Events fotografieren

Datum: 14.05.2009 Uhrzeit: 23:20:25 Wolfgang Hin und wieder werde ich gefragt, ob ich diesen oder jenen Event fotografieren kann. Nicht oft, aber hin und wieder. Jedes mal fühle ich mich geehrt und gebe auch jedesmal mein Bestes 😉 Aber so perfekten Stimmungs-Fotos wie diese vom Robin Hood Foundation annual gala fund-raiser” werde ich wohl dann doch vermutlich niemals hinbekommen 🙁 http://tinyurl.com/pf3xlg posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.05.2009 Uhrzeit: 24:14:19 Matthias G.ratias Hallo Wolfgang, unglaublich beeindruckend. Auch für mich so eine Art Fotografien, bei deren betrachten man ganz still wird. Danke für den Link. Matthias Wolfgang schrieb: > Hin und wieder werde ich gefragt, ob ich diesen oder jenen Event > fotografieren kann. Nicht oft, aber hin und wieder. Jedes mal > fühle ich mich geehrt und gebe auch jedesmal mein Bestes 😉 > > Aber so perfekten Stimmungs-Fotos wie diese vom Robin Hood > Foundation annual gala fund-raiser” werde ich wohl dann doch > vermutlich niemals hinbekommen 🙁 > http://tinyurl.com/pf3xlg > posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.05.2009 Uhrzeit: 25:29:28 Dirk D.iestel Sieht sehr gut aus. Konsequent ohne Blitz fotografiert und das vorhandene farbige Licht gut genutzt. Offene Blende und keine Sorge haben wegen mö¶glichem Rauschen bei hohen ISO Werten. Und, nicht zu vergessen, ein gutes Auge für die richtige Situation. Allerdings: Bei so einem Event kommen schnell mal 1000 Aufnahmen oder mehr zusammen.Wenn 50 davon in dieser Qualität sind, ists ein guter Schnitt. Grüße aus Taiwan Dirk — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.05.2009 Uhrzeit: 7:50:42 R.Wagner Dirk D.iestel schrieb: > Sieht sehr gut aus. Konsequent ohne Blitz fotografiert und das > vorhandene farbige Licht gut genutzt. Offene Blende und keine > Sorge haben wegen mö¶glichem Rauschen bei hohen ISO Werten. Und, > nicht zu vergessen, ein gutes Auge für die richtige Situation. > Allerdings: Bei so einem Event kommen schnell mal 1000 Aufnahmen > oder mehr zusammen.Wenn 50 davon in dieser Qualität sind, ists > ein guter Schnitt. Viel interessanter ist, die EXIFs sind in den Bildern noch drin: er hatte zwei lichtstarke Festbrennweiten: Das 85mm 1,8 (das er meistens bei 2.2 verwendete) und das 35/1.4, aber auf 1.8 eingestellt. So wie’s aussieht, mit ISO-Automatik, die ab und zu auf 1600 hochregelte, aber meistens auch mit 200 auskam. Canon 5D MarkII und hinterher Photoshop. Was folgern wir daraus: technisch mit einer Oly auch zu machen. 14-35 und 50mm Makro. Einziges Problem: die Oly kann nicht so unscharf, was aber in der Webauflö¶sung auch wieder eher relativ ist (und nach Photoshop sowieso). Es folgert: der Fotograf macht das Bild. (Und das Motiv. Viele Events” haben einfach anderes Licht und/oder andere Typen. Eine Oprah Winfrey kommt einfach gut während die Frau des Bürgermeisters von Klein-Kleckershausen in gleicher Situation einfach nur genervt oder besoffen oder beides ist. Und die halb leeren Weizengläser auf dem Biertisch lange nicht so fotogen sind….) Danke für den Link! Wieder was gelernt… Grüße Reinhard Wagner posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.05.2009 Uhrzeit: 9:46:47 Hans Wein R.Wagner wrote: > Danke für den Link! Wieder was gelernt… Rein technisch kann man hier schon was lernen, das stimmt. Ein wenig komme ich doch beim Betrachten der Bilder ins Grübeln, und dann fällt einem doch sehr schnell der Titel des Nachrichtenmagazins dieser Woche ein: http://www.spiegel.de/spiegel/ Hans —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.05.2009 Uhrzeit: 11:05:07 Thilo Auer Ist das jetzt weltanschaulich zu verstehen oder hat das was mit Fotografie zu tun?? Gruß, Thilo —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.05.2009 Uhrzeit: 11:34:10 Matthias G.ratias Also ich weiß nicht. Die Exifs sind für mich nicht interessant*er* (als was?) – nicht als der Weg auf dem das Bild entstand, nicht als die eingefangene Situation selbst. Matthias R.Wagner schrieb: > Dirk D.iestel schrieb: > >> Sieht sehr gut aus. Konsequent ohne Blitz fotografiert und das >> vorhandene farbige Licht gut genutzt. Offene Blende und keine >> Sorge haben wegen mö¶glichem Rauschen bei hohen ISO Werten. Und, >> nicht zu vergessen, ein gutes Auge für die richtige Situation. >> Allerdings: Bei so einem Event kommen schnell mal 1000 Aufnahmen >> oder mehr zusammen.Wenn 50 davon in dieser Qualität sind, ists >> ein guter Schnitt. > > Viel interessanter ist, die EXIFs sind in den Bildern noch drin: > er hatte zwei lichtstarke Festbrennweiten: Das 85mm 1,8 (das er > meistens bei 2.2 verwendete) und das 35/1.4, aber auf 1.8 > eingestellt. So wie’s aussieht, mit ISO-Automatik, die ab und zu > auf 1600 hochregelte, aber meistens auch mit 200 auskam. Canon 5D > MarkII und hinterher Photoshop. > Was folgern wir daraus: technisch mit einer Oly auch zu machen. > 14-35 und 50mm Makro. Einziges Problem: die Oly kann nicht so > unscharf, was aber in der Webauflö¶sung auch wieder eher relativ > ist (und nach Photoshop sowieso). > Es folgert: der Fotograf macht das Bild. (Und das Motiv. Viele > Events” haben einfach anderes Licht und/oder andere Typen. Eine > Oprah Winfrey kommt einfach gut während die Frau des > Bürgermeisters von Klein-Kleckershausen in gleicher Situation > einfach nur genervt oder besoffen oder beides ist. Und die halb > leeren Weizengläser auf dem Biertisch lange nicht so fotogen > sind….) > Danke für den Link! Wieder was gelernt… > Grüße > Reinhard Wagner > posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.05.2009 Uhrzeit: 11:42:54 bbroianigo Ja, das ist es ja. Wenn unser einer ein solches Event fotografieren kö¶nnte/dürfte, wären sicherlich auch Spitzenfotos dabei, zumal da eben auch solch interessante/gefragte” Personen vorhanden sind. Bei eben der “Frau Bürgermeister” deuten dann eben viele leere Flaschen und/oder Gläser eher auf ein Gelage als denn eine gute Stimmung hin. Der Fotograf hat denn eben kein soziales Gespühr etc. Aber träumen kann man ja weiterhin ;). LG Beate posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.05.2009 Uhrzeit: 12:11:51 oliver oppitz bbroianigo schrieb: > Ja, das ist es ja. Wenn unser einer ein solches Event > fotografieren kö¶nnte/dürfte, wären sicherlich auch Spitzenfotos > dabei, LOL klar – es kommt nur auf das Event an – schon klar… > zumal da eben auch solch interessante/gefragte” Personen > vorhanden sind. Schießt Euch doch mal nicht zu sehr auf das eine Bild ein! Was hält Dich davon ab beim nächsten Event in Deiner Nähe Bilder von so “uninteressanten/ungefragten” Personen zu machen? Namenlose Gäste/Barbesatzung/Bedienungen… zu sehen auf den Bildern 1 2 3 4 6 7 13 15 16 17 Selbst Bild Nr.11 mit Tom Hanks lebt nicht davon daß es Tom Hanks ist… das wäre bei jeder Hochzeitsreportage ein tolles Bild. > Bei eben der “Frau Bürgermeister” deuten dann > eben viele leere Flaschen und/oder Gläser eher auf ein Gelage als > denn eine gute Stimmung hin. Der Fotograf hat denn eben kein > soziales Gespühr etc. Bei den Promis doch viel eher! Es kommt halt drauf an wie man das fotografisch rüberbringt. > Aber träumen kann man ja weiterhin ;). wovon? oli P.S.: Natürlich gibt es Leute mit mehr Ausstrahlung oder auch Leute die die Kamera liebt und viele von denen sind prominent (deshalb?) und tummeln sich zusammen auf solchen Events – aber deswegen zu behaupten gute Eventfotografie lebe von den Stars ist falsch. Stars allerdings kö¶nnen ein Event beleben und das Salz in der Suppe sein. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.05.2009 Uhrzeit: 12:50:52 R.Wagner oliver oppitz schrieb: > bbroianigo schrieb: > >> Ja, das ist es ja. Wenn unser einer ein solches Event >> fotografieren kö¶nnte/dürfte, wären sicherlich auch Spitzenfotos >> dabei, > > LOL > > klar – es kommt nur auf das Event an – schon klar… Ich habe genau die gleichen Perspektiven wie Bryan Derballa auf einigen der lokalen Events hier fotografiert, teilweise sogar die gleichen Posen. Aber was bei Bryan gut aussieht, das sieht bei mir einfach nur traurig aus. Einfach weil es sich um besoffene Provinzgrö¶ßen mit schlecht sitzenden Klamotten und unstetem Blick handelt. Das Licht ist meistens um Klassen schlechter und kommt aus ein paar Neonrö¶hren an der Decke – die bestenfalls noch mit ein paar Kreppbändern kaschiert sind. Man kann durchaus auch gute Fotos machen – aber die müssen dann andere Dinge zeigen. >> zumal da eben auch solch interessante/gefragte” Personen >> vorhanden sind. > Schießt Euch doch mal nicht zu sehr auf das eine Bild ein! > Was hält Dich davon ab beim nächsten Event in Deiner Nähe Bilder > von so “uninteressanten/ungefragten” Personen zu machen? > Namenlose Gäste/Barbesatzung/Bedienungen… zu sehen auf den > Bildern 1 2 3 4 6 7 13 15 16 17 Bild 13 ist da ein gutes Beispiel. Ersetze das hochpolierte Weinglas durch ein angeschmuddeltes Hefeweizenglas einen Jacketärmel der bereits bessere Zeiten gesehen hat und eine verarbeitete Hand die normalerweise Autos schweißt und Du erhältst ein vö¶llig anderes Bild. Nämlich eines dessen Verö¶ffentlichung absolut nicht ratsam ist…. Zumindest nicht wenn man vom Veranstalter nochmal ‘reingelassen werden will…. Grüße Reinhard posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.05.2009 Uhrzeit: 13:06:53 R.Fritzen interessant, ich kann sowohl den Aussagen von Oli als auch denen von Reinhard einiges abgewinnen. Jetzt erscheinen einige der hier gemachten Aussagen zunehmend mehr im sozialkritischen Raum”;-)) Und so kommen mir auch die Fotos vor. (Ich glaube die von Reinhard angesprochenen Motive zu sehen). Die “Umgebungen” unterscheiden sich sehr deutlich: Die “Ursprungsbilder” sind überwiegend sehr lichtstark und unterstützen dadurch den glamourö¶sen Eindruck des Events. Bei den von Reinhard angesprochenen Terminen kö¶nnte es sich eher um Veranstaltungen handeln – extra ohne Smiley. Gruß Rainer posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.05.2009 Uhrzeit: 13:25:56 oliver oppitz R.Wagner schrieb: > oliver oppitz schrieb: > >> bbroianigo schrieb: >> >>> Ja, das ist es ja. Wenn unser einer ein solches Event >>> fotografieren kö¶nnte/dürfte, wären sicherlich auch Spitzenfotos >>> dabei, >> klar – es kommt nur auf das Event an – schon klar… > Ich habe genau die gleichen Perspektiven wie Bryan Derballa auf > einigen der lokalen Events hier fotografiert, teilweise sogar die > gleichen Posen. Aber was bei Bryan gut aussieht, das sieht bei > mir einfach nur traurig aus. Einfach weil es sich um besoffene > Provinzgrö¶ßen mit schlecht sitzenden Klamotten und unstetem Blick > handelt. in einem Punkt Zustimmung -> eine besoffene Provinzgrüße ist weniger interessant, als ein besoffener Hol(l)ywood Star – aber für uns wären besoffene Holyoly Stars” schon interessant 😉 Aber Barmänner usw. ? Die sind auch in Franken nicht per se häßlicher oder (und selbst wenn…) > Das Licht ist meistens um Klassen schlechter und kommt > aus ein paar Neonrö¶hren an der Decke – die bestenfalls noch mit > ein paar Kreppbändern kaschiert sind. DAS ist ein Grund ! Das Licht muß irgendwie mitspielen – egal ob AL oder mit Blitz. > Man kann durchaus auch gute Fotos machen – aber die müssen dann > andere Dinge zeigen. Logo – Dinge die in dem Zusammenhang wichtig sind. Angenommen ein Gast wäre hüben wie drüben… kö¶nnte er bei einem Event immens wichtig sein und beim anderen vö¶llig unwichtig. >>> zumal da eben auch solch “interessante/gefragte” Personen >>> vorhanden sind. >> Schießt Euch doch mal nicht zu sehr auf das eine Bild ein! >> Was hält Dich davon ab beim nächsten Event in Deiner Nähe Bilder >> von so “uninteressanten/ungefragten” Personen zu machen? >> Namenlose Gäste/Barbesatzung/Bedienungen… zu sehen auf den >> Bildern 1 2 3 4 6 7 13 15 16 17 > Bild 13 ist da ein gutes Beispiel. Ersetze das hochpolierte > Weinglas durch ein angeschmuddeltes Hefeweizenglas einen > Jacketärmel der bereits bessere Zeiten gesehen hat und eine > verarbeitete Hand die normalerweise Autos schweißt und Du > erhältst ein vö¶llig anderes Bild. Nämlich eines dessen > Verö¶ffentlichung absolut nicht ratsam ist…. Zumindest nicht > wenn man vom Veranstalter nochmal ‘reingelassen werden will…. Bild 13 ist ein gutes Beispiel weil es für die Ambivalenz des Abends steht. Robin Hood vs. Protzring und Schampus. Natürlich kann man dieses Bild nicht übertragen sondern muß etwas finden was zum Thema des Abends passt. Das kann auch ein angeschmuddeltes Weizenglas sein. Aber ich denke am Glas sollte es nicht scheitern in der gesammten BRD gibt es auf den allermeisten Events auch Sektgläser 😉 Eventfotografie muß nicht nett und schmeichelnd sein. Es kommt drauf an wer Dich schickt. Wenn der Veranstalter auch Dein Geldgeber ist (wie bei mir oft) wird es ein Bild wie von Dir beschrieben bestimmt nicht in die Endauswahl schaffen. oli posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.05.2009 Uhrzeit: 13:31:55 oliver oppitz R.Fritzen schrieb: > interessant, > ich kann sowohl den Aussagen von Oli als auch denen von Reinhard > einiges abgewinnen. > Jetzt erscheinen einige der hier gemachten Aussagen zunehmend > mehr im sozialkritischen Raum”;-)) > Und so kommen mir auch die Fotos vor. Die Wahrheit liegt wie so oft dazwischen bzw. es gibt vielmehr mehrere Wahrheiten. Natürlich ist solch ein Event ein besonderes Zuckerl und man hat mehr Glamour (aber wenn man will auch mehr Kontrast) aber das heißt im Umkehrschluß IMHO nicht daß man nur auf solchen Events tolle Bilder machen kö¶nne (und so habe ich Beates Beitrag verstanden). oli posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.05.2009 Uhrzeit: 14:27:56 R.Wagner oliver oppitz schrieb: > Natürlich ist solch ein Event ein besonderes Zuckerl und man hat > mehr Glamour (aber wenn man will auch mehr Kontrast), aber das > heißt im Umkehrschluß IMHO nicht, daß man nur auf solchen Events > tolle Bilder machen kö¶nne (und so habe ich Beates Beitrag > verstanden). Da sind wir zusammen… Grüße Reinhard Wagner — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.05.2009 Uhrzeit: 14:41:57 bbroianigo Hallo, nein, es ist kein festschießen” auf das eine Bild. In einem solchen Rahmen sind eben alle diese Bilder “erwünscht” sei es vom Publikum oder denen die nicht dabei sein konnten/durften von denen die sich positiv dargestellt fühlen und von denen die gesehen werden wollen. Da spielt die Neugier eine zu große Rolle. Ob es um die Toilettenfrau den Barkeeper oder eben die Promis geht. Auch in Hotelbars gibt es tolle Barkeeper oder Motive mit Gläsern beringten Händen an Gläsern und anderen Gegenständen. Da kräht aber kein Hahn danach und die werden – weil eben Provinz – mit anderen Maßstäben gemessen. Leider lässt sich ja eine solche Agentur nicht auf “Blindversuche” ein. Da hätte Sicherheit ein ganz kleiner Provinzfotograf plö¶tzlich den richtigen “Durchblick”. LG Beate posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.05.2009 Uhrzeit: 15:06:57 R.Fritzen R.Wagner schrieb: > oliver oppitz schrieb: > >> Natürlich ist solch ein Event ein besonderes Zuckerl und man hat >> mehr Glamour (aber wenn man will auch mehr Kontrast), aber das >> heißt im Umkehrschluss IMHO nicht, dass man nur auf solchen Events >> tolle Bilder machen kö¶nne (und so habe ich Beates Beitrag >> verstanden). > > Da sind wir zusammen… > > Grüße > Reinhard Wagner > und ich bin auch mit dabei. GR — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.05.2009 Uhrzeit: 18:30:39 oliver oppitz bbroianigo schrieb: > Hallo, Hallo, Deine Antwort steht zwar unter Reinhards Beitrag, aber inhaltlich antwortest Du mir… > nein, es ist kein festschießen” auf das eine Bild. In einem > solchen Rahmen sind eben alle diese Bilder “erwünscht” sei es vom > Publikum oder denen die nicht dabei sein konnten/durften von > denen die sich positiv dargestellt fühlen und von denen die > gesehen werden wollen. und? Für das Lokalblatt ist der Bürgermeister auch ein prominenter dazu noch den Baulö¶wen des Kreises und seine (besonders schö¶ne/häßliche) Tochter usw… > Da spielt die Neugier eine zu große Rolle. > Ob es um die Toilettenfrau den Barkeeper oder eben die Promis > geht. Auch in Hotelbars gibt es tolle Barkeeper oder Motive mit > Gläsern beringten Händen an Gläsern und anderen Gegenständen. meine Rede > da kräht aber kein Hahn danach und die werden – weil eben Provinz – > mit anderen Maßstäben gemessen. Ja & Nein. Sicher wird ein Lokalereignis nicht den Weg in die Weltpresse finden deswegen hält Dich aber niemand davon ab das maximale aus dem Event fotografisch rauszuholen. > Leider lässt sich ja eine solche > Agentur nicht auf “Blindversuche” ein. Warum auch? Geh halt auf Events zeige Dein Kö¶nnen und wenn Du gut bist wirst Du weiterempfohlen kommst so an die nächstgrö¶ßeren Events usw. > Da hätte Sicherheit ein > ganz kleiner Provinzfotograf plö¶tzlich den richtigen > “Durchblick”. oli posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.05.2009 Uhrzeit: 20:04:42 Wolfgang Hans Wein schrieb: > Rein technisch kann man hier schon was lernen, das stimmt. Die Bilder sind nicht nur rein technisch” gut. Was mich weit mehr begeistert ist die Stimmung die sie rüber bringen. Die Komposition – der Gesamteindruch ist einfach gelungen. Wolfgang posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.05.2009 Uhrzeit: 20:47:52 Guenter R. Hallo, mal kurz eine Erfahrung die ich gemacht hatte. Vor über einem Jahr hatte ich mich zu einer Hochzeit eingeladen und bin den ganzen Tag als Schatten nebenher gelaufen. Die Hochzeitsbilder überließ ich auch dem Profi – auch hier hab ich Szenen mitgenommen, die zeigen wie diese künstlichen” Bilder entstehen. Und es entstanden einige sehr schö¶ne Bilder. Vielleicht ist dabei von Vorteil gewesen dass ich keinerlei Erfolgsdruck hatte. Und dass ich eigentlich auch niemanden kannte und so sehr frei “arbeiten” konnte. Es hatte einfach Spass gemacht – und brachte ein dickes Lob ein.. Leider gibt es solche Gelegenheiten zu selten. Gruss Günter R. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.05.2009 Uhrzeit: 11:21:27 oliver oppitz Guenter R. schrieb: > Vor über einem Jahr hatte ich mich zu einer Hochzeit eingeladen > und bin den ganzen Tag als Schatten nebenher gelaufen. Die > Hochzeitsbilder überließ ich auch dem Profi – auch hier hab ich > Szenen mitgenommen, die zeigen wie diese künstlichen” Bilder > entstehen. zeig mal… > Und es entstanden einige sehr schö¶ne Bilder. Vielleicht ist dabei > von Vorteil gewesen dass ich keinerlei Erfolgsdruck hatte. Und > dass ich eigentlich auch niemanden kannte und so sehr frei > “arbeiten” konnte. Absolut !!! Das hilft ungemein. Man hat keinen Erfolgsdruck und keine “erwarteten” Bilder. Dadurch daß man einige Szenen als bezahlter Fotograf liefern muß müssen andere Szenen oft zwangsläufig entfallen. Beispiel die Barkeeper – wenn man nicht das “Glück” hat daß der Redner eine Stunde zugange ist darf man gar nicht weit weg von der Bühne sein. Als Pressemensch muß man nicht jeden Redner einfangen als vom Veranstalter bezahlter schon – da gibt es also auch noch einen Unterschied. > Es hatte einfach Spass gemacht – und brachte ein dickes Lob ein.. > Leider gibt es solche Gelegenheiten zu selten. Lob gibt es evtl. auch von uns wenn wir etwas sehen dürfen 😉 oli posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.05.2009 Uhrzeit: 17:27:27 Michael S. Servus! R.Wagner schrieb: > Was folgern wir daraus: technisch mit einer Oly auch zu machen. > 14-35 und 50mm Makro. Kannst du einen Link oder eigene Bilder anbieten, dies bestaetigen koennen? Wuerde mich sehr interessieren…denn schlussendlich verschwenden” dann ja die meisten “Pros” (wie auch immer man diesen Begriff definieren mag) eine riesige Menge an Geld wenn sie sich C oder N Produkte kaufen wenn sie dies nicht nur preisguenstiger sondern auch noch Ruecken- und Schulterschonender von Olympus auch haben koennten. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.05.2009 Uhrzeit: 18:47:35 oliver oppitz Michael S. schrieb: > Servus! > > R.Wagner schrieb: > >> Was folgern wir daraus: technisch mit einer Oly auch zu machen. >> 14-35 und 50mm Makro. > Wuerde mich sehr interessieren…denn schlussendlich > verschwenden” dann ja die meisten “Pros” (wie auch immer man > diesen Begriff definieren mag) eine riesige Menge an Geld wenn > sie sich C oder N Produkte kaufen wenn sie dies nicht nur > preisguenstiger sondern auch noch Ruecken- und Schulterschonender > von Olympus auch haben koennten. Nichts von dem lässt sich pauschal sagen – warum jemand eine bestimmte Marke nutzt kann viele Gründe haben. Die Wahl hat nicht immer etwas damit zu tun was man wirklich braucht es ist nicht nur die benö¶tigte Bildqualität; bestehendes Equipment (oder Dienstequipment) Vorgaben der Agentur usw. führen tatsächlich oft dazu daß der eine oder andere “Pro” Olympus gar nicht erst in Erwägung zieht. Auch Dein letzter Satz ist nicht konsequent zuende gedacht. Wer ein 14-35er nutzt spart weder Gewicht noch Geld… oli posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.05.2009 Uhrzeit: 9:19:02 Michael S. oliver oppitz schrieb: > Auch Dein letzter Satz ist nicht konsequent zuende gedacht. Wer > ein 14-35er nutzt spart weder Gewicht noch Geld… > Servus! Da hast du im Detail Recht, aber solange gibt es das 14-35mm ja noch nicht. Zu meiner Oly-Zeit waren das 14-54 und das 50-200 die Top-Objektive und selbige kosten ja gerade mal ein Drittel, bzw. Viertel dessen was es annaehernd vergleichsweise von C oder N gibt…von den Gehaeusen ganz zu schweigen. ABER das war ja nicht meine urspruengliche Frage…die bezog sich ja auf Links, Vergleichsbilder usw., auf die Behauptung: >> Was folgern wir daraus: technisch mit einer Oly auch zu machen. >> 14-35 und 50mm Makro. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.05.2009 Uhrzeit: 9:35:03 R.Wagner Michael S. schrieb: > ABER das war ja nicht meine urspruengliche Frage…die bezog sich > ja auf Links, Vergleichsbilder usw., auf die Behauptung: > >>> Was folgern wir daraus: technisch mit einer Oly auch zu machen. >>> 14-35 und 50mm Makro. ? Wo ist das Problem, Events bei 7 EV mit 1/60 zu knipsen und die Ergebnisse nach Photoshop-Behandlung in Web-Auflö¶sung zu präsentieren? Ich verstehe nicht ganz, wozu Du da Vergleichsfotos” brauchst. Du hast doch selbst mal mit Oly geknipst. Das sind normale Kameras mit Sucher Auslö¶ser und so. Sitzende Leute bei 7EV scharf oder laufende Leute unscharf ist da echt kein Problem. Gibt’s heutzutage auf dem Markt Kameras die damit Schwierigkeiten haben? Grüße Reinhard Wagner posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.05.2009 Uhrzeit: 10:12:04 oliver oppitz Michael S. schrieb: > oliver oppitz schrieb: > >> Auch Dein letzter Satz ist nicht konsequent zuende gedacht. Wer >> ein 14-35er nutzt spart weder Gewicht noch Geld… >> > > Servus! > > Da hast du im Detail Recht, aber solange gibt es das 14-35mm ja > noch nicht. Zu meiner Oly-Zeit waren das 14-54 und das 50-200 die > Top-Objektive und selbige kosten ja gerade mal ein Drittel, bzw. > Viertel dessen was es annaehernd vergleichsweise von C oder N > gibt…von den Gehaeusen ganz zu schweigen. > > ABER das war ja nicht meine urspruengliche Frage…die bezog sich > ja auf Links, Vergleichsbilder usw., auf die Behauptung: > >>> Was folgern wir daraus: technisch mit einer Oly auch zu machen. >>> 14-35 und 50mm Makro. Reinhard hat Dir ja schon geantwortet. Ja – viele Fotografen trauen dem E-System eben solche Dinge nicht zu. Aber auch ganz normale Tageslichtknipser, bzw. Blitzlichtnutzer geben – wenn sie auch schö¶n stark abblenden und somit das Argument des besseren Freistellens bei KB-Format wegfällt – oftmals viel unnö¶tiges Geld in den anderen Systemen aus. oli P.S.: Beispiele ein andermal… ich bin gerade ziemlich im Streß (jedenfalls langwieriges Suchen ist grad nicht). — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.05.2009 Uhrzeit: 17:07:17 Michael S. R.Wagner schrieb: > ? Wo ist das Problem, Events bei 7 EV mit 1/60 zu knipsen und die > Ergebnisse nach Photoshop-Behandlung in Web-Auflö¶sung zu > präsentieren? Ich verstehe nicht ganz, wozu Du da > Vergleichsfotos” brauchst. Du hast doch selbst mal mit Oly > geknipst. Das sind normale Kameras mit Sucher Auslö¶ser und so. > Sitzende Leute bei 7EV scharf oder laufende Leute unscharf ist da > echt kein Problem. Gibt’s heutzutage auf dem Markt Kameras die > damit Schwierigkeiten haben? Nun ich bleib dabei: “Zeig mal…” a) Blende 1.8 iso1600 – mit dieser “Rauschfreiheit”…wenn du das mit einer Kompaktkamera machst dann alle Achtung. Und deine Aussage “Mache ich mit einer Oly…” wollte ich eben gerne sehen. b) Nahezu 1000px breite Bilder wuerde ich nun wirklich nicht mehr als “Webaufloesung” bezeichnen…die Groesse und Qualitaet reicht aus ein brauchbares 15x10cm Bild auszudrucken. Wenn du schon so gerne “polterst” und den Tisch haust wuerde ich auch gerne mal Vergleichbares sehen – natuerlich noch lieber sich schnell bewegende Objekte also indoor-Hallensport oder Theater-/Musicalauffuehrungen usw. bei solchen Events bin ich oft zugegen sehe aber keine Olys. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.05.2009 Uhrzeit: 18:10:20 R.Wagner Michael S. schrieb: > Nun, ich bleib dabei: Zeig mal…” Ok kuck mal da: nicht von mir aber da haste was zu tun und bist einige Zeit weg von der Strasse. http://www.sporteye.eu Grüße Reinhard Wagner PS: Und wenn Du nun maulst dass nicht alle Bilder knackscharf sind dann bitte ich Dich ähnliche Mengen Deiner Bilder zu zeigen und dann werden wir genauestens überprüfen ob da alle scharf sind. Ich hoffe damit ist dieses Thema endlich mal gegessen. Ich kann das nicht mehr hö¶ren. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.05.2009 Uhrzeit: 23:34:37 oliver oppitz Michael S. schrieb: > R.Wagner schrieb: > >> ? Wo ist das Problem, Events bei 7 EV mit 1/60 zu knipsen und die >> Ergebnisse nach Photoshop-Behandlung in Web-Auflö¶sung zu >> präsentieren? > Nun, ich bleib dabei: Zeig mal…” > a) Blende 1.8 iso1600 – mit dieser “Rauschfreiheit”…wenn du > das mit einer Kompaktkamera machst dann alle Achtung. Und deine > Aussage “Mache ich mit einer Oly…” wollte ich eben gerne sehen. > b) Nahezu 1000px breite Bilder wuerde ich nun wirklich nicht mehr > als “Webaufloesung” bezeichnen…die Groesse und Qualitaet reicht > aus ein brauchbares 15x10cm Bild auszudrucken. > Wenn du schon so gerne “polterst” und den Tisch haust wuerde ich > auch gerne mal Vergleichbares sehen – natuerlich noch lieber sich > schnell bewegende Objekte also indoor-Hallensport oder > Theater-/Musicalauffuehrungen usw. bei solchen Events bin ich oft > zugegen sehe aber keine Olys. Reinhard hat Dir einen Link geschickt soll ich Dir auch noch Hallensportbilder zeigen? Wie kommst überhaupt von dem Thema auf Hallensport??? oli posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.05.2009 Uhrzeit: 10:00:02 Michael S. R.Wagner schrieb: > Ok, kuck mal da: nicht von mir, aber da haste was zu tun und bist > einige Zeit weg von der Strasse. Bitte? Geh mal du lieber runter vom Gas…wenn einer hier mault, unhoeflich ist dann wohl du…wie an an deiner Wortwahl sehen kann. > > http://www.sporteye.eu Hallenhandball bei Tageslicht?! > > Grüße > Reinhard Wagner > > PS: Und wenn Du nun maulst, dass nicht alle Bilder knackscharf > sind, dann bitte ich Dich, ähnliche Mengen Deiner Bilder zu > zeigen und dann werden wir genauestens überprüfen, ob da alle > scharf sind. Das waere kein Problem…rund 1200 Bilder hatte ich von zwei Tagen Basketball-Bundesliga Final Four Cup. > > Ich hoffe, damit ist dieses Thema endlich mal gegessen. Ich kann > das nicht mehr hö¶ren. WELCHES Thema? Deine Unhoeflichkeit, oder das ewige Poltern deinerseits: das mach ich mit der Oly auch”? Na Hauptsache du bist gluecklich und lachst dir eins ueber all die Idioten die mit C und N fotografieren und ned Menge Geld dafuer ausgeben… posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.05.2009 Uhrzeit: 10:44:01 oliver oppitz Michael S. schrieb: >> http://www.sporteye.eu > > Hallenhandball bei Tageslicht?! Du bist eher noch die Erklärung schuldig, wie Du von Eventfotografie mit relativ statischen Personen nun plö¶tzlich bei Hallensport bist – das ist ein vö¶llig anderes Thema. Trotzdem bekommst Du einen Link und maulst schon wieder… ich verstehe das nicht. >> PS: Und wenn Du nun maulst, dass nicht alle Bilder knackscharf >> sind, dann bitte ich Dich, ähnliche Mengen Deiner Bilder zu >> zeigen und dann werden wir genauestens überprüfen, ob da alle >> scharf sind. > > Das waere kein Problem…rund 1200 Bilder hatte ich von zwei > Tagen Basketball-Bundesliga Final Four Cup. Dann los! >> Ich hoffe, damit ist dieses Thema endlich mal gegessen. Ich kann >> das nicht mehr hö¶ren. > Na Hauptsache du bist gluecklich und lachst dir eins ueber all > die Idioten die mit C und N fotografieren und ned Menge Geld > dafuer ausgeben… MOMENT !!! Du hast doch genau die Frage aufgeworfen, ob nicht Leute, die mit Nikon oder Canon fotografieren dumm sind, wenn Sie mit Olympus Geld und Gewicht sparen kö¶nnten, worauf ich Dir sagte, daß Du nur bis zur Hälfte gedacht hast (weil man mit entsprechendem Equipment weder Gewicht noch Geld spart), aber es in meinen Augen tatsächlich oft so ist, daß sich Leute mit Equipment eindecken, daß für den Einsatzzweck nicht wirklich gebraucht wird und Olympusequipment mehr kann, wie die meisten Leute (und Pros”) glauben. Was trittst Du denn nun mit verdrehten Aussagen nach? Du hattest doch Olympus und bist dann (zu Nikon?) gewechselt oder? Du solltest also die Systeme kennen und nicht mit so trollige Pseudofragen um Dich werfen. Wenn Du mit Deinem Olyzeugs an die Grenze gestoßen bist (keine Ahnung ob es die Schuld vom System oder Dein fotografisches kö¶nnen ist) weißt Du doch eh Bescheid (für Dich). so what? Daß ein 12 MP KB Sensor in schlechtem Licht seine Vorteile hat bestreitet hier doch überhaupt niemand – auch nicht daß es Fotografen gibt die das brauchen (oder zu brauchen glauben) und damit sehr glücklich sind und dazu noch gute Ergebnisse erhalten. Was ich aber vehement bestreite ist daß das E-System nur für Sonnenschein Knipsereien zu gebrauchen sei. Und genau das hat auch Reinhard von der technischen Sicht gesagt – die Bilder über die hier diskutiert wurde (und nicht Deine Basketballbilder die niemand gesehen hat) sind technisch (zumal in der präsentierten Auflö¶sung) auch mit Olympusequipment machbar. oli posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*