Sie sind hier

IPTC-Daten werden wichtig.

Die Olys schreiben von Haus aus keine IPTC-Daten, man muss es ihnen extra sagen, indem man den - vorzugsweise eigenen - Namen in die Copyright-Infos einträgt. Viele machen das, werfen dann aber die IPTC-Daten wieder raus, wenn sie die Bilder ins Netz hochladen.
Da sollte man in Zukunft drauf achten, dass man vielleicht je nach Gusto die EXIFs rauswirft, aber die IPTC-Daten drinlässt,

Es gibt nämlich nun eine Übereinkunft der Fotobranche mit Google, dass Google in der Bildersuche direkt die Copyright-Daten anzeigt, so sie auch im IPTC-Feld hinterlegt sind.

(Danke an den Zauberberg für die Info!)

Kommentare

Bild des Benutzers Gotti

Trotz Spott und Häme habe ich bei meinen Kameras immer den Gotti oder artofgottika hinterlegt..... schon seit ich die Olys habe.... beim SmartPhone (SP) funzt das leider nicht bzw. habe ich die Möglichkeit noch nicht gefunden...

Servus
sagt d' Gotti

Fotografieren sollen andere,
ich fange nur Bilder ein.
https://artofgottika.jimdo.com/

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Warum Spott? Wenn was albern ist, ist das "Calvin Hollywood". Und der wird ja auch nicht rot...

r.w. admin.

Bild des Benutzers Eckhard

Kannitverstaan
..."Und der wird ja auch nicht rot..."

Den Spott verstehe ich nicht.
Bezieht sich das auf "ebbes" in den amerikanischen Netzwerken?

In der persönlichen Begegnung finde ich seine Vorstellung nett und etliche Inszenierungen erstaunlich aufwendig. Auch wenn das keinesfalls meine Stilikone ist - er von der anderen Seite des Hardtwalds hat doch seine Marktnische gefunden.
Oder hab ich Tröte da in der vergangenen Zeit etwas relevantes nicht mitbekommen in meiner Ignoranz der Markt-Netze?

Viele Grüße nach Franken!

Eckhard

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Naja, Wenn Gotti sein Pseudo in seine Bilder reinsetzt, dann finden das offensichtlich manche Leute doof. Oder denken, er würde da einen auf dicke Hose machen oder so. Aber Calvin Hollywood, der ja nicht wirklich so heißt, sondern sich das Pseudo nur zugelegt hat, weil ihm sein bürgerlicher Name zu dröge ist - hat ja auch kein Problem damit, unter Calvin Hollywood aufzutreten und sogar die Wikipedia findet das so geil, dass sie seinen Realnamen verschweigen. Wer wissen will, wie er wirklich heißt, schaut ins deutschen Markenregister nach. Da ist sein Name nämlich als Marke registriert. Also Gotti - leg mal los, Du musst Dein artofgottika auch registrieren lassen.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Eckhard

Naja,
Gotti hat halt wohl so eine Art Jagdschein in Form von Olympus-Ausrüstung und Metz-Blitz, er bezeichnet sich ja als Bilder-Einfänger. So was wie ein digitaler Kammerjäger draussen.
Der Calvin und seine MitarbeiterInnen leben von dieser "Hollywood"-Marken-Masche.
Und ist nicht auch bei Dir das "Reinhard" fast so etwas wie eine Marke. Wenn jemand in den Olympus-Foren ohne Zusatz nur "Reinhard" schreibt, dann ist halt der fränkische Dorfbewohner gemeint. Für mich ist bei CH halt nett, dass es dabei um Hollywood im Nachbardorf handelt.
Aber eigentlich hatte ich nur nachgefragt um zu erfahren, ob sich Deie Anmerkung auf eine Äußerung (so etwas wie vom Mannheimer DJ konnte ich mir nicht vorstellen) von ihm oder oder seine Fotoinszenierungen bezieht. Und in der persönlichen Begegnung fand ich die völlig ok - ist ne andere Generation.
Und bei Musikern, Malern und Schriftstellern sind solche künstlernahmen ja Tradition - zuweilen haben Autoren je nach Sparte des Buches wohl sogar mehrere zugleich benutzt.

In meiner Heiterkeit merke ich noch an, dass selbst bei Olympus die Anmeldung mit "nickname*" möglich ist - wobei unklar bleibt, wofür der Stern steht oder was mit "nickname*" an dieser Stelle überhaupt gemeint ist.

Herzliche Grüße

Eckhard

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

naja, mein "Reinhard" ist halt keine Marke, sondern mein Vorname, den ich lange Zeit ziemlich gehasst habe und ich auch 30 Jahre lang nur mit einem Spitznamen angesprochen wurde. Nur hat halt seinerzeit Franzis sich geweigert, meine Bücher unter meinem Spitznamen rauszubringen....

Und nein, es bezieht sich einfach nur darauf, dass der NAme Calvin Hollywood für mich, der mit Calvin immer Calvin und Hobbes verbindet, einfach nur von beeindruckender Lächerlichkeit ist. Und nach den Aussagen auf seiner Seite ist er mit "Hollywood" auch nicht mehr so glücklich. Aber wenn man mal damit angefangen hat. Und auch CH ist ja eigentlich "HobbyFotograf" wie Gotti. Im wirklichen Leben ist der Mann Lehrer.

Um zurückzukehren zum Thema: Ob man nun artofgottika, Reinhard Wagner oder Calvin Hollywood in die IPTC reinschreibt, ist egal, Hauptsache, es steht was drin. Und albern oder größenwahnsinnig ist das in keinem Fall.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Eckhard

Nö, nicht die Markierung von Hunden meine ich.

Bislang habe ich mit etwas Mühe in die Daten die vollständige Anschrift reingequetscht für den Fall, dass die Kamera irgendwie verschwindet. Und bei der Weitergabe von Gefälligkeitsaufnahmen fürs Internet fand ich immer ärgerlich, dass ich nach dem Lightroom-Export da immer mit dem Exif-Tool zur Bereinigung ran musste, damit da keine Adresse für ungebetene Besucher öffentlich wird.

Hm. Sollte ich jetzt die Adressdaten nur in die Exif schreiben und unter IPTC lediglich als schlichten Künstlernamen "Prinz Lindenthal"?

Als ob ich nicht wichtigeres zu tun hätte. Z. B. die Vorbereitung für 'nen Objektivfilterfreien Light-Painting-Workshop ...

Die Gladiolen und Herbstastern glühen -
Herzliche Grüße

Eckhard

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Schreib nur Deinen Copyright-Namen rein. Oder ne Webadresse. Ne ganze Adresse würde ich da auch nicht reinschreiben. Oder nimm ne Mailadresse. Das ist für ehrliche Finder nett und die Böslinge können Dir bestenfalls Spam schicken.

r.w. admin.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer