Durchsatz USB-Schnittstelle

Datum: 22.02.2007 Uhrzeit: 24:38:23 Michael Marx Hallo auch, für meine neue E-330 habe ich meinem alten Rechner (aus 2002, WinXP SP1) eine USB 2.0 Karte gegö¶nnt, denn von Hause aus kann der PC nur USB 1.1. Leider komme ich auch nach Einbau dieser Karte nur auf sehr bescheidene Durchsatzraten. Ich habe eben mal probiert, alle zur Zeit geladenen Bilder aus der Kamera in ein Verzeichnis am PC zu laden, und dann dieselben Bilder vom PC auf einen no-name Speicherstick (nur um die USB-Schnittstelle zu testen). Ergebnis für 167 MB Daten: Oly –> PC : 225 sek = 0,74 MB/sek < low speed ! PC --> Stick : 44 sek = 3,79 MB/sek > low speed, < high speed ? Habe ich ein PC-Problem, oder ein Oly-Problem? Gruss Michael PS. Sorry daß ich immer nur von Problemen berichte ... ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Datum: 22.02.2007 Uhrzeit: 25:51:54 Alex Wegel Hallo Michael Marx wrote: > Habe ich ein PC-Problem, oder ein Oly-Problem? Nein: Ein Marketingproblem, und zwar ein oft diskutiertes. Kurz: USB 2.0″ ist die Versionsnummer des Standards zu dem man kompatibel ist und keine Geschwindigkeitsangabe. Da das eigentlich interessante an USB 2.0 die neue “High-Speed” Geschwindikeitsstufe war denken alle dass das das selbe bedeutet. Mal alle Stufen: Low-Speed: 1 5 MBit/s d.h. hö¶chstens etwa 150 KByte/s Full-Speed: 12 MBit/s d.h. <= 1 2 MByte/s High-Speed: 480 MBit/s d.h. <= 50 MByte/s Die Byte/s Werte sind nur als grobe Richtwerte zu sehen da ich den genauen protokollbedingten overhead (de: überhaupt?) nicht im Kopf habe und da die beteiligte Software (Firmware Treiber) auch noch ein Wö¶rtchen mitzureden hat. LG Alex" ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 9:21:10 Reinhard Wagner Michael Marx schrieb: > Hallo auch, > > für meine neue E-330 habe ich meinem alten Rechner (aus 2002, WinXP > SP1) eine USB 2.0 Karte gegö¶nnt, denn von Hause aus kann der PC nur > USB 1.1. Leider komme ich auch nach Einbau dieser Karte nur auf > sehr bescheidene Durchsatzraten. Hast Du Deinem WinXP auch ein Treiberupdate gegö¶nnt? Sp2 ist angesagt oder ein extra USB 2.0-Treiber. Grüße Reinhard Wagner — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 13:25:19 Michael Schüler Hallo Reinhard Nein, das stimmt nicht. Mit Treiberupdate hat das nichts zu tun. Die hohe Geschwindigkeit ist kein feature, sondern teil des USB Controllers oder nicht. Wird der USB 2.0 Controller erkannt und funktioniert, so geht auch das High Speed. Das hat auch nichts mit SP2 zu tun – nur insofern, daß SP2 eine Sammlung von Treibern für neue Wald-und-Wiesen Hardware mitbrachte, die das verwenden der einem Gerät beigelegten Treiber-CD überflüssig machte. Zumal Michael Marx ja schreibt, daß ein schneller Stick funktioniert. Treiber braucht er also keine mehr. Meine Empfehlung ist die Investion von 5 Euro beim Sau-Sau-Billig-Markt in einen externen Speicherkartenleser, der neben der hohen Geschwindigkeit auch den Vorteil bringt, daß man nicht immer mit der Kamera rumfuchteln muß, wenn man die Bilder auf den PC kopieren mö¶chte. Grüße, Michael. Reinhard Wagner wrote: > Michael Marx schrieb: > >> Hallo auch, >> >> für meine neue E-330 habe ich meinem alten Rechner (aus 2002, WinXP >> SP1) eine USB 2.0 Karte gegö¶nnt, denn von Hause aus kann der PC nur >> USB 1.1. Leider komme ich auch nach Einbau dieser Karte nur auf >> sehr bescheidene Durchsatzraten. > > Hast Du Deinem WinXP auch ein Treiberupdate gegö¶nnt? Sp2 ist > angesagt oder ein extra USB 2.0-Treiber. > > Grüße > Reinhard Wagner > > — > posted via http://oly-e.de > —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 13:57:11 Michael Schüler Noch eine kleine Erklärung, warum das USB der E-330 langsam ist: Sicherlich gibt es genügend Gründe, zu meckern, daß eine Kamera nicht so schnell ist wie z.B. ein Speicherstick. Das hat jedoch Ursachen. In dem Speicherstick sitzt ein Kleiner Controller, der nur die Aufgabe hat, das USB Protokoll zu verstehen und die Daten aus dem ebefalls im Stick verlö¶tetem Flash-Chip (bzw. den Flash-Chips) zu saugen. Er wurde speziell für diese Aufgabe konstruiert und viele Funktionen wurden durch spezielle Elektronik in diesem Chip realisiert In der Kamera ist das anders. Dort sitzt ein Controller, der ganz andere Aufgaben hat. Je nachdem ob man (wie in der E-1) der Kamera noch zuätzliche Intelligenz gegeö¶nnt hat oder nicht, macht dieser Controller entweder die Benutzerführung und Ablaufsteuerung (Menüs, Belichtungsmessung, Fokus etc) oder einfach alles, also auch z.B. die RAW-Entwicklung. Fakt ist, daß für diesen Controller die Anbindung an Peripherie, wie z.B. USB schnittstelle oder Compact-Flash-Laufwerk von niederer Priorität ist: Haupsache, der Zugriff geht. Wie gut oder wie schnell ist erstmal nicht so wichtig, da die JPG-Engine sowieso das langsamste an einer Kamera ist – warum also eine schnelle Speicheranbindung vorsehen, wenn die Daten sowieso nicht schnell genug erzeugt werden kö¶nnen? Aus diesem Grund werden von den Geräteherstellern (bei Handys, Kameras, Navigationsgeräten etc.) die USB-Schnittstellen stiefmütterlich behandelt: Der Gesamte Ablauf wird hier nämlich in Software realisiert, die auf dem Controller der Geräte läuft. Und deren geschwindigkeit ist begrenzt, da man Strom sparen muß. So muß hier also ein Progrämmchen das USB-Protokoll interpretieren, die Daten USB Abholen und zur Speicherkarte bringen etc. Das ist naturgemäß langsam, hat aber den Vorteil, daß sich diese Funktionen von der sowieso notwendigen Hardware mit erledigen lassen. Kurzum: Es spart Platz auf der Leiterplatte, Strom und Kosten. Deswegen wurde das so gemacht; deswegen ist es so langam. Kameras sind Kameras und keine Kartenlesegeräte Michael. —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 14:03:20 Reinhard Wagner Michael Schüler schrieb: > Hallo Reinhard > > Nein, das stimmt nicht. Mit Treiberupdate hat das nichts zu tun. Du hast natürlich recht. Wenn der Stick funktioniert, kann’s nicht daran liegen…. Wie üblich: genauer lesen bringt Vorteile. Grüße Reinhard Wagner — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 15:47:09 Siegfried Hallo Michael, > Oly –> PC : 225 sek = 0,74 MB/sek < low speed ! die E330 kann nur 1.1 Standart ist in etwa 128MB in 3min. Daher: einen billigen externen USB-Kartenleser anschliessen :) Siegfried -- posted via http://oly-e.de ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 16:28:24 Marc > die E330 kann nur 1.1 Standart ist in etwa 128MB in 3min. das ist ein extremes armutszeugnis für olympus. selbst der 400er haben sie nur billig usb-speed spendiert. würd ich durchdrehen, wenn die e-1 so lahm wär —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 17:05:25 Robert Schroeder Marc wrote: > >> die E330 kann nur 1.1 Standart ist in etwa 128MB in 3min. > > das ist ein extremes armutszeugnis für olympus. selbst der 400er > haben sie nur billig usb-speed spendiert. würd ich durchdrehen, > wenn die e-1 so lahm wär Wer zwingt Dich denn, die Kamera dafür zu verwenden? Ein Preis von 6,99 EUR, oder was ein USB-2-Kartenleser heute so kostet, kann’s ja nicht sein… Die einzige Situation, in der die langsame Schnittstelle wirklich zum Hindernis wird, ist beim tethered shooting” wenn man mit einer E-330 fünfzehn zwanzig Sekunden warten muss bis ein RAW übertragen ist. Da macht nur JPEG 1/8 oder kleiner Spaß. Gruß Robert” —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 17:43:18 Marc >>> die E330 kann nur 1.1 Standart ist in etwa 128MB in 3min. >> >> das ist ein extremes armutszeugnis für olympus. selbst der 400er >> haben sie nur billig usb-speed spendiert. würd ich durchdrehen, >> wenn die e-1 so lahm wär > > Wer zwingt Dich denn, die Kamera dafür zu verwenden? Ein Preis von > 6,99 EUR, oder was ein USB-2-Kartenleser heute so kostet, kann’s ja > nicht sein… 1. das kann nur eine marketing-entscheidung gewesen zu sein. aber eine vö¶llig hirnlose. jede 0815-digicam hat mittlerweise full usb-speed. kostentechnisch dürfte der unterschied wohl auch nur im cent-bereich liegen. für eine kamera, die 531euro=1060d-mark(!) kostet, ein ganz klares armutszeugnis. da hilft auch nicht der umständliche weg über einen reader (warum kompliziert, wenn es auch einfach geht!?) ich reise viel (ein rucksack und das wars) da macht sich jedes gewicht bemerkbar (die masse machts) 2. dieses ewige cf-klappe auf und zu, cf rein und raus nervt ja wohl nur. gerade die 500er klappe sah im wahrsten sinne ja ziemlich klapprig aus. dann lieber 1x usb-abdeckung ab, anschliessen und glücklich sein 3. was nützten mir die schö¶nsten gimmicks, wenn am ende an solchen lapalien gespart werden. das ist ungefähr so, als wenn man nem porsche 160-er winterreifen aufzieht. btw ich liebe meine e-1, dennoch färbe ich nichts schö¶n, stehe olympus immer kritisch ggü (wenn meine bedürfnisse nicht mehr befriedigt werden, wird bedingungslos gewechselt) wenn oly mist baut, dann sage ich das auch…da hilft auch keine rosarote brille cheers —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 17:52:39 Rolf-Christian Müller Marc schrieb: > 1. das kann nur eine marketing-entscheidung gewesen zu sein. aber > eine vö¶llig hirnlose. jede 0815-digicam hat mittlerweise full > usb-speed. Hey Marc, full speed” *ist* USB 1.1-Geschwindigkeit! Damit ist der rest wohl hinfällig? Rolf posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 17:59:34 Andy > jede 0815-digicam hat mittlerweise full-usb-speed. aber das hat die E330 doch auch…. (womit man mal wieder sieht, wie schnell man da reinfällt) > kostentechnisch dürfte der unterschied wohl auch nur im > cent-bereich liegen. macht bei – wieviel E300/330/500/400 wurden verkauft? – schon ein gewissen Sümmchen – das den Gewinn schmälern würde…. > das ist ungefähr so, als wenn man nem > porsche 160-er winterreifen aufzieht. da komme ich aber an manchen Stellen besser durch damit -> hinkt der Vergleich! Andy nicht falsch verstehen: ich als Konsument finde das ganze full/high-speed Marketinggewäsch genauso blö¶d wie Du – aber Oly hat damit noch nicht einmal angefangen – und das Oly vom Kunden aus gesehen besser dran getan hätte High-Speed überall einzubauen, ist schon klar – nur was die wirklichen Gründe dafür sind, dass es nicht so ist, darüber kö¶nnen wir nur Spekulatius backen – ganz sicher wurde nicht so entschieden um Dich oder mich oder irgendeinen Nutzer zu verärgern. —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 18:14:27 Dieter Bethke Hallo Marc, am Fri, 23 Feb 2007 16:43:18 +0100 schriebst Du: > 1. das kann nur eine marketing-entscheidung gewesen zu sein. aber > eine vö¶llig hirnlose. jede 0815-digicam hat mittlerweise full > usb-speed. Das ist ja des Übels Wurzel. Hi-Speed sollte die Schnittstelle beherrschen. Full-Speed ist maxmimale Geschwindidkeit bei USB 1.x (oft auch als Fool-Speed bezeichnet). 9 🙁 — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke http://fotofreaks.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 18:15:09 Michael Marx Siegfried schrieb: >> Oly –> PC : 225 sek = 0,74 MB/sek < low speed ! > die E330 kann nur 1.1 Standart ist in etwa 128MB in 3min. Ich muss sagen, ich bin auf das Marketing von Olympus da wohl echt hereingefallen (Zitat von der Olympus-Webseite techn.Daten E-330) : Schnittstellen PC-Schnittstelle USB 2.0 (Full Speed) Wie soll ich jetzt ahnen daß genau das eben viel zu wenig ist ?!? Bei einer vollen 2GB-Karte kann man da schon nen Kaffee machen und trinken … > Daher: einen billigen externen USB-Kartenleser anschliessen 🙂 habe ich eben mal getan, daran hätte ich nun wirklich nicht gedacht …. und siehe da: meine 167MB von der SanDisk ultra-II 2GB waren in 35 Sekunden auf dem PC ! Danke für die Aufklärung, aber ich muß sagen, das Ergebnis spricht für sich (und gegen Olympus). Gruss Michael —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 18:21:30 Marc ich meinte mit full speed eigentlich 480mbit…wusste gar nicht, dass es innerhalb 2.0 noch abstufungen gab. aber ich find sowas einfach nur ärgerlich. wenn firma x das mit ihren einstiegsmodellen macht, kann ichs grad noch verstehen, aber dslr-kunden sind nun mal i.d.r nicht die allergrö¶ßten deppen und die preise schon recht hoch. da komme ich mir doch als zukünftiger käufer recht verschaukelt vor —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 18:26:29 Robert Schroeder Marc wrote: >> Wer zwingt Dich denn, die Kamera dafür zu verwenden? Ein Preis von >> 6,99 EUR, oder was ein USB-2-Kartenleser heute so kostet, kann’s ja >> nicht sein… > > 1. das kann nur eine marketing-entscheidung gewesen zu sein. […] Hab ich irgendwo gesagt, dass ich USB 1.1 geil finde? Nein, ich finde das ebenfalls schwach. Wer sich dadurch aber ausbremsen lässt, ist selbst schuld, es sei denn, es geht um die PC-Fernsteuerung, dafür gibt es keine Alternativen, und dabei bleibt’s. Die klobige Kamera mit einem PC/Notebook zu verkabeln ist auch nicht weniger umständlich als die Karte zu entnehmen und mit einem kompakten Cardreader anzustö¶pseln. Es gibt Geräte, die sind kabellos, da steckst Du die Karte in den Reader und den Reader in den Rechner und gut ist, und die 20 g, die so ein Teil wiegt, wiegt auch das USB-Kabel, das ist ja wohl das allerletzte Argument. Am geilsten sind natürlich immer wieder hinkende Autovergleiche. Da bist du bei mir gerade mit dem Porsche übrigens an der richtigen Adresse, ich halte solche Autos nämlich für unzeitgemäß und überflüssig 😉 Cheers, Robert —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 18:34:47 Siegfried Hallo Michael, > Danke für die Aufklärung, aber ich muß sagen, das Ergebnis spricht > für sich (und gegen Olympus). Naja, ich würd es relativieren: Da gibt es bei anderen Firmen ärgere Dinge, die man nicht mit einem 7 Euro Mehrwert-Teil kostengünstig beheben kann 🙂 Da die meisten heutigen USB Schnittstellen an der Kamera Multifuntionell belegt sind, ist die Kabelnorm zu einem 8-15 Wald&Wiesen Kabel” das man herumliegen hat sowieso nicht mehr gegeben. Man müßte immer erst das spezifische USB Kabel sichen….. Siegfried posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 18:35:54 Siegfried Hallo Marc, > ich meinte mit full speed eigentlich 480mbit…wusste gar nicht, > dass es innerhalb 2.0 noch abstufungen gab. > Da komme ich mir doch als zukünftiger > käufer recht verschaukelt vor Das ist aber überall so. Du kannst das Teil an USB2.x anschliessen – aber die Übertragungsrate ist halt nicht USB2x Genau lesen muß man schon – überall. Siegfried — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 18:43:29 Reinhard Wagner Marc schrieb: > 2. dieses ewige cf-klappe auf und zu, cf rein und raus nervt ja > wohl nur. gerade die 500er klappe sah im wahrsten sinne ja ziemlich > klapprig aus. dann lieber 1x usb-abdeckung ab, anschliessen und > glücklich sein Na, mir ist das CF-Gewechsle lieber. Nach mittlerweile 30k Bildern mit der E-500 ist die Klappe immer noch dran und es wackelt nix und auch ansonsten alles wie neu. Dagegen hatt mich das früher mit den C3030/3040 immer fürchterlich genervt mit dem ewigen Kabelgeprfiemel. (Hatte kein Laufwerk für diese seltsamen Cards) Ist aber wohl Geschmackssache. Grüße Reinhard Wagner Wegen der Geschwindigkeit: Gab’s da nicht mal Kompatibilitätsprobleme mit USB 1.1 und 2.0-Geräten? Zumindest vor ca. drei Jahren hat’s da doch noch heftig im Gebälk geknackt… — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 20:55:40 Dieter Bethke Hallo Michael Marx, am Fri, 23 Feb 2007 17:15:09 +0100 schriebst Du: > Ich muss sagen, ich bin auf das Marketing von Olympus da wohl echt > hereingefallen (Zitat von der Olympus-Webseite techn.Daten E-330) > : > > Schnittstellen > PC-Schnittstelle USB 2.0 (Full Speed) > > Wie soll ich jetzt ahnen daß genau das eben viel zu wenig ist ?!? Da kann man sich im Prinzip noch freuen das es klar und deutlich da steht: Full Speed” – was eben nicht “Hi Speed” ist! Letzteres wäre volle USB 2.0 Geschwindigkeit also 480 Mbit/sek. Man kann sich als Kunde ja schlau machen. Google und andere Suchmaschinen existieren. Nicht das ich das toll finde was Olympus da entschieden hat auch ich wünsche mir maximale Geschindigkeit am USB 2.0 Port aber man sollte die Kirche auch im Dorf lassen. Das Profimodell des E-Systems hat z.B. zusätzlich noch Firewire damit die Datenübertragung schnell geht. Damit steht am hochwertigsten Modell des E-System (um das Wort ‘Profimodell’ mal zu Umgehen 😉 ) eine ausgereifte schnelle Datentransfermö¶glichkeit zur Verfügung. Olympus hat also anscheinend schon nachgedacht wer dieses Merkmal wirklich braucht und bereit ist entsprechende Summen für den Body auszugeben bzw. wo es für’s Markenprestige einfach nö¶tig ist/war sowas zu liefern. In vielen anderen Fällen kann es Dir passieren dass nicht mal auf den Fool-Speed am USB 2.0 kompatiblen Anschluß hingewiesen wird. DAS finde ich dann Vera******. 6 🙁 Allzeit gutes Licht und volle Akkus Dieter Bethke http://fotofreaks.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 20:59:50 Dieter Bethke Hallo Michael Marx, am Fri, 23 Feb 2007 17:15:09 +0100 schriebst Du: > PC-Schnittstelle USB 2.0 (Full Speed) Was ich vergessen hab zu schreiben: Den Flitzpiepen vom USB-Konsortium, die diese selten däml^mverwechselungsträchtige Wortwahl Hi-Speed” und “Full-Speed” verabschieded haben den sollte man mal geharnischte Protestmails schreiben. Da liegt meiner Meinung nach der Hase viel tiefer begraben. 7 🙁 Allzeit gutes Licht und volle Akkus Dieter Bethke http://fotofreaks.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 22:39:00 Markus Probst Dieter Bethke schrieb: > Hallo Michael Marx, > am Fri, 23 Feb 2007 17:15:09 +0100 schriebst Du: > >> PC-Schnittstelle USB 2.0 (Full Speed) > > Was ich vergessen hab zu schreiben: > > Den Flitzpiepen vom USB-Konsortium, die diese selten > däml^mverwechselungsträchtige Wortwahl Hi-Speed” und “Full-Speed” > verabschieded haben den sollte man mal geharnischte Protestmails > schreiben. Da liegt meiner Meinung nach der Hase viel tiefer > begraben. > 7 🙁 Gewollt von der Industrie. “Full Speed” vermarktet sich ja nunmal besser als “Low Speed” 🙂 Gruß Markus” —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 25:08:43 Michael Schüler Hallo! > Den Flitzpiepen vom USB-Konsortium, die diese selten > däml^mverwechselungsträchtige Wortwahl Hi-Speed” und “Full-Speed” > verabschieded haben den sollte man mal… Low Speed High Speed Full Speed… Das Hat doch aber alles seine Gründe. USB 1.0 betrat damals eine grüne Wiese. Es wollte als ersatz zu den Modem- Maus- und Druckerschnittstellen fungieren. Dafür erfand man den Low-Speed modus so wie ihn Eure Mäuse verwenden. Billige ungeschirmte Kabel fest mit einem Gerät verbunden. Das war eben Low Speed und gut genug um mit jeder seriellen Schnittstelle zu konkurieren. Dann gab es da doch den Full Speed. “Rasend Schnell” und für Massenspeicher gedacht (die damals ein paar Megabytes bis vielleicht ein paar hundert megabytes groß waren) und bis dato schneller als jede andere Schnittstelle am PC – das schien erstmal zu genügen. Um sich gegen Firewire zu wehren wurde dann kurzerhand noch die USB 2.0 Spezifikation verabschiedet die nur eine ERWEITERUNG der Usb1.1 Spezifilkation darstellte. Da es Low Speed und Full speed schon gab mußte man einen neuen Namen erfinden und das war dann eben High Speed – ein Treffender Ausdruck denn genau um dieses Feature ging es aber. Insofern sind die Bezeichnungen also in der historie begründet – wie so vieles am PC und wenn man das verstanden hat dann muß man sich nicht mehr beschweren. Und warum Eure kameras so langsam sind habe ich hier auch schon erklärt. Wer sich über das Gewicht des Card-Readers beschwert der muß sich auch über bei Canon über das Gewicht der Treiber-CD beschweren denn die EOS’s kö¶nnen nicht mal den Massenspeichermodus. Michael. Markus Probst wrote: > Dieter Bethke schrieb: >> Hallo Michael Marx >> am Fri 23 Feb 2007 17:15:09 +0100 schriebst Du: >>> PC-Schnittstelle USB 2.0 (Full Speed) >> Was ich vergessen hab zu schreiben: geharnischte Protestmails >> schreiben. Da liegt meiner Meinung nach der Hase viel tiefer >> begraben. >> 7 🙁 > Gewollt von der Industrie. > “Full Speed” vermarktet sich ja nunmal besser als “Low Speed” 🙂 > Gruß > Markus —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 25:27:31 Dieter Bethke Hallo Michael Schüler, am Sat, 24 Feb 2007 00:08:43 +0100 schriebst Du: > Low Speed, High Speed, Full Speed… > > Das Hat doch aber alles seine Gründe. … Danke für Deine sachliche Aufklärung zu diesem Thema. 10 😐 — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke http://fotofreaks.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.02.2007 Uhrzeit: 25:47:20 Marc Michael Schüler wrote: > Low Speed, High Speed, Full Speed[…] schö¶ne geschichte. hi-speed wurde wohl irgendwann rund um e1-zeiten (2003) verö¶ffentlicht. peinlich nur, das alle folgenden modelle wie die 330, 500 und im jahr 2006/7 die 400er immer noch mit dem billig-speed versehen werden. da hilft keine schö¶nfärberei, das IST einfach nur peinlich. > Wer sich über das Gewicht des Card-Readers beschwert, der > muß sich auch über bei Canon über das Gewicht der Treiber-CD > beschweren, denn die EOS’s kö¶nnen nicht mal den > Massenspeichermodus. was marke x macht, interessiert hier nicht. ich denke mal, du bist ein pauschaltourist, der seinen trolley vom flieger ins hotel schiebt und somit seine grö¶ßte reise hinter sich hat. wie schon erwähnt, habe ich ich den rucksack=gewicht auf dem rücken, die camera-tasche in der hand und schrubbe auch einmal 3000km und mehr durchs land, dann macht sich auch ein kleiner reader in der summe(!) bemerkbar. da kommen dann zb ladegeräte für mobile, mp3player, camera, steckeradapter etc neben (!) klamotten hinzu. ergo: je mehr man von diesem kleinkrempel mit sich herumschleppt, desto voller wird die tasche. und es macht einfach keinen sinn, wenn man das problem mit nem cent-betrag lö¶sen kö¶nnte und stattdessen gewollte beschneidung verbaut. stattdessen soll der user sich einen cardreader kaufen, der zwar im gegensatz zur camera unschlagbar günstig ist, aber trotzdem kosten verursacht —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.02.2007 Uhrzeit: 4:15:50 Michael Schüler Marc wrote: > Michael Schüler wrote: > >> Low Speed, High Speed, Full Speed[…] > > schö¶ne geschichte. hi-speed wurde wohl irgendwann rund um e1-zeiten > (2003) verö¶ffentlicht. peinlich nur, das alle folgenden modelle wie > die 330, 500 und im jahr 2006/7 die 400er immer noch mit dem > billig-speed versehen werden. da hilft keine schö¶nfärberei, das IST > einfach nur peinlich. > […] > und es macht einfach keinen sinn, > wenn man das problem mit nem cent-betrag lö¶sen kö¶nnte und > stattdessen gewollte beschneidung verbaut. stattdessen soll der > user sich einen cardreader kaufen, der zwar im gegensatz zur camera > unschlagbar günstig ist, aber trotzdem kosten verursacht Ich würde es besser finden, wenn die Kameras schneller wären. Aber: Das ist meiner Meinung nach keine gewollte Beschneidung. Das ist ein Performance-Problem der Hardware in der Kamera. Jeder, der man so eine Kamera aufgeschraubt hat, der weiß, wie eng es da drin ist. Um die Elektronik eines Cardreaders zu verbauen, bräuchte man etwa den Platz eines kleinen flachen USB-Sticks. Den Platz hat man aber nicht. Auch kann man nicht den billigen, massenhafp produzierten Chip verwenden, der in so einem Cardreader steckt weil Du ja immer noch ein Sharing des USBs und des Kartenslots mit der Kamera bräuchtest. Es bleibt keine andere Mö¶glichkeit, als die vorhandene Hardware, die sich um USB und CF kümmert, schneller zu machen. Das geht nicht mal so eben, weil es Strom bzw. Chipfläche verbrauchen würde. Ein schneller USB/CF wird kommen – in dem maße, wie ein leistungsfähigerer Mikrocontroller in die Kamera einzug halten wird. Das ist offenbar noch nicht passiert, wird aber plopp” irgendwann passieren und dann sind alle neuen Modell schnell weil sie auf einer ähnlichen Hardware basieren werden. Die E-1 darf man hier nicht in den vergleich mit einziehen. Weil sie grö¶ßentechnisch ein Monster ist und Olympus sich hierfür (so die Werbung) 4 Asics hat bauen lassen. Das sind Chips die extra auf Kundenwunsch gefertigt wurden. Das kostet natürlich geld aber hier kann man sich in Hardware gießen lassen was man will. Also auch ein schnelles USB (das ja sooo umwerfend schnell ja nun auch nicht ist und gegen meinen Cardreader nicht konkurieren kann…) Bei den Consumer-Modellen wie den kleinen E’s mußte man preiswerte Hardware verwenden die (so meine Vermutung) sich für die ganze Modellpalette eignet. Ich denke daß man sich hier für einen Controller entschieden hat der deutlich universeller und preiswerter ist weniger strom verbraucht dafür aber eben auch keinen so hohen Datendurchsatz wie die E-1 erlaubt. > habe ich ich den rucksack=gewicht auf dem rücken die > camera-tasche in der hand und schrubbe auch einmal 3000km und mehr > durchs land dann macht sich auch ein kleiner reader in der > summe(!) bemerkbar. da kommen dann zb ladegeräte für mobile > mp3player camera steckeradapter etc neben (!) klamotten hinzu. > ergo: je mehr man von diesem kleinkrempel mit sich herumschleppt > desto voller wird die tasche. Auf so einer Reise würde ich dann einfach auf das High-Speed-USB verzichten und nur das Kamerakabel mitnehmen. Oder ich würde mir meine Haare abrasieren – Hey warte das ist ne Super Idee: Das würde dann so viel gewicht sparen daß ich dann sogar noch einen Reserveakku mitnehmen kö¶nnte. Grüße Michael.” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.02.2007 Uhrzeit: 10:22:12 martinhuertgen Ich habe nur die E-1 und nehme als Alternative zum Cardreader immer das Firewire-Kabel. USB ist m.E. was für Drucker, Mäuse etc. Hat denn nur die E-1 Firewire? Danke für jede Aufklärung! Martin Michael Marx wrote: > Hallo auch, > > für meine neue E-330 habe ich meinem alten Rechner (aus 2002, WinXP > SP1) eine USB 2.0 Karte gegö¶nnt, denn von Hause aus kann der PC nur > USB 1.1. Leider komme ich auch nach Einbau dieser Karte nur auf > sehr bescheidene Durchsatzraten. > > Ich habe eben mal probiert, alle zur Zeit geladenen Bilder aus der > Kamera in ein Verzeichnis am PC zu laden, und dann dieselben Bilder > vom PC auf einen no-name Speicherstick (nur um die > USB-Schnittstelle zu testen). Ergebnis für 167 MB Daten: > > Oly –> PC : 225 sek = 0,74 MB/sek < low speed ! > PC –> Stick : 44 sek = 3,79 MB/sek > low speed, < high speed ? > > Habe ich ein PC-Problem, oder ein Oly-Problem? > > Gruss Michael > > PS. Sorry daß ich immer nur von Problemen berichte … > —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.02.2007 Uhrzeit: 10:28:05 Peter Schö¶ler Hallo Martin, Am Sun, 25 Feb 2007 09:22:12 +0100 schrieb martinhuertgen: > Ich habe nur die E-1 und nehme als Alternative zum Cardreader immer > das Firewire-Kabel. USB ist m.E. was für Drucker, Mäuse etc. > Hat denn nur die E-1 Firewire? > Ja, nur die E-1. Gruß Peter —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.02.2007 Uhrzeit: 14:03:19 martinhuertgen Danke Peter für die Info! Bin ich ein Glückspilz mit meiner E-1. Die hat ja noch mehr Vorteile, die ich nie geahnt habe sondern als Selbstverständlichkeit nahm :-))) Martin Peter Schö¶ler wrote: > Hallo Martin, > > Am Sun, 25 Feb 2007 09:22:12 +0100 schrieb martinhuertgen: > >> Ich habe nur die E-1 und nehme als Alternative zum Cardreader immer >> das Firewire-Kabel. USB ist m.E. was für Drucker, Mäuse etc. >> Hat denn nur die E-1 Firewire? >> > > Ja, nur die E-1. > > Gruß Peter > ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*