Portraet und Macrobjektiv

Datum: 03.10.2006 Uhrzeit: 19:37:08 Reinhold Jordan besitze eine Studioblitzanlage von Multiblitz und die E-500 mit 2 Kitobjektiven. Mö¶chte mir jetzt ein Objektiv kaufen ,mit dem man sehr gute Porträitfotos im Studio machen kann als auch Macroaufnahmen . (1/1 oder 1/2 ) die Fluchtdistanz für Tiere mö¶chte ich beachten. was kann die Oly-gemeinde mir empfelen. Gruß R. Jordan — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 03.10.2006 Uhrzeit: 21:51:10 Andreas R > Mö¶chte mir jetzt ein Objektiv kaufen ,mit dem man sehr gute > Porträitfotos im Studio machen kann als auch Macroaufnahmen . > (1/1 oder 1/2 ) => nicht viel mehr als 50 mm, es sei denn, dein Studio ist sehr groß. > die Fluchtdistanz für Tiere mö¶chte ich beachten. => mindestens 50 mm > > was kann die Oly-gemeinde mir empfelen. Als Kompromiss evtl. das ZD 2/50 von Olympus. Andreas — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 03.10.2006 Uhrzeit: 24:28:12 Markus Vollmeier Andreas R schrieb: > > => nicht viel mehr als 50 mm, es sei denn, dein Studio ist sehr > groß. > > Als Kompromiss evtl. das ZD 2/50 von Olympus. > > Andreas > da klink ich mich gleich ein. hab mir letztens das zuiko 35/3,5 macro gekauft. ist das für portrait noch geeignet, oder ist die brennweite schon zu kurz? ausserdem bin ich auf der suche nach einer günstigen (gebrauchten) studioblitzanlage. auf was muss ich besonders achten bzw wo schau ich mich am besten um? schon mal vielen dank für eure hilfe markus — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.10.2006 Uhrzeit: 8:36:46 Helge Süß Hallo Markus! > da klink ich mich gleich ein. > hab mir letztens das zuiko 35/3,5 macro gekauft. > > ist das für portrait noch geeignet, oder ist die brennweite schon > zu kurz? Nein, es ist vom Bildwinkel her gut geeignet. Die etwas geringere Lichtstärke (zusammen mit dem weiteren Winkel) gegenüber dem 50mm f2 Macro macht das Freistellen bei Portraits etwas schwieriger. > ausserdem bin ich auf der suche nach einer günstigen > (gebrauchten) studioblitzanlage. > auf was muss ich besonders achten bzw wo schau ich mich am besten > um? Du solltest drauf achten dass der Blitz zumindest in 3 Stufen (ideal stufenlos) in der Leistung regelbar ist. Ein proportionales Einstell-Licht ist auch kein Luxus. Ein Infrarot- bzw. Sklavenauslö¶ser erleichtert die Arbeit ungemein. Besonders wenn du mehr als einen Blitz in Verwendung hast. Das einzige wirksame Mittel gegen Kabelsalat. Die Mö¶glichkeit (bzw. Verfügbarkeit) Relektoren, Schirmen, Spotblenden etc. zu montieren macht den Blitz universeller einsetzbar. Leistungen zwichen 100 und 250 Ws sind ganz brauchbar wenn du Portraits machst. Je nach Grö¶sse deines Studios bzw. deiner Motive kann auch mehr Leistung (auch auf mehrere Geräte verteilt) Sinn machen. Ich habe meinen Blitz gebraucht bei meinem Händler ums Eck gekauft. Du findest immer wieder komplette Studioausrüstungen von aufgelö¶sten Fotostudios oder sehr ambitionierten (meist älteren Fotografen). Helge ;-)=) 12 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.10.2006 Uhrzeit: 16:43:17 Alexander Krause Ich habe lange Portraits mit dem 50er Macro fotografiert… ist eigentlich eine optimale Brennweite (früher waren ja die 85mm oder 135mm Objektive di3e Prtraitbrennweiten), bei offener Blende auchz eine sehr schö¶ne selektive Schärfe, Abbildungsleistung ist natürlich top, Festbrennweiten sind halt schö¶n. Dann kam aber das 35-100mm Zoom mit f=2, seit dem nutze ich das nur noch, man ist halt etwas flexibler; und wenn es der Abstand zulässt ist ein Portrait mit 100mm auch ganz toll und die selektive Schärfe eben noch selektiver (liegt allerdings auch viel ö¶fter daneben… da heisst es immer 10 Bilder mehr als weniger machen). Natürlich auch immer eine Preisfrage… auf jeden Fall lohnen sich beide Objektive. Alex (Jackpot: 18) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.10.2006 Uhrzeit: 24:36:17 Andreas Parnow Reinhold Jordan schrieb: > Mö¶chte mir jetzt ein Objektiv kaufen ,mit dem man sehr gute > Porträitfotos im Studio machen kann als auch Macroaufnahmen . > (1/1 oder 1/2 ) > die Fluchtdistanz für Tiere mö¶chte ich beachten. Mein Kommentar dazu als Laie oder Anfänger mit einer E-300: Ich habe mir aus Kostengründen das 35er Makro gegö¶nnt und würde es sowohl als Allzweck-Objektiv als auch als grenzwertig bezeichnen. Ich fotografiere jetzt seit ein paar Tagen vorsätzlich nur noch mit diesem Objektiv, um damit Erfahrungen zu sammeln. Für Portraits (Gesichter) halte ich das 35er grundsätzlich für gut geeignet, wobei nicht in jeder Situation die Offenblende von 3,5 zum Freistellen des Motivs ausreicht. Das alte 40-150er (das neue kenne ich nicht) bringt da auch gute Resultate. Die Blende 2.0 des 50ers, das ich nur von Bildern her kenne, spricht wohl für sich. In Innenräumen (z.B. Wohnungen) muss ich lernen, mit dem begrenzten Bildausschnitt gestalterisch umzugehen, was ich allerdings sehr reizvoll finde. 35mm (Kb 70) ist halt kein Weitwinkel, und trotzdem sind auch Gruppenbilder in Wohnzimmern mö¶glich. Das 14-54er, welches ich auch nur von Bildern her kenne, und bedingt das 14-45er bieten da sicherlich mehr Spielraum. Erst recht natürlich noch extremere Weitwinkel. Draussen gilt für mich genau das gleiche, 35mm ist kein Weitwinkel, und trotzdem sind auch interessante Landschaftsaufnahmen mö¶glich. Für ein Makro musste ich an die millimeter- oder zentimeterkleinen Tierchen (Spinnen, Fliegen, Käfer) schon sehr nah rangehen. Zum Glück sind die Biester in dieser Grö¶ßenordnung oft recht lethargisch und wissen noch nicht einmal, wie man das Wort Fluchtdistanz buchstabiert. Blitzen war bei 1:1 und 1:2 zwar erwünscht, aber mit dem eingebauten Blitz nicht sehr sinvoll, da blitzt man bloß irgendwo neben dem Bild herum. Ab 1:4 war der eingebaute Blitz dann brauchbar, aber auch nur bei Blende 16-22, und das verhindert dann wieder die Mö¶glichkeit, das Motiv vom Hintergrund freizustellen. Eventuell bringt der Ringblitz da bessere Resultate? Für flüchtende Tiere sind auf jeden Fall grö¶ßere Brennweiten und damit grö¶ßere Abstände sinnvoll, mindestens 50mm, wenn nicht sogar Brennweiten im 100er- oder 150er-Bereich. Mein vorläufiges Fazit: Wenn ich mal aus Bequemlichkeit oder Platzgründen nur die Kamera mit genau einem Objektiv mitnehmen will, bin ich mit dem 35er als Allzweckwaffe gut bedient. Gesicht und Gruppe, Makro und Landschaft, alles ist machbar. Allerdings gibt es auch für jede einzelne dieser Situationen Objektive, die mehr bieten. Ich würde das 35er nicht speziell als Makro bewerben, sondern als makrotaugliche Allroundbrennweite. Gruß Andreas 11 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.10.2006 Uhrzeit: 9:09:28 Burkhard K. Reinhold Jordan schrieb: > besitze eine Studioblitzanlage von Multiblitz und die E-500 mit 2 > Kitobjektiven. > Mö¶chte mir jetzt ein Objektiv kaufen ,mit dem man sehr gute > Porträitfotos im Studio machen kann als auch Macroaufnahmen . > (1/1 oder 1/2 ) > die Fluchtdistanz für Tiere mö¶chte ich beachten. > > was kann die Oly-gemeinde mir empfelen. > > Gruß R. Jordan > Hallo, da gibt es im Olympus Programm derzeit eigentlich nur das 50er Makro, selbst das aber mit Einschränkungen. Bei Offenblende sollte selektive Schärfe bei Potrait mö¶glich sein, wobei mir das bei 150mm an meinem 40-150 noch besser gefällt. Allerdings ist das eher was für Outdoor, es sei denn man hat einen riesigen Raum als Studio zur Verfügung. Für Makro, wo es ja eigentlich auch für gebaut ist, ist es sehr gut geeignet, allerdings nicht immer mit der ausreichenden Fluchtdistanz. Jedoch immer noch besser wie das 35er. Bienen, Hummeln und sonstiges Kleinzeugs, was beschäftigt ist stö¶rt das meist aber auch nicht wenn man nahe ran geht. Problem wird hier, dass das Licht ausgeht, heisst die Abschattung zu gross wird, da nutzt auch Offenblende 2,0 nichts, weil man dann quasi gar keine Tiefenschärfe mehr hat. Eine zusätzliche Lichtquelle wird da zur Pflicht. Kritischer ist die Fluchtdistanz bei kleinen Salamandern, Frö¶schen und sonstigen flinken Kleinlebewesen. Hier wären sicherlich 150mm (soll von Sigma was kommen) besser, oder es reicht schon ein Tele mit günstiger Naheinstellgrenze. Mein altes 40-150 ist hier mit 1,50m leider nicht optimal. Das neue 40-150 hat immerhin 90cm als Naheinstellgrenze und das 50-200 ist da offenbar besser. Will man mit dem 50er auf den Abbildungsmassstab 1:1 des 35er kommen braucht man zusätzlich den EX-25. Den soll man auch mit dem 40-150 ganz gut verwenden kö¶nnen z.B. dann bei 150mm für Makros mit grö¶sserer Fluchtdistanz. Gruss Burkhard — posted via http://oly-e.de meine Fotos: http://fotos.kl1online.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.10.2006 Uhrzeit: 12:31:58 Andreas R Alexander Krause schrieb: > Dann kam aber das 35-100mm Zoom mit f=2, seit dem nutze ich das > nur noch, man ist halt etwas flexibler; Wie ist die Handhabung des 35-100 im Nahbereich? Hast du Erfahrungen mit 35-100 + EX-25? Andreas — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.10.2006 Uhrzeit: 15:02:37 Alexander Krause Nee.. hab keinen Tele- oder Macrokonverter, Naheinstellgrenze beim 35-100mm liegt bei 1,4 Metern, also nix für Macro, aber ein Gesicht bekommt man damit schon mehr als formatfüllend abgebildet. Ansonsten ist das Handling des Objektivs einfach nur Klasse! Nicht zu schwer, flotter AF (begrenzbar auf 1,4 bis 3 Meter, 3 bis unendlich und 1,4 bis unendlich, damit vermeidet man, dass der ganze Schärfebereich durchfahren wird und ist flotter, wenn man nur nah oder fern fotografiert), knackige Schärfe und schö¶ne Unschärefen, auch gut für Theater, Veranstaltngen & Events mit wenig Licht (f2 & iso 800… da geht schon was), alles in allem: sehr schö¶ne Bilder. Alex — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.10.2006 Uhrzeit: 17:19:18 Jamie Fox > Wie ist die Handhabung des 35-100 im Nahbereich? Hast du > Erfahrungen mit 35-100 + EX-25? ich habe mal den EX-25 an dem 2,0/35-100 getestet. Das Ergebnis war, dass überhaupt keine Fokusierung getroffen hat. der AF pumpt nur durch, vor und zurück, gleich bei welchen Lichtverhältnissen. Ich habe die E-1 und die E-330 getestet. Resümee: EX 25 und 2,0/35-100 ist nicht einsetzbar mit AF. Manuell Focus ist mö¶glich. acht + neun = 17 (als Ziffer) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.10.2006 Uhrzeit: 9:40:57 Markus Vollmeier Schon mal vielen Dank für deine Hilfe! Billig wird´s nicht, aber in Walimex und Konsorten will ich auch nicht gerade investieren! Liebe Grüße Markus — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*