Sie sind hier

Bearbeitungsreihenfolge bei zweireihigem HDR

Forums: 
Bild: 

Hallo zusammen,

ich habe vor vom Dortmund U ein zweireihiges HDR Panorama aus 2 x 5 Bilder zu machen. Wenn des Resultat etwas wird, möchte ich es sehr groß, in guter Qualität ausdrucken.

Mir stellt sich nun die Frage, mache ich zuerst 3 Panoramen und aus diesen dann ein HDR oder umgekehrt.

Ich würde mit den folgenden Programmen arbeiten Photomatrix und PanoramaStudio. Die finale Bearbeitung (Beschneiden usw.) mach ich Affinity Photo.

Wenn Ihr hier Erfahrungen oder Tipps hättet, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.

Bild des Benutzers Hermann

Ich halte es für nahezu unmöglich, aus vielen Einzel-Fotos gleichmäßige und dann noch optimale HDRs machen zu können. Ich bin daher der Meinung, zuerst die Panoramas zu stitchen und dann aus dem Ganzen ein HDR zu machen. Gruß, Hermann

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Ich stimme Dir zu, aber wir haben beim letzten Pano-Workshop in Rocksdorf festgestellt, dass es HDR-Software gibt, mit der man die HDR-Parameter eines Stapels auf mehrere HDR-Stapel anwenden kann. Da geht es dann. WENN Panorama Studio überhaupt 32bit-HDRs stitchen kann. Das weiß ich nicht. Hugin kann. AutopanoPro auch, Photoshop eher nicht so gut.

r.w. admin.

Bild des Benutzers pitphotography

Ich hatte das mal mit Hugin so gemacht:
Zuerst die Pano-Reihe mit Korrekturwert 0 stitchen und dabei die Verbindungspunkte abzuspeichern.
Dann die anderen Pano-Reihe mit Korrektur-Wert -2 und +2 mit den gespeicherten Verbindungspunkten stitchen.
Alles als 16 Bit-TIFF zu speichern.

Am Ende mit HDR-Software die Panos zusammen zu rechnen.

Gruß Pit

Fotografie ist meine liebste Freizeitbeschäftigung:-)

Bild des Benutzers Tarnkappe

Mit etwas "Handarbeit" geht es auch mit ICE von Microsoft.

1. Eine Belichtungsreihe in ICE stitchen und speichern. Zusätzlich das Projekt speichern.

2. Die Quellbilder der ersten Belichtungsreihe durch die zweite Belichtungsreihe ersetzen (Ordner und Dateinamen müssen mit der ersten Reihe übereinstimmen).

3. ICE erneut aufrufen und gespeichertes Projekt öffnen und stitchen ......

4. So alle Belichtungsreihen abarbeiten.

5. Die Einzelpanoramen können danach zum HDR verrechnet werden .

Gruß Dieter

Bild des Benutzers MixMax

..mittels Auroa HDR 2019 und auch später mit LUMINAR2018..
..kann man im Stapel die BEA durchführen..
und dabei für alle die gleichen Parameter zur Anwendung bringen, mit hoffentlich gleichförmigen Ergebnissen..
Beste
Grüße
MixMax

Bild des Benutzers Joerg

Hallo zusammen,

vielen Dank schon mal für die Tipps. Ziemlich viel Informationen, die ich am Wochenende mal für mich sortieren und werten muss.
Bei soviel Zuspruch bin ich auf alle Fälle zuversichtlich, dass es ein Lösung gibt, die zu einem guten Resultat führen werden. Ich muss nun aber auch versuchen gute Bilder als Basis zu machen.

Schöne Grüße

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer