Voyeur-Bild. Weißabgleich? Format?

Blog Foren Bildkritik Tipps bitte Voyeur-Bild. Weißabgleich? Format?

Ansicht von 8 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #43
      Reinhard Wagner
      Verwalter

      Ich habe da ein Bild, mit dem ich nicht klarkomme. Die Situation ist eigentlich recht simpel: Ein Mädel in Unterwäsche wird durch ein Fenster geknipst. Vorteil auch noch: Ich habe absolut kontrollierte Bedingungen, da das Mädel mir ein Modelrelease unterschrieben hat und sich das Fenster im Inneren meines Studios befindet. Ich könnte also Blitzbrenner in ausreichender Menge aufstellen. In diesem Fall ist das Bild aber mit AL geknipst: Das Mädel steht vor einem Spiegel an dem LED-Lampen angeordnet sind, das Licht außen kommt durch ein kleines Fenster im Studio, ist also Tageslicht. Ich habe es zuerst mit einem Tageslichtweißabgleich versucht, dann kommt die Szene aber zu orange. Jetzt habe ich den Weißabgleich auf die Wand gelegt – das ist es aber auch nicht. Die Wand außen kommt mir jetzt zu blau.
      Klar, man könnte jetzt Photoshop anwerfen. Aber ich suche Tipps, wie ich das das nächstemal “richtig” mache.
      Die Werte des Bildes sind 45mm, 1/40s, f/1,8 und ISO 400.
      Ideen?

    • #2706
      Martin W.
      Teilnehmer

      Hmmm, der Weißabgleich hierbei ist doch Geschmacksache…
      So “kalt” ist es eigentlich “richtig”, weil die graue Wand grau ist. Aber etwas wärmer würde mir auch besser gefallen.

      Händisch Kelvin-Werte durchprobieren, bis es gefällt.
      Oder doch Photoshop. Geht schneller und zuverlässiger. Bzw. du kannst einfach am “richtigen” Schirm variieren, bis es dir gefällt.

      jm2c
      Martin

    • #2713
      Hermann
      Teilnehmer

      Tse-tse-tse! Mischlicht, Du hast ungeeignete LEDs eingebaut. Wirf diese einfach weg (sie sehen mir sowieso aus wie Leuchtstoffröhren!; bist Du sicher, es sind LEDs ;-] ?) und besorge Dir welche mit der richtigen Charakteristik oder Glühfadenlampen. Das wird Dir auch helfen, wenn mal draussen dunkel ist und kein Tageslicht hereinkommt. Gruß, Hermann

    • #2745
      Hermann
      Teilnehmer

      Pardon, die Lichtfarbe/Kelvin ist doch wurscht; da kann man rumkorrigieren. Auf das Farbwiedergabeverhalten/CRI kommt es an.
      Gutes Licht ;-) wünscht Dir Hermann

    • #2771
      Hermann
      Teilnehmer

      Man sieht, Du hängst an dem Motiv … Ist aber keine echte Lösung Deiner Bitte um Tipps ;-). HG, Hermann

    • #2772
      Gotti
      Teilnehmer

      Frauen haben meist jede Menge Tücher ;) klar auch Schuhe und Taschen.. aber ich will auf was anderes hinaus.. ein Seiden(papier) tuch vor die LED – so erzeuge ich meine goldenen Sichten ;) vielleicht auch für dein Bild ein möglicher Weg….

    • #2787
      Manni
      Teilnehmer

      Ist zwar jetzt inzwischen wohl schon leicht OT, aber mir gefiel das Ausgangsbild nicht schlecht.
      Jetzt, wo noch weitere Versionen gezeigt wurden, könnte ich mir gut vorstellen, dass vom “Ur-Bild” der Außenbereich und vom letzten Bild (17.54Uhr) der Innenraum genommen werden sollte.
      Begründung: Blau steht für Kälte, rötliches für Wärme.
      Und damit würde in meinen Augen die Kombination der beiden Versionen einen tollen “Temperaturkontrast” erzeugen.
      Außen bittere Kälte, innen wohlige Wärme. Letzteres wird ja auch durch die spärliche Bekleidung des Models unterstützt. (Wer steht so schon in einem eiskalten Zimmer herum?)
      Da könnte dann schon ein – auch im doppelten Sinne – “da will ich rein”-Effekt entstehen…

    • #2794
      Katharina Noord
      Teilnehmer

      Was eine günstige Alternative betrifft: Tageslichtlampen, gibt es fast ungebraucht ab 20,- im Kleinanzeigenmarkt.
      Die haben üblicherweise Vollspektrum, liegen zwischen 7000 und 10000 Lux und viele schaffen sie sich an, um dsie dann nach einer Woche in die Ecke zu stellen (ähnlich wie bei hometrainern).
      lg, Katharina

    • #2825
      Blende 8
      Teilnehmer

      das wird ein langer Freitag, gut dass es zu essen und zu trinken gibt.

    • #2720
      Reinhard Wagner
      Verwalter

      Der ist gut – Schmeiss das Motiv weg. Nein. Es sind natürlich keine Leuchtstoffröhren. Es sind LEDs. Und natürlich haben die einen miesen CRI aber ich habe bewusst warmweiß und nicht 6000 Kelvin genommen, weil die Models zuhause meistens auch nicht vor 6000 Kelvin-Lampen sitzen.

    • #2721
      Reinhard Wagner
      Verwalter

      Ich werd’s dann mal mit 4200K probieren, mal sehen, was bei rauskommt…

    • #2773
      Reinhard Wagner
      Verwalter

      Ich habe jetzt ziemlich lange dran rumgespielt. Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder mit zwei Ebenen in der EBV, dann kriege ich das gut hin – oder mit Auto und einer leichten Rotanhebung. Ist aber noch nicht überragend – und richtig gut kriegt man’s mit Weißabgleich gar nicht hin, weil – Und da hast Du recht – das Licht der LEDs einfach zu grün ist. Wenn man die Haut sauber hat, dann sieht der Rest krank aus – und umgekehrt.
      Halogen oder Glüh kommt aber nicht in Frage. Ist zu gefährlich in dem Raum. Da kann was kokeln.
      Also brauche ich LED-Lampen mit anständigem CRI….

    • #2775
      Reinhard Wagner
      Verwalter

      Seidenpapier…. das eher nicht, aber ich könnte es mal mit einer Lee-Filterfolie mit entsprechender Transmission versuchen. Die fehlenden Spektrallinien kriege ich nicht dazu – aber den Grünstich müsste man eliminieren können. Das ist ne Idee. Die Filterfolien gibt’s für ein paar Euro bei Thomann. Und die wären groß genug, dass ich die innen in die Abdeckungen reinbauen kann. Versuch wär’s wert! Danke!

    • #2798
      Reinhard Wagner
      Verwalter

      Diese “medizinischen” Tageslichtlampen haben 5000 bis 5300K und Philips PL-L 36 Watt drin. CRI 82. Vollspektrum ist was anderes. Außerdem sind die Dinger riesig. Man kann auch bei Aldi einen Baustrahler mit Energiesparlampen drin kaufen und ein Milchglas davorbauen. Gleicher Effekt. Als Schminkspiegelbeleuchtung eher ungeeignet.
      Ich habe jetzt mal wieder nachgeforscht nach Vollspektrumsröhren bei Osram – medizinischer Bereich oder Studio. Das Thema ist anscheinend “durch”. Die bieten nur noch Halogen und LED-Lösungen an. Bei der “Studioline”-Röhre geben sie bei den photometrischen Daten nicht mal mehr einen CRI an. Röhrensysteme sind also mausetote Pferde…

    • #2823
      Blende 8
      Teilnehmer

      es gibt in Nürnberg einen Laden, die leben vom Licht. Den Inhaber kenne ich persönlich. Wenn du mir genau sagst was du brauchst, kann ich mit den Leuten mal sprechen. Wir können da aber auch gemeinsam mal aufschlagen.

    • #2824
      Reinhard Wagner
      Verwalter

      Quatschen wir am Freitag drüber….

Ansicht von 8 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.