ich mich aus diesen gründen bewußt für olympus entschieden habe weil das die anderen nicht so gut hinbekommen. besonders bei architektur und den damit verbundenen niedrigen brennweiten kommen die anderen nicht im geringsten an die ergebnisse der oly’s heran und das macht immer wieder freude. in diesem sinne, weiterhin viele aufträge und viel erfolg Karl – www.karlgrabherr.at — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.10.2012 Uhrzeit: 19:24:42 Reinhard Wagner Am Tue, 30 Oct 2012 22:36:19 +0100 schrieb Katharina Noord: > Genau, der von Reinhard. Nach etlichen Kilometern auf dem > Beifahrersitz neben ihm auf Teneriffa, kenn‘ ich ihn ein wenig. > Es gibt da gewisse Nuancen in seiner Wortwahl… Ich habe von Nils gelernt….. 😉 Grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.11.2012 Uhrzeit: 12:38:24 Yvonne Hallo Diego Am 30.10.12 21:13, schrieb Diego: > Hallo, > > Ich selber bin gnadenloser Optimist und schwer von Oly zu > trennen. > Was mich jedoch immer mehr wurmt, ist die Tatsache daß in meinem > Umfeld einige langsam unruhig werden und kurz davor sind, dem > System den Rücken zu kehren. In meinem Umfeld haben einige in den letzten Jahren zu Nikon gewechselt. Die haben andere Kriterien als ich, und sehr valable. Jedes System hat seine Vorteile und Grenzen. Das hat sich seit Einführung der Fotografie nicht geändert. Wo ist jetzt genau das Problem? > > Meine Prognose, wenn bis Weihnachten keine eindeutigen > Lebenszeichen für das FT -System (nicht MFT) ausgesendet werden, > werde ich bald ein Exot sein und um mich herum knipsen nur noch > Canikons! Na und? Was genau willst Du uns hier damit sagen? > > Warum, frage ich mich, lässt uns Olympus so schmoren? Tun sie das? Lass doch das Schmoren sein und fotografiere mit Deiner Ausrüstung! Oder hast Du sie etwa für die Vitrine, damit Deine Umgebung Dich für Deine weise Entscheidung bewundern soll? Ich kapier’s nicht… > Je länger wir in der Luft hängen, desto weniger Nutzer wird es > geben, desto eher stirbt das FT-System. Seit Einführung vom E-System wird dies gebetsmühlenartig jedes Jahr mehrere Male behauptet, und bis jetzt ohne ‚Erfolg‘, natürlich haben es einfach noch nicht alle gesagt, aber immer mal wieder jemand anders – deswegen wird’s nicht wirklicher. Das E-System ist noch da (zumindest haben sich meine Gehäuse und Objektive nicht in Luft aufgelö¶st, und fotografieren lässt sich damit nach wie vor sehr gut). > Es würde doch reichen, wenn Olympus für 2014 ein neues Modell > ankündigt. > Das wär wenigsten ein Ausblick! Wozu? > > Oder hab ich was verpasst? Das Fotografieren? Yvonne PS: Knipst Du noch oder fotografierst Du schon? — www.yvonnesteinmann.ch —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.11.2012 Uhrzeit: 16:28:36 WolfgangPe > In meinem Umfeld haben einige in den letzten Jahren zu Nikon > gewechselt. Die haben andere Kriterien als ich, und sehr valable. > Jedes System hat seine Vorteile und Grenzen. Das hat sich seit > Einführung der Fotografie nicht geändert. Wo ist jetzt genau das > Problem? Ich kenne eine Menge Leute die viel Geld ausgeben um ein Auto zu fahren, das nicht jeder fährt. Warum soll ich da mit einer Hinz & Kunz Kamer durch die Gegend laufen? Grüße olfgang —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.11.2012 Uhrzeit: 18:25:43 G. K. Na prima! Dann bist Du bei Oly ja genau richtig. Es reicht schon eine E-400 um nicht mit einer Allerweltsknipse rumzulaufen… 😉 Wobei der Mann von Welt natürlich M-Bajonett trägt. Die S ist wiederum der Ausdruck der absoluten Stilsicherheit eines jeden Oligarchen von Welt. Ich hätte Dir noch einen Karton Fuji-Quicksnap im Keller. Der ist garantiert der Letzte und das ist sowas von individuell… 😉 — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.11.2012 Uhrzeit: 20:38:50 Ernst Weinzettl Liebe Yvonne, ich mö¶chte vorausschicken, dass ich dich und deine Postings sehr schätze. Und ich bin noch immer E-Fotograf, allerdings nicht interessiert am µFT-System. Es wäre der zweite Olympus – Objektivpark, den ich aufgeben müsste. Und ein drittes Mal sollte man einen Fehler nicht wiederholen. Trotzdem mö¶chte ich jetzt gerne von dir wissen, warum immer dieser Nothammer mit Lass doch das Schmoren sein und fotografiere mit Deiner Ausrüstung!“ o.ä. von allen Seiten ausgepackt wird wenn jemand Kritik an der – seit ich das E-System nutze – unsicheren Informationslage äußert. Yvonne schrieb: > Tun sie das? Ja sie tun das. Und zwar schon seit Jahren. > Lass doch das Schmoren sein und fotografiere mit > Deiner Ausrüstung! ….die in meinem Fall kameraseitig nicht nur angegraut ist sondern langsam die Patschen streckt. Die Kamera meiner Frau (E-520) ist mittlerweile ins Koma gefallen aber Oly baut eben nichts mehr für Fotografen die nicht techniklastig sein wollen und trotzdem gerne ein halbwegs tragbares Teil mit eingebautem Sucher hätten. Na gut dann notgedrungen eine OM-D. Es hat sich herausgestellt dass die sogar mich auf die Probe stellt für meine Liebste allerdings die leichte gewohnte Handhabung vermissen lässt (ich rede jetzt noch nicht von der Kontrollanzeige der Bilder im Display und nicht im Sucher). Stichwort „AF-Punkt-Verstellung“; ja die passiert wirklich automatisch sobald sie die Kamera ans Auge drückt. Garantiert. Jedes Mal. Sie fühlt sich damit echt überfordert. Pens kommen nicht in Frage für die ausgestreckten Hände zittern diese schon zu sehr. Wir sind schließlich nicht mehr 30. Und Aufstecksucher? Will sie nicht kann ich auch verstehen. Das Problem mit den damals hochgepriesenen und schnellen SWD-Objektiven scheint nicht lö¶sbar (außer mit einem Hybrid-AF der aber wahrscheinlich von anderer Seite (N/S) schon patentiert wurde; warum sonst sollte Oly einen solchen nicht verwenden – gerade bei Objektiven die für Kontrast-AF ungeeignet sind. Tja und da sind wir wieder bei meinem Teil der Ausrüstung: die E-3 ist am Eingehen (ein viertes Mal sende ich sie nicht mehr ein). Jetzt noch eine E-5 kaufen? Für Low Light (betrifft mehr als 50% meiner Bilder). Oder alles (Objektive und Zubehö¶r) auf den Markt werfen weil Oly doch weder für mich noch meine Angetraute eine brauchbare Kamera anbietet? Oder nach Jahren des Hoffens einfach weiter hoffen? Worauf? Und wie lange noch? Die männlichen Vorfahren der letzten drei Generationen sind im meinem Alter gestorben. Ich will fotografieren solange ich noch kann mit zeitgemäßem Gerät. Eine E-5 mit OM-D-Sensor und halbwegs funktionierendem C-AF würde mir reichen aber die kommt nicht. Es kommt wie ich lange schon viel zu lange hö¶re ein Wunderding. Irgendwann aber nicht in absehbarer (Zeitrahmen 6 Monate) Zukunft. Und vielleicht hat eben auch Diego ähnlich Wünsche. Sowas kommentierst du mit > Ich kapier’s nicht… Ich auch nicht. Erklär’s mir bitte. lG Ernst posted via https://oly-e.de“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.11.2012 Uhrzeit: 24:26:58 PaulH Ernst Weinzettl schrieb: > Tja, und da sind wir wieder bei meinem Teil der Ausrüstung: die > E-3 ist am Eingehen (ein viertes Mal sende ich sie nicht mehr > ein). Jetzt noch eine E-5 kaufen? Für Low Light (betrifft mehr > als 50% meiner Bilder). Oder alles (Objektive und Zubehö¶r) auf > den Markt werfen, weil Oly doch weder für mich noch meine > Angetraute eine brauchbare Kamera anbietet? > > […] Ich will > fotografieren, solange ich noch kann, mit zeitgemäßem Gerät. Eine > E-5 mit OM-D-Sensor und halbwegs funktionierendem C-AF würde mir > reichen, aber die kommt nicht. Es kommt, wie ich lange schon, > viel zu lange, hö¶re, ein Wunderding. Irgendwann, aber nicht in > absehbarer (Zeitrahmen 6 Monate) Zukunft. > >> Ich kapier’s nicht… > Ich auch nicht. Erklär’s mir bitte. Ich kapier’s ehrlich gesagt auch nicht. Ist die E-5 für Euch nun eine brauchbare Kamera oder nicht? Für Dich doch wohl zumindest, wenn es auch mit der E-3 geht. — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.11.2012 Uhrzeit: 24:58:19 WolfgangPe PaulH“ schrieb im Newsbeitrag news:5092f5d4bad60.3c6@oly-e.de… > Ich kapier’s ehrlich gesagt auch nicht. Ist die E-5 für Euch nun > eine brauchbare Kamera oder nicht? Für Dich doch wohl zumindest > wenn es auch mit der E-3 geht. Nein die E-5 ist keine Alternative solange es die E-3 noch tut. Die OM-D kommt mit meinen Objektiven nicht zurecht. Auch unbrauchbar. Die ganzen potthässlichen PEN Dinger sehen aus wie alte Kodak Instamatics und sind von der Bedienung praktisch unbrauchbar. Ich brauche je ein Rad für Blende und Belichtungszeit. Mal etwas Kleinzeug kann man für die Systeme noch kaufen ober ohne Perspektive wird da nichts mehr investiert. Grüße Wolfgang“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 7:44:39 Yvonne Hallo Ernst Wenn es Dir um einen Ersatz der kaputten E-520 geht, dann verstehe ich Dich sehr gut! Zwischen mFT und den hochpreisigen E-X fehlt einfach was, seit Olympus mit der E-XX und E-XXX aufgehö¶rt hat. Aber nicht darüber hat sich Diego beklagt – und ich habe genau zu seinen Punkten meine Meinung geschrieben; bitte beim Thema bleiben! Am 01.11.12 19:38, schrieb Ernst Weinzettl:> > Trotzdem mö¶chte ich jetzt gerne von dir wissen, warum immer > dieser Nothammer mit Lass doch das Schmoren sein und > fotografiere mit Deiner Ausrüstung!“ o.ä. von allen Seiten > ausgepackt wird wenn jemand Kritik an der – seit ich das > E-System nutze – unsicheren Informationslage äußert. Das kann ich Dir genau sagen: seit es das E-System gibt (angekündigt im 2003) gibt es regelmässig Leute die sich bemüssigt sehen den Tod desselben anzukündigen meistens weil nicht schnell genug über einen Nachfolger eines vorher hochgelobten Geräts spekuliert werden kann. Wozu soll das bitte gut sein – vor allem für Leute die nicht professionell fotografieren wenn nicht dafür die Kollegen mit dem Neusten und Tollsten zu beeindrucken? Gut auch das ist ein Motor unserer Wirtschaft… Und zum „Nothammer“: ich dachte eigentlich eine Kameraausrüstung sei zum Fotografieren da – korrigier mich wenn ich da falsch liege. Auch wenn ich schon lange 20 bin bin ich doch noch begrenzt lernfähig ;-). Und wenn die E-3 kaputt geht ist die E-5 ein sehr guter Ersatz die macht fantastische Bilder. Was hält Dich davon ab wenn Du doch mit der E-3 zufrieden warst? Was genau ist für Dich an der E-5 nicht zeitgemäss? >> Ich kapier’s nicht… > Ich auch nicht. Erklär’s mir bitte. Klarer? Weiterhin frohe Fotopirsch Yvonne www.yvonnesteinmann.ch“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 8:19:42 Reinhard Wagner Am Thu, 01 Nov 2012 19:38:50 +0100 schrieb Ernst Weinzettl: > Erklär’s mir bitte. Hallo Ernst. Ich kann mich sehr gut daran erinnern, als Du im Schloßpark von Herrenchiemsee mit der E-5 herumgelaufen bist und vö¶llig hin und weg warst. Von der AF-Geschwindigkeit, vom Weißabgleich. Von allem. Und jetzt, zwei Jahre später, jammerst Du, dass es keine brauchbare Kamera von Olympus gebe, obwohl Du die von Dir seinerzeit hochgelobte Kamera nie gekauft hast, aber offensichtlich mit E-520 und E-3 wunderbar zurecht gekommen bist. Du kritisierst einerseits, dass Olympus High-Tech-Kameras (techniklastig“) auf den Markt bringt und andererseits dass in der aktuellen E-5 zuwenig High-Tech verbaut ist. Du willst Deine Objektive nutzen aber anstatt dass Du die entsprechende Kamera dazu kaufst kaufst Du eine von der Du bereits vorher weisst dass das so wie Du das willst nicht geht. Kamerahandbuch lesen und Kamera passend einstellen ist auch zuviel Aufwand und eine Unverschämtheit von Olympus Kameras zu bauen wo das notwendig ist. Die Einsteigerkameras bei denen das nicht notwendig ist sind aber auch keine Option für Dich. Olympus erklärt seit Jahren wie es weitergeht und hat sich seit Jahren daran gehalten – aber Du willst das nicht wissen und nicht glauben. Ich sag Dir eines: verkauf Deinen FT und mFT-Krempel und kauf Nikon oder Canon. Dann wirst Du zwar nicht zufriedener sein aber dann fällst Du den Leuten in den N oder C-Foren damit auf den Wecker. Grüße Reinhard Wagner PS: wenn Dir die E-3 und die E-520 doch reicht – warum kaufst Du Dir dann nicht eine auf dem Gebrauchtmarkt? Gibt’s doch für’n Appel und ein Ei in Super Zustand!“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 11:13:22 Ernst Weinzettl Reinhard Wagner schrieb: > Hallo Ernst. > > Ich kann mich sehr gut daran erinnern, als Du im Schloßpark von > Herrenchiemsee mit der E-5 herumgelaufen bist und vö¶llig hin und > weg warst. Von der AF-Geschwindigkeit, vom Weißabgleich. Von > allem. Die E-5 war ein großer Fortschritt gegenüber der E-3, keine Frage. Damals hatte ich das Geld nicht, um sie mir zu leisten. > Und jetzt, zwei Jahre später, jammerst Du, dass es keine brauchbare > Kamera von Olympus gebe, obwohl Du die von Dir seinerzeit > hochgelobte Kamera nie gekauft hast, aber offensichtlich mit E-520 > und E-3 wunderbar zurecht gekommen bist.# Da sind wir schon wieder beim Ton, der die Musik macht. Ich jammere eben nicht, ich lö¶se meine Probleme schon selbst. Mir geht nur schwer an die dass jede Kritik (ich rede nicht von berechtigt oder unberechtigt) sofort mit Totschlagargumenten niedergemacht wird. Und dann erzähle ich von Parametern, die anderen anscheinend nicht zugänglich sind. Und von wunderbar zurechtgekommen“ kann du natürlich leicht reden weil du weder meine Aufträge kennst noch die dafür vorgeschriebenen Anforderungen seitens der Auftraggeber. Von wunderbar keine Rede ich muss eben manchmal eine andere Kamera ausleihen. Das zwickt aber auch gant schö¶n in der Bö¶rse. > Du kritisierst einerseits dass Olympus High-Tech-Kameras > („techniklastig“) auf den Markt bringt und andererseits dass in > der aktuellen E-5 zuwenig High-Tech verbaut ist. Du vermischt hier zwei Dinge: ICH vermisse eine Pro die groß genug ist um mir nicht aus den Händen zu rutschen und robust genug um Schläge (und bei Bedarf 5 Bilder/sek auch auszuhalten. Modusrad eben eine E-5 mit kleinen Nachbesserungen (wie ich schon oben erwähnte). Ich vermisse eine Pro die ISO 3200-4000 ohne Wenn und Aber verkäuflich (an meine Klientel) macht wobei ich persö¶nlich Rauschen ohnehin für VIEL zu überbewertet halte. MEINE FRAU vermisst die Leichtigkeit bei durchschnittlichen Ansprüchen. Und es ärgert sie dass z.B. der Fokuspunkt schon beim Angreifen der Kamera verrutscht. (Das hätte auch ich gerne besser gelö¶st gesehen.) > Du willst Deine > Objektive nutzen aber anstatt dass Du die entsprechende Kamera > dazu kaufst kaufst Du eine von der Du bereits vorher weisst dass > das so wie Du das willst nicht geht. Bitte was soll denn das jetzt? ICH habe schon lange keine Kamera gekauft ich muss mich jetzt nur mit der Einstellung der OM-D rumschlagen danach greife ich sie nicht mehr an. Ist schließlich auch nicht meine – ganz bewusst. Denn dass die für micht nicht taugt habe ich dir schon mal ganz privat mitgeteiult. Auch die Gründe die sich nicht geändert haben. Und mein Weibi hat sicherheitshalber ein FT-Linse mitgekauft die für die meisten ihrer Anwendungen reicht (einziges Manko: lichtschwach im Tele). > Kamerahandbuch lesen und > Kamera passend einstellen ist auch zuviel Aufwand und eine > Unverschämtheit von Olympus Kameras zu bauen wo das notwendig > ist. Die Einsteigerkameras bei denen das nicht notwendig ist > sind aber auch keine Option für Dich. Kö¶nnten wir jetzt vielleicht wieder zu sachlicher Diskussion zurückkehren? Das ist doch genau der Ton den ich schon einmal angesprochen habe – und dann noch vermischt mit Halb- und Unwahrheiten. Kamerahandbuch Lesen? Na sicher. Immer draus schlau werden? Nein. Deswegen waren mir auch die bisserl mehr als EUR 41 für dein Buch nicht zuviel. Allerdings sind diese techn ischen Lektüren für meine Frau zuviel. Deswegen muss ich mich damit auseinander setzen. Und welche „Einsteigerkameras“ meinst du denn? Über die PENs habe ich schon weiter oben geschrieben aber vielleicht gibt es etwas das ich bisher übersehen habe. > Olympus erklärt seit Jahren wie es weitergeht und hat sich seit > Jahren daran gehalten – aber Du willst das nicht wissen und nicht > glauben. Olympus erklärt seit Jahren auch Widersprüchliches. Du interpretierst das dann regelmäßig als positives Signal. Nicht immer passt das mit meinem Verständnis der gelesenen Interviews zusammen aber was soll’s. Und Olympus hängt seinen Usern – ganz brutal gesprochen – seit Jahren Karotten vor die Nase um sie bei der Stange zu halten. Und – oh Überraschung – bei mir hat’s bis jetzt gewirtkt. Was mich zunehmend abschreckt ist aber dieser Beissreflex mancher Oly-Anhänger. Wenn jemand dieses Spiel mit „irgendwann“ nicht mehr aushält oder aushalten will so kö¶nnte man das doch auch mal tolerieren oder? Fällt uns ein Stein aus der Krone? > Ich sag Dir eines: verkauf Deinen FT und mFT-Krempel und kauf Nikon > oder Canon. Dann wirst Du zwar nicht zufriedener sein aber dann > fällst Du den Leuten in den N oder C-Foren damit auf den Wecker. Gut ich falle mit meinen zwei Postings pro Monat also bereits auf den Wecker? Finde ich wirklich toll diese Aussage. Nein ich verkaufe nicht – der Wertverlust wäre auch zu hoch und bei Tageslicht reicht eine E-5 (die ich aber auch – erst gegen Ende ihres Lebenszyklus – kaufen muss). Aber ich werde mich in ein anderes System einkaufen (müssen) weil das auf Dauer einfach kostengünstiger ist als das Mieten von fremdem Equipment für die Aufgaben für die sich die E-5 eben nicht eignet und Olympus derzeit keinen Nachfolger anbietet der sicher reichen würde. > PS: wenn Dir die E-3 und die E-520 doch reicht – warum kaufst Du > Dir dann nicht eine auf dem Gebrauchtmarkt? Die Frage habe ich schon mehrfach beantwortet – noch bevor sie gestellt wurde. 😉 Trotz des rauhen Tons liebe Grüße weil ich dich persö¶nlich weiterhin sehr schätze. Ernst posted via https://oly-e.de“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 13:41:18 Reinhard Wagner Am Fri, 02 Nov 2012 10:13:22 +0100 schrieb Ernst Weinzettl: > Und von wunderbar zurechtgekommen“ kann du natürlich leicht > reden weil du weder meine Aufträge kennst noch die dafür > vorgeschriebenen Anforderungen seitens der Auftraggeber. Es ist ganz einfach: wenn die Kamera Dir nicht ermö¶glicht Deine Aufträge zu erfüllen dann ist diese Kamera teuerer als eine die Dir das ermö¶glicht. Wenn Du Dir keine Kamera kaufst die zu deinen Aufträgen passt dann machst Du was falsch – und nicht Olympus. > Von > wunderbar keine Rede ich muss eben manchmal eine andere Kamera > ausleihen. Das zwickt aber auch gant schö¶n in der Bö¶rse. Dann verlangst Du zu wenig. Wenn Du dein Pricing entsprechend anpasst ist die Kamera drin. Wenn nicht hast Du die falschen Aufträge. Ich bin da absolut mitleidlos. Entweder man arbeitet so dass man Gewinn macht oder man sollte den Job wechseln. Aber dann dem Kamerahersteller den schwarzen Peter zuschieben – das kann ich absolut nicht ab. >> Du kritisierst einerseits dass Olympus High-Tech-Kameras >> („techniklastig“) auf den Markt bringt und andererseits dass in >> der aktuellen E-5 zuwenig High-Tech verbaut ist. > Du vermischt hier zwei Dinge: > ICH vermisse eine Pro die groß genug ist um mir nicht aus den > Händen zu rutschen und robust genug um Schläge (und bei Bedarf > 5 Bilder/sek auch auszuhalten. Modusrad eben eine E-5 mit > kleinen Nachbesserungen (wie ich schon oben erwähnte). > Ich > vermisse eine Pro die ISO 3200-4000 ohne Wenn und Aber > verkäuflich (an meine Klientel) macht wobei ich persö¶nlich > Rauschen ohnehin für VIEL zu überbewertet halte. Na dann kauf Dir eine Kamera mit 5fps Moduswahlrad und ISO 3200. Gibt’s doch. Wo ist das Problem? Nikon kostet mit anständigen Objektiven Scheiss viel Geld? Dann erhö¶he Deine Preise oder besorg Dir Aufträge wo Du nicht mit ISO 3200 arbeiten musst. Wenn ein Handwerker mit falschem Werkzeug arbeitet nur weil er sich das richtige nicht leisten kann dann soll er so einen Auftrag nicht annehmen. Und den Ärger nicht auf dem Werkzeughersteller abladen. > MEINE FRAU vermisst die Leichtigkeit bei durchschnittlichen > Ansprüchen. Und es ärgert sie dass z.B. der Fokuspunkt schon > beim Angreifen der Kamera verrutscht. (Das hätte auch ich gerne > besser gelö¶st gesehen.) Seltsam – Ich habe jede Menge Olys schon in der Hand gehabt. Bei keiner einzigen davon ist der AF-Punkt vom Anfassen verrutscht. Wenn man allerdings den Touch einschaltet und dann auf den Touch drauflangt dann verrutscht der AF-Punkt. Ganz bö¶se. Wie wär’s den Touch durch einen kleinen Fingerdruck links unten abzuschalten? Oder ist das schon wieder zu kompliziert? >> Olympus erklärt seit Jahren wie es weitergeht und hat sich seit >> Jahren daran gehalten – aber Du willst das nicht wissen und nicht >> glauben. > Olympus erklärt seit Jahren auch Widersprüchliches. Dann erkläre mal ein Beispiel – außer dem legendären 100er Makro das nach einigen Jahren wieder von der Roadmap verschwunden ist. > Und Olympus hängt seinen Usern – ganz > brutal gesprochen – seit Jahren Karotten vor die Nase um sie bei > der Stange zu halten. Und – oh Überraschung – bei mir hat’s bis > jetzt gewirtkt. Was verstehst Du unter Karotten? Hervorragende Objektive? Revolutionäre Kameras? Was erwartest Du von einem Kamerahersteller? > Was mich zunehmend abschreckt ist aber dieser Beissreflex mancher > Oly-Anhänger. Wenn jemand dieses Spiel mit „irgendwann“ nicht > mehr aushält oder aushalten will so kö¶nnte man das doch auch mal > tolerieren oder? Fällt uns ein Stein aus der Krone? Was denn – es gibt doch die E-5. Warum kaufst Du sie nicht? Weil sie kein Moduswahlrad hat. Und die nächste hat vielleicht auch keines. Oder irgendwas anderes was Du unbedingt gern hättest. Ich frage mich wie andere seit Jahren damit professionell arbeiten kö¶nnen. Egal – ohne Moduswahlrad kannst Du nicht. Also kauf Dir eine die hat was Du haben willst. Wo ist das Problem? Vor zwei Jahren wolltest Du die Kamera unbedingt haben und warst der Meinung dass das die richtige Kamera für Dich ist. Das hat sich anscheinend mittlerweile geändert. Das ist legitim -aber das ist doch nicht die Schuld von Olympus dass sich bei Dir die Anforderungen ändern. > Aber ich werde mich in > ein anderes System einkaufen (müssen) weil das auf Dauer einfach > kostengünstiger ist als das Mieten von fremdem Equipment für die > Aufgaben für die sich die E-5 eben nicht eignet und Olympus > derzeit keinen Nachfolger anbietet der sicher reichen würde. Zwei Systeme? Das ist doch betriebswirtschaftlicher Unsinn! Zwei Blitzsysteme zwei Bedienkonzepte alles doppelt. > Trotz des rauhen Tons Hallo Ernst ich meine es wirklich ernst. Überleg Dir verdammt gut für was Du Dein Geld loswirst. Wenn Du die Kamera nicht mit Freude in die Hand nimmst dann kommt nichts vernünftiges dabei raus. Da ist ein Ende mit Verlust besser. Da Du Dir andere Kameras ausleihst dürftest Du wissen wie sich andere Kameras anfühlen. Wenn Dir das besser zusagt – dann werd das FT-Zeug los und steig um – ich rede trotzdem noch mit Dir. Für mich ist Oly das Ideal die kann ich blind und in absoluter Dunkelheit bedienen und sie liefert für meine Kunden genau das was ich brauche. Ich würde ein N- oder C-System nichtmal verwenden wenn ich es geschenkt bekäme. Aber das geht vielen N oder C-Fotografen umgekehrt genauso. Das sind aber trotzdem keine schlechteren Menschen. Du musst wissen was Du willst und mit was Du im nächsten Monat Deine Stromrechnung bezahlst. Nibelungentreue zu einem Hersteller ist da fehl am Platz. Klar kommt eine E-7. Und danach ein E-9. Und dann baut irgendwer eine Lichtfeldkamera oder eine die aufgrund von GPS gar nicht mehr tatsächlich fotografiert sondern aus dem Internet ein perfektes Bild herunterlädt das genau die entsprechende Szene zeigt – nur dass perfektes Wetter und eventuell im Vordergrund ein perfektes Model ist. Als Profis müssen wir aber heute fotografieren. Weil der Bäcker heute früh ein paar Euros für die Brö¶tchen verlangt hat. Also müssen wir das Equipment verwenden das es gibt und nicht das das uns Marketingexperten für das übernächste Jahr versprechen. Ich kann meinem Kunden nicht sagen: „Klar kann ich ihre Veranstaltung fotografieren bitte verlegen sie sie auf Sommer 2013 da habe ich dann die neue Superknipse.“ Grüße Reinhard Wagner“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 14:05:29 Diego Ich glaub ich muss hier was richtig stellen! Ich bin überhaupt nicht wechselwillig. Ich benö¶tige einfach eine Perspektive für mich. Die wurde mir hier gegeben 😉 Anders verhält es sich, wenn ich im Bekanntenkreis um Beratung gebeten werde und Spiegellose“ nicht zur Disposition stehen. So toll alle meine Kamera und die Objektive auch finden so schwer tue ich mich ihnen Olympus zu empfehlen. Ich muss immer viele „wenn“ und „aber´s“ verwenden um mit meinem Gewissen im Reinen zu bleiben. Ist leider so. Ich bin der Meinung daß Olympus einen Nachfolger der E-520 (nicht E-620) versäumt hat. Dieser Fehler wiegt schwer weil somit für Normalanwender schlagartig FT weggebrochen ist. Die E-5 ist ne eigene Liga (auch preislich). Noch eine Anmerkung: das Problem mit dem verrutschten AF-Punkt habe ich auch. Es ist total nervig weil man es nicht merkt daß er beim Tragen oder einer Fehlberührung des Tastenkreuzes verrutscht! Ich hab mir nun quasi den Kontrollblick antrainiert und kann damit leben. posted via https://oly-e.de“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 16:27:08 Reinhard Wagner Am Fri, 02 Nov 2012 13:05:29 +0100 schrieb Diego: > das Problem mit dem verrutschten AF-Punkt habe ich auch. Es ist > total nervig, weil man es nicht merkt, daß er beim Tragen oder > einer Fehlberührung des Tastenkreuzes verrutscht! Aber das kann man doch abstellen! Unter Tasteneinstellungen einfach das Kreuz abschalten! Und ehrlich gesagt: im Bekanntenkreis fragt mich kein Mensch nach ich bräuchte da was mit Spiegelgeklapper“. Die wollen einfach alle eine Kamera haben. Dieses „Spiegellos ist keine Option“ – dann kann ich einfach nur sagen: kein Thema. Kauft euch eine Kamera von Nikon oder Canon – wie lange die noch einen Spiegel einbauen – und vor allem wie lange es von denen noch APS-Kameras gibt – ist zwar eine andere Frage aber da müsst ihr einen Nikon-Mann oder Canon-Mann fragen. Ob der euch allerdings irgendwas schriftlich geben kann….. Der Spiegel ist erledigt Leute. Wer heute neu in ein Spiegelsystem einsteigt macht einen Fehler. Ich war vorgestern im Tiergarten. Da sah ich eine mit einer Canon 650D und einem lichtschwachen Tele vor dem Gehege mit dem sibirschen Tiger stehen. Die Kamera am ausgestreckten Arm und per LiveView fokussierend (Was mit der 650D ja echt hö¶llenschnell geht.) DAS ist die Zukunft. Der Nachwuchs ist ohne Sucher aufgewachsen. Wenn man denen nahelegt doch durch das Loch da zu kucken weil dann der Fokus schneller ist und sie die Kamera ruhiger halten kö¶nnten dann schauen sie einen an als hätte man gerade was wirklich unanständiges gesagt. Ich habe das auch ö¶fters in Workshops erlebt. Sogar die „Profifotografen“ von Nikon die vor der Photokina die Besucher abgelichtet haben haben die Nikon V1 am ausgestreckten Arm gehalten. (Obwohl die einen Sucher hat!) Wenn ihr Spiegel haben wollt: kauft euch noch schnell einen Vorrat Kameras der euch bis ans Ende eurer Tage reicht. Spätestens 2015 ist Schluss damit…. Grüße Reinhard Wagner“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 16:31:37 Ernst Weinzettl Yvonne schrieb: > Hallo Ernst > Wenn es Dir um einen Ersatz der kaputten E-520 geht, dann verstehe > ich Dich sehr gut! Zwischen mFT und den hochpreisigen E-X fehlt > einfach was, seit Olympus mit der E-XX und E-XXX aufgehö¶rt hat. > Aber nicht darüber hat sich Diego beklagt – und ich habe genau zu > seinen Punkten meine Meinung geschrieben; bitte beim Thema > bleiben! Okay, schuldig. 😉 > Das kann ich Dir genau sagen: seit es das E-System gibt > (angekündigt im 2003) gibt es regelmässig Leute, die sich bemüssigt > sehen, den Tod desselben anzukündigen, … Das habe ich noch nie getan, ganz im Gegenteil. In ö–sterreich war ioch einer er Ersten, die das OM-System mit allen Konsequenzen in den Markt gebracht hat. Und ich bin mit einer 120er wieder bei Olympus eingestiegen, nachdem das OM-System abgedreht war. Ich bin später von einer Fuji S2 Pro (einer exzellenten Kamera ihrer Zeit) auf die E-1 umgestiegen, als sie endlich da war. (Die Fuji hatte ich, weil auch schon damals Olympus zwar lange angekündigt hatte, meine E-20 aber gestohlen wurde und ich nicht weiter warten konnte.) Also werft mir (und anderen) nicht immer vor, wir wollten das FT-Sytem totreden. Ich hätte nur außer Versprechen auch gerne ein Lebenszeichen von Seiten Olympus. Und das darf man doch auch mal sagen, ohne gleich als Ketzer niedergebrannt zu werden. :-/ > Und zum Nothammer“: ich dachte eigentlich eine Kameraausrüstung > sei zum Fotografieren da – korrigier mich wenn ich da falsch > liege. Auch wenn ich schon lange 20 bin bin ich doch noch begrenzt > lernfähig ;-). Da stimme ich dir zu. Am Glas liegt es auch bei mir nicht das kö¶nnte mehr als meine Kunden wollen. Aber die Ansprüche der Kunden ändern sich eben schneller als Oly versprechen kann. Und meine Kunden zahlen – im speziellen Fall sogar dreitausend Euro zu Weihnachten für eine Kamera (ganz ohne anhängigen Auftrag einfach aus Zufriedenheit). Die zahlen jetzt zu Weihnachten nicht dann wenn Olympus seine Versprechen wahr macht. Und sie würden auch dreitausend fgür eine E-7 zahlen… aber JETZT. > Und wenn die E-3 kaputt geht ist die E-5 ein sehr guter Ersatz > die macht fantastische Bilder. Was hält Dich davon ab wenn Du doch > mit der E-3 zufrieden warst? Ich habe irgendwie den Eindruck dass meine Postings sehr selektiv gelesen werden. Die E-3 reicht meinen Kunden nicht mehr (zu wenig Pixel viel zuviel Rauschen – nicht meine Meinung zumindest im ersten Kriterium) > Was genau ist für Dich an der E-5 > nicht zeitgemäss? S-AF geht halbwegs aber kein brauchbarer C-AF (ist nur bei mir nicht das Kriterium) „eine Blende“ zuviel Rauschen (OM-D Sensor geht schon wieder). Das war’s im Wesentlichen. Derzeit ist der Preis im Hinblick auf den Mitbewerb allerdings recht hoch (Wertverlust). > Klarer? Ja. Ich hoffe für Dich ebenso. 😉 Schö¶nes Wochenende! lG Ernst posted via https://oly-e.de“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 16:52:39 Andy > Nachwuchs ist ohne Sucher aufgewachsen. *hüstel* das gilt aber nicht für jeden Nachwuchs…. Ich kenne da einen Nachwuchs, der Dir zu dem Thema doch etwas vorwirft! Andy imnachwuchsmodus PS: aber generell hast Du ja recht – wir Oldtimer halten doch manchmal auch aus sentimentalen Gründen am Sucher fest….manchmal. —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 16:56:37 Diego Hallo Reinhard, Das mag ja alles stimmen, aber die Art Bilder, die Ich mache geht mit EVF nicht: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1385897/display/26489262 http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1385897/display/29054602 http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1385897/display/27084062 http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1385897/display/26380031 Da wird man ohne optischen Sucher irre. Genau solche Shoots erwecken aber die Bedierde bei meinen Bekannten. Ich hab selbst den VF-2 an diversen Kameras im Einsatz. Sobald es dämmert macht es keinen Spaß damit, wenn man den Sucher der E-5 kennt! — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 17:06:04 Reinhard Wagner Am Fri, 02 Nov 2012 15:52:39 +0100 schrieb Andy: >> Nachwuchs ist ohne Sucher aufgewachsen. > > *hüstel* das gilt aber nicht für jeden Nachwuchs…. > Ich kenne da einen Nachwuchs, der Dir zu dem Thema doch etwas > vorwirft! Jajajajajaajajajaja mea culpa… grüße Reinhar Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 17:08:38 Rainer Fritzen Hallo Diego, starke Aufnahmen, die du da zeigst! Auch wenn es hier nicht hin gehö¶rt, ein toller klarer und sauberer Himmel. Die Gedanken sind frei… LG Rainer 21 — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 17:09:33 Reinhard Wagner Am Fri, 02 Nov 2012 15:56:37 +0100 schrieb Diego: > a wird man ohne optischen Sucher irre. > Genau solche Shoots erwecken aber die Bedierde bei meinen > Bekannten. > > Ich hab selbst den VF-2 an diversen Kameras im Einsatz. > Sobald es dämmert macht es keinen Spaß damit, wenn man den Sucher > der E-5 kennt! Jetzt bin ich platt. Gerade solche Fotos mache ich mit Display. In der Nacht siehst Du doch durch den optischen Sucher nichts mehr. Schalte LiveView-Erweiterung ein und Du versenkst nachts jeden optischen Sucher. grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 17:17:37 Diego LiveView kenne ich, da sehe ich nur grieseln in der Nacht. Aber LiveView-Erweiterung sagt mir noch nichts? Gibt es das auch für die E-5? Oder ist das ein Feature der EM5, die ich noch nicht im Einsatz hatte? MFG Diego Reinhard Wagner schrieb: > Jetzt bin ich platt. Gerade solche Fotos mache ich mit Display. In > der Nacht siehst Du doch durch den optischen Sucher nichts mehr. > Schalte LiveView-Erweiterung ein und Du versenkst nachts jeden > optischen Sucher. > > grüße > Reinhard Wagner — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 17:20:37 Diego Noch eins. Ich stelle, wenn ich in der Nacht fotografiere das Display sogar oft ab, damit ich mir die Adaption der Augen auf das Dunkle nicht versaue. Wenn die Augen auf Dunkel adapiert sind, dann sieht man sehr gut durch den optischen Sucher 🙂 — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 17:21:37 Diego Danke Rainer 😉 Da sieht man mal, wie Klasse Kamera und Objektive sind!!!! — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 17:37:28 Reinhard Wagner Am Fri, 02 Nov 2012 16:17:37 +0100 schrieb Diego: > Oder ist das ein Feature der EM5, die ich noch nicht im Einsatz > hatte? Jo. Haben soweit ich weiß alle Olys seit der ersten Kamera mit LiveView. Zahnradmenü D , LV-Erweit. Grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 21:36:47 Katharina Noord Diego schrieb: > > Ich stelle, wenn ich in der Nacht fotografiere das Display sogar > oft ab, damit ich mir die Adaption der Augen auf das Dunkle nicht > versaue. Du weißt, wie sehr ich genau diese fotos mag. Und ich hab schon ö¶fter beim Betrachten gedacht: was kö¶nnte der noch alles, wenn er LiveBulb hätte… Lg, Katharina — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 21:43:47 Katharina Noord Andy schrieb: > PS: aber generell hast Du ja recht – wir Oldtimer halten doch > manchmal auch aus sentimentalen Gründen am Sucher fest….manchmal. Das muß nicht am Alter liegen. Ganz so taufrisch bin ich auch nicht mehr, aber Du hast mich auf Teneriffa gesehen, wie ich die OM- D nutze. Sucher nur zu 20%, beidhändig maximal 50%, man kann mit diesen leichten Kameras anders fotografieren, viel leichter die Perspektiven wechseln. Lg, Katharina — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 22:31:53 Diego Ja Katharina, Die Wertschätzung beruht auf Gegenseitigkeit! Der LiveBulb ist schon ein sehr interessantes Feature! Doch meine Bilde sind fast ausschließlich selfs. Ich kann bei der E-5 mittlerweile das Ergebnis ziemlich konkret vorhersehen 😉 Meine Hoffnung liegt in einer E-7″ also einem Nachfolger für meine FT Linsen. Die einzige MFT Linse die mich absolut reizt ist die 12mm F2.0. Ich hatte sie bereits getestet allerdings reicht das noch nicht für einen Umstieg. Zweigleisig mö¶chte ich nicht fahren. Als Immerdabei reicht mir die XZ-1 posted via https://oly-e.de“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2012 Uhrzeit: 23:27:54 Ernst Weinzettl Lieber Reinhard, sei mir nicht bö¶s, aber das muss ich jetzt nicht wirklich alles beantworten, gell? Würdest du meine Postings ernsthaft lesen, wüsstest du, worum in der Diskussion ging, bevor du mir Faulheit (Handbuch lesen), Dummheit (falsche Auswahl meines Equipments, nicht rechnen kö¶nnen) und vieles mehr unterstellt hast. Und du kennst mich, denke ich doch, ausreichend gut, um zu wissen, dass mir nichts zu kompliziert ist. UND du kennst meine Frau, solltest also uns beide auch unterscheiden kö¶nnen. lG Ernst, der dich in diesem Thread nicht weiter nerven“ wird. posted via https://oly-e.de“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 03.11.2012 Uhrzeit: 8:04:08 Yvonne Hallo Ernst Am 02.11.12 15:31, schrieb Ernst Weinzettl: > >> Das kann ich Dir genau sagen: seit es das E-System gibt >> (angekündigt im 2003) gibt es regelmässig Leute, die sich bemüssigt >> sehen, den Tod desselben anzukündigen, … > > Das habe ich noch nie getan, ganz im Gegenteil. (snip) > > Also werft mir (und anderen) nicht immer vor, wir wollten das > FT-Sytem totreden. Ich hätte nur außer Versprechen auch gerne ein > Lebenszeichen von Seiten Olympus. Und das darf man doch auch mal > sagen, ohne gleich als Ketzer niedergebrannt zu werden. :-/ ich werfe Dir gar nichts vor, ich habe auf Diegos Beitrag geantwortet. Es geht mir einfach auf die Nerven, dass regelmässig wer kommt und FT totreden will. Was ich nach wie vor nicht verstehe, warum das jemand macht, der mit dem genannten System fotografiert und dazu sagt, er sei davon begeistert, sehr zufrieden, vollauf bedient (wähl das Passende). Ist das therapierbar? > >> Und zum Nothammer“: ich dachte eigentlich eine Kameraausrüstung >> sei zum Fotografieren da – korrigier mich wenn ich da falsch >> liege. Auch wenn ich schon lange 20 bin bin ich doch noch begrenzt >> lernfähig ;-). > Da stimme ich dir zu. Am Glas liegt es auch bei mir nicht das > kö¶nnte mehr als meine Kunden wollen. Aber die Ansprüche der > Kunden ändern sich eben schneller als Oly versprechen kann. soso… ich glaube eher dass es Menschen gibt die nie zufrieden sind. Und in den Foren schaukelt sich das dann hoch. Ich wundere mich immer wieder wie ein Gerät das z. B. vor einem Jahr noch das Nonplusultra war heute ungenügend geworden ist wegen Einstellungen und Bedienelementen die es jetzt nicht hat im Vergleich zur Konkurrenz die grad was Neues rausgebracht hat – oder weil der Hersteller eben nichts Neues gebracht hat und man plö¶tzlich diese oder die andere Kleinigkeit braucht die aber sowieso noch niemand anbietet… Und es geht immer um Eigenschaften die mit dem Wesentlichen der Fotografie nichts zu tun haben. Denn Blende Zeit ISO Fokus und Brennweite einstellen/wählen kann man mit dem heutigen Stand der Technik wunderbar und besser denn je. Wir bewegen uns heute auf einem Qualitätsniveau das hö¶her ist als alles was die Analogfotografie je geboten hat. Die wahren Profis lesen entweder keine Foren oder lachen sich ob den Diskussionen krumm… Diejenigen die ich kennengelernt habe leihen und mieten sich die Ausrüstung dazu die sie brauchen. Sie kö¶nnen nie und niemmer alles besitzen was sie im Laufe der Zeit für ihre Arbeit benö¶tigen das rechnet sich nicht. Sie haben ihre Grundausrüstung damit sie die regelmässigen Aufträge mit eigenem Material ausführen kö¶nnen (ich rede von Fotografen die vor allem Studiofotos und Werbeaufnahmen auf Location machen). Und die haben meistens nicht die neusten Kameragehäuse. > meine Kunden zahlen – im speziellen Fall sogar dreitausend Euro > zu Weihnachten für eine Kamera (ganz ohne anhängigen Auftrag > einfach aus Zufriedenheit). Die zahlen jetzt zu Weihnachten > nicht dann wenn Olympus seine Versprechen wahr macht. Und sie > würden auch dreitausend fgür eine E-7 zahlen… aber JETZT. Deine Kunden kaufen Dir die Ausrüstung? Und wenn Du die Kamera nicht willst/brauchst bezahlen sie Dir nichts? Das Geld reicht doch locker für eine E-5 sogar mit 12-60… Überleg nicht greif zu! >> Und wenn die E-3 kaputt geht ist die E-5 ein sehr guter Ersatz >> die macht fantastische Bilder. Was hält Dich davon ab wenn Du doch >> mit der E-3 zufrieden warst? > Ich habe irgendwie den Eindruck dass meine Postings sehr > selektiv gelesen werden. Die E-3 reicht meinen Kunden nicht mehr > (zu wenig Pixel viel zuviel Rauschen – nicht meine Meinung > zumindest im ersten Kriterium) Wer liest hier selektiv? Ich hab ja geschrieben dass die _E-5_ ein guter Ersatz wäre nicht die E-3. Die E-5 hat ein wenig mehr Auflö¶sung ein wenig weniger Rauschen ein wenig bessere Farben ein wenig bessere Ergonomie… in der Summe die irgendwie viel bessere Kamera. Ich wundere mich – mich haben meine (zugegebenermassen wenige) Kunden noch nie nach der Kamera gefragt. Der einzige mit dem ich mal über das Thema geplaudert habe fotografiert selber mit Nikon und hat meine Vorliebe für die (damals) E-1 einfach zur Kenntnis genommen. Er kauft nach wie vor auch Bilder die ich mit der E-1 aufgenommen habe. Ich bin halt kein Profi es muss daran liegen >> Was genau ist für Dich an der E-5 >> nicht zeitgemäss? > S-AF geht halbwegs aber kein brauchbarer C-AF (ist nur bei mir > nicht das Kriterium) „eine Blende“ zuviel Rauschen (OM-D Sensor > geht schon wieder). Das war’s im Wesentlichen. Derzeit ist der > Preis im Hinblick auf den Mitbewerb allerdings recht hoch > (Wertverlust). Der AF?? Wieso das denn? Und wenn der C-AF nicht Dein Kriterium ist warum bringst Du das als Argument? Was in T* Namen fotografierst Du? Schnell Du brauchst unbedingt eine C*!!!! Sorry aber diese Aussage kann ich jetzt schlicht nicht ernst nehmen. Die E-5 zu teuer aber Deine Kunden würden Dir auch eine E-7 bezahlen? Hö¶re ich da einen Widerspruch heraus? Ernst verrennst Du Dich hier nicht etwas? >> Klarer? > Ja. Ich hoffe für Dich ebenso. 😉 Nein ich bin verwirrter denn je – aber das liegt vielleicht an der frühen Stunde… > Schö¶nes Wochenende! Gleichfalls! Yvonne“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 03.11.2012 Uhrzeit: 9:14:20 wolfgang_r Ist doch ganz einfach: System wechseln. Es sollen auch schon welche wieder zurückgekommen“ sein…. VG Wolfgang kopfschüttelnd mit den besten Wünschen fürs Wochenende. posted via https://oly-e.de“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 03.11.2012 Uhrzeit: 11:34:29 Richard P. ……ich wäre halt dankbar, wenn irgendjemand für das Display irgendwann einmal einen Dioptrienausgleich erfinden würde (mein Problem mit nachlassender Leseschwäche haben zwischen 40 und 60 gar nicht so wenige….) — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 03.11.2012 Uhrzeit: 14:36:34 w.windhorst Diese Aussage gehö¶rt wohl eher in`s Reich der Sagen und Märchen! Sollte es aber tatsächlich solche Exoten geben kann man sie ganz sicher an den Fingern abzählen.Wir arbeiten mit Nikon (D700) und Oly (E5-OMD)auch wir halten die Politik von Olympus für sehr fragwürdig. Deshalb haben wir entschieden, sollte nicht bald ein klares Signal von Seiten Oly für E7 oder OMD-Pro inkl. FT-AF kommen werden wir demnächst nur noch in das Nikon System investieren. — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 03.11.2012 Uhrzeit: 15:13:38 Katharina Noord Yvonne schrieb: > Nein, ich bin verwirrter denn je – aber das liegt vielleicht an der > frühen Stunde… Ich vermute, das Problem setzt sich aus mehreren Aspekten zusammen. 1. Marketing, das von C und N ist gut gemacht, man denke nur an die gegenwärtigen TV-Spots von N. Und wenn man meint, noch so bewusst zu denken, das läßt unser Unterbewusstsein nicht kalt. 2. es ist vollkommen normal, instinktiv immer die vermeintlich grö¶ßte Beute haben zu wollen. Vom Schimpansen unterscheiden uns nur sehr wenige Gene. Im Falle von Fotoapparaten eben die vermeintlich schnellste, rauschärmste, schwerste etc. 3. etwas, bei dem ich gelegentlich selbst erwische. Jedes System hat Schwächen. Auch oly kann manche Dinge weniger gut als andere. Dazu gehö¶ren noch bei FT (nicht mehr bei mft) das Rauschen (wobei die E5 da für alles ausser Action in der Dämmerung reicht) und auch ein wenig der C-AF (ja ja, ich weiß, deutlich besser als mft, aber N ist da eindeutig besser). Wenn ich grad mal wieder meine Hunde aufgenommen habe und bei anschauen der Bilder sitzt der Fokus doch ab und zu daneben, dann bilde ich mir ein, mit einer N wäre das nicht passiert. Was vermutlich quatsch ist, aber frau ist nunmal Mensch….. Bei mir schaltet sich dann relativ schnell wieder der Verstand ein. Aber es gibt da bekanntlich interindividuelle Unterschiede in der Latenz. 4. kommt dann noch der Kumpel aus dem Fotoclub und fragt, FT, gibts das noch, kann man damit Fotos machen? Dann steigen die Zweifel. Nur so meine Gedanken zum Thema Lg, Katharina — posted via https://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*