Wer arbeitet mit einem TFT Monitor?

Datum: 06.03.2004 Uhrzeit: 12:52:08 Stefan Hallo! Was sind eure erfahrungen mit TFT Monitore und Bildbearbeitung? Welchen TFT kö¶nnt ihr mir empfählen zur Bildbearbeitung grö¶ße ab 17 Zoll? MFG Stefan — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.03.2004 Uhrzeit: 20:40:00 Deepsteep Hallo Ich stand vor ca. einem Jahr ebenfalls vor der Entscheidung, meinen doch mittlerweile recht betagten CRT zu ersetzen. Ich habe mich für ein Sony TFT aus der X-Serie entschieden. Die meisten TFT-Displays regulieren die Einstellung der Helligkeit über eine Änderung der Stärke der Hintergrundbeleuchtung. Dadurch verschiebt sich unter Umständen der Weisspunkt, was eine Beurteilung/Bearbeitung von Bildern ziemlich erschweren kann. Sony hingegen bietet getrennte Einstellmö¶glichkeiten für Helligkeit und Hintergrundbeleuchtung, was in meinen Augen ein ziemlicher Vorteil zugunsten des Sony-Gerätes war. Darüber hinaus mö¶chte ich nun, nach über einem Jahr, die Eco”-Taste nicht mehr missen. Dadurch habe ich direkten Zugriff auf zwei verschiedene Einstellungen für die Hintergrundbeleuchtung: Tagsüber bei hellen Arbeitsplatz-Lichtbedingungen läuft mein TFT in der Standardeinstellung abends bei etwas geringerem Umgebungslicht drücke ich einfach die “Eco”-Taste und habe auch hier optimale Arbeitsbedingungen. Betrachtungswinkel und Reaktionsgeschwindigkeit sind m.E. auch über jeden Zweifel erhaben. Es mag sein dass diese Geräte ein paar Euro teurer sind aber man sollte nicht vergessen dass ein Display mit Sicherheit eine längerfristige Anschaffung ist die mö¶glicherweise auch den eigenen PC überlebt. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.03.2004 Uhrzeit: 20:40:00 Deepsteep Hallo Ich stand vor ca. einem Jahr ebenfalls vor der Entscheidung, meinen doch mittlerweile recht betagten CRT zu ersetzen. Ich habe mich für ein Sony TFT aus der X-Serie entschieden. Die meisten TFT-Displays regulieren die Einstellung der Helligkeit über eine Änderung der Stärke der Hintergrundbeleuchtung. Dadurch verschiebt sich unter Umständen der Weisspunkt, was eine Beurteilung/Bearbeitung von Bildern ziemlich erschweren kann. Sony hingegen bietet getrennte Einstellmö¶glichkeiten für Helligkeit und Hintergrundbeleuchtung, was in meinen Augen ein ziemlicher Vorteil zugunsten des Sony-Gerätes war. Darüber hinaus mö¶chte ich nun, nach über einem Jahr, die Eco”-Taste nicht mehr missen. Dadurch habe ich direkten Zugriff auf zwei verschiedene Einstellungen für die Hintergrundbeleuchtung: Tagsüber bei hellen Arbeitsplatz-Lichtbedingungen läuft mein TFT in der Standardeinstellung abends bei etwas geringerem Umgebungslicht drücke ich einfach die “Eco”-Taste und habe auch hier optimale Arbeitsbedingungen. Betrachtungswinkel und Reaktionsgeschwindigkeit sind m.E. auch über jeden Zweifel erhaben. Es mag sein dass diese Geräte ein paar Euro teurer sind aber man sollte nicht vergessen dass ein Display mit Sicherheit eine längerfristige Anschaffung ist die mö¶glicherweise auch den eigenen PC überlebt. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.03.2004 Uhrzeit: 20:13:05 Sö¶ren Ahrens Kann ich jetzt nicht wirklich, ich habe selber keinen! Achte aber darauf das Samtron drauf steht und nicht Samsung! In Samtron ist die Samsung Technik eingebaut aber zu einem geringeren Preis angeboten… Du kaufst sozusagen einen Samsung unter falschen Namen. Mußt du mal nen bissl rumgucken was du so brauchst. Vielleicht bei www.guenstiger.de oder so. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2004 Uhrzeit: 9:51:17 Rolf-Christian Müller Helmut Steinauer schrieb: > Hallo Markus > Dieses Display bekomme ich schon um 1800.- Nur wie bekomme ich es > an den PC? Guck mal da, wennste enrlisch kannst: http://guide.apple.com/de/action.lasso Gruß Rolf (RCM) P:S: Da gibts auch Datenblätter und sowas > Helmut — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2004 Uhrzeit: 9:51:17 Rolf-Christian Müller Helmut Steinauer schrieb: > Hallo Markus > Dieses Display bekomme ich schon um 1800.- Nur wie bekomme ich es > an den PC? Guck mal da, wennste enrlisch kannst: http://guide.apple.com/de/action.lasso Gruß Rolf (RCM) P:S: Da gibts auch Datenblätter und sowas > Helmut — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.03.2004 Uhrzeit: 10:35:10 Markus Hallo Helmut, Es gibt ein Adapter von ADC auf DVI oder VGA bei www.drbott.com Grüße Markus — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.03.2004 Uhrzeit: 22:55:11 Otto de Zoete Hallo, seit 16 Monate verwende ich den Sharp LL-T1820-H zur volllster Zufriedenheit: kalibrierbar, Blickwinkelunabhängig, schwarz ist schwarz und weiß ist weiß. Preiskarte Stand Nov. 2002: EUR 1700. Ich habe es nie bereut. Erfahrungsbericht ct Ende 2002 TFT-monitore für Druckvorstufe war sehr positiv. Gute TFT-Monitore sind teuer aber schlagen m.E. dann jede CRT. Viele Grüsse, Otto — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.03.2004 Uhrzeit: 23:29:14 Helmut Steinauer > Rolf-Christian Müller wrote: >> http://guide.apple.com/de/action.lasso Super! Danke. Helmut ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*