IS in der E3 – technischer Meilenstein wie der Worb-Antrieb

Datum: 09.12.2007 Uhrzeit: 13:13:44 Falk Hallo Olys, habe in den letzten Tagen wenig geschrieben und gelesen – passend zum Nikolaus kam Post vom Weinhändler. Es ist ja schon viel über die E3 geschrieben worden, ich habe auch einige Zeit gebraucht, bis ich mit den enormen Einstellmö¶glichkeiten zurecht kam. Die Kamera ist ein ganz großer Wurf, der Brüller ist für mich der IS. Er ist bei sehr großen Brennweiten dramatisch besser als der der E510 – und der ist ja schon klasse. Einstellung ISO 800, alles andere Standard, Sigma 50-500, Aufnahmen bei Bewö¶lkung auf 6m entfernte Vö¶gel, FREIHAND bei 500 (in KB 1000!)mm, 17 von 20 Aufnahmen sind scharf. Bei der E510 sind es 3. Bei der E 500 keine. Die Bilder sind bei diesen Einstellung fantastisch, kaum Rauschen, sehr feine Strukturzeichnung, tolle Farben, die einfachen jpg-Bilder kann man an dem Monitor noch mehrfach ranzoomen. Bleibt nur noch der lange Arm… E3 und Sigma 50-500 sind ne tolle Kombi. Ich hatte schon so einen Frust mit meinem dicken Sigma, nur verwackelte Bilder mit der E510, Speigelschlag auf Stativen, Wackeln in der Hand, mittelprächtige Bilder mit ISO 1600 und starken Rauschfilter… mit der E3 steigt es in den heiligen Olymp. Hat schon wer anders mit der E3 und sehr gro0ßen Brennweiten gespielt??? Viele Grüße Falk — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.12.2007 Uhrzeit: 15:42:02 Burkhard K. Hallo Falk, hö¶rt sich ja gut an, doch so ohne Belichtungsdaten, ausschiesslich der Angabe der ISO ist deine Aussage nicht sonderlich brauchbar. Welche Zeiten kann man (kannst du) denn nun noch halten freihand? Mit welchen Blenden fotografierst du dann, bzw. wie weit muss man abblenden, damit man auch scharfe Bilder bekommt? Ich denke mal nicht dass das 50-500 uneingeschränkte offenblendentauglich ist, oder? Gruss Burkhard Falk schrieb: > Hallo Olys, > > habe in den letzten Tagen wenig geschrieben und gelesen – passend > zum Nikolaus kam Post vom Weinhändler. Es ist ja schon viel über > die E3 geschrieben worden, ich habe auch einige Zeit gebraucht, > bis ich mit den enormen Einstellmö¶glichkeiten zurecht kam. Die > Kamera ist ein ganz großer Wurf, der Brüller ist für mich der > IS. Er ist bei sehr großen Brennweiten dramatisch besser als der > der E510 – und der ist ja schon klasse. Einstellung ISO 800, > alles andere Standard, Sigma 50-500, Aufnahmen bei Bewö¶lkung auf > 6m entfernte Vö¶gel, FREIHAND bei 500 (in KB 1000!)mm, 17 von 20 > Aufnahmen sind scharf. Bei der E510 sind es 3. Bei der E 500 > keine. Die Bilder sind bei diesen Einstellung fantastisch, kaum > Rauschen, sehr feine Strukturzeichnung, tolle Farben, die > einfachen jpg-Bilder kann man an dem Monitor noch mehrfach > ranzoomen. Bleibt nur noch der lange Arm… > E3 und Sigma 50-500 sind ne tolle Kombi. Ich hatte schon so einen > Frust mit meinem dicken Sigma, nur verwackelte Bilder mit der > E510, Speigelschlag auf Stativen, Wackeln in der Hand, > mittelprächtige Bilder mit ISO 1600 und starken Rauschfilter… > mit der E3 steigt es in den heiligen Olymp. > Hat schon wer anders mit der E3 und sehr gro0ßen Brennweiten > gespielt??? > Viele Grüße > Falk > > — > posted via http://oly-e.de > —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.03.2008 Uhrzeit: 10:24:07 Frank Inwieweit das bessere Ergebnis auf die grö¶ssere Gesamtmasse des Systems zurückzuführen ist, müsste man aber noch testen, oder? Der E-3-Body ist für sich schon ziemlich schwer und damit deutlich träger als der der E-510. Frank — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*