Monatsthema 2/2024 Februar/März – Fotostory

Startseite Foren Bildkritik Monatsthema Monatsthema 2/2024 Februar/März – Fotostory

Ansicht von 23 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #81655

      Hallo zusammen,

      erst mal danke schön an Christine für die Ehre, das neue Monatsthema auswählen zu dürfen und dann natürlich auch danke schön für die intensive Begleitung und Kommentierung des letzten Monatsthemas an alle Beteiligten und das Wiederbeleben des Themas durch Christine!

      Ich habe ich mir mal Gedanken darüber gemacht, was ich interessant finden würde:

      da unsere Kameras ja viele spannende und kreative Möglichkeiten bieten, von denen ich leider bisher nur wenige wirklich beherrsche – geschweige denn regelmäßig nutze, würde ich sehr gerne diesen Monat Foto-Storys sehen.

      Da leider nicht mehr alle unsere Kameras die Funktion in der Kamera direkt bieten (wie meine sehr geliebte PEN-F z. B.), ist für mich auch ein nachträgliches Erstellen einer Collage über Workspace (darüber ist es ja auch leicht machbar) oder über ein anderes Programm vollkommen in Ordnung.

      Entscheidend ist für mich dabei, dass die Bilder inhaltlich in einem Zusammenhang stehen, den jede/r natürlich selbst bestimmen kann.

      Die Bilder sollten möglichst nicht älter als 4 Wochen sein (mein Eröffnungsbild zählt auch gar nicht mit, da es bereits aus dem Herbst ist) und gerne auch mit einer kleinen Erklärung versehen sein, falls der Zusammenhang nicht selbsterklärend sein sollte.

      Bitte kommentiert und begleitet alle das Monatsthema gemeinsam mit mir, da ich beruflich und privat leider sehr stark zeitlich eingebunden bin und es nicht jeden Tag schaffen kann, die eingestellten Bilder zu kommentieren – vielen lieben Dank für  eure Unterstützung!

      Vorfreudige und gespannte Grüße, Renate

      P.S.: der zeitliche Rahmen:

      – das Thema beginnt am 15.02.2024

      – es endet am 13.03.2024

      – am 14.03.2024 werde ich “per Zufallsgenerator” einen neuen Thread-Ersteller auswählenFotostory-Beispielbild

       

       

    • #81664

      hallo Renate,

      ich bin mal so frei und stelle mein Abschlussbild von 01/2024 einfach nochmal ein, damit das neue MT im Dashbord sichtbar ist:

       

      Thematischer Zusammenhang: Ergebnis und Werkzeug

      Christine

      P.S. Die Fotostory wurde direkt in der dafür reaktivierten E-M1 erstellt.

       

       

      • #81670

        Hallo Christine,

        das ist wirklich klasse 😀 : erinnert mich ein wenig an die Wort-Spiele aus der Schulzeit (der letzte Buchstabe eines Wortes ist der erste des nächsten zu einem vorher bestimmten Thema).

        Ach, seufz, Krokusse sind auf deinem Bild (die mag ich sehr gerne, weil sie für mich den Beginn der neuen geliebten Blümchen-Zeit bedeuten).

        Deine Fotostory hat ein bisschen was von einem Lupen-Bild: Suchen, wo schon etwas Blühendes zu finden ist.

        Die ersten Blumen, die ich früher immer fand, waren allerdings die Winterlinge von meiner Oma, die Krokusse kamen etwas später mit den Schneeglöcken …  😉

        Ein sehr schöner Einstieg!

        Sonnige Grüße, Renate

    • #81671

      Ah, Fotostory, auch gut. Erst dachte ich Wasn dat fürn Scheiss… und dafür einen Platz auf dem Wahlrad verplempern, da hätt ich lieber ein C. Aber einmal genutzt hab ich schnell gemerkt, das ist eine gute Fotoschule weil man sich da viel mehr mit dem Motiv auseinandersetzen muss als bei einem Einzelbild.

      Ein C hätte ich aber trotzdem gern auf dem Wahlrad. Die Fotostory könnte man ja bei ART oder SCN unterbringen.

      • #81673
        rwadmin
        Cheffe

          Tipp: Definiere ART als C.  (Geht zumindest bei einigen Kameras.) ART ist nur P mit Artfilter. Man kommt an alle Artfilter per Bildmodus. (Aßer bei der PEN-F)

      • #81679

        D-Dur, PEN-F Photostory mit 12mm. 

        • #81680

          Danke fürs Mitmachen, Ralf! 🙂

          Ich freue mich sehr über dein Bild, das mir darüber hinaus auch sehr gut gefällt.

          Eine klasse Idee, richtig gut umgesetzt!

          Sonnige Grüße,

          Renate

          P.S.: urigerweise war ich heute auch mit genau der gleichen Kombi im “Story-Auftrag” unterwegs … 😉  … hab’ aber noch nicht schauen können, ob etwas Zeigbares dabei rausgekommen ist

      • #81681

        Diesmal habe ich eine politische Fotostory:

        Nie wieder graue Busse!

         

        Aufgenommen auf der gestrigen Demo gegen rechts bei uns im Ort.

        Christine

        P.S. Mit der E-M1 direkt in der Kamera erstellt, am Computer auf Forengröße verkleinert

         

        • #81682

          Hallo Christine,

          ein sehr aktuelles Thema, das du hier zeigst. Hoffentlich sind die vielen Protestaktionen erfolgreich.

          Eine wirklich nachdenklich stimmende Fotostory …

          Herzliche Grüße, Renate

          P.S.: wie hast du es geschafft, das automatisch erscheinende Datum auf dem kleinen Bild auszuschalten? Das ist mir bisher noch nicht gelungen und für einen Hinweis, wie es geht, wäre ich sehr dankbar, weil es mich häufig auch im Gesamtbild stört.

          • #81692

            Hallo Renate,

            zu deiner Frage bezüglich des Rahmen-Datums: da habe ich gar nichts abgeschaltet. Ich hatte meine E-M1 jetzt längere Zeit nicht benutzt und der Akku war leer- da haben sich Datum und Uhrzeit zurückgesetzt…. und ich habe noch keine Neu-Einstellung gemacht.

            Christine

        • #81711

          Danke Christine!

          fürs wiederbeleben vom Monatsthema! Habe Rohr verpasst, bin für dieses ein bisschen im Nachteil, aber das Jahr hat erst begonnen!

          Das war auch einer von meine Lieblings PhotoStories, da konnte man bei Gruppenausflüge sehr schnell ein schönes Gruppenfoto + Thema + Datum erstellen, aufs Handy runterladen und verteilen.

          VG
          Willy

      • #81683

        Hier noch eins, danke Renate für das Thema. So kommt meine Pen-F mal wieder zum Einsatz. Eigentlich unverständlich, das es so eine Funktion nicht mehr bei aktuellen Kamera gibt.

        • #81684

          Das freut mich sehr, Ralf!

          Ja, ich möchte es auch endlich üben und dann mal etwas besser können, weil ich die Funktion auch sehr klasse finde (und es auch unverständlich finde, dass sie verschwunden ist – schließlich war es vorher ja auch in den Kameras, ging also … 😉 ) Ich hatte allerdings schon ein bisschen Sorge, dass alle das Thema nicht so gut finden würden, umso mehr freut es mich, dass es dir auch gefällt!

          Bei diesem Bild von dir gefällt mir am besten, dass ich fast das Gefühl habe, den Weg auch selbst entlang zu gehen: erst weiter weg, dann immer näher kommend, bis ich auch durchsehen kann = klasse!

          Auf so eine Idee bin ich noch gar nicht dabei gekommen – gefällt mir sehr!

          Sonnige Grüße, Renate

          • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten von Natenika.
      • #81685

        Gestern mit der PEN-F und meinem neuen gebrauchten 12 mm zum ersten Mal draußen gewesen und Fotostory geübt. Dabei ist  u. a. dieses hier rausgekommen – Titel “Einzigartig”, denn auch wenn es auf den ersten Blick  “einfach nur nach ganz vielen Steinen” aussieht, ist doch jeder anders und besonders, wenn man genauer hinschaut (wie wir Menschen auch … 😉 ).

        Was mir noch sehr schwer fällt: das Scharfstellen, da die Fokus-Lupe in dem Modus nicht geht und auch Fokus-Peaking nicht (habe ich auch gerade noch mal in Reinhards PEN-F-Buch nachgelesen). Da fiel mir das genaue Scharfstellen vor allem bei dem kleinen Bild nicht so leicht.

        In OM Workspace soll das Zusammensetzen ja auch gehen (meine ich, habe ich aber auch noch nicht im Programm finden können, als ich es mal nachträglich machen wollte), nur in der Kamera finde ich es sehr viel spannender …Einzigartig

        • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten von Natenika.
        • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten von Natenika.
        • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten von Natenika.
        • #81693

          Hallo Renate,

          da hätte ich mir das kleine Bild noch näher ran gewünscht. Die E-M1 hat die Möglichkeit ein halbfertiges Fotostory-Bild für spätere Ergänzungsaufnahmen zwischenzuspeichern.  Falls die Pen-F das auch kann, hättest du so die Möglichkeit für das kleinere Bild z.B. ein 45mm aufzusetzen um “näher” ran zukommen.

          In Workspace habe ich auch keine Fotostory gefunden. Auf meinen Tablet habe ich noch eine ältere Version von OIS Palette: wenn ich da auf Bild bearbeiten gehe, kommt erst ein Fenster, das mir erzählt, ich habe doch schon das neue Share. Sobald ich das Fenster schließe kann ich bei OIS Palette wieder an die Fotostory ran.

          Christine

          Christine

          • #81694

            Hallo Christine,

            danke sehr, das ist auch eine klasse Idee! Darauf bin ich gar nicht gekommen – ja, die PEN-F kann das auch mit der Später-weiter-bearbeiten-Möglichkeit.

            Ah, okay, dann geht es vermutlich mit OM-Workspace nicht (hatte ich gedacht), aber auf dem Tablet habe ich auch noch die alte OIS-Palette (dank Pits Idee hatte ich sie da auch installiert, versuche ich mal – auf dem Handy klappt es nicht mit der App, die stürzt immer ab, mit Glück funktioniert es auf dem Tablet, auch wenn ich noch nicht weiß, ob mir das gefällt, da ich die Fotostory gerade in der Kamera direkt sehr klasse und vermutlich auch am besten finde).

            Danke auf jeden Fall für deine Ideen!

            Sonnige Grüße,

            Renate

            P.S.: klappt auf dem Tablet, danke für den Tipp! Das Tablet ist wesentlich langsamer und älter als das Handy – vermutlich klappt es genau deswegen

            • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten von Natenika.
            • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten von Natenika.
      • #81702

        Bärchenhunger.

        • #81703

          Hallo Falk (ich hoffe, das ist richtig …?),

          das Bild finde ich richtig klasse! 🙂

          Eine sehr originelle Idee und ein bisschen zum Schmunzeln mit dem abgebissenen Köpfchen … 😉

          Amüsierte Grüße,

          Renate

          P.S.: dabei fällt mir gerade ein, dass ich mal so Bilder gesehen hatte, bei denen alles erst durcheinander war und dann auf einem nächsten Bild sortiert (mit Pommes, Ketchup oder so war das)

          Vielleicht wäre das noch mal eine weitere Idee?

          Also erst in dem großen Bild links gaaaanz viele bunte Bärchen durcheinander und dann in dem rechten Streifen oben 1 Farbe schön gerade und sortiert, darunter die 2. Farbe schön gerade und sortiert und dann ganz unten die 3. Farbe (auch schön ordentlich ausgerichtet)?

           

          • #81704

            Renate, ja, es gibt 1 Million mögliche Varianten. Ich bin schon bei einer ganz anderen Idee, aber vielleicht mache ich noch eines mit Bärchen. 😉

            Herzliche Grüße, Falk

          • #81705

            Hallo Renate,

            du meinst die Bücher “Kunst aufräumen”, “Noch mehr Kunst aufräumen” und “Die Kunst, aufzuräumen” von Ursus Wehrli. Diese sind echt sehenswert!

            Meine aktuellen Kameras möchten mir keine PhotoStory liefern, ich hatte dummerweise die App aus meinem Handy endgültig raus gelöscht und ich habe keine Möglichkeit mehr diese wieder herzustellen 🙁 .

            In Workspace finde ich auch nichts.

            Eigentlich sehr schade, dass dieses Feature uns weggenommen wurde. In Kamera macht es mir persönlich viel mehr Spaß als nachträglich.

            Außer Konkurrenz, weil “Aspach-Uralt” auch ein Aufräumbild (zugegeben, in diesen Fall habe ich die Bilder nachträglich in der App zusammengesetzt):

            Zauberwürfel

            VG Willy

            • #81706

              Das ist gut, Willy. Eine Sache vielleicht: Das mittlere Bewegtbild ist im Vergleich zu den beiden anderen deutlich zu hell/flachfarbig geraten. Sowas kriegst Du besonders bei Bewegtmotiven mit viel Hellanteil. Das überlagert sich und summiert sich dann halt auf. Kannst Du noch so eines mit einer Unterbelichtung machen? So ca. um die 1 LW könnte passen. Ausprobieren. Grüße, Falk

              PS: Aber vielleicht willst Du das ja so wie es ist.

              • #81708

                Hallo Falk,

                ja, du hast Recht mit der Helligkeit des mittleren Bild, ein neues Bild wäre möglich. Leider die erneute Zusammensetzung nicht mehr 🙁 , ich müsste mich nach einer neuen Software für solche Bilder umschauen.

                VG Willy

                • #81713

                  Willy, probier es vielleicht mit der Software “Fotor”.

                  Gib den Begriff in Deine Suchmaschine ein. Kann man auf deren Homepage oder z.B. bei “Chip” runterladen. Passt auch für Windows. Habe es mal kurz getestet. Passt:

                  • #81715

                    Danke Falk! Am Wochenende schau ich es mir an.

                  • #81717

                    Danke auch von mir, Falk, für den Tipp – ein Programm für den PC für Collagen suche ich nämlich auch noch – dann probiere ich das mal aus! 🙂

            • #81707

              Eine klasse Idee, Willy!

              Ach, seufz, dieser Würfel: eine Sache, die ich nie hinbekommen werde … 😉

              Eine klasse Fotostory- gefällt mir sehr!

              Und ja, genau, diese Bücher meinte ich – sind richtig klasse!

              Sonnige Grüße,

              Renate

              P.S.: bezüglich der App hatte mal den Tipp bekommen, mich beim PlayStore (alternativ Apple-Store) einzuloggen, dort die heruntergeladenen Apps anzeigen zu lassen (da war sie auch dabei) und sie dann einfach erneut zu installieren und den Hinweis mit der neuen App einfach zu schließen. Hatte geklappt: so habe ich sie wieder aufs Handy und auch aufs Tablet bekommen. Den Fehler des vorschnellen Löschens hatte ich damals nämlich auch gemacht …

               

              • #81709

                Danke Renate!

                ja, den Tipp hatte ich auch hier oder in einen anderen Forum gelesen, nur ich war zu schnell beim aufräumen und hatte die App aus den heruntergeladenen Apps auch gelöscht. Und da gibt es kein Weg zurück. OK, ich könnte noch versuchen die APK Datei zu bekommen, aber ich vermeide solche Installationen auf meinem Handy.

                Vielleicht kommt im Herbst für die OM-1 die PhotoStory zurück (rofl)

                VG Willy

              • #81714

                Hallo Renate, danke für den Tipp mit dem Playstore.

                Ich konnte gerade die Olympus Image Palette installieren.

                • #81716

                  Sehr gerne, Ralf – freut mich, dass es geklappt hat! 🙂
                  Noch ein Hinweis: falls du ein relativ neues Smartphone benutzt, kann es sein, dass das zu schnell für die App ist – dann stürzt sie ab. Das hatte ich auch, habe es dann auf dem Tablet probiert (da habe ich ein älteres) und siehe da, dort funktioniert die App ganz prima!

        • #81710

          Bei einer 2te. Betrachtung von Bärchenhunger würde ich Vorschlagen dieselbe Anordnung und 1 abgebissenes Bärchen im jeden Bildabschnitt (wie im Einzelbild). Ich stelle mir vor, dass das verschwinden deutlicher rüber kommt (und du hast eine Ausrede um weitere Bärchen gerecht und fachmännisch zu entsorgen 😉 )

          • #81712

            Nun, Willy, Du kennst doch sicher auch Bärchenliebhaber, die Dir immer Deine Lieblingsfarbe wegfuttern? Und umgekehrt: manche liegen Dir schwer im Magen, die willst Du nicht. Das gelbe bekommt mir schon länger am wenigsten von den drei gezeigten. Schon ein Biß genügt…   😉

            Grüße, Falk

      • #81720

        Lakewood M-18 CP LH. Direkt aus der Pen-F. Lediglich auf HD-runterskaliert.

         

        • #81721

          Ausgesprochen gut!

          Nicht runter- sondern raufskalieren und an die Wand hängen!

          jm2c, Martin

          • #81722

            Danke!

            Hey, Martin, Du bist ja auch noch da. Das freut mich.  Grüße, Falk

        • #81724

          Sehr, sehr klasse, Falk!
          Da kann ich mich Martin und Jürgen nur anschließen – ab an die Wand damit!

          So eine coole Gitarre hatte ich leider auch nie, meine waren nur Yamahas … 😉

          Ich freue mich, dass das Monatsthema nun auch noch ein Wand-Produkt hervorbringen konnte! 😀

          Begeisterte Grüße, Renate

          • #81725

            Danke, Renate. Das Monatsthema ist ja noch am Anfang, und ich denke, da kommen bestimmet noch ein paar sehr coole Sachen von Leuten hier…  Grüße, Falk

          • #81727

            Was heißt hier “nur YAMAHAs”?!

            Yamaha ist (einer) der größte(n) Musikinstrumente-Hersteller der Welt!

            Ihre Produkte müssen sich nicht verstecken. Die bauen schon sehr ordentliches Zeug.

            Besonders schön finde ich, dass die Menschen, die Yamaha nur von Motoren oder Segelbooten kennen, immer sehr verwundert sind, wenn ich ihnen erkläre, dass sie auch die drei Stimmgabeln im Logo ihres Motorrades spazieren fahren 😉

            Und als Tontechniker weiß ich die Yamaha-Produkte auch sehr zu schätzen:

            (Bild: Kollege Henning Heidmann per Handy, Models: YAMAHA CL5 und ich)

            @Falk:
            Ja, ich bin fast täglich hier und lese mit. Allerdings habe ich aktuell erstaunlich viel beruflich zu tun (für Februar), so dass ich wenig Zeit finde, aktiv mit zu machen.

            • #81729

              Du hast absolut recht, Martin. Yamaha baut (auch) hervorragende Musikinstrumente. Sie haben auch Einsteigermodelle, klar. Das ist ein Riesenkonzern. Mit Yamaha macht man nichts falsch. Lakewood dagegen ist eine mittelständische, eher kleine Manufaktur. Ich ziehe meinen Hut vor Martin Seeliger, der das in Deutschland erfolgreich aufgebaut hat.

              • #81730

                Selbstverständlich!

                (S)einen Gitarrenbauer persönlich zu kennen ist ein ganz großer Benefit. Zumindest fürs eigene Gefühl. Und da Musikmachen sehr viel mit Gefühl zu tun hat ist das nicht zu unterschätzen!

                Meine musikalische Karriere war bis jetzt eher so semi und wird auch nix mehr werden 😉 Das liegt aber nicht daran, dass ich die Herren Gibson und Fender nicht persönlich kenne, sondern dass mein Talent offensichtlich eher in der tontechnischen Verarbeitung als in der Erzeugung von Musik liegt 🙂

                Mir ging es im obigen Statement nur darum, dass das “nur” von Renate zu ihrem Instrument so (selbst-) abwertend klang. Und das hat sie und ihre Gitarre bestimmt nicht nötig!

                lg, Martin

            • #81732

              Danke, Martin, das freut mich sehr! 🙂

              Ich mag sie auch … 😉 Wusste ich gar nicht, dass sie weltweit so groß sind – ich habe meine beiden Yamahas erstmal nach Klang und dann nach Aussehen ausgewählt (und natürlich nach Preis, da mein Kontingent an zur Verfügung stehenden Münzen auch die Auswahlmöglichkeiten etwas kleiner machte 😉 ). Klar war mir beim Kauf erstmal nur, dass es Western-Gitarren sein sollten (da ist der Steg passender für meine kleinen Hände, kann ich besser greifen, auch wenn die Saiten am Anfang mehr schmerzten … ).

              Aber schön zu lesen, dass sie auch anerkannt sind 😀

              Liebe Grüße,

              Renate

               

              • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 4 Wochen von Natenika.
      • #81723

        Lakewood M-18 CP LH…..eine Gitarrenmarke, die ich leider noch nicht ausprobieren durfte.

        Und an die Wand hängen bin ich bei Martin -dein Bild natürlich;-)

        HG Jürgen

        • #81726

          Jürgen, ich habe Martin Seeliger, Cheffe von Lakewood, persönlich vor ca. 30 Jahren kennengelernt. Meine erste Gitarre von ihm habe ich in den 80ern gekauft. Mein Tipp: der Gebrauchtmarkt. Da habe ich diese M-18 erstanden.  Grüße und Danke, Falk

      • #81731

        Dekonstruktion. Auch direkt aus der Pen-F, lediglich nachtr. runterskaliert. Auch das ist fotografisch-handwerklich nicht ganz untadelig, aber der Weg ist ja das Ziel.  😉

         

        • #81734

          Eine interessante Collage, Falk – hat was!

          Die Farben wirken sehr harmonisch zueinander, die Roststellen machen neugierig …

          Eine gute Idee! Auch diese Art der Gestaltung (5-x hochkant) finde ich zum Motiv sehr passend von dir gewählt.

          Herzliche Grüße,

          Renate

      • #81738

        Ich war dann heute auch noch mal wieder mit der PEN-F und (dieses Mal) dem 25-er f1.8 draußen.

        Durch Falks Bild kam ich auf die Idee, hier mal nach Umbauarbeiten Ausschau zu halten …

        (Ist scheinbar wieder Hochlade-Stau “please wait …” – muss ich gleich noch mal versuchen).

        Sonnige Grüße, Renate

        • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 4 Wochen von Natenika.
        • #81740

          Schöne Geschichte, Renate. Beim Anschauen fällt mir auf: das Bild rechts oben wäre ggf. verzichtbar. Eine Zweierstory wäre hier u.U. ein klareres Statement….  Was meinst du?   Grüße, Falk

          • #81741

            Hallo Falk,

            erstmal danke schön und ja, da hast du vollkommen Recht, ist mir vorhin am PC gar nicht aufgefallen, die rechten Bilder sind viel zu ähnlich.

            Ich hatte heute einige Foto-Storys von der Szene gemacht, die schaue ich mir in den nächsten Tagen noch mal an (mit Glück ist da ja noch eine etwas bessere mit dabei) – oder ich bastele es neu aus beiden Einzelbildern am Tablet zusammen.

            Danke für den Hinweis und

            sonnige Grüße,

            Renate

      • #81742

        Vielleicht eher so …?

        • #81744

          Durchaus, ja.

          • #81745

            Fein, danke!

            Dann bleibt das jetzt so … 😀

      • #81743

        … und noch ein letztes von der Umbau-Baustelle:

      • #81747

        Hier ein grafisches Motiv: Vase. Aus der Pen-F. ISO max.

        • #81748

          Das sieht ja stark aus!

          Gerade durch das ISO-Gegrissel wirkt das Bild sehr “farb-spannend”, finde ich.

          Die Eckläufer mag ich auch sehr; was mir dabei noch einfällt (falls es überhaupt ginge):

          wäre es vielleicht auch möglich, unten die beiden “Form-Auslauf-Linien” auch so exakt aneinander zu bekommen wie bei den oberen Teilen? Da treffen ja die beiden Eckläufer exakt an den Formrand des linken Bildes.

          Wenn das unten auch so möglich wäre (also beim linken Bild die rechte untere Form-Ausläuferlinie exakt an die linke untere Form-Ausläufer-Linie des rechten unteren Bildes zu bekommen), würde ich möglicherweise sogar noch etwas besser wirken …?

          Ich weiß allerdings nicht, ob das aufnahmetechnisch so exakt möglich ist.

          Sonnige Grüße,

          Renate

          • #81749

            Zu Deiner Anregung Renate: Ja die Formen habe ich auch komplett angepaßt, das ist aber “langweiliger” als die hier gezeigte, welche auch und gerade mit/von dieser Spannung lebt….

            Grüße, Falk

            PS: Ich habe im Prozess festgestellt, daß gerade bei konsquentem Herbeiführen von perfekten Zuläufen mitunter zu viel “Lebendigkeit & Spannung” auf der Strecke bleiben…

            • #81750

              Hallo Falk,

              danke für deine Erklärung – so hatte ich es noch nicht betrachtet, und ja: das macht Sinn! Ich habe mir dein Bild noch einmal genau angesehen; es stimmt, was du schreibst, gerade durch die nicht genauso exakt aufeinander treffenden Linien unten wirkt das Bild spannender / irritierender, als wenn es alles perfekt gerichtet wäre. Dadurch schaue ich definitiv länger drauf, weil es meinen Blick anzieht und hält. Das wäre sonst sicherlich nicht so.

              Überzeugte Grüße,

              Renate

          • #81789

            Gefällt mir, den ursprünglichen Gegenstand aufzulösen und die Schnittkanten sich passend berühren. Die Farben dazu.

            LG Thomas

      • #81757

        Verwaister Anhänger, gefunden auf einer verwaisten Streuobstwiese.

        • #81759

          Sehr stimmig, Ralf – gefällt mir in der Gesamtgestaltung auch sehr gut: passende Tonung, passende Rahmenfarbe und auch inhaltlich sehr gut aufgeteilt – links die Totale und dann rechts die beiden Detail-Bilder.

          Wirkt trotz verwaister Streuobstwiese (wie du schreibst) sehr aufgeräumt und sortiert!

          Beeindruckte Grüße,

          Renate

      • #81774

        Blüte. Direkt aus der Pen-F. Runterskaliert auf HD.

        • #81783

          Blüte mal ganz anders: finde ich richtig klasse, Falk!

          Das Filigrane kommt durch die SW-Variante richtig gut zur Geltung und durch das dunkle Innere im linken und das helle Äußere im rechten Bild wirkt die Zusammenstellung sehr spannend und interessant.

          Begeisterte Grüße,

          Renate

      • #81792

        Wien, 01/2024, Parkschläfer. Nur mal so zum her-zeigen. Ich finde, das Motiv hat sich für sowas geradezu angeboten. In Workspace vertikal gespiegelt, und dann zusammengesetzt.

        • #81797

          Eine sehr urige Idee, Falk!

          Und passend zum Motiv: eine sehr schöne Blickführung und Endführung wieder zurück über den durch die Kombi entstandenen Pfeil auf die Parkbank.

          Dadurch eine Blickführung in Endlos-Schleife (fast wie ein Paternosterbild 😉 ) – finde ich sehr klasse!

          Begeisterte Grüße,

          Renate

          • #81798

            Ja, Renate. Der erzielte Effekt ist klasse. Aber ich würde/werde ihn sehr sparsam verwenden. Auch er nutzt sich ab…..   Grüße, Falk

      • #81805

        Ins Licht?

        • #81810

          … oder in den Schnee? 😉

          Eine interessante Idee mit dem Dreigeteilten der Bilder, Falk.

          Auf die Idee, so ganz unterschiedliche Inhalte für die Story zu nutzen, bin ich tatsächlich noch gar nicht gekommen – hat was …

          Sonnige Grüße,

          Renate

          • #81812

            Meine Intension dabei war: “Irgendwann biste tot – und dann?” Ich weiß es ja auch nicht…         Parallel FolyFos hörend grüßt Falk

      • #81818

        Eigentlich traue ich mich gar nicht so recht meine Knipsstory hier zu zeigen – sind ja schon wieder sehr schöne Bilder gezeigt worden, mit durchaus ästhetischem Anspruch ….. da bin ich weit von entfernt, dafür hat die Story einen persönlichen Hintergrund und deshalb bin ich extra nach Görlitz gefahren dafür:
        Und da die Story so persönlich ist, muss ich die auch erklären:
        Zu sehen ist das Gebäude der Ingenieurschule in der ich einst studiert habe, das kann man da immer noch, heißt nur jetzt Hochschule.
        Dann ist das Gebäude zu sehen, in der einst die Mensa und das Rechenzentrum (wichtiger Ort für uns damals) untergebracht war, zwar steht das Gebäude noch, aber da ist jetzt Kindergarten und Altenheim drin.
        Und das Baugerüst verdeckt die Fassade des Gebäudes in dem ich gewohnt habt – und mehr als die Fassade existiert davon auch nicht mehr – wohnen kann man da also nicht mehr (wäre natürlich schöner gewesen, dass Gerüst wäre schon weg – aber bis dahin ist das Monatsthema rum).
        So sieht man hier den Zahn der Zeit, der in 40 Jahren ganz unterschiedlich zugebissen hat.

        Achja, sw habe ich bewusst gewählt, da ich vor 40 Jahren ausschließlich so fotografiert habe – da erschien es mir unpassend die Erinnerungen plötzlich in bunt zu haben.

        Andy
        imnostalgiemodus

        • #81819

          Das finde ich mega-klasse, Andy!

          Vor allem mit den ganzen Hintergrund-Infos (danke dafür!) hat es noch mehr mehr Bedeutung und damit für mich entsprechend noch mehr Ausdruckskraft!

          Vielen Dank, dass du uns an diesem wichtigen Teil deines Lebens mit den Fotos teilhaben lässt!

          SW finde ich (auch ohne deine frühere Vorliebe dafür)  hier besonders passend!

          Sonnige Grüße,

          Renate

        • #81821

          Eine interessante Geschichte, Andy.
          LG Thomas

        • #81839

          Nu ma nich so bescheiden! Die Story ist doch mehr als knipsen! Immer wieder erstaunlich, wie eindrucksvoll SW-Aufnahmen sein können. Vielleicht sowas wie Reduktion auf’s wesentliche? Kürzlich SW Fotos einer Rolleiflex 35 von einer Afghanistan Reise in den 70ern gesehen, total mitnehmende Bilder .

          SW noch in den 80ern – im eigenen Labor entwickelt?

          • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 1 Woche von XZ-10.
          • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 1 Woche von XZ-10.
          • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 1 Woche von XZ-10.
      • #81825

        Bertha Benz Denkmal, Mannheim. Ohne ihre Pionier-Fernfahrt von Mannheim nach Pforzheim 1888 wäre uns vielleicht einiges an was-auch-immer erspart geblieben, und die Batterietechnik hätte sich u-U. gegen den Verbrenner vielleicht durchgesetzt. Denn das allererste Auto war ein nämlich ein E-Auto (ab 1832). Collage aus der Pen-F.

         

        • #81831

          Ja, sie war sicherlich eine sehr beeindruckende Frau – danke für deine Collage, Falk!

          Finde ich spannend, auch aus so einem Thema eine Zusammenstellung zu basteln.

          Sonnige Grüße,

          Renate

      • #81833

        Rückmeldung auf die Schnelle: Mist! Mir war zwar noch was zum Monatsthema eingefallen, aber das Motiv hat nicht mitgespielt. Die blöden Tulpen sind einfach nicht schnell genug welk geworden. Und sie mit Wasserentzug morden brachte ich nicht übers Herz…

        Welche Fotostory hab ich hier wohl vorgehabt?

      • #81834

        Na, ich vermute mal die Sequenz Geschwindigkeit mit den 5 Längsstreifen … ?
        Aber du hast ja noch bis 23.59 Uhr Zeit umzuplanen …

        • #81835

          Ja genau, mit den 5 Fotos im Hochformat nebeneinander. Ich wollte das Öffnen und Vergehen der Blüten aufzeichnen. Die XZ-10 kann Fotostory nur am Stück, können andere das auch mit Ausschalten zwischendurch? Die E-M5 hat Fotostory nicht, aber Bildbearbeitung ist ja auch zugelassen.

          Ich hab ja schon umgeplant, war aber auf dem Sprung und aufdieschnelle ging’s nicht besser (Blattende im Bildrand und Schatten vermeiden)

          • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 1 Woche von XZ-10. Grund: "Bearbeiten" erst jetzt gesehen
          • #81841

            Das mit “dem am Stück” hat eigentlich dann keine Bedeutung, das kannst du unterbrechen, indem du die Papierkorb-Taste drückst (dann wird dir angezeigt, welches der Bilder du gerade neu aufnehmen und entsprechend einfügen kannst).

            Jedenfalls ist das bei der PEN-F so – probiere einfach mal aus.

            Ich wusste das vorher auch nicht, ich hatte es durch das Bild von Falk oben bemerkt, dass es irgendwie gehen muss. Und habe probiert – und siehe da: mit der normalen Papierkorb-Taste, mit der man in jeder Fotostory das zuletzt aufgenommene Bild neu aufnehmen kann; so geht es bei der Sequenz der 5 Bilder auch).

            Viele Spaß beim Üben,

            Renate

      • #81845

        Hallo ihr Lieben,

        mein Monatsthema-Monat ist nun vorüber, und ich bedanke mich bei allen für ihre Bilder, ihre Kommentare, fürs Ansehen und Lesen, einfach für jede Art der Beteiligung ganz herzlich!

        Mein ganz besonderer Dank gilt vor allem Falk @Olyknipser, der dieses Thema zum einen mit sehr vielen eigenen Bilder bereichert hat, als auch mit vielen Kommentaren und Ideen alles hier mit Leben füllte und auch am Leben hielt – auch an dieser Stelle noch mal ganz vielen lieben Dank dafür!

        Somit wünsche ich mir auch, dass Falk der nächste Monatsthemen-Ernenner und -Begleiter wird!

        … und freue mich ganz besonders, dass Falk meiner Anfrage dazu auch schon zugestimmt hat – danke schön!

        Nun bin ich gespannt auf das nächste Monatsthema und sende euch allen

        sonnige Grüße,

        Renate

    Ansicht von 23 Antwort-Themen
    • Du musst eingeloggt sein, um hier zu antworten.