Warum man mit Weitwinkel keine Gruppenbilder machen sollte…

Blog Foren Alles Andere Smalltalk Warum man mit Weitwinkel keine Gruppenbilder machen sollte…

Ansicht von 2 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #66709
      rwadmin
      Verwalter
    • #66718
      Sebastian
      Teilnehmer

      Die Frage ist halt, was man sonst machen soll, wenn in dem Raum nicht genug Patz ist. Schaut mir ja nicht so aus, als ob da noch recht viel Spielraum für eine größere Brennweite gewesen wäre…

      • #66719

        Nunja, ggf. die Leute besser positionieren!

        Wer als Fotograf/in mit dem aktuellen zu einem früheren POTUS fahren darf, auf den wird auch gehört, beim Arrangement – oder er/sie war die längste Zeit Hoffotograf/in.

        jm2c
        Martin

        • #66720
          Achim Meier
          Teilnehmer

          So nämlich! Die Sessel näher zusammen und das aktuelle “first couple” mittig dahinter hätte schon für mehr Ausgeglichenheit  gesorgt.

          Welcher Hochzeits- und Eventfotograf kennt das nicht? Der Moment, wenn es zum Gruppenfoto mit allen Beteiligten draußen regnet wie nix Gutes und der einzige Platz im trockenen Innenraum mit akzeptablem Hintergrund wenig bis keinen Platz für ausreichend Abstand lässt? Da ist Diplomatie gefragt wenn man die Tante und den Cousin mit den barocken Körpermaßen davon überzeugen muss,  dass es besser ist sich mittiger  platzieren zu lassen. Dann lieber gleich das Fischauge dranschnallen und das Ganze mit Humor nehmen…

          Ich jedenfalls hoffe immer inständig, dass das Wetter mitspielt.

          Gruß aus HH Achim

          • #66721
            rwadmin
            Verwalter

            Wenn man den Effekt “drauf” hat, kann man da durchaus was tricksen…

            oder so:

             

    • #66724
      Klick
      Teilnehmer

      Die Personen am Rand werden zwar schön in der Grösse gepimpt, aber die Köpfe sehen immer noch aus wie bei Aliens in Filmen. Mit Software kann man aber etwas nachhelfen: DxO Viewpoint. (Es gab mal eine Version 1 aus Fotomagazinen, die man ohne teure Lizenz verwenden kann, läuft auch ohne DxO Photolab.) Problem bei Entzerr-Software ist halt immer, dass man bei der Aufnahme genug Raum lassen muss, weil viel weggeschitten werden wird. In Viewpoint kann man die Objektivdarstellung von starken Weitwinkeln stark verbessern.

      Bei obigem Beispiel ist die Version mit dem Umstellen natürlich praktikabel. Ausser der Boss ist der Grösste und wird nun grössenmässig zum Durchschnitt – Autsch. Aber bei dem Modeoutfit hätte es eine Queraufnahme nur mit den Köpfen vielleicht auch getan – dann (fast) ohne Verzerrung.

      • #66726
        rwadmin
        Verwalter

        Dieses Bild wurde ausschließlich zu dem Zweck gemacht, genau diesen Effekt zu zeigen. Dass da natürlich einiges verzerrt ist, ist Absicht.

Ansicht von 2 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.