Pro E1

Datum: 13.08.2003 Uhrzeit: 14:05:30 Klaus Bieber Hallo, liebe fotoFREUNDE, es gab, es gibt, und es wird nie eine perfekte” (Digital)-Kamera geben. Auch nicht von OLYMPUS. Doch es gab es gibt und es wird immer wieder Kamera’s geben mit der wir “am liebsten” unsere Bildvorstellungen realiseren oder realisieren mö¶chten. Und die neue E1 von OLYMPUS hat sehr vieles von dem was ich als Fotograf von einem “perfekten” Handwerks- zeug erwarte. Fakt ist dass ich irgendwann mit der E1 fotografieren werde und dass das Ergebnis dann in seiner technischen Qualität in nichts von einer anderen hochwertigen SLR Digitalkamrea dieser Klasse zu unterscheiden sein wird. Das inhaltliche künstlerische Bildergebnis ist ohnehin keine Frage von technischen Features … … und so freue ich mich auf die E1 ! Herzlichst Klaus www.fotodesign-and-more.de www.screenAV.de posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.08.2003 Uhrzeit: 15:02:01 Heinz Schumacher Klaus Bieber schrieb: > Hallo, liebe fotoFREUNDE, > Fakt ist, dass ich irgendwann mit der E1 fotografieren > werde, und dass das Ergebnis dann in seiner technischen > Qualität in nichts von einer anderen hochwertigen SLR > Digitalkamrea dieser Klasse zu unterscheiden sein wird. > Das inhaltliche, künstlerische Bildergebnis ist ohnehin > keine Frage von technischen Features … Wie recht du hast! Aber dann kann ich auch gleich bei der E20 bleiben. Wozu soll ich dann noch eine Investition tätigen??? Geld gebe ich nur dann aus, wenn es einen Sinn macht. Für mich würde es Sinn machen, wenn alle Nachteile der E20 beseitigt wären. Dies sind Rauschen eingeschränkter Brennweitenbereich und Geschwindigkeit. Und zwar genau in dieser Reihenfolge. Wenn ich mir die Testergebnisse so ansehe hat gerade das Rauschen eher noch zugenommen… was für mich das absolute KO-Kriterium ist, wenn sich das bestätigt. Da helfen auch keine Wechselobjektive und eine mäßige Geschwindigkeitssteigerung. lg heinz —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.08.2003 Uhrzeit: 15:40:38 Kersten Kircher Hallo Heinz, Heinz Schumacher” schrieb > Geld gebe ich nur dann aus wenn es einen Sinn macht. > Für mich würde es Sinn machen wenn alle Nachteile der E20 > beseitigt wären. Dies sind Rauschen eingeschränkter > Brennweitenbereich und Geschwindigkeit. Und zwar genau in dieser > Reihenfolge. genau diese Reihenfolge hatte ich auch wobei ich nie an der Bildqulität der e20 was auzusetzen hatte. > Wenn ich mir die Testergebnisse so ansehe hat gerade das Rauschen > eher noch zugenommen… was für mich das absolute KO-Kriterium ist > wenn sich das bestätigt. Da helfen auch keine Wechselobjektive und > eine mäßige Geschwindigkeitssteigerung. es mag zwar sein das Olympus das Rausch noch etwas in den Griff bekommen wird aber das Sie auf das Nievo vie Canon kommen wird glaube ich kaum zumindest in den hohen Zahlen und genau die sind es die ich immer wieder brauche da ich ein Nachtmensch bin fotografiere ich auch Nacht und bei wenig Licht. Da macht iso 3200 mit einer f2 8 Optik Sinn Vorausetzung einigermassen Rauschrei. Das Argument das Olympus bis zum Serienstart noch einiges verbessern wir kann man nicht ganz unkomentiert lassen denn andere Hersteller entwickel ja auch weiter das heist Olympus müste noch einen grossen Schritt machen. Und genau daran glaube ich nicht. Gruss Kersten Fotoseiten unter http://www.holzkircher.de/Foto/ffotoindex.htm Kritik und Anregungen sind immer willkommen unter kircher@holzkircher.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.08.2003 Uhrzeit: 18:28:53 Heinz Schumacher Klaus Schraeder schrieb: > Heinz Schumacher schrieb: >> Wenn ich mir die Testergebnisse so ansehe hat gerade das Rauschen >> eher noch zugenommen… was für mich das absolute KO-Kriterium ist, >> wenn sich das bestätigt. Da helfen auch keine Wechselobjektive und >> eine mäßige Geschwindigkeitssteigerung. >> lg heinz > Hallo Heinz, > wie kommst Du denn da drauf? Es gibt momentan keinen Vergleich > zur e-20, und bis ISO 800 ist das Rauschen der e-1 vergleichbar > dem der 10D, D100. Und von denen hat man immer behauptet, und > ich glaube das auch, dass sie erheblich weniger rauschen als die > e-20. Da die Pixelgrö¶sse 4 mal so gross ist wie bei der e-20, > muss sich das ja zwangsläufig in kleinerem Rauschen > niederschlagen! > Gruss > Klaus Schraeder > — > posted via http://oly-e.de Hmm – dann muß ich wohl den falschen Test gesehen haben… Von vergleichbar war da jedenfalls nichts zu sehen… lg heinz —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 8:31:37 Yvonne Hallo Heinz Der Test auf dpreview.com zeigte, dass das Bildrauschen der E-1 im Vergleich zu der 10D und der D100 mehr war (auf den Gray cards). Die Werte waren meines Erachtens jedoch nicht so dramatisch, dass man daraus jetzt gleich schliessen müsste, dass die Kamera nichts wert ist… ;-). Abgesehen von Gray cards: ich finde, die Beispielbilder haben eine sehr gute Qualität, wenn man sie mal mit gar nichts vergleicht, sondern nur mal für sich anschaut. Grad das ‘Katzenauge’ fand ich beeindruckend.. Wenn man sie vergleicht, stellt man fest, dass sie in der selben Klasse sind wie die 10D oder die D100. Heisst das nun, dass sie für unser Hobby / unseren Beruf nicht gut genug ist? Das muss jeder für sich allein rausfinden. Trotzdem glaube ich, dass die Kamera gut ist und mithalten kann. Sie ist nicht diese Gö¶ttin, für die sie Olympus hat machen wollen; ich denke, wenn Oly nicht diese Wahnsinnserwartungen geschürt hätte, würden alle viel positiver reagieren. Auch bleibt die Tatsache, dass das neue System die Konkurrenz nicht distanziert und man den Bildern diese ‘bahnbrechende’ neue Technologie nicht ansieht. Das hat viele enttäuscht. Dies nur mal wieder mein Senf.. Yvonne — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 8:53:20 Heinz Schumacher Hallo Yvonne, Yvonne schrieb: > Hallo Heinz > Der Test auf dpreview.com zeigte, dass das Bildrauschen der E-1 > im Vergleich zu der 10D und der D100 mehr war (auf den Gray > cards). So ist es!:-((( > Die Werte waren meines Erachtens jedoch nicht so > dramatisch, dass man daraus jetzt gleich schliessen müsste, dass > die Kamera nichts wert ist… ;-). Stimmt…. > Abgesehen von Gray cards: ich finde, die Beispielbilder haben > eine sehr gute Qualität, wenn man sie mal mit gar nichts > vergleicht, sondern nur mal für sich anschaut. Grad das > ‘Katzenauge’ fand ich beeindruckend.. Wenn man sie vergleicht, > stellt man fest, dass sie in der selben Klasse sind wie die 10D > oder die D100. > Heisst das nun, dass sie für unser Hobby / unseren Beruf nicht > gut genug ist? Das muss jeder für sich allein rausfinden. > Trotzdem glaube ich, dass die Kamera gut ist und mithalten kann. Dies trifft aber auch auf unsere E10/20 zu… was bedeutet, das ich auch damit locker weiter fotografieren kö¶nnte… was ich auch ganz bestimmt mache… > Sie ist nicht diese Gö¶ttin, für die sie Olympus hat machen > wollen; ich denke, wenn Oly nicht diese Wahnsinnserwartungen > geschürt hätte, würden alle viel positiver reagieren. Aber sie kö¶nnte es sein… wenn Olympus mal einen vernünftigen CCD entwicklen würde, der mindestens so gut ist wie die in den Konkurrenzkameras. Die Technologie scheint doch da zu sein oder? > Auch > bleibt die Tatsache, dass das neue System die Konkurrenz nicht > distanziert und man den Bildern diese ‘bahnbrechende’ neue > Technologie nicht ansieht. Das hat viele enttäuscht. Doch, der 4/3- Standard hat das Zeug dazu – davon bin ich nach wie vor fest überzeugt. Leider hat Olympus mit dem Chip auf eine Technologie zurückgegriffen, die bereits während der Entwicklung schon nicht mehr state of the Art” ist… Die NUR 5MP hätte ich ja noch locker geschluckt wenn dafür das Rauschen geringer als bei den 6MP-Chips gewesen währe. Aber beide Werte unter dem Standard geht einfach nicht und läßt sich nicht wirklich verkaufen… zumindest nicht zu einem Preis der nicht wesentlich günstiger ist als bei der Konkurrenz lg heinz posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 9:21:48 Andy Hi Yvonne, > ich denke, wenn Oly nicht diese Wahnsinnserwartungen > geschürt hätte, würden alle viel positiver reagieren. ich denke, das ist genau der Punkt! Aber fragen wir doch mal andersrum: was hätte Oly anders machen kö¶nnen? Weniger marktschreierisch das neue System ankündigen? Wer würde sich wohl dann nach noch einem neuen Wechselobjektiv-System umsehen? (immer daran denken, der Markt besteht zu 90% nicht aus sich informierenden Profis, sondern aus Menschen die sich an der Werbung orientieren!) Jetzt kö¶nnte man natürlich fragen: wieso überhaut ein neues System? Tja, was hätte den Oly machen sollen? Ich sehe folgende Alternativen, die überhaupt ein Anbieter (nicht nur Oly) hat, wenn es um den Markt der Digi-SLR geht: – reaktivierung des OM-Systems und einen Chip da hinein setzen. davon abgesehen, das das OM-System schon fast in Vergessenheit geraten ist haben alle genau das getan – wie würde sich also Oly da abheben? Eine Chance gegen die Konkurenz (die das ja nun schon geübt hat) irgendwas auszurichten ist da wohl kaum gegeben. (selbst Pentax wird wohl eher so am Rande rumvegitieren, egal wie gut oder schlecht das System nun wirklich ist) – anhängen an ein bestehendes System (wie Fuji bei Nikon – oder gar kniekrichenderweise zu Canon…?) Aber wer würde wohl einen Body von Oly für solche Objektive kaufen? Dann doch lieber gleich das Original” – oder? – Kampflos den Markt der Digi-SLR’s der Konkurenz überlassen – ist ja wohl nicht wirklich eine Option… – irgendwas innovatives rausbringen mit dem man sich deutlich von der Konkurenz abhebt. Und genau das hat man gemacht. Und mußte mächtig die Werbetrommel rühren das auch ja alle darauf aufmerksam werden. Damit hat man aber bei 10% der potentiellen Kunden zu hohe Erwartungen geschührt und diese sind nun enttäuscht das auch Oly nur mit Wasser kocht. (ich ehrlich gesagt auch die Erwartungshaltung war schon sehr hoch!) Das ändert aber wohl nix daran daß die E1 (und ihre Objektive) eine sehr gute Kamera ist nur eben nicht soooo viel besser als uns Oly vorgeschwärmt hat. Aber das Argument das hier einige spontan von der E10/20 überzeugt haben (Ergonomie) ist ja bisher noch gar nicht in der “Bewertung” eingeflossen alle haben sich nur “technisch” auf die Bilder gestürzt (logisch war ja nix anderes greifbar…) Und wenn man sich schon nicht in der Qualität der Bilder von der Konkurenz absetzen kann vielleicht auf anderen Gebieten…? Andy andy@stresspress.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 10:59:40 Sebastian Agerer Andy schrieb: > Aber fragen wir doch mal andersrum: was hätte Oly anders machen > kö¶nnen? Weniger marktschreierisch das neue System ankündigen? Da marktschreierische Vorankündigen hat z.B. Microsoft seit ca. 20 Jahren mit extrem großen Erfolg vorgemacht. > (immer daran denken, der Markt besteht zu 90% nicht aus sich > informierenden Profis, sondern aus Menschen die sich an der > Werbung orientieren!) Vergesst nicht die Einzelhändler, bei denen Kunden nachfragen! — Servus Sebastian Fotos: www.fotocommunity.de/pc/pc.php4?mypics=801 Homepage: http://agerer.bei.t-online.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 11:48:36 Andy Hi Sebastian, > Da marktschreierische Vorankündigen hat z.B. Microsoft seit ca. 20 > Jahren mit extrem großen Erfolg vorgemacht. Und mit was für einem Erfolg! und mit was für einem Produkt…….. > Vergesst nicht die Einzelhändler, bei denen Kunden nachfragen! Ja, aber der nennt seinen Kunden 3 Produkte, Produkt A wird täglich beworben, über Produkt B stand schon mal was in der Zeitung und von Produkt C hö¶rt der Kunde zum ersten Mal. Klar kann der Einzelhändler etwas Einfluss nehmen, je nach dem wie er sich anstellt entscheiden sich 60..80 % der Kunden wird für A, 20..40 % für B und unter 5 % für C (alles darüber sind absolute Superverkäufer, die Dich überzeugen, daß Du für eine E1 auch noch einen kompletten Satz Canon-Objektive benö¶tigst – und Du bist hinterher auch noch 100%ig davon überzeug 😉 ) (wichtig: wir reden gerade über die breite Masse! Wer sich hier im Forum tummelt ist nicht gerade der ideale Marktforschungs-Durchschnitts-Digifoto-Kunde) Fazit: ohne Werbung keine Chance. Und je hö¶her die Versprechungen, desto eher merken sich die potentiellen Kunden den Namen. Andy andy@stresspress.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 13:14:30 Sebastian Agerer Andy schrieb: >> Da marktschreierische Vorankündigen hat z.B. Microsoft seit ca. 20 >> Jahren mit extrem großen Erfolg vorgemacht. > Und mit was für einem Erfolg! > und mit was für einem Produkt…….. MS-Windows, MS-Office & Co. hat ja nur” 80 – 90 % Weltmarktanteil. 😉 Ich weiss keiner kauft MS-Produkte aber fast alle arbeiten damit. > (wichtig: wir reden gerade über die breite Masse! Wer sich hier im > Forum tummelt ist nicht gerade der ideale > Marktforschungs-Durchschnitts-Digifoto-Kunde) Richtig! Servus Sebastian Fotos: www.fotocommunity.de/pc/pc.php4?mypics=801 Homepage: http://agerer.bei.t-online.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 15:02:46 Andy Hi Peter > Sie hätten z. B. ein System liefern kö¶nnen das die hohe > Erwartungshaltung auch erfüllt. klingt einfach – ist aber offenbar gar nicht so leicht zu realisieren…. > Alle die gerne mit einer DSLR fotografieren würden und derzeit > auf einem toten System sitzen. Z. B. Olympus OM, Minolta Dynax, Falsch! Oder Du hast mich falsch verstanden. Natürlich sehen sich diese Leute nach einem für sich neuen System um. Aber wenn sich Oly nicht von den Mitbewerbern unterscheidet, gibt es noch weniger Gründe NICHT zu C&N zu gehen! Die Chancen mit einem zwar anderen, aber prinzipiell gleichen System auf dem Mark ‘nen Blumentopf zu gewinnen sind verschwindend gering, Pentax wird wohl kaum an der Marktsituation was ändern kö¶nnen. > Wenn das stimmt was du sagst wäre für die E1 sowieso keine > Werbung erforderlich. Sie ist ja für Profis gedacht. Und die > informieren sich ja selbst. Doppelt falsch. Einmal habe ich nicht behauptet, das sich alle Profis automatisch selber informieren! Zum anderen ist da wieder diese Profi-Amateur Einteilung – was bitte schö¶n ist denn nun eine Profikamera? Und wenn die E1 eine ist, was ist dann eine D1s? Superprofi? Extremprofi? Überprofi? Ich sehe die E1 eher in einer Klasse mit 10D und D100, egal wie man diese Klasse nennen will, da ist nach oben noch jede Menge Platz! Jaja, nach unten auch, da gibt es aber im Moment gar nix im Bereich DSLR mit Wechseloptik. > Gehäusepreis mö¶glichst um die 1.000 bis 1.200 Euro. Aber da sind wir doch, so etwa. Laßt Euch doch nicht immer von uvp abschrecken, der liegt für die 10D auch bei 2199! >> – Kampflos den Markt der Digi-SLR’s der Konkurenz überlassen > Warum nicht? Wie, den ganzen Kuchen eines wachsenden Marktes der Konkurenz überlassen? Is’ nicht wirklich Dein Ernst? Wenn doch, hast Du das System der Marktwirtschafft nicht wirklich begriffen! > Wer zwingt denn Olympus in den DSLR-Markt einzusteigen die Gesetze des Marktes. Jede Firma MUSS Profit machen und das geht in einem wachsenden Markt immer noch am einfachsten (vor allem wenn die Wirtschafft ansonsten eher nach unten fährt) Und der DSLR Mart ist nunmal gerade am wachsen. > und einen neuen Standard zu kreieren? warum das die einzig logische Mö¶glichkeit ist, hatte ich ja ausgeführt (darum gings ja letztendlich) > Warum haben sie sich nicht weiter auf den DSLR-like-Markt konzentriert …. Weil da offenbar die Wachstumsaussichten nicht so groß sind. Mir persö¶nlich gefällt das ja auch nicht… > Es gibt nur 2 Mitbewerber (Minolta und Sony) in dieser Klasse seh’ ich so noch nicht einmal – jedenfalls solange Videosucher nicht einem Quantensprung unterliegen. Aber man muß sich fragen, wieviele bereit sind in der Klasse zu investieren. Fakt ist, auch in diesem Forum wurde immer mal wieder gesagt: ja wenn die E10/20 doch nur ein Wechselobjektiv hätte! Sicher gibt es den Markt, aber es ist eher eine Niesche, die Oly auch im analogen Bereich schon ausgefüllt hat (IS-Modelle) – DIE Umsatzzahlen sind da auf Dauer aber kaum zu erreichen! Ich persö¶nlich hoffe ja immer noch auf eine Fortführung (von welcher Firma auch immer) des All-in-one-SLR-Gedankens – man darf ja wohl träumen… > dabei auch noch ordentlich Geld verdienen kö¶nnen. Wenn die E1 (und das 4/3) zum laufen kommt, gibts da sehr viel mehr Geld zu verdienen. Klar, ist ein Risiko, aber so ist das nun man. Wichtiger aber ist, daß das 4/3-System auf wesentlich längere Sicht Gewinn verspricht! > Nicht einmal > Minolta, die ungleich bessere Voraussetzungen dafür mitbringen > (Millionen von vorhandenen AF Objektiven), sind bisher in dieses > Marktsegment eingestiegen. tja, wer weiß schon was bei denen so im Kochtopf kö¶chelt…. > Von neuen Mitgliedern ist weit > und breit nichts zu sehen. Daran ist Olympus auch schuld – sie wollten mit Abstand die ersten sein, die Geräte dazu vorstellen… > Viel Glück Olympus. Das werden sie allerdings gebrauchen kö¶nnen – wie jede Firma die etwas neues auf den Markt bringt! Aber je mehr über das System hergezogen wird, desto weniger bange ist mir darum. In der Vergangenheit waren es oft die im Vorraus hochgelobten Dinge, die zum Flop wurden und gerade die, wo schon im Vorfeld nur schlechtes erzählt wurde und denen man nie eine Chance einräumen wollte sind raketengleich aufgestiegen (die Digitalfotografie als solche gehö¶rt auch zu letzterer Gruppe!) Andy andy@stresspress.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 15:26:49 Sebastian Agerer Andy schrieb: > Ich sehe die E1 eher in einer Klasse mit 10D und D100, egal wie > man diese Klasse nennen will, da ist nach oben noch jede Menge > Platz! Jaja, nach unten auch, da gibt es aber im Moment gar nix im > Bereich DSLR mit Wechseloptik. Hallo Andy, nicht mehr lange. Canon bringt in Kürze ein DSLR-Gehäuse auf den Markt, dessen Preis sich bei bei unter 1.500 Euros bewegen wird im Set mit Objektiv! Eine Art EOS D300. — Servus Sebastian Fotos: www.fotocommunity.de/pc/pc.php4?mypics=801 Homepage: http://agerer.bei.t-online.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 15:36:54 Andy Hi Sebastian, > nicht mehr lange. Canon bringt in Kürze ein DSLR-Gehäuse auf den > Markt, dessen Preis sich bei bei unter 1.500 Euros bewegen wird im > Set mit Objektiv! war ja klar, das es da über kurz oder lang was geben muß. Die E1 soll ja, wenn ich das richtig verstanden habe, auch die Mitte darstellen, also wenn das ganze System nicht vollständig floppt wird es wohl auch was von Oly geben. Aber laß das Zeugs erst mal im Laden sein – für den Moment bleibts bei meiner Aussage 😉 > Eine Art EOS D300. Oder eher noch eine 0 mehr dran? Andy andy@stresspress.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 16:45:44 Hermann Brunner Peter Pauthner schrieb: > (…..) Warum haben > sie sich nicht weiter auf den DSLR-like-Markt konzentriert und > eine E-30 (inzwischen wäre wohl schon eine E-40 fällig) > rausgebracht? Hallo Peter, genau das frage ich mich auch schon lange – eine E-30″ oder mit ein paar Pixeln mehr eine “E-60” OHNE die bekannten Defizite der E-10/20 ( Speicher-Geschwindigkeit AF-Präzision Rauschen… ) aber unter Beibehaltung der enormen Qualitätsmerkmale (allen voran das All-in-One Konzept und die Handhabung!!!) wäre Oly wohl abermals “aus den Händen gerissen” worden. Ich habe mal von jemandem der es genau wissen müßte gehö¶rt daß sich die E-10/20 wohl ERHEBLICH besser verkauft hat als es Oly jemals zu hoffen gewagt hat !!! Warum dann nicht auf dieser Schiene auch weitermachen ??? Ich verstehe es nicht! ….aber man sollte die Hoffnung ja nie aufgeben – vielleicht kommt ja doch noch eine… ??? Gruß Hermann” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 17:10:32 Andy Hi Hermann, > …aber man sollte die Hoffnung ja nie aufgeben – > vielleicht kommt ja doch noch eine… ??? wenn Du Deinen Junior mit dazunimmst, kö¶nnen wir ja schon mal 8 Daumen drücken – vielleicht nützts ja was? 😀 😀 Andy andy@stresspress.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 19:49:05 Yvonne Hermann Brunner schrieb: > Ich habe mal von jemandem, der es genau wissen müßte, gehö¶rt, > daß sich die E-10/20 wohl ERHEBLICH besser verkauft hat, > als es Oly jemals zu hoffen gewagt hat !!! Warum dann nicht > auf dieser Schiene auch weitermachen ??? Ich verstehe es nicht! > ….aber man sollte die Hoffnung ja nie aufgeben – > vielleicht kommt ja doch noch eine… ??? Hallo Hermann Ian Burley von dp-now.com meint, Oly trage sich mit der Idee einer Weiterentwicklung. (The last I heard Olympus said the fixed lens SLR concept was definitely being developed into future products so who knows?”) Fragt sich nur wann… 🙁 Frohes Photojagen Yvonne > Gruß > Hermann posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 19:53:24 Yvonne Andy schrieb: > seh’ ich so noch nicht einmal – jedenfalls solange Videosucher > nicht einem Quantensprung unterliegen. > Aber man muß sich fragen, wieviele bereit sind in der Klasse zu > investieren. > Fakt ist, auch in diesem Forum wurde immer mal wieder gesagt: ja > wenn die E10/20 doch nur ein Wechselobjektiv hätte! > Sicher gibt es den Markt, aber es ist eher eine Niesche, die Oly > auch im analogen Bereich schon ausgefüllt hat (IS-Modelle) – DIE > Umsatzzahlen sind da auf Dauer aber kaum zu erreichen! > Ich persö¶nlich hoffe ja immer noch auf eine Fortführung (von > welcher Firma auch immer) des All-in-one-SLR-Gedankens – man darf > ja wohl träumen… wie wär’s mit der Sony DSC 828…? EVF mal abgesehen – die wäre doch ein Träumchen wert. Sony scheint ins Nischensegment einsteigen zu wollen.. Grüsschen Yvonne — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 20:16:12 Yvonne Heinz Schumacher schrieb: Hallo Heinz > Dies trifft aber auch auf unsere E10/20 zu… was bedeutet, das > ich auch damit locker weiter fotografieren kö¶nnte… was ich > auch ganz bestimmt mache… Auch damit hast Du recht. Andererseits fange ich bei diesem Punkt an, die Kamera-Handhabung zu beurteilen, denn die Qualität ist bei den im Gespräch stehenden Kameras allemals gut (etwas mehr oder weniger Rauschen miteingerechnet). Und da fällt die E-10/E-20 schon etwas ab, aus dem naheliegenden Grund, dass die Technik seit Markteinführung ‘unserer’ Kamera Fortschritte gemacht hat. Stichworte: AF (nachführender u. generelle Geschwindigkeit), hö¶here ISO-Werte generell, Speicherzeiten.. ö¶hm, ich glaube das sind die Hauptpunkte. Sonst ist ‘unsere’ Kamera nach wie vor eine exzellente! :-))))) > Doch, der 4/3- Standard hat das Zeug dazu – davon bin ich nach > wie vor fest überzeugt. Leider hat Olympus mit dem Chip auf eine > Technologie zurückgegriffen, die bereits während der Entwicklung > schon nicht mehr state of the Art” ist… Die NUR 5MP hätte ich > ja noch locker geschluckt wenn dafür das Rauschen geringer als > bei den 6MP-Chips gewesen währe. Aber beide Werte unter dem > Standard geht einfach nicht und läßt sich nicht wirklich > verkaufen… zumindest nicht zu einem Preis der nicht > wesentlich günstiger ist als bei der Konkurrenz Tja… – trotz Super-Pluspunkte der Handhabung bei der E-1 muss ich gestehen dass auch ich mir andere Kameras anschaue (zumindest im Internet..). Ich habe den Zeitpunkt einer Neuanschaffung auf Winter/Frühling 2004 hinausgeschoben weil ich keine Eile habe mich von der E-20 zu trennen und mit der Bildqualität meistens zufrieden bin (mit den Schwächen lebe ich nun mal). Die E-1 ist immer noch oben auf meiner Liste allerdings hoffe ich dass sie noch verbessert wird bis sie definitiv in die Läden kommt und dass der Preis erheblich sinkt. Und ich lese natürlich sehr aufmerksam all die Ankündigungen der anderen Hersteller es tut sich was! Aufregende Digi-Zeiten die unseren!! Frohe Photopirsch Yvonne posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 21:05:58 Karl-Heinz Gebhard KHG Hermann Brunner schrieb: > genau das frage ich mich auch schon lange – > eine E-30″ oder mit ein paar Pixeln mehr eine “E-60″ > OHNE die bekannten Defizite der E-10/20 > ( Speicher-Geschwindigkeit AF-Präzision Rauschen… ) ………… und noch kürzere Verschlusszeiten gehö¶ren auf den Wunschzettel und die Exx wäre zumindest für mich eine Alternative für meinen nächsten Camerakauf. MFGKHG” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 21:13:24 Sebastian Agerer Klaus Bieber schrieb: Hallo, was ich an der E-1 interessant finde ist, dass die Objektive die Kameraelektronik über Verzeichnungen und Vignetierungen informiert. Die Elektronik soll dann vor dem Speichern der Bilder diese Fehler korrigieren. Ein interessantes Tool oder? — Servus Sebastian Fotos: www.fotocommunity.de/pc/pc.php4?mypics=801 Homepage: http://agerer.bei.t-online.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 21:57:46 Karl-Heinz Gebhard KHG Sebastian Agerer schrieb: > Klaus Bieber schrieb: > Hallo, > was ich an der E-1 interessant finde ist, dass die Objektive die > Kameraelektronik über Verzeichnungen und Vignetierungen > informiert. > Die Elektronik soll dann vor dem Speichern der Bilder diese Fehler > korrigieren. Ein interessantes Tool oder? das kann/kö¶nnte eine externe Software ebenso gut. MFG KHG —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 22:04:01 Sebastian Agerer Karl-Heinz Gebhard KHG schrieb: > das kann/kö¶nnte eine externe Software ebenso gut. Klar, aber was das für zusätzlcihe Arbeit ist? Dazu hat nicht jeder Lust. Da finde ich es besser, das Übel an der Wurzel zu packen. — Servus Sebastian Fotos: www.fotocommunity.de/pc/pc.php4?mypics=801 Homepage: http://agerer.bei.t-online.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 24:45:09 Kersten Kircher Hallo Hermann, Hermann Brunner” schrieb > genau das frage ich mich auch schon lange – > eine “E-30” oder mit ein paar Pixeln mehr eine “E-60” > OHNE die bekannten Defizite der E-10/20 > ( Speicher-Geschwindigkeit AF-Präzision Rauschen… ) > aber unter Beibehaltung der enormen Qualitätsmerkmale ich denke mehr Pixel sind nicht fö¶rderlich fürs Rauschen aber der Rest wäre schon sinnvoll > (allen voran das All-in-One Konzept und die Handhabung!!!) warumm die Handhabung immer so in den Vordergrund gestellt wird ist mir nicht ganz klar sie ist zwar recht gut aber andere kö¶nnen das mindestes genauso gut wenn nicht besser > wäre Oly wohl abermals “aus den Händen gerissen” worden. > Ich habe mal von jemandem der es genau wissen müßte gehö¶rt > daß sich die E-10/20 wohl ERHEBLICH besser verkauft hat > als es Oly jemals zu hoffen gewagt hat !!! Warum dann nicht > auf dieser Schiene auch weitermachen ??? Ich verstehe es nicht! ich auch nicht und wenn die nicht bald was nachschieben verliert Olympus einige Kunden nämlich all die die nicht zur E-1 wechseln weil Sie gerne beim All in One System bleiben wollen. > …aber man sollte die Hoffnung ja nie aufgeben – > vielleicht kommt ja doch noch eine… ??? Wäre zu hoffen auch wenn mich Persö¶nlich nicht intressiert. Gruss Kersten Fotoseiten unter http://www.holzkircher.de/Foto/ffotoindex.htm Kritik und Anregungen sind immer willkommen unter kircher@holzkircher.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.08.2003 Uhrzeit: 24:56:46 Hermann Brunner Kersten Kircher schrieb: > warumm die Handhabung immer so in den Vordergrund gestellt wird ist > mir nicht ganz klar, sie ist zwar recht gut aber andere kö¶nnen das > mindestes genauso gut wenn nicht besser Daß andere Väter auch hübsche Tö¶chter haben ist mir schon klar – aber zu welchem Preis ? 😉 Welche DigiCam im Preissegment * UNTER * EUR 1500,– ( incl. einem vernünftigen Objektiv ) soll ich mir denn mal ansehen, die handlingsmäßig einigermaßen mit einer E-10/20 mithalten kann ? Alle, die ich probierte (Dim7i, etc…) habe ich dankend wieder zur Seite gelegt und hab mir noch eine zweite E-10 zugelegt… Zur Erinnerung: Die E-10 liegt derzeit bei ca. 800,— bis 900,– die E-20 um die 1300,– EUR Gruß, Hermann —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.08.2003 Uhrzeit: 11:28:47 Sebastian Agerer Kersten Kircher schrieb: Hallo, Sony stellt eine würdige Nachfolgerin” der Oly E-x0 vor. So in etwa hätte ich mir sie vorgestellt: www.digitalkamera.de/Info/News/18/76.htm Servus Sebastian Fotos: www.fotocommunity.de/pc/pc.php4?mypics=801 Homepage: http://agerer.bei.t-online.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.08.2003 Uhrzeit: 12:20:31 Kersten Kircher Hallo Sebastian, Sebastian Agerer” schrieb > Hallo > Sony stellt eine würdige “Nachfolgerin” der Oly E-x0 vor. > So in etwa hätte ich mir sie vorgestellt: > www.digitalkamera.de/Info/News/18/76.htm als ich das Bild von der Kamera gesehen habe ist mir erstmal nur UFO eingefallen 🙂 aber intressant das Sony neben Memory Stick jetzt auch CompactFlash mit MD einbaut aber der Sucher wieder nur son LCD-Mist also keine Echte Alternative zur E10/20 Gruss Kersten Fotoseiten unter http://www.holzkircher.de/Foto/ffotoindex.htm Kritik und Anregungen sind immer willkommen unter kircher@holzkircher.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.08.2003 Uhrzeit: 12:45:15 Karl-Heinz Gebhard KHG Sebastian Agerer schrieb: > Kersten Kircher schrieb: > Hallo, > Sony stellt eine würdige Nachfolgerin” der Oly E-x0 vor. > So in etwa hätte ich mir sie vorgestellt: > www.digitalkamera.de/Info/News/18/76.htm und wenn noch ein Durchsobjektivsucher eingebaut und Olympusschild draufgepappt *sie* wäre es………… MFGKHG” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.08.2003 Uhrzeit: 14:56:42 Sebastian Agerer Kersten Kircher schrieb: Hallo Kersten, aber hast du gesehen 8 MP, der Sensor filtert VIER Farben, 1/3200 Sek., nur 1 Sekunde Einschaltverzö¶gerung, sehr schnelles Abspeichern, Zeiss-Zoom 28-200mm gem. KB, nur 1150 EUR Einführungspreis. — Servus Sebastian Fotos: www.fotocommunity.de/pc/pc.php4?mypics=801 Homepage: http://agerer.bei.t-online.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.08.2003 Uhrzeit: 16:06:34 Kersten Kircher Hallo Sebastian, Sebastian Agerer” > aber hast du gesehen 8 MP der Sensor filtert VIER Farben 1/3200 8 MP bei der Sensorgrö¶sse halte ich für nicht Sinnvoll wegen dem Rauschen die E-1 ist an der unteren Grenze der Pixelgrö¶sse und hat einen grö¶sseren Sensor wie die Sony. Wenn ich so lese was die alles veranstalten um das Rauschen in den Griff zu bekommen kann ich mir schon vorstellen wie das bei Iso 800 so aussieht. Für mich persö¶nlich wird das nichts sein denn ich verwende sehr viel Iso 3200 und wenn dann jeds Bild erst durch den Internen Rechner laufen muss bises abgespeichert ist dann dauert mir das zu lange denn bis das rum ist wird vielleicht das schö¶ne Motiv nicht mehr sein. Das war auch ein Grund warum ich bei der E20 die Rauschunterdrückung nie verwendet habe. > Sek. nur 1 Sekunde Einschaltverzö¶gerung sehr schnelles Abspeichern das hö¶rt sich gut an nur leider immernoch 0 43 sec. Auslö¶severzö¶gerung viel zu lang ür Momentaufnahmen. > Zeiss-Zoom 28-200mm gem. KB nur 1150 EUR > Einführungspreis. — wenn es das hält was es verspricht nicht schlecht aber einen Nachfolger der E20 sieht für mich anders aus Gruss Kersten Fotoseiten unter http://www.holzkircher.de/Foto/ffotoindex.htm Kritik und Anregungen sind immer willkommen unter kircher@holzkircher.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.08.2003 Uhrzeit: 21:01:56 Hermann Brunner Kersten Kircher schrieb: (…) > aber der Sucher wieder nur son LCD-Mist > also keine Echte Alternative zur E10/20 > Gruss Kersten Das befürchte ich allerdings auch… Aber beim Objektiv sollte Oly mal ganz genau hinsehen, wie man so was macht. Das klingt echt gut – hoffentlich hält es dann das auch ! Gruß, Hermann —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.08.2003 Uhrzeit: 25:08:25 Peter Pauthner Hallo Andy, Andy schrieb: > Hi Peter > Natürlich sehen sich diese Leute nach einem für sich neuen System > um. Aber wenn sich Oly nicht von den Mitbewerbern unterscheidet, > gibt es noch weniger Gründe NICHT zu C&N zu gehen! > Die Chancen mit einem zwar anderen, aber prinzipiell gleichen > System auf dem Mark ‘nen Blumentopf zu gewinnen sind verschwindend > gering, Pentax wird wohl kaum an der Marktsituation was ändern > kö¶nnen. Und welche Gründe siehst du jetzt für diese Leute, sich für das E-System und gegen die Mitbewerber zu entscheiden? Die bessere Abbildungsqualität? Die günstigeren Preise? Die große Auswahl an Objektiven? Die vielen Firmen die sich zum 4/3-Standard bekennen? >> Wenn das stimmt was du sagst wäre für die E1 sowieso keine >> Werbung erforderlich. Sie ist ja für Profis gedacht. Und die >> informieren sich ja selbst. > Doppelt falsch. Einmal habe ich nicht behauptet, das sich alle > Profis automatisch selber informieren! Sorry! > Zum anderen ist da wieder diese Profi-Amateur Einteilung – was > bitte schö¶n ist denn nun eine Profikamera? Und wenn die E1 eine > ist, was ist dann eine D1s? Superprofi? Extremprofi? Überprofi? > Ich sehe die E1 eher in einer Klasse mit 10D und D100, egal wie > man diese Klasse nennen will, da ist nach oben noch jede Menge > Platz! Jaja, nach unten auch, da gibt es aber im Moment gar nix im > Bereich DSLR mit Wechseloptik. Olympus spricht in ihrer Werbung ganz klar professionelle Fotografen an. Ich stimme dir aber zu. Ich sehe sie auch in einer Klasse mit der 10D, D100 und S2. >> Gehäusepreis mö¶glichst um die 1.000 bis 1.200 Euro. > Aber da sind wir doch, so etwa. Laßt Euch doch nicht immer von uvp > abschrecken, der liegt für die 10D auch bei 2199! Tatsächlich? Wo gibt es die E1 für 1.000 bis 1.200 Euro? >>> – Kampflos den Markt der Digi-SLR’s der Konkurenz überlassen >> Warum nicht? > Wie, den ganzen Kuchen eines wachsenden Marktes der Konkurenz > überlassen? Is’ nicht wirklich Dein Ernst? Wenn doch, hast Du das > System der Marktwirtschafft nicht wirklich begriffen! Ich gehe mal davon aus du irrst dich. Falls nicht, hab ich 4 Jahre umsonst studiert 😉 >> Wer zwingt denn Olympus in den DSLR-Markt einzusteigen > die Gesetze des Marktes. Jede Firma MUSS Profit machen und das geht > in einem wachsenden Markt immer noch am einfachsten (vor allem wenn > die Wirtschafft ansonsten eher nach unten fährt) > Und der DSLR Mart ist nunmal gerade am wachsen. Wenn das stimmt was du hier behauptest, ist Sony dem Untergang geweiht. So ganz ohne DSLR werden sie es im Digitalkamera-Markt wohl nicht mehr lange machen, oder? >> und einen neuen Standard zu kreieren? > warum das die einzig logische Mö¶glichkeit ist, hatte ich ja > ausgeführt (darum gings ja letztendlich) Diesen Teil deiner Argumentation, habe ich (hoffentlich) verstanden. >> Warum haben sie sich nicht weiter auf den DSLR-like-Markt konzentriert …. > Weil da offenbar die Wachstumsaussichten nicht so groß sind. Tatsächlich? Vielleicht hat sie Olympus auch nur falsch eingeschätzt. Zur Zeit behaupten sämtliche Hersteller, dass sie (in allen Marktsegmenten) mehr Geräte verkaufen kö¶nnten als sie in der Lage sind zu produzieren. Ich bin mir sicher dass die Minolta A1 und die Sony F828 reißenden Absatz finden werden. 28-200mm (bei beiden), AS-System (bei Minolta) und 8MP (bei Sony) zeigen die Innovationsfähigkeit dieser Klasse. > Mir persö¶nlich gefällt das ja auch nicht… Aha! Auch einer der gerne seine Kohle für eine E30 oder E40 geopfert hätte? >> Es gibt nur 2 Mitbewerber (Minolta und Sony) in dieser Klasse > seh’ ich so noch nicht einmal – jedenfalls solange Videosucher > nicht einem Quantensprung unterliegen. Alle EVF, durch die ich bisher geblickt habe, waren fürchterlich. Das war auch einer der wesentlichen Gründe warum ich mich seinerzeit für die Oly-E10 entschieden habe. Mal sehen was die A1 und die F828 zu bieten haben. Da soll es ja wieder einen deutlichen Schritt nach vorne geben. Langfristig werden die EVF den klassischen Sucher aber ablö¶sen, da darf man sich nichts vormachen. > Aber man muß sich fragen, wieviele bereit sind in der Klasse zu > investieren. s.o. > Fakt ist, auch in diesem Forum wurde immer mal wieder gesagt: ja > wenn die E10/20 doch nur ein Wechselobjektiv hätte! Da habe ich offenbar nicht ordentlich mitgelesen. Nach meinem Eindruck hatten die wenigsten Probleme mit dem Objektiv, bwz. der zur Verfügung stehenden Brennweite. Beschwert haben sich die meisten (zumindest habe ich das so empfunden) über den AF, die Speichergeschwindigkeit und das Rauschen, um mal die wichtigsten Themen zu nennen. > Sicher gibt es den Markt, aber es ist eher eine Niesche, die Oly > auch im analogen Bereich schon ausgefüllt hat (IS-Modelle) – DIE > Umsatzzahlen sind da auf Dauer aber kaum zu erreichen! Okay, denken wir mal längerfristig. Die Entscheidung für ein System ist häufig ja auch längerfristig (sag ich jetzt einfach mal nach 15 Jahren Minolta AF). Ich kann mir vorstellen, dass es Canon, Nikon, Kodak oder Fuji gelingt in 5 bis 10 Jahren eine Vollformat-DSLR für 1.000 Euro auf den Markt zu bringen. Ob da der 4/3-Standard langfristig (mit einem Viertel der Chipfläche) in Sachen Abbildungsqualität noch mithalten kann? > Ich persö¶nlich hoffe ja immer noch auf eine Fortführung (von > welcher Firma auch immer) des All-in-one-SLR-Gedankens – man darf > ja wohl träumen… Angenommen der Sucher wäre bei der Minolta A1 und der Sony F828 ok, was würde dir noch fehlen? >> dabei auch noch ordentlich Geld verdienen kö¶nnen. > Wenn die E1 (und das 4/3) zum laufen kommt, gibts da sehr viel mehr > Geld zu verdienen. > Klar, ist ein Risiko, aber so ist das nun man. Wichtiger aber ist, > daß das 4/3-System auf wesentlich längere Sicht Gewinn verspricht! Ich behaupte jetzt einfach mal, dass der 4/3-Standard tot ist, wenn bis Ende diesen Jahres nicht ein zweiter Hersteller Kameras und Objektive dafür ankündigt oder von Olympus ein dramatisch günstigeres Einsteigermodell angeboten wird. >> Nicht einmal >> Minolta, die ungleich bessere Voraussetzungen dafür mitbringen >> (Millionen von vorhandenen AF Objektiven), sind bisher in dieses >> Marktsegment eingestiegen. > tja, wer weiß schon was bei denen so im Kochtopf kö¶chelt…. Ein DSLR-Gehäuse mit eingebautem IS (wie bei der A1) und verfügbar in 2003 wäre genau die Innovation, die sie noch einmal in eine gute Position zu den Mitbewerbern bringen würde. Persö¶nlich glaube ich aber nicht daran, dass da noch was kommt. Genau so eine Innovation von diesem Kaliber fehlt dem E1-System. Oder kennst du eine? >> Von neuen Mitgliedern ist weit >> und breit nichts zu sehen. > Daran ist Olympus auch schuld – sie wollten mit Abstand die ersten > sein, die Geräte dazu vorstellen… Ich fürchte sie werden die ersten und die letzen sein. >> Viel Glück Olympus. > Das werden sie allerdings gebrauchen kö¶nnen – wie jede Firma die > etwas neues auf den Markt bringt! 100%ige Zustimmung. > Aber je mehr über das System hergezogen wird, desto weniger bange > ist mir darum. In der Vergangenheit waren es oft die im Vorraus > hochgelobten Dinge, die zum Flop wurden und gerade die, wo schon im > Vorfeld nur schlechtes erzählt wurde und denen man nie eine Chance > einräumen wollte sind raketengleich aufgestiegen (die > Digitalfotografie als solche gehö¶rt auch zu letzterer Gruppe!) Naivität oder Weitsicht? Wir werden sehen. Gruß Peter — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.08.2003 Uhrzeit: 9:12:36 Sebastian Agerer Peter Pauthner schrieb: > Und welche Gründe siehst du jetzt für diese Leute, sich für das > E-System und gegen die Mitbewerber zu entscheiden? Die bessere > Abbildungsqualität? Die günstigeren Preise? Die große Auswahl an > Objektiven? Die vielen Firmen die sich zum 4/3-Standard > bekennen? Darüber nachzudenken ist noch viel zu früh. Alle paar Wochen kommen neue Innovationen. > Olympus spricht in ihrer Werbung ganz klar professionelle > Fotografen an. Ich stimme dir aber zu. Ich sehe sie auch in > einer Klasse mit der 10D, D100 und S2. Die werden ja auch im Profibereich eingesetzt. Sogar Digis, die darunter liegen, z.B. die Minolta 7i usw. > Tatsächlich? Wo gibt es die E1 für 1.000 bis 1.200 Euro? Sie kommt ev. noch. Was wissen wir schon!? > Wenn das stimmt was du hier behauptest, ist Sony dem Untergang > geweiht. So ganz ohne DSLR werden sie es im Digitalkamera-Markt > wohl nicht mehr lange machen, oder? Wieso? Sony, Olympus und Co. machen hervorragende Geschäfte mit NICHT-DSLRs. Es gibt laufend Lieferengpässe. Ich glaub eher, dass der Trend zu Digis geht mit langem Zoom z.B. 28-200mm gem. KB. Die meisten Leute wollen keine Objektive rumschleppen. Drum haben auch im SLR-Analog-Bereich Hersteller riesen Umsätze gemacht mit Superzooms von Tamron, Nikon, Canon usw. Es gibt zudem einen riesen Markt für kompakte und All-In-One Kameras. > Angenommen der Sucher wäre bei der Minolta A1 und der Sony F828 > ok, was würde dir noch fehlen? Mir nichts. Die elektronischen Sucher werden immer besser. > Ich behaupte jetzt einfach mal, dass der 4/3-Standard tot ist, Olympus wird sicher vorher Marktforschung in Asien, Nordamerika und Europa getrieben haben. Ich hab mir die Kennzahlen von Olympus im Internet angeschaut. Olympus hat viel Geld in der Kasse. Sie verdienen jede Menge Geld in anderen Bereichen und mit der C-700er-Serie, die ihnen aus den Händen gerissen wird. Siehe lange Lieferzeiten. — Servus Sebastian Fotos: www.fotocommunity.de/pc/pc.php4?mypics=801 Homepage: http://agerer.bei.t-online.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.08.2003 Uhrzeit: 11:45:12 Hermann Brunner Sebastian Agerer schrieb: > Olympus wird sicher vorher Marktforschung in Asien, Nordamerika und > Europa getrieben haben. Davon sollte man mal ausgehen 😉 > Ich hab mir die Kennzahlen von Olympus im Internet angeschaut. > Olympus hat viel Geld in der Kasse. Sie verdienen jede Menge Geld > in anderen Bereichen und mit der C-700er-Serie, die ihnen aus den > Händen gerissen wird. Siehe lange Lieferzeiten. Mir fällt auf, daß Oly zurzeit ein wahres Modell-Feuerwerk auf den Consumer-Markt niedergehen läßt: 1.) Die C-7xx Linie 2.) Die C-300 / 350 / … Linie 3.) Die C-50 4.) Die mju-300 / 400 – wetten da kommt auch ‘ne 500 vor Xmas ? Ich denke, daß sie gerade mit Pos. 2.) bis 4.) drauf und dran sind, z.B. Canon das Wasser bei den Winzlingen” (Digital IXUS etc…) kräftig abzugraben. Und es hat was zu bedeuten daß derzeit fast jeder Fotoladen neben der IXUS auch eine d-mju im Fenster stehen hat. Da hat Oly wohl ein SEHR glückliches Händchen beim Gehäuse- Design bewiesen. War aber auch nicht ganz so schwer – das Ding erinnert verdammt an den (analogen) mju-Hit der 90er Jahre. Noch letztes Jahr hätte ich meinen persö¶nlichen Design-Preis für die “Zigarettenschachtel-Knipse des Jahres” klar an Canon vergeben – jetzt würde er an Oly für die “digital mju” und auch die C-50 gehen. Da kann man nur hoffen daß sie damit viel Geld verdienen und einen Teil davon in die weitere DSLR-Entwicklung fließen lassen weil mit einer E-20 und E-1 alleine wird man wohl nicht reich werden kö¶nnen. Da werden wohl trotz hohem Preisniveau die Stückzahlen niemals ausreichen… LG Hermann” —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.08.2003 Uhrzeit: 10:46:40 Andy Hi Peter, > Und welche Gründe siehst du jetzt für diese Leute, sich für das > E-System und gegen die Mitbewerber zu entscheiden? Die bessere > Abbildungsqualität? Die günstigeren Preise? Die große Auswahl an > Objektiven? Die vielen Firmen die sich zum 4/3-Standard > bekennen? Andersrum – wenn die Qualität der Bilder etwa auf gleichem Niveau liegt (die Unterschiede, die bisher genannt sind, sind im wirklichen Leben” eher marginal) warum soll ich mich dann nicht für Oly entscheiden? Jajaja ich weiß es besteht die Gefahr das es ein Flopp wird was mich eine solche Entscheidung reuen würde. Aber nochmal diese Gefahr bestand einst auch bei Canon! > Olympus spricht in ihrer Werbung ganz klar professionelle > Fotografen an. Ich stimme dir aber zu. Ich sehe sie auch in > einer Klasse mit der 10D D100 und S2. Das Thema Profi hatten wir hier schon ein par mal mir gefällt diese Einteilung nicht. Es gibt Leute die verdienen mit Sucherknipsen ihr Geld – und wenn sie Geld verdienen sind es wohl Profis! Die Werbung (egal welche Firma) spricht dann auch meist von “Profis und ambitionierten Amateuren” oder so in der Art. Und da sehe ich die 10D wie die E1 und auch die E20 und ja auch D7i und Sony 707 ff – alles keine Geräte für Lieschens-Müllers-Urlaubsfotos. > Tatsächlich? Wo gibt es die E1 für 1.000 bis 1.200 Euro? Wo gibt es die E1 überhaupt? Solange wir hier nur über uvp reden gibt es sie nicht unter 2000 – basta. Aber nochmal – das gilt auch für 10D/D100/S2 – alle haben einen uvp deutlich über 2000 Euronen. Warten wir doch mal ab bis es die E1 so lange im Laden gibt wie heute die Konkurenzprodukte – und dann reden wir noch mal über den Preis! > Ich gehe mal davon aus du irrst dich. Falls nicht hab ich 4 > Jahre umsonst studiert 😉 Ach da wärst Du nicht der erste ;-))))) >> die Gesetze des Marktes. Jede Firma MUSS Profit machen und das geht >> in einem wachsenden Markt immer noch am einfachsten (vor allem wenn >> die Wirtschafft ansonsten eher nach unten fährt) >> Und der DSLR Mart ist nunmal gerade am wachsen. > Wenn das stimmt was du hier behauptest ist Sony dem Untergang > geweiht. So ganz ohne DSLR werden sie es im Digitalkamera-Markt > wohl nicht mehr lange machen oder? Ich hab extra mal meinen Text stehen lassen. Ich sagte: …MUSS Profit machen… Das ist der Zwang. Womit ist jeder Firma natürlich freigestellt. Und jede Firma wird da ihre Kompetenzen ausnutzen. Nun keiner wird Oly optische Kompetenzen abstreiten und es sollte eigentlich auch jeder (Fotograf) wissen daß Oly schon mal analoge SLR’s gebaut hat. Sony hat da andere Kompetenzen und eine SLR von Sony mit Sony-Objektiv… na ich weiß nicht. > Diesen Teil deiner Argumentation habe ich (hoffentlich) > verstanden. Dann ist ja gut 😉 > Tatsächlich? Vielleicht hat sie Olympus auch nur falsch > eingeschätzt. Die Gefahr besteht natürlich – immer! Aber Olympus ist nicht gerade eine Hinterhof-Werkstatt-Bude. Ich denke schon das da etwas gründlicher recherchiert worden ist (wenn nicht bleibt noch die Sache mit dem Harakiri…) > Aha! Auch einer der gerne seine Kohle für eine E30 oder E40 > geopfert hätte? Im Moment nicht. Die E20 ist einfach noch zu neu – deshalb kann ich mir ja die Entwicklung auch entspannt zurückgelehnt mit ansehen > Langfristig werden die EVF > den klassischen Sucher aber ablö¶sen da darf man sich nichts > vormachen. Überhaupt garkein Wiederspruch! Im Gegenteil. Eine wirklich gute EVF hat soviele Vorteile gegenüber dem “bloßen Durchblick” daß der Übergang schon fast gesetzmäßig erscheint. Leider reicht dazu auch noch nicht der EVF der neuen Sony – also werden wir noch etwas warten müssen. Daraus leitet sich dann auch ab (ich ziehe das mal vor): > Angenommen der Sucher wäre bei der Minolta A1 und der Sony F828 > ok was würde dir noch fehlen? Nix – oder sagen wir – fast da ich das Handling noch nicht kenne (das von den “Vorgängern” gefällt mir nämlich nicht) – ich bin auch kein Markenfetechist also wenn es soweit ist und wir eine neue Kamera brauchen wird die dann passendste gekauft – egal was draufsteht. > Da habe ich offenbar nicht ordentlich mitgelesen. Nach meinem > Eindruck hatten die wenigsten Probleme mit dem Objektiv bwz. > der zur Verfügung stehenden Brennweite. Beschwert haben sich die > meisten (zumindest habe ich das so empfunden) über den AF die > Speichergeschwindigkeit und das Rauschen um mal die wichtigsten > Themen zu nennen. Das sind die Hauptprobleme das mit der Brennweite und den Wechselobjektiven ist in letzter Zeit zurückgegangen vermutlich sind diese Leute zu 10D und Co gewechselt… > Ich kann mir vorstellen dass es > Canon Nikon Kodak oder Fuji gelingt in 5 bis 10 Jahren eine > Vollformat-DSLR für 1.000 Euro auf den Markt zu bringen. Aber genau da setzt das Oly-Konzept ja an – was wenn der Markt in 5 bis 10 Jahren gar keinen Vollformatchip mehr haben will? Was wenn der Vollformatchip dann die Rolle übernommen hat wie sie die MF-Kameras im analogen Sektor inne haben? Was zwingt uns eigentlich auf den Vollformatchip? Mehr Qualität? – Natürlich ist das ein Argument aber auch “kleine” Chips werden immer besser und in 5 Jahren gibt es 4/3-Chips (und zwar unabhängig vom System es geht hier nur um die Grö¶ße) die alle heutigen (egal wie groß) in den Schatten stellen das vorherzusagen bedarf nun wahrlich keiner hellseherischen Fähigkeiten. Und vielleicht wird in 10 Jahren der 4/3 als zu groß geratener Dinosaurier angesehen (reine Spekulation)? Und eigentlich ist schon der Begriff Vollformat irreführend und MF-Fans kö¶nnen darüber natürlich nur ganz müde lächeln 😉 > Ob da > der 4/3-Standard langfristig (mit einem Viertel der Chipfläche) > in Sachen Abbildungsqualität noch mithalten kann? siehe oben: JA auf jeden Fall!! (Sonys 8MP-Chip ist ja noch viel kleiner!) Und zwar deffinitiv trotz den Qualitätsvorteilen die ein grö¶ßerer Chip bietet die sind dann aber in Bereiche abgewandert (die Unterschiede) die den “Normalfotografen” eh nicht interessieren. Bedenke dabei: auch MF hat ganz klare deutliche Qualitätsvorteile gegenüber KB – trotzdem beherrscht KB den Markt und zwar ganz klar auch bei Profis (um bei Deiner Einteilung zu bleiben)! > Ich behaupte jetzt einfach mal dass der 4/3-Standard tot ist > wenn bis Ende diesen Jahres nicht ein zweiter Hersteller Kameras > und Objektive dafür ankündigt oder von Olympus ein dramatisch > günstigeres Einsteigermodell angeboten wird. Da bin ich mir nicht so sicher. Oly ist keine Firma die nach einem halben Jahr aus Geldmangel das Handtuch werfen muß. Zwar wollen (und müssen) sie mit 4/3 viel Geld verdienen aber die Cash-Cow ist das mit Sicherheit nicht – auch nicht im Digi-Foto-Bereich. Aber warten wir es ab die Neuvorstellungen folgen auf dem Markt seit langem Schlag auf Schlag. > Ein DSLR-Gehäuse mit eingebautem IS (wie bei der A1) und > verfügbar in 2003 wäre genau die Innovation die sie noch einmal > in eine gute Position zu den Mitbewerbern bringen würde. Vielleicht kommt so was in 4/3? (neinneinnein – ich weiß nix war jetzt nur ins blaue geschossen!) > Naivität oder Weitsicht? Wir werden sehen. Eher: Hoffnung oder Weitsicht. Was zutrifft weiß ich natürlich auch nicht. Naiv würde ich deswegen nicht sagen ich lote nur gern alle Mö¶glichkeiten aus. Und wie oben geschrieben ich habe Zeit ein Kamerawechsel steht momentan nicht ins Haus also genieße ich die Show! (und da was mit drinrummischen erhö¶ht den Genuß! 😉 ) Andy andy@stresspress.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.08.2003 Uhrzeit: 22:35:44 Sebastian Agerer Klaus Bieber schrieb: Preissenkung bei der E-1 !!! http://www.dpreview.com/news/0308/03082301olye1pricedrop.asp — Servus Sebastian Fotografie: www.landshut.org/members/sagerer/fototest.htm ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*