Bastelanleitung Filterhalter für´s 7-14mm f2.8 Pro

Blog Foren FAQ/Tech Techartikel Bastelanleitung Filterhalter für´s 7-14mm f2.8 Pro

Ansicht von 9 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #63019
      Be_Wa
      Teilnehmer


      Worum geht´s?
      Viele Landschafts-Fotografen wie auch ich verwenden Pol-, Grau- u. Verlaufsfilter, sehr verbreitet sind dabei 100mm Rechteckfilter.
      Dazu ist man jedoch auf Objektive mit Filtergewinde angewiesen, welche das Ansetzen der entsprechenden Filterhalter ermöglichen.

      Nun haben UWW-Objektive in der Regel fest angebaute tulpenförmige Gegenlichtblenden ohne Filtergewinde, welche spezielle eigens angefertigte Filterhalter für das jeweilige Objektiv benötigen, die zudem auf die sehr teuren und auch schweren 150mm Filter basieren. Wenn man wie ich mit vollgepacktem Rucksack, Wechselkleidung und Proviant unterwegs ist, durchaus ein wichtiger Punkt was Gesamtgewicht und Handling angeht, von den Kosten für so ein zusätzliches System ganz zu schweigen vor allem für ein paar wenige Fotos bei denen man auf die 7mm angewiesen ist.
      Eins gleich vorweg, mit 100mm Filtern muss man in der Regel Kompromisse eingehen, insbesondere das Problem der Vignettierung in den ganz kurzen Brennweiten ist ein Thema.

      Es gibt einige Anbieter welche Halter aus dem 3D Drucker anbieten, dann Helge Süß mit seiner Eigenentwicklung, leider gibt es seine qualitativ hochwertige Gußvariante nicht mehr zu kaufen. Dafür ein Alternativprodukt ebenfalls aus dem 3D-Drucker bei Shapeways.

      Ich habe mir von unserm Forumsmitglied Klaus Honig das Model von Logodeckel gekauft, welcher ebenfalls zu den höherwertigen 3D-Drucker Varianten zählt und im Grunde auch gut funktioniert so lange man keinen zweiten Filter einsetzt. Schwachpunkt sind hierbei die nicht fest angebrachten Streifenhalter für das Filterglas, welche nur eingeklickt werden und keine feste definierte Position haben. Zudem haben die Schlitze nicht das sonst übliche Wellenprofil, vermutlich schwer im 3D Druck zu realisieren. Dünne Filter halten gar nicht, meine Haida Filter mit 2mm dickem Glas halten relativ gut. Bei zwei Filtern aber geben sie dem Druck der Glasfilter nach, wodurch diese nicht mehr sicher fixiert werden. Naja und so habe ich auch mein Lehrgeld bezahlt und einen teuren Haida Red Diamond Verlaufsfilter geschrottet. Man muss ständig einen aufmerksamen Blick auf das Setup haben, notfalls nachjustieren oder mit einem zusätzlichen Gummiband nachhelfen, ja es ist on Location, irgendwo auf einem Felsen sitzend und auf die Sonne wartend nicht immer so einfach, dann kommt ein mehrmaliger Objektiv-Wechsel dazu, mit dem Alter wird man auch etwas dusseliger usw. usw.….

      Das war für mich der Anlass nach einer anderen Lösung zu suchen und ich bin nach längerem stöbern auch fündig geworden.

      Es handelt sich streng genommen eigentlich um keine Bastellösung, da sich das Basteln auf´s einkleben eines Moosgummis beschränkt. Alle anderen Komponenten können für kleines Geld fertig gekauft werden und das ist das schöne dabei 😊

      Was braucht man:

      -Universal-Gegenlichtblende Metall 82mm (fittings4you)

      -Kupplungsring 82mm female/female (fittings4you)

      -Filterhalter 100mm von K&F Concept

      -Moosgummi 4mm Stärke

      Die Gesamtkosten belaufen sich auf 50€

      Kompromisse/Stolperfallen?

      Ab ca. 9,5mm geht es langsam mit Vignettierung los.
      Beim Moosgummi ist darauf zu achten, dass dieser flexibel ist und eine gute Klebekraft besitzt. Sonst passiert es beim Aufsetzen, dass die Blende den Moosgummi vor sich herschiebt oder ablöst und Klebereste auf der Geli landen, welche dann mit Kleb-Ex wieder mühsam entfernt werden müssen.

      Sollten andere Filterhalter verwendet werden, ist darauf zu achten das über den gesamten Verlauf ein freier Durchlass über 80mm gewährleistet ist, mein Haida-Filterhalter Pro funktioniert leider nicht, da die Aufnahme für den Polfilter das Nadelöhr darstellt 🙁

      Das ist jetzt mein erster Aufschlag und werde damit mal meine Erfahrungen machen. Alternativ ist dann noch die Modifizierung des Logodeckel Filterhalters eine Option, dazu würde ich andere Streifenhalter fest verbauen, heißt verschrauben. Dies hätte den Vorteil das man fast die gesamte Brennweite nutzen könnte, ich denke das bei ca. 8mm seitlich die Streifenhalter ins Bild kommen werden.

      Alternative zwei, ein Filterhalter welcher einen Durchmesser jenseits 86mm aufweist, hier ist halt die Befestigung/Verbindung mit dem Objektiv die Herausforderung, weil eben die 82mm Blende so schön passt, okay Stepp-Up könnte eventuell funktionieren.

      Ich lade alle herzlich zum konstruktiven mitmachen und Ideen-Austausch ein, vielleicht kennt jemand geeignetere Komponenten oder was auch immer, jeder Tipp ist willkommen.
      Ich werde diesen Post ebenfalls mit Neuigkeiten pflegen sofern es welche gibt.

      Im Nachfolgenden werde ich das ganze mal in Bildern vorstellen.

      LG Bernhard

      • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Wochen, 3 Tage von Be_Wa.
    • #63020
      Be_Wa
      Teilnehmer

      Hier die Metall Sonnenblende 82mm mit bereits aufgeschraubten Kupplungsring sowie dem eingeklebten Moosgummi. Wie oben schon beschrieben ist das einkleben der kritischste Punkt.
      Flexibel/biegsam soll er sein, ca. 4mm dick (leichte Kompression mit eingerechnet), hohe Klebekraft.
      Wichtig ist dabei, egal was man einklebt, es sollte durchgängig verarbeitet werden.
      Ich dacht beim ersten Versuch auch ich mache es ganz schlau und klebe nur Stege in 60 Grad Schritten ein.
      Damit hat mein ein “Scheunen-Tor” für Lecklicht 😉

      Übrigens, wenn man die Blende so aufsetzt, dann lässt sich wunderbar ein Polfilter verwenden, in Kombi mit einem Step-Up Ring und Ultra-Slim Filter sogar geschätzt Vignettierungsfrei.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 3 Tage von Be_Wa.
      • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Tage, 19 Stunden von rwadmin.
    • #63021
      Be_Wa
      Teilnehmer

      Der Kupplungsring mit dem Adapterring des Filterhalters verschraubt, dass ganze wird dann einfach nur noch in den Halter geklickt.

    • #63022
      Be_Wa
      Teilnehmer


      Vorderansicht mit aufgesetztem Adapter.
      Man sieht sehr schön wie die Blende passgenau durch den Adapter flutscht und sich bis zum Anschlag ans Filterglas heranführen lässt.

    • #63023
      Be_Wa
      Teilnehmer

      Seitenansicht mit angebrachten Filtern. Das ganze sitzt wackelfrei, aber noch drehbar.
      Gut ausschauen tut es auch noch finde ich.

    • #63024
      Be_Wa
      Teilnehmer

      Und die Vorderansicht. Wie gesagt sind hier Grau und Verlaufsfilter montiert.

    • #63049
      Be_Wa
      Teilnehmer

      Kleiner Nachtrag:

      Diese Lösung hat einen weiteren großen Vorteil gegenüber den Modellen aus dem 3D Drucker. Der Halter lässt sich drehen und somit auch im Hochformat verwenden 😉

      Dadurch das der Filterhalter jederzeit schnell und werkzeuglos abgekoppelt werden kann, ist er auch problemlos an anderen Objektiven verwendbar, Adapterringe in den Größen 49mm, 52mm, 58mm, 62mm, 67mm, 72mm, 77mm, 82mm gehören zum Lieferumfang und das für 25€.

      Per Step up/down kann man weitere Anpassungen falls notwendig leicht vornehmen.

    • #63056
      Be_Wa
      Teilnehmer

      Die Detailaufnahme des Filterhalters mit eingesetztem 82mm Adapterring.

    • #63066
      Klausihonig
      Teilnehmer

      Hallo Bernhard,

      das ist ja ne detaillierte Bauanleitung! Alle Achtung.

      Ich hab zwischenzeitlich bei Lee einen Adapter aufgetrieben, der auch sehr gut funktioniert. Aber man braucht halt – so wie Du schreibst – in der Tat viel Zeit für solche Aufnahmen.

      Viele Grüße vom Klaus

      • #63067
        Be_Wa
        Teilnehmer

        Servus Klaus,

        bin morgen auf einer Schneeschuh-Wandertour und werde das Teil mal testen. Bis auf die Einschränkung bezüglich Vignettierung funktioniert das ganze sehr gut.
        Ist deine Lee-Lösung für 100mm oder 150mm ausgelegt?
        Wenn 100mm, wie schaut es da mit der Vignettierung aus und was kostet dein Setup?

        Ich habe gestern einen gebrauchten Format-Hitech Filterhalter bei ebay-kleinanzeigen günstig erstanden, diese haben sehr schöne Streifenhalter und vor allem lange Schrauben. Damit möchte ich den Halter von Logodeckel upgraden.
        Ich werde das hier ebenfalls posten sofern es vernünftig funktioniert, muss halt Löcher bohren, aber no risk no fun.

        Schöne Grüße,
        Bernhard

        ps. Dein Profilbild ist so geil 😅👍, Wie die Zeit vergeht 😁

    • #63069
      Klausihonig
      Teilnehmer

      Hallo Bernhard,

      das Lee-Teil ist für 100 mm. Vignettierung gibt es am kurzen Ende, wo genau, müsste ich Mal checken. Hatte es schon länger nicht mehr drauf..

Ansicht von 9 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.