Makroaufnahmen

Datum: 26.03.2008 Uhrzeit: 19:05:17 Edgar Müller Hallo, ich habe mit meiner 330 und einem Olympus Makroopjektiv kein Zuiko Digtal Makroobjektiv sondern mit dem Adapter un einem alten Opjektiv Aufnahmen von Mineralien gemacht. Ich bin auch recht zufrieden mit den Bilder! Macht es Sinn ein neues Zuiko Digital Makroobjektiv zu kaufen. Werden die Bilder damit deutlich besser oder ist das nicht unbedingt notwendig. Es ist mir aufgefallen dass die recht teuer aber auch gesucht sind!! Vielleicht hat jemand von Ihnen Erfahrungen sammeln kö¶nnen und hatte beide Digital und Normal Objektive im vergleichenden Einsatz. Gruß Edgar Müller — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.03.2008 Uhrzeit: 19:17:18 Christian Bartling Hallo Herr Müller, diese Frage ist schwer allgemein zu beantworten. Natürlich kann man mit einem Olympus OM-Systemobjektiv sehr gute Makros machen, insbesondere wenn man mit den Einschränkungen der manuellen Blendenbedienung und Fokussierung zurecht kommt. Wenn Sie mit Ihren Bildern zufrieden sind würde ich bei der Ausrüstung bleiben. Das Zuiko Digital 50mm 2,0 Makro ist allerdings ein Objektiv mit beeindruckender Schärfe und Abbildungsleistung dass m.E. den hohen Preis wert ist. Jedoch sollte man die Qualität des Objektivs für den Erfolg des Bildes nicht überbewerten, ich glaube, dass Licht, Bildkomposition, Perspektive usw. wesentlich bedeutsamer sind. Ob Ihre Bilder mit einem besseren Objektiv noch besser werden kann ich nicht beurteilen, vielleicht haben Sie ja mal die Gelegenheit eines auszuprobieren und sich selbst ein Urteil zu bilden. MfG C. Bartling — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.03.2008 Uhrzeit: 19:49:16 Edgar Müller Hallo, mit dem manuellen scharfstellen besonders bei der E-330 im B-Modus mit 10 fach Lupe komme ich schon klar. Für eine gleichmäßige Ausleutung habe ich mir 2 100 Watt (Energiesparlampen) Tageslichtlampen besorgt. Nun bin ich noch am Überlegen mir eine Lichtbox zu kaufen oder selbst zu bauen und dann die Mineralien die ich fotografiere nicht mehr direkt anzulecuhten sondern die Lampen von außen auf die Lichtbox zu richten. Aber ich habe eben den Eindruck dass die Bilder schärfer sein kö¶nnten. Vielleicht erwarte ich aber auch zuviel? Nachdem ich die Bilder bearbeitet habe, auch in Photoshop nachgeschärft habe sind diese doch schon sehr gut glaube ich zumindest. Ich werde mal versuchen eines hier einzustellen. mal schauen wie das funktioniert. Mal sehen vielleicht ist ja jemand in der Gegend von Saarbrücken der mir das Digitale mal zum testen ausleihen kö¶nnte und dann hätte ich den direkten Vergleich. Gruß Edgar Müller — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.03.2008 Uhrzeit: 20:18:28 Peter Schö¶ler Hallo Edgar, du schreibst, dass du Makroaufnahmen von Mineralien machst. Zwar hat Christian zu Recht beschrieben, wie gut das 50/2,0 ist. Aber der Abbildungmaßstab beträgt 1:2 und das bedeutet 1:1 im Kleinbild. Auszug aus der Oly-Seite: Es beinhaltet eine Vergrö¶ßerung von 1:2 (halbe Lebensgrö¶ße), was einer Bildvergrö¶ßerung äquivalent zur Lebensgrö¶ße (1:1) einer 35mm Film-Kamera entspricht. Ob das für deine Zwecke der richtige Abbildungsmaßstab ist, bezweifle ich. Eine weitere Vergrö¶ßerung erzielt man mit dem Extender EX-25. Es gibt noch ein Makro mit einer Brennweite von 35mm, das ZD 35/3,5, das günstiger ist und ein Abbildungsmaßstab von 1:1 hat. Das bedeutet 2:1 im Kleinbild. Die Schärfe dieses Objektivs soll auch gut sein, wenn auch nicht ganz dem 50er Makro ist. Gruß Peter —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.03.2008 Uhrzeit: 22:29:08 chrissie Vorschlag: in der Fundgrube werden gelegentlich gebrauchte 50/2 angeboten. Ich würde mir eins kaufen und bei Nichtgefallen wieder abstoßen, der Verlust dürfte sich in Grenzen halten. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.03.2008 Uhrzeit: 24:19:02 Edgar Müller Hallo, > du schreibst, dass du Makroaufnahmen von Mineralien machst. > > Ob das für deine Zwecke der richtige Abbildungsmaßstab ist, > bezweifle ich. Eine weitere Vergrö¶ßerung erzielt man mit dem > Extender EX-25. > Gruß Peter Wieso? Ich habe doch nichts über die Grö¶ße der Stücke gesagt, diese sind im Schnitt zwischen 5 und 12 cm groß! Die will ich eigentlich nicht vergrö¶ßern. Oder habe ich da etwas falsch verstanden! Gruß Edgar Müller — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.03.2008 Uhrzeit: 24:20:02 Edgar Müller Das ist eigentlich ein gute Idee, ärgert mich fast dass die nicht von mir ist :-)) Gruß Edgar — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.03.2008 Uhrzeit: 9:27:47 Peter Schö¶ler Hallo Edgar, Am Wed, 26 Mar 2008 23:19:02 +0100 schrieb Edgar Müller: > Ich habe doch nichts über die Grö¶ße der Stücke gesagt, diese sind > im Schnitt zwischen 5 und 12 cm groß! Die will ich eigentlich > nicht vergrö¶ßern. von der Grö¶ße hast du ja nicht geschrieben 😉 Ich ging von den Steinchen” aus aber nun ist es klar. Dann würde auch ein 50/2 0 allein reichen. Gruß Peter” —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.03.2008 Uhrzeit: 17:34:50 chrissie von mir is die auch nicht! — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*