Nochmal Suedkorea

Datum: 17.10.2007 Uhrzeit: 12:23:24 Jürgen von Esenwein Hallo, …. ist ja klar, daß die Diskussionen über die E-3 alles andere überschatten, aber auf die eine oder andere Kritik meiner Bilder aus Südkorea hatte ich schon gehofft. Wie soll ich denn sonst was dazu lernen??? Zu sehen sind sie: http://www.von-esenwein.de Viele Grüße Jürgen Immerhin 14, das kö¶nnte was werden. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.10.2007 Uhrzeit: 12:47:27 Peter Schö¶ler Am Wed, 17 Oct 2007 12:23:24 +0200 schrieb Jürgen von Esenwein: > Hallo, > > … ist ja klar, daß die Diskussionen über die E-3 alles andere > überschatten, aber auf die eine oder andere Kritik meiner Bilder > aus Südkorea hatte ich schon gehofft. Wie soll ich denn sonst was > dazu lernen??? > Zu sehen sind sie: > > http://www.von-esenwein.de > > Viele Grüße > Jürgen > > Immerhin 14, das kö¶nnte was werden. Hallo Jürgen, dann will ich mal. Halte mich an den E-3-Thread raus, da man mit den Papierangaben der technischen Daten nicht fotografieren kann 😉 Also, schö¶ne und farbenfrohe Bilder hast dort gemacht. Bei manchen Bildern hätte ich einen anderen Fotografierstandort gemacht (wenn es geht). Weiß, zu dem Zeitpunkt ist das nicht leicht, im Moment richtig zu entscheiden. Bei einem Bild beispielsweise, den Stein mit chinesischer Beschriftung (Nr. 34) hätte ich näher am Stein fotografiert. So, dass fast nur der Stein zu sehen ist. Dadurch käme die Beschriftung als Hauptmotiv im Vordergrund. Eventuell aus einem anderen Winkel. Ist nur eine Frage des Probierens. Natütlich auch des Geschmacks. Beim nächsten Bild (Nr. 35) hätte ich den Baum am rechten Rand gerückt und links mehr Platz für die Sicht zum See/Meer. Darauf soll man achten, dass der Horizont am Meer gerade ist. Eventuell per EBV. Allesamt sehr schö¶ne Aufnahmen. Gruß Peter —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.10.2007 Uhrzeit: 12:47:57 Helge Suess Hallo Jürgen! > http://www.von-esenwein.de Die Anzahl von 72 Bildern ist zu umfangreich für eine detaillierte Kritik. Das schaffe ich einfach nicht in der mir verfügbaren Zeit. Was ich generell dazu sagen mö¶chte: Ich habe beim Überblicke den Eindruck, dass du dir bei der Gestaltung der Bilder Gedanken gemacht hast. Sie geben einen guten Überblick über Landschaft, Architektur und auch Menschen. Die Vorschaubilder in SW haben mich zum Gedankenexperiment verführt, alle Bilder in SW auszuarbeiten. Das wäre, der Exotik wegen, ein interessanter Versuch. Vielen der Motive scheint die SW-Umsetzung gut zu stehen. Versuch’ das mal mit einer Auswahl (den Besten 5-10 Bildern). Helge ;-)=) 7 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.10.2007 Uhrzeit: 12:56:22 Reinhard Wagner Also gut, mein erster Eindruck: sehr touristisch das ganze angehaucht, der Himmel meistens konturlos, – Bild 22: eine Familienszene, aber dominant sind Tisch und Kühlschrank, die Menschen sind nur Beiwerk. Schade. Ich wäre tiefer, hätte die Menschen fokussiert und den Tisch als Beiwerk genommen. – Bild 25: da läuft das Meer aus… – Bild 38: gefällt mir gut. Hat Dynamik und Tiefe. – Bild 44: stellvertretend für viele Tempelbilder: formal sicher gut aufgebaut, aber konturloser Himmel und für mich irgendwie tot” – seelenlos. Kam das Swastika übrigens ö¶fter vor? Bild 46: gefällt mir wieder gut. Eine andere Perspektive. Bild 64: prinzipiell gut aber irgendwo fehlt noch der Kick der mich in die Szene hineinzieht. Allgemein würde ich dir den Tip geben: such besseres Licht. Viel davon ist bei hochstehender Sonne fotografiert und da kommt das alles bei mir irgendwie flau an. Daß Du mit dem Wetter Pech hattest kommt noch hinzu. Dann hast Du natürlich oft tapfer gewartet bis alle Touristen vom Bild verschwunden waren. Aber ich denke das Bild wird davon nicht besser nur leerer. Nur meine Meinung andere mö¶gen das anders sehen… Grüße Reinhard posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.10.2007 Uhrzeit: 12:56:22 Reinhard Wagner Also gut, mein erster Eindruck: sehr touristisch das ganze angehaucht, der Himmel meistens konturlos, – Bild 22: eine Familienszene, aber dominant sind Tisch und Kühlschrank, die Menschen sind nur Beiwerk. Schade. Ich wäre tiefer, hätte die Menschen fokussiert und den Tisch als Beiwerk genommen. – Bild 25: da läuft das Meer aus… – Bild 38: gefällt mir gut. Hat Dynamik und Tiefe. – Bild 44: stellvertretend für viele Tempelbilder: formal sicher gut aufgebaut, aber konturloser Himmel und für mich irgendwie tot” – seelenlos. Kam das Swastika übrigens ö¶fter vor? Bild 46: gefällt mir wieder gut. Eine andere Perspektive. Bild 64: prinzipiell gut aber irgendwo fehlt noch der Kick der mich in die Szene hineinzieht. Allgemein würde ich dir den Tip geben: such besseres Licht. Viel davon ist bei hochstehender Sonne fotografiert und da kommt das alles bei mir irgendwie flau an. Daß Du mit dem Wetter Pech hattest kommt noch hinzu. Dann hast Du natürlich oft tapfer gewartet bis alle Touristen vom Bild verschwunden waren. Aber ich denke das Bild wird davon nicht besser nur leerer. Nur meine Meinung andere mö¶gen das anders sehen… Grüße Reinhard posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*